Soll ich den Busfahrer anzeigen?

Hey, ich wollte mal fragen ob man so was zur Anzeige bringen kann: 

Ich bin heute nach der Arbeit in den Bus gestiegen und wollte meine Fahrkarte bezahlen - hab gesagt welche ich will, aber der Busfahrer meinte dann, etwas von wegen: "gehen Sie durch damit es schneller geht". Ich hab angenommen, dass seine Kasse kaputt sei und ich einfach durchlaufen soll, also bin ich weiter gelaufen. Was hätte das denn sonst bedeuten sollen? 

Da wurde er schon lauter und meinte, ich muss bezahlen, was ich ja auch wollte bevor er meinte ich soll weiter gehen. Ich meinte zu ihm, er hätte sich unglücklich ausgedrückt und wollte ihm einen 5 Euro Schein hin halten. Diesen hat er nicht in die Hand genommen und so ist er mir aus der Hand auf sein "Pult" gerutscht. In dem Moment beginnt er mich als "asoziales Pack" zu betiteln und herum zu brüllen wie wenig Anstand wir hier hätten. 

Ich hab mich dann, nachdem ich meine Karte bekommen habe, auf einen Platz gesetzt. Aber es ging noch weiter. Erst hat er den Jugendlichen, der beim Einsteigen hinter mir stand angebrüllt, warum er denn so grinsen würde und dann hat er sich noch mal an mich gerichtet und gesagt in seinem Land würde man Menschen wie mich verprügeln und ich hätte schon längst eine Faust von ihm abbekommen, weil ich so asozial bin.

Ich hab bis dahin nichts gesagt, ausser welche Karte ich will und dass er sich unglücklich ausgedrückt hat. 

Ich hätte auch einen Zeugen für die ganze Sache. 

Wäre es möglich den Namen von diesem Mann heraus zu finden und ihn wegen solchen Äußerungen anzuzeigen?

Recht, Anzeige, busfahrer, Rechtslage
3 Antworten
Zwei mal ungewollt schwanger. Was nun?

 Hey, ich hab leider ein belastendes Anliegen. Im Juni diesen Jahres habe ich bemerkt dass ich schwanger bin. Ich habe da kürzlich die Pille abgesetzt, wegen einer Thrombosegefahr und habe mit Kondomen verhütet, bis ich mich für eine neue Verhütungsmethode entschieden habe. Dann hab ich bemerkt dass ich schwanger bin. Da ich mich nicht im Stande fühle ein Kind groß zu ziehen und ihm ein schönes Leben zu bieten habe ich mich entschlossen eine Abtreibung durchführen zu lassen.

Danach wollte ich mir direkt eine Kupferspirale einsetzen lassen. Mein Arzt meinte aber, nachdem ich bei der Ausschabung war, dass wir warten müseen bis ich meine Periode bekomme. Also habe ich gewartet. Im Oktober habe ich meine erste Periode bekommen, konnte aber nicht zum Arzt, da ich mit meinem Betrieb auf einer Fortbildung war. Im November war ich zur Zeit meiner Periode im bereits gebuchten Urlaub. Also wollte ich es diesen Monat in Angriff nehmen mir die Kupferspirale einsetzen zu lassen. Bis dahin haben wir weiterhin mit Kondom verhütet. Und jetzt hätte ich heute meine Periode bekommen sollen, aber sie ist nicht da. Ich bin am verzweifeln. Mir ist schlecht, und ich weiß nicht ob das psychosomatisch ist oder wirklich ein Anzeichen einer erneuten Schwangerschaft. Natürlich werde ich einen Test machen und direkt zum Arzt gehen. Aber ich wollte mich erkundigen wie das mit einer 2. Abtreibung im Jahr ist und ob ich auch schon vor dem Arzttermin zur Konfliktberatung gehen kann damit ich so schnell wie möglich abtreiben kannund ob ich auch zu einem anderen Arzt gehen kann. Mir ist ds ziemlich unangenehm. Ich hab ja beide Male verhütet und es ist wohl immer schief gegangen.

Kinder, Schwangerschaft, Abtreibung, Sex, Gesundheit und Medizin, schwanger
16 Antworten
Chronische Krankheit was ist es, wie bekämpfen?

Hallo,

ich hab mich schon oft deswegen zu Wort gemeldet aber hoffe immer auf iregndjemanden der mir weiterhelfen kann, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß und so absolut nicht mehr leben will/kann. Es ist einfach zu anstrengend.

Seit fast 4 Jahren habe ich nach einer Erkältung folgende Probleme:

Meine Nase produziert zu viel Schleim, der nicht richtig ablaufen kann und mir - vor allem nachts - den Rachen hinunter läuft. Morgens muss ich deswegen ständig würgen und husten, da der Schleim weder durch die Nase, noch durchs abhusten abfliesen kann. Also krampft sich mein ganzer Körper zusammen und würgt den Schleim hervor, ich kann das nicht kontrollieren, es passiert einfach. Dabei wird mir meistens extrem heiß und ich fange das Schwitzen an. Das was ich dann heraus würge ist meist nur Schleim. Mal durchsichtig, mal gelblich, mal weiß-schaumig. Ab und an habe ich aber auch das Gefühl dass durch den Schleim mein Essen nicht in den Magen gelangen kann und das zerkaute Essen teilweise mit raus kommt. Ab und an ist auch Magensäure dabei.

Seit dieser Zeit habe ich sehr häufig Erkältungen, aber auch oft das Gefühl dass mein Magen Magensäure verliert, da es oft um meinen Magen herum brennt, manchmal brennt es auch unter meinen rippen.

Außerdem habe ich die ganze Zeit ein Kloß-Gefühl im Hals, ich nehme an dass das der Schleim ist. Deswegen schlucke ich total komisch, es ist echt anstrengend. Mundgeruch habe ich seitdem auch.

Ich war jetzt schon bei unterschiedlichsten Ärzten und keiner konnte mir helfen. Die meisten haben mein Problem nicht einmal verstanden. Es wurde zwar eine Magen/Darmspiegelung gemacht, aber ohne Befund. Beim HNO-Arzt war auch alles ok, bis auf Nasenpolypen im linken Nasenloch, die durch den vielen Schleim entstanden sind. Die sollen nun erstmal mit Salzspülungen behandelt werden und wenn sie nicht weggehen müssen sie operiert werden.

Kann mir bitte irgendjemand helfen bzw. sagen was ich noch tun kann? Ich weiß einfach nicht weiter und ich will ehrlich gesagt so auch nicht mehr weiter leben.

Vielleicht nochmal so ein paar allgemeine Infos: Ich bin 23, weiblich, habe schon seit ich 15/16 bin Probleme mit meinem Magen/Darm (häufig Durchfall, auch in Stressituationen, selten auch mal Verstopfung)

Krankheit, Gesundheit und Medizin, Nase, Reflux, Schleim, Chronisch, Speiseröhre, würgen
4 Antworten