Top Nutzer

Thema Schwangerschaft
  1. 10 P.
Fühle mich fit während Periode ausfällt?

Der Fragetitel klingt ein wenig komisch aber das ist jetzt nicht das eigentliche Problem haha:)

Unzwar ist mein Problem, dass meine Periode, ach was ein Zufall, mal wieder diesen Monat ausgefallen ist. Eigentlich ist sie letzten Monat ausgefallen denn laut einen Zykluskalender soll die nächste Periode schon in12 Tagen kommen. Da ich meine Tage erst ein Jahr habe und noch mitten in der Pubertät bin :) habe ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus, dass heißt die Wahrscheinlichkeit ist gefühlt 80% höher dass meine Periode ausfällt statt dass sie kommt... Allerdings fühle ich mich immer fit auch wenn ich die Periode habe, denn es ist bei mir einfach dieses Gefühl, dass die Periode da ist und mit mir alles gesund ist. Ich bin nämlich eher schlecht Gelaunt wenn die Periode nicht kommt. Ich habe erste Anzeichen auf die nächste Periode aber das schon Seit gut 2 Wochen und normaler Weise sind diese Anzeichen(gaaanz leichte Unterleibschmerzen) immer unter einer Woche bis dann schließlich die Periode kommt. Ich fühle mich auch während diesen Unterleibschmerzen fit einfach weil ich Normalerweise weiß, das die Periode dann in den nächsten Tagen auch kommen wird. Dieses Mal kommt/kam sie aber irgendwie nicht:( Und ich fange langsam an mir Sorgen zu machen. Ich kann schlecht mit Menschen über sowas reden darunter sehr Vertraute oder „Ärzte“.Jedenfalls, wenn meine Periode jetzt ganz lange ausfallen würde und ich mich aber trotzdem Fit fühle, ist es dann immer noch schlimm dass sie ausfällt weil ich mich selber ja gesund fühle?

Mädchen, Schwangerschaft, Pubertät, Gesundheit und Medizin, Periode
3 Antworten
Ungeplante Schwangerschaft trotz "normaler" Temperatur + Periode/Blutung möglich?

Hallo,

kann man theoretisch eine ungeplante Schwangerschaft nicht bemerken, wenn man zuvor die Blutung mit normaler Dauer und Stärke hatte und die Basaltemperaturkurve in die Tieflage gesunken ist und auch zum passenden Zeitpunkt des nächsten Eisprungs angestiegen ist?

Oder kann man eine ungeplante Schwangerschaft überzeugt ausschließen, wenn man wie zuvor eine zeitlich passende und unterscheidbare Tief- und Hochlage und zudem die vorher erwähnte Blutung hat? (Also sozusagen eine eisprunganstiegsähnliche Kurve während einer Schwangerschaft)

Bei mir ist es jetzt so (ich hatte jetzt vermutlich meinen Eisprung, da ich in der Hochlage bin); ich hatte nur vor der Hochlage (also dem wahrscheinlichen Eisprung, wenn keine Schwangerschaft vorliegt) an zwei auseinander liegenden Tagen einmal einen Wert/Ausreißer knapp über der Coverline (Wobei man einen Tag noch nicht Hochlage nennen kann, oder?) Sonst war ich nach der Periode 2 Wochen in der Tieflage. Jetzt bin ich in der Hochlage, was zeitlich auch passen würde.

Besteht hier trotz all dem das Risiko einer bereits bestehenden ungeplanten Schwangerschaft? Oder kann ich ruhig glauben, dass ich nicht schwanger bin?

Und/Oder auch nochmal allgemein: Sinkt die Basaltemperatur wie bei der Periode, wenn es zur vermeintlichen Periode während der Schwangerschaft kommt? (Und kann zum sonstigen passenden Eisprungstermin wieder ansteigen, sodass es nicht schwanger aussieht trotz SS?)

Schule, Schwangerschaft, Sex, Verhütung, Blutung, Gesundheit und Medizin, Periode, basaltemperatur
6 Antworten
Schwanger, seitdem hat er den Kontakt abgebrochen?

hallo,

ich hätte niemals gedacht, dass ich je an eine Abtreibung denken werde!

leute bitte tut mich nicht beurteilen oder mir Vorwürfe machen, diese tue ich mir reichlich. kann seit Tagen nicht ins Spiegel gucken, also bitte tut mir nicht noch mehr weh.

ich bin in der Scheidung, aber ein Kind von der Ehe 5 Jahre alt, da ich es Alleine erzogen habe, trotz Ehemann war es sehr anstrengend aber ich habe es liebend gern für Gottes größtes Geschenk gemacht.

die Scheidung müsste nächste Woche durch sein.

ich habe in der Zwischenzeit jemanden kennengelernt und es kam zu mehr als nur Freundschaft.

vom letzten GV wurde ich schwanger, ich weiß es, weil wir immer aufgepasst haben und beim letzten Mal waren wir beide so blöd und mutig und es passierte ohne Verhütung, aus reiner liebe oder Blödheit oder Egoismus wie man es nennen mag.

sobald ich der Frühtest positiv war hätte ich es ihm gesagt da sagte er „Tja müssen wir wohl abtreiben.“

ich habe mich nicht dazu geäußert, da es ja nur ein Frühtest war, aber es hat mir sehr weh getan.

Nach der ärztlichen und richtigen sstest welche positiv waren, war ich glücklich, verletzt, ängstlich, starke Schuldgefühle, Hass auf mich!, etc. Aber an Abtreibung keine Sekunde gedacht!

1woche nach all den Test‘s habe ich es Ihm gesagt, und es kam nur „schlechtes Timing, muss weg! Du gehst zum Arzt dauert 10 -15 min. was hast du dir dabei überhaupt gedacht, dass wir nun eine Familie gründen und ein glückliches Leben führen werden?“ das war, der Todessatz, weil daran hatte ich gar nicht gedacht, da es ja keine feste Beziehung war.

nun nach dem ich sagte, dass ich eine Abtreibung nicht durchziehen und ich keinen Menschen umbringen kann, auch wenn es noch kein Leben bekommen hat, Wurde er sauer und lass mich im Café sitzen das letzte was er sagte, „dich will ich nie wieder sehen bleibe fern von mir!“

Seit 2wochen haben wir kein Kontakt, da er mich blockiert hat und ich nur mitbekommen habe , dass er nach München gezogen ist, wegen neue Stelle.

Habe so viele Fragen! Vllt war er überfordert da er sich seit Monaten über diese neue Stelle freute und klar war es nicht passend, aber ist das eine Begründung dafür so zu reagieren? Mich einfach in Stich zu lassen?

haben wir nicht beide schuld daran?

nun wie glücklich wird das Kind, wenn mein erstes Kind von seinem Vater abgeholt wird und er mich fragt wo sein Vater ist.

was sagt die Gesellschaft, was eigentlich nicht so wichtig ist aber man eben sich es anhören wird 2 Kinder von 2 verschiedenen Männern!

ich möchte es nicht abtreiben, ich möchte dass es aber auch wenn dann ein glückliches Leben bekommt.

ich brauche Unterstützung und Hilfe, weil ich seit Wochen nur weine und leide und das Baby kann für nichts für.

Freundschaft, Schwangerschaft, Abtreibung, Liebe und Beziehung
11 Antworten
Vom wem erhalte ich das Mutterschutzgeld in meinem Fall?

Hallo, ich habe da eine etwas knifflige steuerrechtliche Frage:

ich bin schwanger und der vorraussichtlicher Entbindungstermin ist am 15.März 2019, das bedeutet doch, der erste Tag im Mutterschutz ist der 1.02.2019.

Mein Arbeitsvertrag geht genau bis zum 31.01.2019. In Steuerklasse 3 habe ich gewechselt im Juli 2018 (Antrag abgegeben) und bin nun ab August in der Steuerklasse 3 und mein Mann in Steuerklasse 5.

So weit so gut, jetzt die Frage:

Wird für die vollen 6 Monate in Steuerklasse 3 die Monate von August bis einschließlich Januar gezählt oder zählt noch der 31.01 als Beginn des Mutterschutzes? Das würde zwar bedeuten, dass mein Arbeitgeber das Mutterschutzgeld zahlt, aber auch, dass ich nicht die vollen 6 Monate in Stuerklasse 3 habe und somit sich mein Elterngeld dramatisch verkleinert.

Die Ausklammerung kann ich ja nicht machen, da mein Arbeitsvertrag ja nur bis 31.1 geht und ich somit 6 Wochen ohne Gehalt einfließen lassen würde in die Elterngeldberechnung.

Oder aber zahlt das Arbeitsamt das Mutterschutzgeld ab dem 1.02.2019 (ich muss mich natürlich auch arbeitslos melden, das ist schon klar) und ich habe doch die vollen 6 Monate in Stuerklasse 3?

Das ist halt so knifflig, weil sich alles um den 31.1 und den 1.2 dreht.... Ein Tag Unterschied macht beim Finanzamt bestimmt einen riesen riesen großen Unterschied aus.

Hat da jemand wirklich richtig Ahnung und kann mir helfen? Ich bin sehr dankbar.

Schwangerschaft, Arbeitsvertrag, Elterngeld, Finanzamt, Mutterschaftsgeld, Steuerklasse
2 Antworten
Ist man ein Mörder, wenn man einen Zellhaufen abtreibt beziehungsweise zerstört? Warum stehen Gläubige und Moralisten diesem revolutionären Fortschritt im Weg?

Hallo,

ich befasse mich in letzter Zeit vermehrt mit dem Thema Abtreibung und biologischem Fortschritt. Ich muss sagen, ich bin kein Abtreibungsgegner, sondern finde sowas überhaupt nicht schlimm.

Leider wird man immer angefeindet, von wegen das sei Mord und man solle nicht Gott spielen.

Erst vor ein paar Tagen war ich in einem Labor, wo man nach Erbkrankheiten etc. forscht. Mich interessiert das Thema sehr und letzendlich müssen wir "Gott spielen" damit wir einen Fortschritt erzielen. Der Professor, der dort arbeitet im Bereich Humangenetik und Bioinformatik, erklärte mir und den interessierten, dass ein Zellhaufen NICHT "lebt". Er meinte auch, dass das zu verbissene "humane denken" immernoch zu stark verbreitet ist, vorallem in unserer Gesellschaft , wo die Kirche immernoch einen großen Stellenwert hat (leider), deshalb sind die Forschungsgesetze viel zu streng und zu eng geäußert.

Ich muss sagen, dass die Gesetze gelockert werden müssen, man darf z.B kein Embryo verändern, man darf an keinen Techniken forschen. Es ist unfair, die Regierung denkt einfach zu christliche, anstatt endlich mal voran zu kommen.

Es gibt innovative Ideen zu Technologien zur künstlichen Gebärung via. Künstlicher Intelligenz. Oder zur Abtreibung und Veränderung eines Genoms via. maschineller Algorithmen und Automatisierung. Ist jetzt die Maschine der Mörder? Nein das darf nicht sein, wir Entwickler werden aktiv gestört an der Forschung.

Natürlich verurteile ich keinen Abtreibungsgegner, jeder hat seine Meinung. Aber einen Aktiven und Passiven Abtreiber als Mörder zu bezeichnen ist doch wohl die Krönung. Nein Abtreibung ist kein Mord.

Leben, Religion, Humanismus, Kinder, Familie, Menschen, Schwangerschaft, Abtreibung, Deutschland, Politik, Gesetz, Biologie, Psychologie, Atheist, Behinderung, Bibel, Biotechnologie, Entwicklung, Ethik, Forschung, fortschritt, Gesellschaft, Gewissen, Glaube, Heilige Schrift, Kritik, Künstliche Intelligenz, Moral, Philosophie, recht auf leben, Lebensrecht, Philosophie und Gesellschaft
49 Antworten
Berufliche Zukunft, grosses Fragezeichen?

Guten Tag

Ich mache mir momentan sehr viele Gedanken zu meiner Zukunft. Da ich ein grosses Durcheinander im Kopf habe, habe ich beschlossen, mal alles aufzuschreiben. Achtung, dieser Text könnte lange werden.
Wer keine Lust hat, ihn zu lesen, soll jetzt bitte weg klicken.

Ich bin 21 Jahre alt. Verlobt seit einem Jahr. Lebe mit meinem Schatz und einer Katze in einer ziemlich grossen Wohnung mit Garten. Mein Verlobter ist 26 Jahre alt. Wir haben beide eine kaufmännische Ausbildung gemacht und abgeschlossen. Er hat zusätzlich noch Marketing und Kommunikation studiert, und arbeitet nun seit 2 Jahren in einer guten Firma, 100% Stelle mit unbefristetem Arbeitsvertrag.

Ich habe meine Ausbildung vor 3 Jahren abgeschlossen und arbeite bei der Stadverwaltung in einem Büro. Ebenfalls ein guter Job mit sichereim Einkommen.
Wir haben beide ein eigenes Auto und sind mobil. Läuf also eigentlich alles super.

Wir haben beide einen ziemlich starken Kinderwunsch, und haben deshalb vor, bald die Verhütung abzusetzen. Nur leider beschäftigt mich etwas sehr stark. Meine berufliche Zukunft. Wenn ich meinen Job jetzt behalte ist alles klar. Ich würde bis kur vor der Geburt noch arbeiten, danach 4 Monate Mutterschaftsurlaub beziehen und dann noch ungefähr 8 Monate unbezahlten Urlaub nehmen. Dann könnte ich das erste Jahr zuhause beim Baby bleiben und mein Verlobter würde arbeiten. Danach könnte ich wieder in den Bürojob einsteigen. Anfangs nur 20%, und je älter das Kind wird, desto mehr. In der Zeit würden die Omas auf das Kind aufpassen. Wäre alles super machbar und einfach. Ich würde nicht zu lange aus dem Beruf weg sein und könnte gut wieder eine Stelle finden...

Aber leider gehe ich seit einiger Zeit nicht mehr gerne ins Büro. Die ständige Protokollierungsarbeit, dss Briefe schreiben und Mails beantworten langweilt mich total. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dies noch ein Leben lang zu machen. Mich würden sehr viele Dinge interessieren. Ich würde gerne eine Ausbildung zum Gesundheitsmasseur machen, oder zur Kosmetikerin. Auch die Eventplanungsbranche interessiert mich sehr. Diese Ausbildungen sind aber alle echt teuer und danach ist es schwer, eine gute Stelle zu finden.

Deshalb weiss ich nicht, was ich tun soll. Der Kinderwunsch ist mir sehr wichtig. Wir fühlen uns beide bereit dazu, haben uns gut informiert und schon oft darüber gesprochen. Es ist wirklich schwer, und ich weiss nicht, wir ich was wann machen soll oder nur mal einen klaren Kopf bekommen soll.

Wer bis hier her mitgelesen hat, dem danke ich jetzt schon mal ganz herzlich für die Zeit, die ich beansprucht habe. Vielleicht kann mir ja jemand von seinen eigenen Erfahrungen berichten oder sonst hilfreiche Tipps geben. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Ganz herzliche Grüsse
ElliSamy

Leben, Beruf, Familie, Zukunft, Schwangerschaft, Berufswahl, Ehe, Kinderwunsch, Weiterbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
5 Antworten
Suche dringend einen Rat. Geht um mein Arbeitslosengeld 2?

Ich bin 18 Jahre alt und wohne zusammen mit meinem Freund (17) im Untergeschoss meines Elternhauses. Ich bin bis zum Sommer noch zur Schule gegangen und wollte jetzt im September eigentlich mein Fachabitur beginnen. Doch ich habe im März erfahren, dass ich schwanger bin. Auf Grund einiger Komplikationen in der Schwangerschaft bekam ich Anfang Juli ein Beschäftigungsverbot. Dem zu Folge werde ich dieses Jahr mit dem Fachabitur nicht mehr beginnen.
Mein Freund macht seit September diesen Jahres eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. Er verdient im Monat etwas mehr als 500€.
Wir wohnen in meinem Elternhaus aber haben dort genau genommen sowas wie eine eigene Wohnung. Wir zahlen keine Miete, da wir beide kaum Geld haben. (Wenn wir mehr Geld hätten würden meine Eltern 200€ im Monat bekommen, geht aber nicht)
Den Antrag auf das Arbeitslosengeld 2 haben wir Anfang Juli gestellt, als feststande, dass ich die Schule nicht besuchen darf und mi auch keine Arbeit suchen kann. Haben auch alles so angegeben wie es hier erklärt ist. Uns wurde gesagt, dass es eine zeit dauern kann bis das Geld kommt, aber dass es bis Ende Juli zurückgezahlt wird. Heute war das Geld erstmals auf meinem Konto. Es sind exakt 585,00€. Ist das jetzt wirklich das Geld für die letzten drei Monate, oder kommt da noch was?
Ich bin übrigens Momentan in der 30. Schwangerschaftswoche. Termin ist am 11.12.

Schwangerschaft, Arbeitsamt, Arbeitslosengeld 2, Hartz IV, Ausbildung und Studium, Jobcenter Geld
7 Antworten
Verliere Fruchtwasser in der 21.ssw...war jemand mal in der Situation ?

Hallo ihr Lieben... 

Ich hoffe ich bin hier richtig. :/ 

Ich brauch mal Meinungen von euch. 

Bin sehr ratlos.. 

Ich hatte am Montag einen Termin zur Fein Diagnostik im KH (20.6 SSW.) ..

Es war erst alles gut und Plötzlich sagte mir der Arzt es sieht schlecht aus.. er hatte Verdacht auf einen Vorzeitigen Blasensprung  ...und nun liege ich den 3. Tag hier.. heute bin ich in der 21.1 SSW 

Bis jetzt sagten mir die Ärzte nur Ein vorzeitiger Blasensprung kann erst einmal ausgeschlossen werden.. 

Endzündungswerte sind inordnung. 

Jeden Tag werden wehen gemessen- es sind aber keine vorhanden..

Im Ultraschall war deutlich zu sehen das nur noch ganz ganz wenig Fruchtwasser da ist.. dem Baby geht es soweit gut sagen die Ärzte nur die Lunge kann sich nicht wirklich weiter entwickeln... 

Hätte ein Baby überlebenschancen ab der 21.SSW....?....

Ich und der papi meines kindes machen uns riesige Sorgen um unser würmchen.  

Da ich fast täglich Fruchtwasser verliere.. 

Die Ärzte wissen noch nicht woran es liegt.. bzw. Würde es mir gegenüber noch nicht Erwähnt.. 

Ich liege seit 2 Tagen im Bett und laufe nicht rum.. Das ist für mich eine Qual aber ich will ja das es unserem Baby besser geht..

Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht...

War jemand oder ist jemand in der selben Lage? 

Bitte um ein Paar Meinungen was ihr darüber wisst oder denkt...

Schwangerschaft, Gesundheit und Medizin
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwangerschaft

Aus welchen Gründen treten Babys im Bauch?

7 Antworten

Wann nach Entbindung hula hoop?

3 Antworten

Verdauungsprobleme seit ich nicht mehr rauche...

5 Antworten

Nach Abtreibung Geschlecht erfahren?

6 Antworten

Kann man schwanger sein, ohne irgendetwas zu merken?

13 Antworten

kann ich schwanger sein wenn er nur drauf spritzt?

4 Antworten

Darf man wenn man schwanger ist die Pille nehmen?

15 Antworten

Ist es richtig, dass mein Ungeborenes eine volle Blase hat und ich viel Fruchtwasser habe?

5 Antworten

Schwangere Katze "entflohen"

5 Antworten

Schwangerschaft - Neue und gute Antworten