Augenkontakt in der Psychotherapie?

Hallo zusammen,

warum fällt es Menschen schwer, die frühkindliche Traumata ( Gewalt) von Eltern erlebt haben Augenkontakt/ Blickkontakt in der Psychotherapie zu halten, wenn sie in ihrer Kindheit keine Nähe erfahren haben. Oder wenn der Kontakt in der Kindheit fehlte, der in der Therapie entsteht. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine. Ich mache gerade eine Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie-+ Traumatherapie. In der Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist es ja so, dass PsychotherapeutenInnen warten und Raum für Gefühle und Gedanken geben. Demnach entsteht meistens auch Stille.

Und man wird auch angeschaut, auch wenn man nichts sagt. Es fällt mir schwer, das zuzulassen und auszuhalten und sage dann etwas ( dass es mir schwer fällt/ das unangenehm ist)ich unterbreche das meistens. Ich muss mich dann ablenken. Wir haben diese Woche geschaut, woran das liegt. Und meine Therapeutin wollte genauer wissen, warum es mir so schwer fällt es auszuhalten. Und dann habe ich erstmal gewartet. Meistens wenn ich dann überlege und dabei nichts sage, diese Stille zulasse, kommt ein Gedanke. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich in der Kindheit fast/ bis gar keine Nähe erfahren habe und dieser Kontakt gefehlt hat.

Ich finde die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sehr interessant und glaube, dass ich davon sehr profitieren werde. Es geht ja in dieser Therapieform viel um Beziehung und innere Konflikte, frühkindliche Erfahrungen, die man gemacht hat.

Ich freue mich über Antworten und den Austausch.

Liebe Grüße

Schule, Angst, Gefühle, Beziehung, Gewalt, Psychologie, Analyse, Bindung, Kindheit, Liebe und Beziehung, Psychotherapie, Tiefenpsychologie, Traumatherapie, Übertragung, Verhaltenstherapie, Augenkontakt, Inneres Kind, Kindheitserinnerungen, traumatisiert
7 Antworten
tightvncserver?

also ich habe auf meinem Linux Tightvncserver installiert und frage jetzt hier weil ich echt keine Ahnung was ich noch machen soll!

wenn ich ihn starten will kommt folgende Fehlermeldung:

user@random: tightvncserver
Couldn't start Xtightvnc; trying default font path.
Please set correct fontPath in the tightvncserver script.
Couldn't start Xtightvnc process.

23/01/20 19:44:58 Xvnc version TightVNC-1.3.9 23/01/20 19:44:58 Copyright (C) 2000-2007 TightVNC Group 23/01/20 19:44:58 Copyright (C) 1999 AT&T Laboratories Cambridge 23/01/20 19:44:58 All Rights Reserved. 23/01/20 19:44:58 See http://www.tightvnc.com/ for information on TightVNC 23/01/20 19:44:58 Desktop name 'X' (kali:1) 23/01/20 19:44:58 Protocol versions supported: 3.3, 3.7, 3.8, 3.7t, 3.8t 23/01/20 19:44:58 Listening for VNC connections on TCP port 5901

Fatal server error: could not open default font 'fixed' 23/01/20 19:44:59 Xvnc version TightVNC-1.3.9 23/01/20 19:44:59 Copyright (C) 2000-2007 TightVNC Group 23/01/20 19:44:59 Copyright (C) 1999 AT&T Laboratories Cambridge 23/01/20 19:44:59 All Rights Reserved. 23/01/20 19:44:59 See http://www.tightvnc.com/ for information on TightVNC 23/01/20 19:44:59 Desktop name 'X' (kali:1) 23/01/20 19:44:59 Protocol versions supported: 3.3, 3.7, 3.8, 3.7t, 3.8t 23/01/20 19:44:59 Listening for VNC connections on TCP port 5901 Font directory '/usr/share/fonts/X11/Speedo/' not found - ignoring

Fatal server error:
could not open default font 'fixed'

PC, Computer, Linux, Bildschirm, Programmierung, Übertragung
2 Antworten
Wo sind die sogenannten "mobilen" Netze abzuhandeln?

Als ein Smartphone-Besitzer frage ich mich seit der Einrichtung desselben an meinem PC über die Mittel Bluetooth und Wifi in der Netzwerk-Steuerung sowie im Charmes-Bereich meines Windows 8 Betriebssystemes, wo sich derartige Netzwerke eigentlich grundlegend ersteinmal abhandeln lassen müssen, damit diese überhaupt bis in den privaten, also Wohnbereich vordringen dürfen.

Es gibt Dreierlei zu Unterscheiden:

  1. WLAN: Gilt als verträglich und unterliegt einer besonderen Norm für den häuslichen Gebrauch, ist daher an einem Router von heutzutage als hinzuschaltbare Netzwerkform über einen WLAN-Knopf bereits üblich.
  2. Bluetoooth: Funknetzwerk der absonderlichen Geräte-Klassen, sorgt für Connectivity und Geräte-Stummschaltung für Störungsfreiheit. Zu finden als Option, z.B. an Mini-Kompakt-Anlagen für Koppelungsvorgänge, oder auch an neueren PC's als vorgerichtete und immer schon veraltete Form, einen Funknetzwerk-Betrieb (kurzfristig) erzeugen zu können, also bsp.w. um damit Geräte für Ausschlüsse aus bestehenden Kabel-Netzwerken in einer software-mäßigen Registrierung erfassen zu können. Auch in moderneren Autos zu finden, dort um Smartphones oder auch externe Navis koppeln zu können.
  3. WiFi: "Wireless Fidelity", abgeleitet aus dem Musik-Bereich und von HiFi-Anlagen, also dem "High Fidelity". Dies ist die stärkste Form von Funknetzwerk, eher als Noch-Satelliten-Netzwerk zu bezeichnen, zu finden in (entfernteren) Geräte-Klassen, also ansich den haus-intern unüblichen wie Smartphones... sofern jedenfalls nicht ein häuslicher Betrieb für ein solches eingerichtet wurde und es daher als Standard-Gerät im Haushalt aufzufassen sein soll.

Es geht prinzipiell bloß um den letztgenannten Punkt. Ein Smartphone, dass im Haushalt ordentlich funktionieren und angebunden sein soll, muss auf alle hier genannten Optionen dazu eingehen, erfordert daher, dass die WLAN-Bedingungen in Sachen Verträglichkeit des Gerätes - nach demselbigen - über Umwege durch den Nutzer erzeugt werden können bzw. konnten, damit dieses danach nicht juckt oder piesackt, also tatsächlich der Norm gerecht wird. Dies wiederum erfordert jedoch, dass noch-satelliten-bedingte Übertragungsmöglichkeiten in den mobilen Netzen abgefangen und umgewandelt werden, sodass erst daraus die alte Bluetooth-Tauglichkeit entsteht. Diese Netzwerke müssen daraufhin ihrerseits bis in den häuslichen WLAN-Bereich herunter wandeln, damit erst ab einem solchen Zeitpunkt eine Übermittelung an die Haushalte in den Wohnbereichen geschieht.

Man muss daher speziell ausgewiesene Areale für deratiges adressieren und sich mit den Gebietsverhältnissen bis zu den Wohngebieten abstimmen. Große Unternehmen wie "OBI" mit speziellen Werbemasten auf großen Plätzen bsp.w. bieten sich dazu an und verdienen daran. Sie halten selbst die Autobahnen frei von Übermäßigkeiten dieser Art und sind daher als eine erste Maßgabe zu verstehen.

Computer, wohnen, Technik, Netzwerk, normen, Technologie, Übertragung, Verträglichkeit
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Übertragung