vorderes Kreuzband teilweise gerissen. op?

Hallo!

Vor genau 3 Wochen und 2 Tagen bin ich beim Voltigieren blöd gelandet. Also ich bin ins stehen gelandet, leider mit meinem rechten knie nach innen geknickt und ich habe es nur knacken hören. Hatte sehr schmerzen. Am nächsten morgen sind wir dann direkt ins KH gefahren. Röntgen war unauffällig und hat mich somit weiter zum Hausarzt geschickt. Ca. eine Woche dann bei meinem Hausarzt (sportarzt)wiederum ging von nichts schlimmen aus. Er meinte 2 Wochen abwarten und wenn es nicht besser wird, dann MRT. Ich konnte in der zeit nicht gut laufen, es hat sich unstabil angefühlt und konnte mein bein garnicht strecken oder beugen. Es hat direkt in der kniekehle und knie gezogen. Gestern hatte ich ein MRT Termin. Leider kam dabei rum das ich eine starke Prellung vom aufprall im Knie habe und mein vorderes Kreuzband ist aufjedenfall beschädigt. Er konnte nicht zu 100% sehen ob es ganz durch ist. Dennoch meint er das es aber teilweise gerissen ist. Er selber fragte mich noch ob es in den 3 Wochen besser geworden sei, dies verneinte ich. Er selber hatte noch gemeint das in meinem Alter (17), und da ich sportlich aktiv bin eine Op am sinnvollsten wäre. Aber dies müsste der Chirug sich nochmal auf der CD anschauen und mein Hausarzt. Ich merke jetzt noch eine sehr unstabile Haltung, und ich habe immernoch starke schmerzen bei falschen Bewegungen, Strecken oder beugen. Jetzt meine Frage.... meint ihr, eine op ist notwendig?

Danke schonmal im Vorraus!

Gesundheit und Medizin, kreuzbandriss, Sport und Fitness, voltigieren
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Voltigieren