Top Nutzer

Thema Schwangerschaft
  1. 20 P.
  2. 20 P.
  3. 10 P.
Anzeichen für Trächtigkeit bei Pferdestute?

Hallo zusammen :)

Im Januar 2018 haben wir eine Stute aus schlechter Haltung gekauft. Wir haben lange mit ihr gearbeitet und inzwischen hat sie wieder ordentlich Muskulatur und hat auch wieder gut zugenommen. Außer einer normalen Portion Hafer nach dem Arbeiten haben wir sie über den Sommer nicht weiter gefüttert, da sie mit den anderen Pferden 24 Stunden am Tag auf der Weide steht.

Nun war der Sommer ja sehr trocken und es gab nicht so viel Gras, dass ein Pferd sich davon dick fressen könnte - die anderen Pferde am Stall sind eher mager geblieben, aber unsere Stute wird merkbar runder. Wir wurden schon von anderen Pferdebesitzern am Stall angesprochen, ob sie eventuell trächtig ist, auch, da ihr Euter etwas geschwollen wirkt.

Bei uns am Stall gibt es keine Hengste - es müsste also passiert sein, bevor wir sie im späten Januar gekauft haben. Das heißt, sie wäre jetzt ungefähr im neunten Monat, wenn sie trächtig sein sollte. Ich will jetzt aber nicht falschen Alarm bei der Stallbesitzerin schlagen, falls unsere Queeny doch nur etwas dick ist. Wenn es nötig ist, rufen wir natürlich die Tierärztin, aber da wir selbst keine Erfahrung mit Trächtigkeit bei Stuten haben, wollte ich mich erstmal erkundigen, ob das für die Experten hier in der Community danach aussieht.

Anbei ein Foto von der Stute und eins von ihrem Euter.

Ich bedanke mich schonmal für (hilfreiche) Antworten :)

Tiere, Schwangerschaft, Fohlen, Trächtigkeit, Stute, tragend, Pferd
2 Antworten
Spätabort?

Hallo ihr Lieben,

Zu meiner Geschichte, ich bin schon Mama einer 12 jährigen Tochter. Wir haben uns immer noch ein Baby gewünscht. Was trotz 9 jahrelanger Kinderwunsch Behandlung nicht klappte. Dann habe ich, einfach kein Nerv mir gehabt in die Sprechstunde zu gehen und auf einmal würde ich schwanger. Ich war so überglücklich. Aber es wurde dann ein hemathom an der Gebärmutter festgestellt habe bettruhe bekommen und das hemathom verschwand auch wieder. Im der 19ssw bekam ich plötzlich starken ausfluss danach blutung ich ging sofort zu meiner Ärztin. Sagte ihr es sie schaute nur nach der kleinen und machte nichts weiter. Feindiaknostik war alles ok. Und am 31.07.2018 bekam ich erneut blutung aber leicht. Ging auch da zur Ärztin sie schaute sagte zu mir ich habe ein blasen prolops. Ich wurde von Krankenwagen abgeholt. In die Klinik gefahren. Ich war 22,6 Woche. Im Krankenhaus sagte sie mir Muttermund ist komplett auf sie könnte die nächsten Tage kommen. Ich war geschockt. Und ich hatte aber bis dahin keine wehen. Sie meinten dann zu mir sie müssen eventuell Kaiserschnitt machen, ich verneinte und sagte sie ist gesund und wenn Blase nicht geplatzt ist bleibt es so. Ich bekam dann einen Tropf sie meinten er ist gegen die Schmerzen obwohl ich nicht mässig starke Schmerzen hatte. Ich vertraute ihm aber. Aber danach bekam ich starke wehen und im den wehen kam ein Arzt mit ein Formular ich sollte es unterschreiben ich weiß nicht was es war. Dann wurde sie geboren lebend, es war abgesprochen das sie ihr helfen aber sie haben sie mir kurz auf den Bauch gelegt dann müsste ich sofort in den op, und sie bewegte Kopf Finger Füße alles gähnte sogar. Ich kam aus den op mein man kam zu mir ich sagte mein Baby und er schaute mich an sagte sie ist vor 5 min für immer eingeschlafen. Ich wollte nicht mehr ich war so fertig. Im Nachhinein habe ich erfahren war es zu einer frühgebort kam ich hatte eine Infektion die den vermehrten ausfluss und Blutungen erklären. Und ich es der Ärztin sagte aber sie hat nur gesagt so lange nichts juckt und brennt ist alles gut.

Ich wünsche mir nichts sehnlicher als ein Baby, und habe relativ schnell wieder den Wunsch gehabt erneut schwanger zu werden. Habe auch 2 Wochen nach geburt den ersten eisprung und 4 Wochen nach geburt sprich 01.09.2018 die erste Regel bekommen. Am 19.09.2018 habe ich ovu Test positiv getestet. Ich habe auch immer mal ziehen Stechen im unterbauch aber Regel kommt nicht und habe keine Zeichen das was kommt. Das ziehen und stechen habe ich schon eine Weile. Habe heute frühtest gemacht negativ. Ich weiß einfach nicht weiter ich will wieder schwanger werden es ist nicht so einfach den Kopf abzustellen geht einfach nicht. LG freue mich von euch zu hören.

Schwangerschaft, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch
3 Antworten
Zweimal Pille doppelt genommen - Schwangerschaft möglich?

Hallo ihr Lieben,

ich habe bei meinem letzten Pillezyklus die Pille anscheinend zweimal doppelt genommen - zumindest fehlten mir am Ende des Blisters zwei Pillen, sodass ich den Einnahmenzyklus nicht wie gewohnt an einem Donnerstag beendete (also Donnerstag letzte Pille, Freitag in der Woche darauf wieder 1. Pille vom neuen Zyklus), sondern an einem Dienstag. Ich kann mir nicht erklären wo diese zwei Pillen hin sind, also gehe ich einmal davon aus, dass ich die Pille wohl zweimal doppelt genommen haben muss.

Während dieses Zykluses mit den zwei doppelten Pillen hatte ich ungefähr zur Zeit zu der unter normalen Umständen ein Eisprung stattfindet mehrfach unverhüteten Sex mit meinem Freund. Den neuen Pillezyklus habe ich dann wieder an einem Dienstag begonnen (ich habe meine Zykluspause also einen Tag zu früh wieder begonnen, was mir erst im Nachhinein aufgefallen ist). Während dieses Zykluses habe ich die Pille jedoch regelmäßig und immer korrekt eingenommen.

Jetzt hatte ich meine Pillepause und hatte meine Abbruchblutung nur ca. 2,5 Tage lang und recht schwach. Das hat mich sehr beunruhigt, da ich gelesen habe, dass bei einer Schwangerschaft und Pilleeinnahme die Abbruchblutung zwar trotzdem erfolgt, allerdings kürzer und schwächer als sonst und das war ja bei mir der Fall.

Jetzt meine Fragen:

Also zum einen, ist es möglich, dass der Verhütungsschutz in der Zeit, in der ich die Pille zweimal doppelt genommen habe, verflogen ist und somit die Möglichkeit besteht, dass ich schwanger wäre?

Zweitens, beeinträchtigt es meinen Verhütungsschutz, dass ich die Pillepause daraufhin einen Tag zu früh beendet habe?

Und als letztes (da ich echt gerade total verunsichert bin mit den ganzen Dingen die man falsch machen kann): Ich habe letzte Woche Montag meine letzte Pille genommen und somit am Dienstag die Pillepause begonnen. Die erste Pille des neuen Blisters muss ich doch dann morgen nehmen - also nach genau 7 Tagen ohne Pille und am 8. Tag wieder die erste - oder?

Sorry für all die Fragen, ich bin gerade wie gesagt sehr beunruhigt.

Danke euch!

LG

Nasti

Schwangerschaft, Pille, Verhütung, Gesundheit und Medizin
2 Antworten
Samenspende welche Nationalität?

Hey ich bin 17 und ein junge.

Ich hab vor kurzem erfahren das ich ein Kind von einer samenspende war weil mein Vater keine Kinder kriegen konnte.

Mein Aussehen hat auch nie zu dem von meinem "Stief" Vater gepasst.

Ich hab obwohl ich erst 17 bin einen der starken bartwuchs. Ich kann jetzt auch einen vollbart haben wenn ich ihn wachsen lassen würde, so ein bartwuchs gibt es eigentlich nie bei deutschen. Die Haarfarbe ist dunkelbraun also meine Mutter hat eher helles braun und sie ist deutsch.

In der Schule wird man oft gefragt woher man kommt also aus welchem Land und keiner glaubt mir das ich deutscher bin bzw. Ganz deutscher. Die sagen immer ich sehe wie ein Albaner oder Türke aus.

Das stimmt auch, ich sehe immer nir halb deutsch aus und die Hälfte aus irgend einem südländischen Land. Auf jeden Fall sieht man das ich nicht russisch oder polnisch bin.

Was mir aufgefallen ist das ich von meinem denken und Handeln her wie Südländer bin. Habe auch Temperament wie die und liebe es kleine Späßchen zu machen. Naja, fast alle meine Freunde sind auch Ausländer. Habe mich schon früher besser mit denen verstanden (nicht rassistisch gemeint).

Fühle mich auch zu der Kultur mehr hingezogen, wenn ich die deutsche Kultur sehe fühle ich mich nicht zugehörig, in der südländischen Kultur viel mehr.

Die Leute sagen nicht nur vom Aussehen auch wie ich bin wäre ich Ausländer.

Keine Ahnung ob man wirklich Charakter und so Erben kann oder ob sich alles entwickelt und man als baby ohne Charakter auf die Welt kommt?

Kann es sein das der samenspende Ausländer war ?

Kann ich das irgendwie herausfinden und wenn dann wie und ist es sehr schwierig ?

Am besten alleine weil ich Rede nicht gerne mit meinen Eltern darüber.

Schwangerschaft, Nationalität, Samenspende
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwangerschaft

Schwangerschaftstest ab vielen Jahren?

11 Antworten

Abtreiben in der 11 SSW? Lüge?

5 Antworten

Wenn man ein Kind abtreibt, kann mann dann nie wieder ein Kind bekommen?

9 Antworten

hcg-wert im urin nicht nachweisbar?

3 Antworten

Freundin bekommt ihre Tage trotz Pillenpause nicht,wie wahrscheinlich ist es dass sie schwanger ist?

4 Antworten

Braucht man die Krankenkarte um die Pille danach zu holen?

6 Antworten

Schamlippen dunkler gefärbt?

9 Antworten

Mein ungeborenes Baby hat einen richtig runden kopf ist das gefährlich? Mach mir sorgen.

4 Antworten

Frauenärzte online fragen ------------

5 Antworten

Schwangerschaft - Neue und gute Antworten