Spricht es für eine Verunsicherung, Verlust Ängste und Eifersucht?

Mir ist etwas ungewöhnliches aufgefallen.
Mein Partner hat mich vor kurzem lauter intime sehr persönliche Fragen gestellt über die Vergangenheit und über die damaligen Beziehungen und andere Dinge.
Wobei ich wirklich keine Probleme hat diese zu beantworten da es für mich keinen Grund gab sie unehrlich zu beantworten.
Die Fragen wurden hintereinander gestellt und ich hab gemerkt das er da kein Ende darin sah um überhaupt aufzuhören.
Ich hab ihn gefragt warum und weswegen er eig. Das auf einmal fragt nach langer Zeit der Beziehung und und wie er auf die ganzen Fragen gekommen iSt und seine Antwort war darauf das er das einfach wissen möchte, ihn interessiert und das einfach ihm diese Frage in den Kopf schießen

Darunter waren auch harmlose fragen dabei wie:
Ob ich von wem mal in den Armen lag. Seit dem wir zusammen waren
Da kamen fragen wie ob ich noch mit meinem Ex Kontakt hätte.
Was ich alles in den Beziehungen gemacht habe.
Ob wenn ich die Möglichkeit hätte die Zeit zurück zu drehen, was ich anders gemacht hätte
Ob ich im Suff etwas getan hätte was ich heute bereue.


Nun ich weiß ja das er Typ Mensch ist der generell neugierig ist, aber das wie vom letzten Mal. So kenne ich ihn überhaupt nicht.
So extrem war das noch nie.
Und ich hab darüber Zeit gehabt nachzudenken und ich weiß nicht ob er mir plötzlich misstraut, plötzlich verunsichert ist gegenüber anderen Männern, ob er plötzliche verlustängste bekommen hat oder eben alles zusammen.
Wobei ich ihm echt keinen Grund geliefert habe. Ich bin immer ehrlich und treu.

Ich kann halt nicht alle fragen hier erwähnen weil sie doch eben sehr intim sind aber vill könnt ihr mir trotzdem sagen ob das in die richtung geht wie ich oben in dieser Frage gestellt habe.
Oder ob ich mir einfach nur was einbilde

Freundschaft, Angst, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, misstrauisch, ungewöhnlich, Verunsicherung
5 Antworten
Hobby Horsing - Meinungen?

Nochmal ich ;).

Ich habe mich in letzter Zeit immer wieder mit dieser Sportart aus Finnland beschäftigt, die sich schlicht "Hobby Horsing" nennt. Es gibt auch schon einige kurzweilige Fragen auf dieser Plattform.

Da es keinen Verein gibt, wollte ich versuchen, sowas mal selbst "privat" zu betreiben. Jedoch fehlt mir gleichzeitig der Mut und das Selbstbewußtsein. so ganz alleine mit einem Steckenpferdchen "loszureiten". Da ich außerdem glaube, dass mein Lebensalter (bin erwachsen) nicht passend ist, wäre das wohl ein weiterer Grund, jemanden blöd anzuschauen. Natürlich könnte ich hier selbst sagen, einfach mal machen, mal sehen, wie die Leute reagieren und wenns man sich zwei oder drei Mal gesehen hat, wird das auch wieder normal wirken.

Jedoch fehlt für eine richtige Vereinsgründung die Mehrzahl an Personen bzw. Interessenten.

Eine Idee, die ich hatte, war mal, das war aber wegen einer anderen Sache, eine Turnhalle einfach anzumieten und einfach dort zu betreiben; jedoch ist es als reine Privatperson faktisch völlig unmöglich, an sowas zu kommen.

Bleibt also nur noch ruhige Gebiete, wie ländliche Gegenden, Wälder, Wiesen oder wirklich eine Reithalle bzw. ein Reitplatz.

Spontan beim Schreiben fällt mir nämlich ein, warum sich nicht quasi mit 'nem echten Pferd messen und, zumindest was möglich ist, einen Sprung über ein Hindernis bzw. Cavaletti-Stangen wagen oder ein wenig Dressur einbeziehen? Sind ja beides Disziplinen, die es auf entsprechenden Turnieren (auf beiderlei Seiten!) gibt.

Obwohl ich Dressurlektionen interessanter fände. Wirkt wie ein schlichter Tanz, der hochkonzentriert ausgeführt wird.

Nun interessiert mich, wie seht ihr das?

Einfach alleine losziehen und (so)was machen? Sich den Mut zusammennehmen und in einem echten Reitverein nachfragen, ob man in der Reithalle, wenn nichts los ist, Hobby Horsing alleine oder mit echtem Pferd nebenbei/neben her reitend mit echten Reiter obendrauf, praktizieren könnte?

Oder habt ihr da eine ganz andere Meinung zu und sagt euch, was für'n Schwachsinn?

Pferde, Hobby, steckenpferd, ungewöhnlich
5 Antworten
Weiße Gestalt mit Zylinder und Mantel nachts in meinem Zimmer?

Hey erstmal,

ich weiß nicht recht was ich darunter verstehen soll oder was ich da gesehen habe aber mir ist vorhin etwas merkwürdiges passiert und seit dem kann ich irgendwie nicht mehr einschlafen.

Es war denke ich mal viertel vor 4 Uhr morgens und ich kann fest sagen dass ich nicht geträumt habe. Jedenfalls habe ich vor meinem Bett noch einen Bücherschrank stehen, vor welchem ich heute ganz deutlich eine Schattegestalt sehen konnte. Ich wusste, dass ich nicht Geträumt habe, aber real kam es mir auch nicht vor, eher so ein Mittelding.

Die Gestalt konnte ich als einen Mann mit langem weißen Mantel und einem weißen Zylinder wahrnehmen. Sie war schattig und verschwommen, es war blasses weiß, sprich man könnte schon sagen die Gestalt war fast durchsichtig.

jedenfalls war das schlimme daran, dass die Gestalt sich erst auf mich zu bewegt hat, und dann plötzlich halt gemacht hat und Richtung Nebenzimmer „ging“, ich habe nämlich noch ein zweites Zimmer, wobei man den Eingang in dieses vom Bett aus gut sieht. Jedenfalls bin ich aufgesprungen und habe das Licht angemacht, doch dort, wo die Gestalt vorher verharrte, war nichts mehr. Ich traute mich auch nicht nachzusehen und liege jetzt seit 2 1/2 Stunden wach. In dem Moment war ich so paralysiert und habe auch schon Berichte von einem schwarzen Mann gehört, aber das kann ich ja in diesem Falle ausschließen, oder? In meinem Fall ist die Gestalt nämlich definitiv weiß gewesen, auch wenn die Kleidung 100% auf den schwarzen Mann zu trifft .

Ich weiß überhaupt nicht was ich davon halten soll, da ich an sich ein Mensch bin, der an übernatürliche Dinge glaubt und nicht der Meinung ist, dass dies eine Einbildung war.

Habt ihr vielleicht irgendwelche Theorien ob das vielleicht doch mit dem schwarzen Mann oder ähnlichem zu tun hat? Oder hatte das jemand vielleicht auch schon mal?

Ich werde aus der Sache nicht schlau, da es definitiv kein Traum und keine Einbildung war, da ich diese Gestalt zuvor noch nie so deutlich gesehen habe mit Klaren Umrissen von Hut und Mantel.

Danke schon mal im Voraus!

Traum, Legende, Mythen, Übernatürliches, schwarzer mann, ungewöhnlich
4 Antworten
Vater, Alkoholiker, Raucher - seine Gesundheit hat sich stark verschlechtert. Hilfe?

Hallo zusammen,

Ich weiss nicht so recht weiter und dachte ich versuch es mal hier..

Mein Vater, 52, starker Raucher & alkoholiker (quartalstrinker) hat seit 1 monat sehr starkes husten bekommen. Es ist eher ein reizhusten..dabei hatte er aber vorher KEINE Erkältung oder so.. Er hustet ununterbrochen. Neulich War er beim Arzt und hat ein inhalierding bekommen. Es ist besser geworden aber nixht weg.

Zudem hat er durch das husten starke stechen am hinterkopf, fühlt sich sehr schlapp und schläft seeehr viel für seine verhältnisse.

Ihr müsst wissen, mein Vater schläft normalerweise sehr sehr wenig. 3-4 std am tag maximal. Und das wirklich jahrelang. Nun schläft er aufeinmal 8-11 std.

Das macht ihm sogar angst.

das Ding ist er ist seit Jahren arbeitslos.. liegt ganzen tag auf der Couch und macht nichts. Ich weiss nicht was ihn aufeinmal so müde macht.

Zum Krankenhaus will er nicht. Ich befürchte dass er Angst hat dass er vllt eine schlimme Krankheit hat..

Wisst ihr vielleicht was das für Symptome sein könnten ? Ich weiss das hier keiner eine Diagnose oder so geben kann. Natürlich nicht, aber vlt kennt jmd solche Symptome oder hat etwas ähnliches erlebt.

Ich fahre aber diese Woche noch mit ihm ins Krankenhaus, komme was wolle.

Danke für eure Hilfe, das zerbricht mir wirklich den kopf.

Gesundheit, krank, Alkohol, Vater, alkoholiker, Raucher, ungewöhnlich
7 Antworten
Könnt ihr die Lichtstrahlen einer Lampe sehen?

Ich weiß ich werde sobald ich diese Frage poste,zum kompletten Psycho gemacht aber die Frage ist es Wert.

Ich hab mit 8 Jahren festgestellt das ich "Unscharf sehen kann"und zwar kennt ihr das doch bestimmt wenn ihr euer Finger vor euren Augen hält und somit den Hintergrund Unscharf sieht,ich dagegen(nicht nur ich,hab auch einige Freunde darauf angesprochen die das auch können)kann einfach wie und wann ich will einfach so sehen als ob ich eine sehr starke Brille bräuchte,dennoch sehe ich normal sehr scharf gegenüber anderen.

Doch das war eigentlich nicht meine Frage.Ich bin mittlerweile 15 und ich hab bemerkt das wenn ich auf eine Lampe,die Sonne,oder sonstige (starke) Lichtquellen schaue und dabei meine Augen etwas zudrücke oder eben "Unscharf" schaue,ich die Lichstrahlen der jeweiligen Lichtquelle sehen kann,desto fester ich meine Augen zudrücke oder Unschärfer sehe,Umso größer und länger wird dieser Lichtstrahl..Das ist vergleichsbar mit einem Sonnenstrahl auf einem Kinderfoto,wo die Sonne noch mit einem Gesicht gezeichnet wurde und vielen Sonnenstrahlen.

Ich wollte eigentlich nur wissen,ob es hier Leute gibt die sowas auch kennen oder vielleicht sogar wissen was das genau ist,falls es euch hilft ich bin eigentlich relativ außergewöhnlich was meine Augen betrifft,ich kann sachen mit meinen Augen machen,die nicht grad jeder zweite angeboren bekommt(stark Vibrieren/zittern mit den Pupillen,sehr schnell von links nach rechts schauen,unscharf sehen,lichtstrahlen erkennen,innerhalb wenigen Sekunden um die 20 Gegenstände anschauen).

Bitte denkt nicht gleich das ich ein kranker Psycho bin der irgendwo eingesperrt gehört.Immerhin behaupte ich ja nicht das ich einen Elefanten aus meinem Hut zaubern kann.Hoffe ihr könnt mir helfen;)

Augen, Licht, ungewöhnlich, unscharf sehen, augen zittern
3 Antworten
Ich habe einem Mädchen das Herz gebrochen - ich fühle mich schlecht, wie soll ich damit umgehen?

Hallo,

am vergangen Freitag ist mir etwas passiert, worauf ich absolut nicht gefasst war. Meine Reaktion hat anscheinend viel Leid ausgelöst, weshalb ich mich richtig schlecht fühle.

Schon immer war ich so etwas wie der Nerd in der Klasse, auch wenn ich die Bezeichnung ungern verwende, aber sie trifft es wohl am besten. Meine Klassenkollegen meinen, ich wäre aufgrund meiner Interessen an der Wissenschaft und meines Aussehens „abnormal“. Dies ließen sie mich auch regelmäßig spüren, zum Glück kann ich jetzt das Präteritum verwenden, denn es hat in der letzten Zeit aus unerklärlichen Gründen aufgehört. Ich werde weitgehend ignoriert, aber wenigstens nicht mehr aktiv gemobbt. So viel zur Vorgeschichte, ausführlicher möchte ich es wirklich nicht gestalten.

Am Freitag fragte mich ein Mädchen, nennen wir es einmal Anna, ob ich einen Radiergummi hätte. Anna gehörte auch zu jenem Kreis der Mobber. So drehte ich mich um und gab ihr den Radiergummi, doch dieser war nur ein Vorwand, wie ich sogleich feststellen durfte. Anna schaute mir tief in die Augen und wie aus heiterem Himmel sagte sie: „Ich habe mich in dich verliebt“. Das hat mich wirklich umgehauen, diese magische Worten, ausgesprochen von einem der beliebtesten Mädchen der ganzen Schule, gerichtet an den Klassennerd. Die sonst so laute Klasse verstummte, es herrschte Totenstille. Nur ich konnte diese brechen. Lange musste ich überlegen, um meine Antwort in adäquate Worte zu fassen. Endlich ergriff ich das Wort:“Das überrascht mich ehrlich gesagt. Ich möchte nicht nachtragend sein, ich gehe mit dir ganz normal um, wie mit jedem anderen Menschen. Allerdings kann ich niemals mit dir eine innige Bindung eingehen, dafür hast du mich zu sehr verletzt. Das ist für mich kein passendes Fundament für eine Liebe, es geht einfach nicht.“

Meine Worte brachten das Mädchen zum Weinen, den ganzen restlichen Schultag lang. Ich fühle mich so schlecht, dass ich einfach nicht einschlafen kann und diese Frage stellen muss. Wie soll ich mich am nächsten Schultag verhalten? Soll ich vielleicht noch einmal mit dem Mädchen reden? Darüberhinaus habe ich jetzt fast wieder die ganze Klasse gegen mich, ich weiß einfach nicht weiter. Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

Liebe, Mobbing, Schule, Mädchen, Liebeskummer, Klasse, ungewöhnlich
21 Antworten
ungewöhnlich viele Spinnen im Hau

Hallo an alle,

Fragen über Spinnen gibt es hier bereits viele, ich hoffe der/die ein oder andere hat dennoch eine hilfreiche und ernst gemeinte Antwort parat. Es geht darum, dass mein Mann und ich letztes Jahr im Mai in ein Reihenmittelhaus mit 160qm plus Keller und Garten gezogen sind. Mittlerweile haben wir fast alles renoviert und auch den Garten komplett geleert um ihn neu anzulegen. Das Haus stammt ursprünglich aus den 60ern. Letztes Jahr im Herbst sowie in den letzten paar Wochen finden wir abends ab ca 22 Uhr regelmäßig dicke schwarze Hausspinnen im Treppenhaus, im EG und im 1. Stock vor. Letzte Woche waren es sogar gleich mal 3 an einem Abend! Wir lassen weder die Fenster lange zum Lüften geöffnet noch haben wir bisher viele Möbel im Haus. Und wir putzen bzw staubsaugen wöchentlich 1-3 mal. Wir sind beide berufstätig und nur abends bzw am Wochenende zu Hause. Ich verstehe durchaus, dass die Tiere ihren Nutzen haben und nicht schädlich sind, gegen Weberknechte und so habe ich auch gar nichts, aber diese großen Viecher sind schon sehr eklig. Man soll sich ja in seinem Heim auch wohlfühlen und nicht jeden Abend voller Panik den Gang ins Treppenhaus und Schlafzimmer antreten... Hat jemand eine Vermutung wieso diese Tiere so inflationär bei uns vor kommen? Ich bin mir sicher, dass es nicht normal ist im Schnitt 3 so große Monster pro Woche vorzufinden. Wir haben auch kein Feuerholz im Garten und wohnen nicht am Wald. Gibt es irgendwas (keine Chemiekeule) das die Tiere abhält?

Danke und beste Grüsse

Spinnen, ungewöhnlich
1 Antwort
Junge hat einen ungewöhnlichen Fetisch

Hallo Community!

Ich habe vor einigen Wochen jemanden kennen gelernt. Wir sind uns zuvor noch nicht begegnet und haben bisher nur geschrieben. Jedenfalls erzählte er mir das er einen ungewöhnlichen Fetisch hat. Er findet weibliche Füße sehr erotisch und deswegen immer nur Abfuhren bekommen und von daher bisher nie eine Freundin gehabt. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, denn jetzt vom lesen her fand ich es ungewöhnlich, ja. Aber ich bin ein Mensch der Menschen akzeptiert so wie sie sind. Oft merke ich dass er das Verlangen dazu hat mit mir darüber zu reden, was aber für mich nicht schlimm ist. Ich bin offen und er findet es toll das ich da so gut mit ihm drüber reden kann.

Vor ein paar Wochen fragte er mich nach einem ersten Treffen und fragte direkt danach ob er dann an meine Füße könnte. Ich war total erschrocken und hab ihm gesagt das ich es für Viel zu früh hielt. Zu dem Treffen kam es aus Zeitgründen bei mir nicht, wobei ich zugeben das ich angst hab dass er mich nur dafür benutzen will.

Er erzählte dass dieses Verlangen nach Füße manchmal mitten im Unterricht herrscht. Kennt sich damit jemand aus?

Mir ist das irgendwie unangenehm das zu fragen. Kriegen diejenigen dann eine richtige Erektion wenn sie sich an Füßen hermachen?

Ich habe da irgendwie keine genaue Vorstellung darunter und will mich da vorher informieren damit ich näher kein Schock kriege.

Fetisch, Füße, ungewöhnlich
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ungewöhnlich

Freund Mutprobe nackt

13 Antworten

Suche Animes mit Liebe zwischen Geschwistern (am betsen Hetero)

14 Antworten

warum schwitze ich obwohl mir kalt ist?

9 Antworten

Was könnte das für ein Knubbel sein?

5 Antworten

Praktikums Vorschläge?

4 Antworten

Freundin gibt Milch beim Akt?

9 Antworten

Wieso brauchen Jungs immer so lange um zu antworten?

23 Antworten

Hilfe! Meine Katze sieht Geister!

11 Antworten

Pupsen eigentlich auch schöne Frauen?

7 Antworten

Ungewöhnlich - Neue und gute Antworten