Fuss tut beim Auftreten und stehen weh?

Mein linker Fuß tut seid genau einer Woche weh. Es hat sich zwar nicht Verschlechtert aber auch nicht verbessert. So weit ich mich erinnern kann habe ich nichts belastendes für meinen Fuss getan oder könnte überhaupt Gründe für meine Fussschmerzen finden. Da ich aber diese Woche Montag angefangen habe im Krankenhaus zu arbeiten fällt mir das Schwer am Stehen zu bleiben oder zu laufen.

Was ich bemerkt habe ist das es besonders weh tut wenn ich plötzlich nach einer Sitzpause anfange wieder aufzustehen. Aber nach einem längerem Zeitraum wenn ich laufe kann ich schon normal laufen mit leichten Schmerzen. Durch Schicht Umstellungen hatte ich nie die Zeit gehabt mir einem Termin beim Orthopäden zu machen. Werde ich aber noch am Montag hoffentlich machen. Meine Frage wäre Kennt sich jemand in dem Bereich aus? Was könnte die Ursache dafür sein? Besonders morgens tut es beim Auftreten weh und kann da überhaupt nicht mal richtig laufen doch trotzdem ist es erträglich. Ich möchte auch keine Pause einlegen da mein Team mich im Krankenhaus sehr braucht momentan und erst am Montag erst richtig angefangen habe und es richtig blöd wäre wenn ich mich schon direkt krank melde..:( ich weiss das man nur ahnen könnte was das sein kann doch trotzdem würde ich mich gerne Beruhigen und wissen was ich ungefähr haben könnte. Die Stelle die ungefähr schmerzt habe ich auf dem Bild mit rot markiert Tut mir leid für meine Grammatik Fehler.

Medizin Arbeit Schmerzen Füße Beine Anatomie Gesundheit und Medizin Heilung Krankenhaus Naturheilkunde Orthopäde Sprunggelenk
4 Antworten
langwierige Probleme mit dem Sprunggelenk/Band?

Guten Tag, ich habe seit ca. 1 Monat Probleme mit meinem Sprunggelenk bzw. ich vermute mit einem Band. Das ganze hat angefangen mit einem Schlag den ich beim Fußball spielen ab bekommen habe. Ich konnte mit mäßigen Schmerzen weiter spielen, die Schmerzen wurden dann auf dem Nachhauseweg immer schlimmer. Am nächsten Tag waren Sie am Höhepunkt, ich konnte nicht mehr laufen. Die Schmerzen waren für mich nicht richtig lokalisierbar. Am folgenden Tag, bin ich dann zum Arzt, er meinte es wäre nichts gebrochen und auch sonst alles in Ordnung, es wäre vermutlich lediglich ein Bluterguss der sich unterhalb des Knöchels befindet. (Das Gelenk wurde auch geröntgt) Er empfahl mir ruhig stellen, kühlen und eincremen. Das tat ich auch und es wurde tatsächlich von Tag zu Tag besser. Lediglich in bestimmten Bewegungen hatte ich dann noch Schmerzen, nach ca. 3 Wochen spielte ich dann das erste mal wieder Fußball. Es ging eigentlich ganz gut, ich hatte noch leichte Schmerzen, als ich dann aber einen Vollspann Schuss abgab ist es wieder in meinen Fuß herein gefahren und ich hatte starke Schmerzen und musste mich setzen. Nach ca. 5 Minuten ging es wieder. Die Übung bei der man den Fuß nach hinten zum Gesäß dehnt, löst den Schmerz in voller Stärke aus, ich kann die Dehnungsübung nicht vollständig ausführen. Ich weiß nur nicht welches Band daher betroffen ist und bin mir nun unsicher ob ich noch einmal zu meinem Arzt gehen soll, da ich denke das er mir eine falsche Diagnose gestellt hat, er ist der einzige Unfallchirurg/ Orthopäde in der Umgebung und ins Krankenhaus will ich auch nicht unbedingt. Denkt ihr ich soll noch etwas abwarten und vorerst den Sport ausfallen lassen?

Vielen Dank im Voraus für jegliche Antwort.

Arzt Bänderdehnung Bänderriss Fussschmerzen Gesundheit und Medizin Orthopäde Sport und Fitness Sprunggelenk unfallchirurgie
2 Antworten
Bänderriss oder doch Sprunggelenksfraktur?

Hallo zusammen :)

Und zwar bin ich vor 2 Wochen die Treppe herunter gefallen (habe eine stufe übersehen und habe somit eine Treppenstufe übersprungen und bin gestürzt). Hierbei bin ich mit dem linken Fuß umgeknickt und konnte auch nicht mehr aufstehen. Meine Mutter musste zur Hilfe kommen und mich stützen. Als ich dann nachschaute war mein Fuß angeschwollen (links außen war eine Schwellung in große eines Ei's).

Wir fuhren dann ins KH wo mein Fuß direkt geröngt wurde. Hierdrauf war kein Bruch zu sehen. Ich bekam eine Schiene und Krücken und sollte am nächsten morgen wieder kommen. Hier vermutete der Arzt, dass 1-2 Bänder min. angerissen sind oder sogar durch sind. An diesem Tag war mein Fuß schon blau gefärbt und auch eine Schwellung war deutlich sichtbar.

Ich bekam Heparin Salbe und Thrombose Spritzen und sollte in einer Woche wieder kommen. In dieser woche wurde es allerdings nicht wirklich besser, die Schwellung war noch da und blau war mein fuß auch noch.

Der arzt schickte mich dann ins MRT um zu überprüfen wie viele Bänder durch sind. So, und heute war ich im MRT.

Dort wurde festgestellt, dass meine Bänder total in Ordnung wären. Allerdings ist mein Sprunggelenk und auch mein Fersenbein kurz vorm Bruch, also eine Prellung (so sagte die Ärztin). Dementsprechend habe ich die letzten 2 Wochen genau das falsche getan. Ich sollte versuchen meinen Fuß immer mehr zu belasten und jetzt sagt mir die Ärztin, dass ich meinen Fuß nicht belasten darf bzw. so gut wie es geht schonen soll.

Zudem sollte ich vielleicht noch erwähnen, dass ich immer wieder merke, das meine Ferse etwas instabil ist und ich damit immer wieder wegknicke.

Jetzt meine Frage/n: kennt sich jemand damit aus und kann mir vielleicht etwas Klarheit geben? Bin nämlich ziemlich durcheinander und auch ehrlich gesagt etwas sauer auf die Ärzte. Erkennt man sowas nicht beim Röntgen?

Wie lange dauert ca. der Heilungsprozess?

Wie wird Behandelt?

Wann kann ich ca. wieder arbeiten gehen (arbeite in der Kinder-und Jugendhilfe, benötige dementsprechend sehr viel meinen Fuß)?

Gesundheit Körper Bänderriss Bruch Gesundheit und Medizin Sprunggelenk sprunggelenksfraktur Fraktur Fersenbein
5 Antworten
Sportbefreiung Sprunggelenk Probleme?

Hallo , ehrlicherweise muss ich zugeben das ich noch nie gerne in den Sportunterricht gegangen bin. Was nicht daran liegt das ich unsportlich bin, sondern viel mehr daran das ich schon sehr früh (Grundschule ) Mobbing durch Lehrer sowie Schüler erfahren habe . Und wer das erlebt hat der weiß das man sowas nicht so schnell vergisst . Vor 2 Jahren hatte ich meinen ersten Bänderriss, dem sind mittlerweile ein weiterer Bänderriss ein paar anrisse und unzählige Überdehnungen gefolgt . Seit dem habe ich große Problem mit meinem Sprunggelenk , sobald ich zu viel laufe schmerzen + anschwellen . Außerdem ein knickendes Geräusch beim gehen . Und teilweise an manchen tagen schlimmer an machen tagen kaum Unsicherheit Gefühl beim Gehen . Das komplette letzte Schuljahr habe ich deshalb in Sport nicht mitgemacht . Ich war natürlich beim Orthopäden und es wurde ein MRT gemacht allerdings konnte er keinen Grund feststellen .Weshalb ich mich irgendwie mit Entschuldigungen und kurzen Attesten vom Hausarzt durchmogelte habe. Nun werde ich vermutlich noch zu einem anderen Orthopäden gehen , da ich erst 16 bin also noch sehr lange mit diesen Problemen leben müsste. Und es einfach normal abklären möchte, da das sicherlich nicht normal ist . Nun zu meiner Frage wäre es möglich aufgrund dieser Probleme ein längerfristiges Attest zu erhalten . Dieses Schuljahr habe ich auch erst einmal mit gemacht , allerdings habe ich einen sehr viel strengen Lehrer der mir nicht glaubt .Und sich nicht mehr lange mit einer Entschuldigung zufrieden gibt .Wie würdet ihr in diesem Fall weiter vorgehen .

Sport Schule Band Gesundheit und Medizin Sport und Fitness Sportunterricht Sprunggelenk
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Sprunggelenk

Wird eine angehende Arthrose als Schwerbehinderung anerkannt?

3 Antworten

Zum Orthopäde ohne Überweisung?

4 Antworten

Zu welchem Arzt gehe ich mit einem eingwachsenen Fussnagel?

15 Antworten

wie lange Krankschreibung bei Bänderdehnung?

1 Antwort

Blase aufgerissen, nun offene Wunde (s. Foto) Was tun?

17 Antworten

Darf ein Orthopäde auch krankschreiben?

11 Antworten

nach Erstbescheinigung vom Arzt, eine weitere Erstbescheinigung bekommen

5 Antworten

Wie lange dauert die Heilung in etwa bei einen Bruch des Sprunggelenks?

7 Antworten

Krankschreibung nach Verstauchung

8 Antworten

Sprunggelenk - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen