Therapie während Schulzeit Schulzeit?

Hallo

In 3 Tagen bin ich endlich in Psychotherapie, nachdem ich schon seit einem 3/4 Jahr mach einem Platz suche. Allerdings verpasse ich da immer die eine Stunde Latein, was mich sehr aufregt. Der Lehrer ist... Naja... Und die Klasse... Da brauch ich gar nicht erst anfangen. Chaotisch hoch 10! Meine beiden Klassenlehrer wissen bescheid und es ist auch alles geregelt. Der Lehrer Lateinlehrer weiß auch, dass ich da fehlen werde, allerdings nicht warum. Und irgendwie war das noch nie so ein Thema.

Aber jetzt, wo die Therapie immer näher rückt, habe ich echt Angst so vor der Klasse. Ich habe eigentlich auch schon eine gute Ausrede für die Klasse und Den Lateinlehrer (der Typ ist sehr tollpatschig und angenommen, er wüsste den echten Grund, würde er es vor der Klasse ausplappern), nämlich dass ich Allergiespritzen bekomme und es leider keinen anderen Termin gab.

Ich hab u. a. auch eine soziale Phobie, deswegen drehe ich schon bei dem Gedanken durch, dass ich so einfach aus dem Unterricht laufen muss, die ganze Klasse mich anstarren wird und dann auch noch alle fragen: "Hä, was ist, wo gehst du hin?"

Weiß jmd, was ich tun kann gegen diese Angst? Ich kriege dann halt auch gefühlt kein Wort raus, wenn die mich so anstarren. Und dann wird es voll viele Gerüchte geben. Und es ist halt jede Woche jetzt und ich drehe echt durch.

Hilfe!?

Schule, Freundschaft, Angst, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psychotherapie, Schulzeit
Bin ich bereit für mehr als nur Freundschaft?

Ich bin noch relativ Jung und ich weiß, dass das eigentlich noch nicht Wichtig ist für mich, allerdings beschäftigt mich das jetzt eine Echt lange Zeit. Ich sehe schon seit Mitte der Pandemie, dass sich meine Klassenkameraden beziehungsweise unser Jahrgang sehr geändert hat. Wo vorher rumgenecke in der Luft war, herrscht jetzt "rumgelecke". Mir ist aufgefallen, dass alle eine Art "Fortschritt" gemacht haben (nicht alle aber viele) und In dem Thema Liebe enorme Erfahrungen gesammelt haben.

Der Junge der letztes Jahr noch der der Spaßvogel war, ist jetzt der der mit "13 Insta Kontakten" und neuen Beziehungen alle 2 Wochen umher läuft oder das Mädchen dass schon seit 6 Monaten eine Feste Beziehung hat wo von "Spaß" nicht mehr geredet sondern Fabriziert wird. Es gibt echt viele unterschiedliche Arten wie jeder sein Liebesleben führt und es sogar auf Social Media mit echt niedlichen Fotos teilt, allerdings kann ich das irgendwie nicht nachvollziehen...

Seit der 5. Klasse (4 Jahre schon) dachte ich teilweise, ich stände auf meine Beste Freundin. Zwischen durch hatte ich auch "Beziehungen" mit ein paar Mädchen was vollkommener Schwachsinn und Kindergarten war, allerdings zerbreche ich mir letzter Zeit echt den Kopf.

Angefangen hat's damit, dass sie sich als Bi geoutet hat und mich als Besten Freund sieht (Bro) wo ich mich natürlich Freue aber es mich auch verletzt. Mittlerweile hat sie eine Freundin was mich mega freut und deswegen Versuche ich mich auf andere Personen zu fokussieren, allerdings ist das schwerer als man denkt...

Jedes mal wenn ich denke ich hätte einen "Crush" habe ich Schmetterlinge im Bauch (dumm gesagt) allerdings weiß ich, das mein Gegenüber das nicht erwidert ansatzweise und ich weiß, dass es so ist und ich mich ihr nicht aufzwingen möchte. Ich denke immer nur daran, ob ich diese Person nerven, was sie von mir hält und ob ich nur Last bin?

Nach dem 2. Tag merke ich allerdings, dass ich diese Person nicht "vermisse" oder an sie denken muss, was für mich heißt, dass ich mir nur was Vorspiele. Ich sehe immer wie Kumpels von mir echt Glücklich in einer Beziehung sind oder alle 2 Tage nen One-day-stand haben, wo mich ersteres eher neidisch macht. Ich habe einfach das Gefühl, dass ich nicht für Liebe gemacht bin. Die Mädchen in meinem Jahrgang stehen nur auf "ältere" oder Jungs die Nur rauchen, roller fahren und so sind. Selten gibt es wen, der mich so respektiert wie ich bin. Entweder werde ich nur als Freundlichen und zugleich Komischen Mitschüler mit Guten Noten gesehen oder ich werde nicht Wahrgenommen...

Ich habe einfach nicht das Gefühl, dass ich wirklichen Lieben kann.

(Text ist zu lang, deswegen geht es in den Kommis weiter)

Freundschaft, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung, lieben, Selbstwertgefühl, Schulzeit
Schulwechsel, mit 16 in der 9. klasse?

Hey,

(Schon mal eine Vorwarnung: könnte ein längerer Text werden)

Ich habe die 5. Klasse damals freiwillig wiederholt, da ich auf eine andere Schule gewechselt habe und dort in der sechser Stufe kein platz mehr frei war. Eigentlich hat mir das nie so wirklich was ausgemacht, weil in meiner neuen Klasse auch noch ein paar andere waren, die wiederholt hatten und somit ein Jahr älter als die meisten waren. (Und ich somit nicht die älteste war) Jetzt muss ich mich aber so langsam für ein Gymnasium entscheiden, an dem ich mein Abi machen will, denn ich bin derzeit auf einer Gesamtschule und lerne dort auf Gymnasialem Niveau, meine Schule hat aber keine Oberstufe - bedeutet Ich kann dort kein Abi machen, sondern bekomme nach der 10. ein Versetzungszeugnis in die 11. damit ich dann an einem Gymi meinen Abschluss machen kann. Ich bin recht gut in der Schule (1,4 Schnitt) und langweile mich besonders in Deutsch und Englisch oft, generell fühle ich mich oft etwas unterfordert (außer in Mathe, das ist nicht so meine Stärke, schaffe es aber immer auf eine 2 mit viel lernen)

Auf jeden Fall ist es eigentlich so vorgesehen, dass ich erst nach der 10. Klasse dann an ein Gymi wechsle, aber ich bin am überlegen, ob ich nicht schon früher, also jetzt in der 9. wechseln sollte. Denn in meinem Umfeld gibt es eigentlich nur G8 Gymnasien die mich interessieren und da wäre es glaube ich praktischer, sich schon mal in der 10. einzugewöhnen damit ich dann in der Kurstufe schon an das System gewohnt bin.

Ich habe jetzt auch bald an einem Gymnasium ein Gespräch, ob ich dort mal hospitieren kann um es mir anzuschauen.

Jetzt habe ich aber irgendwie, naja wie soll ich sagen, ein komisches Gefühl, dann da in der Klasse zu sitzen, mich vorstellen zu müssen (sagen müssen dass ich schon 16 bin) und dann da nur mit 14-15 Jährigen zu sein. Denn ich bezweifle, dass dort auch welche sind, die wiederholt haben. (Ich würde also die älteste sein und aus irgendeinem Grund stört mich das..)

Würde ich mich jetzt verhalten oder aussehen wie eine 15 Jährige, fände ich dass bestimmt nicht so schlimm, weil ich mich dann irgendwie zugehöriger fühlen würde, aber ich fühle mich unter den meisten Leuten in meinem Alter noch nicht mal zugehörig, ich werde auch regelmäßig mit Lehrern verwechselt, sehe also nicht aus wie 16 und auch von meinem Verhalten her, bin ich einfach so ein typischer Streber, der Soziale Aktivitäten wenn möglich vermeidet und am liebsten einfach zuhause mit einer Tasse Tee und einem Buch sitzt.

Das gute daran, dass es ein G8 Gymi ist, ist zumindest dass ich mit 19 mein Abi hätte (also so, wie wenn ich an einem G9 Gymi mein Abi gemacht hätte)

Meine Frage an euch ist einfach, ob ihr es schlimm findet mit 16 in der 9. zu sein und generell einfach, ob ihr vielleicht mal in einer ähnlichen Situation wart, mit Schulwechsel und so…

Danke für das durchlesen, bedeutet mir sehr viel, Ich weiß, dass bei allem was gerade in der Welt los ist, meine Frage ein Luxus Problem ist.

Schule, Gymnasium, Klasse, Schulwechsel, neue klasse, Schulzeit, Ausbildung und Studium
Ich kann mich nicht konzentrieren?

Hallo

ich kann mich irgendwie nicht wirklich konzentrieren

z.B. in der Schule:

Ich nehme mir vor den Lehrern zuzuhören und zu verstehen, was sie sagen --> denke über das Thema nach, was wir grade besprechen --> mir fällt was anderes ein, was auch noch mehr oder weniger dazu passt --> das geht dann immer so weiter und dann lande ich in Gedanken irgendwo, was gar nichts mehr mit dem Schulthema zu tun

--> Dann fällt mir auf/ein, dass ich in Gedanken woanders bin und alles geht wieder von vorne los

wie son Teufelskreis, versteht ihr?

Und das nervt mich echt, weil ich krieg dann soviel nicht mit und wenn ich Pech hab rufen die Lehrer mich dann auf und naja

+ das passiert mir in jedem Fach, nicht nur in denen, die mich weniger interessieren

anderes Beispiel zuhause beim Lernen:

ich habe erst Schwierigkeiten mich zu fokussieren, dann schaffe ich es aber irgendwann --> ich kann dann auch länger (teilweise mehr als 30min) gut und fokussiert lernen --> ich mach ne Pause, weil irgendwann muss ich ja eine machen

Aber danach fällt es mir wieder sehr schwer wirklich fokussiert wie davor zu lernen

Es ist mir erst vor Kurzem aufgefallen, aber ich denke das geht schon länger so

Ich weiß natürlich, dass ihr nicht (alle) Ärzte seid, aber vielleicht könnt ihr mir ja was aus eurer eigenen Schulzeit und eure Erfahrung so erklären, erzählen und so

Danke schonmal!!

Lernen, Schule, Konzentration, Psychologie, Schulprobleme, konzentrationsprobleme, Schulzeit
Habt ihr gruselige Dinge erlebt?

Hallo zusammen,

Habt ihr Dinge erlebt die euch gegruselt haben, die wirklich passiert sind? Ich würde gerne meine und eure Geschichten in Videos erzählen. Meine Idee dahinter funktioniert nur mit euch also bitte erzählt was euch passiert ist. Alles bleibt Anonym.

Ich fange an:

vorab - die Geschichte ist real und wirklich so passiert. Nur die Namen sind geändert.

Es war ein ganz normaler Schultag, nach der großen Pause hatten wir Textilunterricht. Unsere Schule bestand aus 3 Gebäuden. In einem davon war lediglich „nur“ der Textil Raum und eine Riesen Küche und unserer Aula. Der Textilraum war in einem Nebengang und befand sich am Ende eines dunkeln Flures.

Nils, 14, übergewichtig mit Hornbrille, orangenen Haaren vielen Sommersprossen, der sich immer sehr zurückhielt, fragte unsere Lehrerin mitten im Unterricht, ob er auf die Toilette dürfte.

Als Nils von der Toilette wieder kam, berichtete er von seiner Sichtung - hier möchte ich nochmal klar machen, dass er viel zu wenig Mut hatte um so eine Geschichte vor der Klasse, unter Tränen zu berichten, die eine Lüge sei.

Als Nils auf die Toilette ging, sei ihm eine Frau aufgefallen, die definitiv keine Lehrerin gewesen ist denn sie hatte ein weißes Hochzeitskleid an.

„Frau Lohnen ich habe gerade eine Frau auf dem Schulhof gesehen. Sie trägt ein Hochzeitskleid und die Frau hat keine Nase“ - die Klasse lachte laut und glaubte dies zunächst nicht.

Eine Frau ohne Nase im Kleid auf unserer Schule? Obwohl wir gerade noch Pause hatten und circa 500 Schüler auf dem Pausenhof gespielt haben, hatte keiner außer Nils die Dame gesehen?

Frau Lohnen, unsere Lehrerin sagte uns wir sollten mit dem Unterricht fortfahren was wir auch taten. Nils setzte sich stillschweigend auf seinen Platz zurück und erstmal war alles ruhig bis Frau Lohnen sich entschied nachgucken zu gehen denn wie gesagt musste man Nils seine Geschichte glauben er würde nicht lügen.

Gesagt getan, wir sollten sitzen bleiben und unsere Lehrerin ging nachschauen.

Sie sagte „da war wirklich eine Frau, sie hatte ein weißes Kleid an welches total verdreckt mit Stuhlgang und Urin ist - sie hat gestunken!!! Und sie hatte wirklich keine Nase im Gesicht, aber dann griff sie in ihrer Tasche, holte eine NASE AUS DER TASCHE und steckte sich diese auf“ erzählte uns unsere Lehrerin wirklich aufgelöst und total überfordert.

Nils hatte recht mit dem was er gesagt hat. Nun haben wir uns allesamt wirklich gegruselt und das mitten am Tag, in einer Schule, mit 20 Schülern in einem Raum.

Vielleicht packt einen die Geschichte nicht so wie ich denke, denn ich habe die dazugehörigen Erinnerungen, Gesichter und Emotionen aber stellt euch das Ereignis in eurer Schulzeit vor.

Jetzt seit ihr dran. Erzählt ruhig was euch gruselig vorkam oder wirklich gruselig war.

Schule, Community, gruselgeschichten, gruselig, wahre Geschichte, Schulzeit, Geschichten
Mobbing vergessen?

Hey ich bin 16 und habe seit letztem Jahr meinen Abschluss. Ich hätte weiter machen können mit Schule, nur hätte ich es in einer Schule nicht weiter ausgehalten, für mich ist Schule einer der schlimmsten Orte.
Hatte Erfahrungen mit Mobbing, war immer alleine und habe mich nie wohl gefühlt auf meiner Schule. Ich wurde auch sehr oft über das Internet beleidigt.

Besonders schlimm war das Mobbing für mich in der 6-8.ten Klasse. Ich wurde nicht von allen gemobbt, eigentlich nur von 2-3 Personen aber ich bin wegen denen auch mit Angst zur Schule gegangen. In der 6-8.ten Klasse, war es für mich einfach am schlimmsten, dann in der 9.ten Klasse ging es wieder. Aber in der 10.ten Klasse wurde die alte Klasse aufgeteilt und ich kam in eine neue Klasse. Wo ich auch schlechte Erfahrungen machen musste, ich bin mit einem meiner damaligen mobber in eine Klasse gekommen. Ich bin so ungern zur Schule gegangen.

Ich habe gedacht jetzt wenn ich aus der Schule draußen bin, dass ich damit abschließen könnte, aber so ist es nicht.

Jede Nacht denke ich dran und liege weinend im Bett und kann es einfach nicht vergessen.
Jetzt gehe ich zweimal die Woche in eine Berufsschule und selbst dort ist es für mich sehr schwer mich anpassen zu können. Die sind dort eigentlich alle nett aber ich habe trotzdem sehr große Angst, in der Schule fühle ich mich einfach überhaupt nicht wohl. Ich gehe mit einem schlechten Gefühl zur Schule und weine hin und wieder im Unterricht, natürlich so das es keiner mitkriegt.

Wie kann ich das Mobbing vergessen und damit abschließen? Ich will nicht mehr dran denken aber ich tue es immer wieder und ich schaffe es nicht, dass zu vergessen.

Mobbing, Schule, Freundschaft, Angst, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Schulzeit
Würdet ihr mir zustimmen dass man eher als Abfall gesehen wird wenn man extrem schüchtern ist, und das man dann ein hartes Leben hat?

Der Titel mag ein bisschen clickbait sein, aber ich meine das im Grunde ernst.

Die Frage geht in erster Linie um Jungen (auch um Mädchen aber da ist dieses Problem vermutlich nicht so stark vorhanden, ich kann es nicht beurteilen, Mädchen die diese Frage lesen sind herzlich eingeladen mir entweder zuzustimmen doer zu schreiben inwieweit ich falsch liege)

Wenn man als Junge eher schüchtern ist und vermutlich auch eher ein Lauch ist wird man in der Schule meist ein Außenseiter und wird auch von den anderen sehr oft verdroschen.

Von den Lehrern wird man meist nicht direkt wie Abfall behandelt aber man ist halt gleich extrem verunsichert wenn sie mal ein bisschen strenger sind. Hingegen Jungen mit viel Selbstbewusstsein sind eher frech zu den Lehrern und kommen damit idr auch noch durch.

Generell unter Jungen wird im Kindesalter und im Jugendalter Streitigkeiten ja nahezu immer mit der Faust entschieden, so ab 17 oder 18 hört das langsam auf bzw. kommt nicht mehr sooooo häufig vor. Unter Mädchen kommt ja körperliche Gewalt eher selten vor aber dafür mehr psychische Gewalt meines Wissens nach.

Wie auch immer, als Junge ist es ja idr. auch so dass man wenn man schüchtern ist ewig lange keine Freundin findet, bei Mädchen hingegen ist glaube ich Schüchternheit jetzt nicht sooooo ein Problem da Mädchen ja nicht den ersten Schritt machen müssen.

Ich muss sagen ich habe mich ab 18 zum Positiven verändert, also wenn mir heute jemand nicht den Respekt entgegen bringt den ich verlange dann behandle ich ihn auch wie Abfall.

Schlägereien habe ich keine mehr, aber ich mache mehrere Kampfsportarten und wüsste mich zu wehren.

Bei den Mädchen komme ich heute wo ich ein extrem arrogantes und selbstbewusstes und eher autoritäres Auftreten habe wesentlich besser als als damals wo ich schüchtern und nett war.

Meine Jugendzeit als Lappen war jedenfalls nicht sehr toll, mein Leben jetzt ist hingegen echt super.

was denkt ihr?

oder kann man das nicht so verallgemeinern?

Schule, Freundschaft, Psychologie, auftritt, Gesellschaft, Jugend, Liebe und Beziehung, Soziales, Schulzeit
Zeugnis von Hans Söllner? Meinung zu dem traurigen Lied?

Ois war ganz normal heut früh, sie haben no gfrühstückt miteinand!

Heit ist da letzte schuitag morgn flakerns scho am strand.

Da schuipark ist heit so sche leicht, er ist bloß hoibat vui

Die anzigen die lochn, sant lehrer in da schui

Die anzigen die lachen sant lehrer in da schui

Pünktlich hat die glockn gleit, da schuihof is sche leer

Mit am rotn neilonseil steigt er steigt er auf dem bam,

Der direkt vor dem fenster steht, in dem sie klass jetzt sitzt.

Da wickelt er sichs uman hald und bindts am bamstock fest!

Da wickelt er sichs uman hald und bindts am bamstock fest!

Do sitzt er jetzt und tränen lafen über sein junges gsicht.

Er hat des ganze letzte schuijahr bloß ärger, angst und stress.

Drei 6er und zwei 5er, sei zeugnis wär scho druckt,

Hot da lehrer gestern gesagt zu erm, und die ganze klass hat glacht

Hot da lehrer gestern gesagt zu erm, und die ganze klass hat glacht

A junger schöner lehrer frisch von da universität.

Der selba kane kinder hat und der nie kinder mecht.

Der kinder hasst, weils kinder sant und weils net funktionieren.

Er soll erna was lerna, aber sie wollns net kapieren

Er soll erna was lerna, aber sie wollns net kapieren.

A lehrer, fia des land und fia de leut de do regieren.

Arrogant und zynisch, nie für was genieren.

A kinderseelenmörder, hoch die zahl wern geschützt.

Der schaut jetzt zu dem bam hin, auf dem sei schüler sitzt

Der schaut jetzt zu dem bam hin, auf dem sei schüler sitzt

Ganz langsam blickt er rauf, lasst ah sich fallen und schau do!

Die ganze klass springt auf und schreit! da lehrer steht bloß do.

A kurzer kampf mim tot und wackelt hin und her

A zeugnis bleibt heit übrig, er braucht kane noten mehr

A zeugnis bleibt heit übrig, er braucht kane noten mehr

Is telefon klingelt um halb 2 die polizei ruft an!

"Bittschen kimmans schnell vorbei,

Sie und erna mann! was furchtbares ist passiert! wir wissen net warum!

Wartens net auf ernan buam, der kimmt heit nimma hoam!

Er kimmt nie wieder, nie wieder kimmt er hoam!"

He lehrer, lassts eich sagen, ihr wissts, groß seits und so gscheit

An 6er kriegts in menschlichkeit, was ist bloß mit eich los?

Und oan kriegts no in freundschaft und oan kriagts in verlass.

Mit zwa 6er seits durchgfallen und morgn sitzt scho auf da strass

Mit zwa 6er seits durchgfallen und morgn sitzt scho auf da strass

An 1er kriegts in kriecha, an 2er kriegts im liagn!

Und no an kriegts in arroganz und oan in kinderkreuz-verbiang.

Und wenns a zu ois z'bled seits, denkts eich nix dabei!

Irgendwann wird der job von unserem kulturminister frei!

Irgendwann wird der job von unserem kulturminister frei!

Wer kennt ihn ? Das Lied & wie findet ihr das Thema ? Wie wurde das Thema eurer Meinung nach thematisiert ? Kennt wer so ähnliche Lieder ? Die einen einfach zum nachdenken anregen ... Egal ob ein bisschen überspitzt oder nicht, einfach Lieder die einen wieder daran erinnern menschlich zu sein, zu bleiben...

Song, Schule, Psychologie, Reggae, Zeugnis, Schulzeit, Erfahrungen
Ich vermisse meine Realschulzeit. Was tun?

Ich habe jetzt mein Maschinenbaustudium abgeschlossen und um ehrlich zu sein komme ich nicht damit klar ins Berufsleben einzusteigen. Eine mögliche Arbeitsstelle ist direkt in der Nähe meiner alten Realschule und ich sehe es schon vor mir, falls ich den Job bekommen sollte, wie ich dorthin mit der Bahn fahre und in Erinnerung habe, wie unbeschwert ich dort zur Schule einst ging mit meinen Freunden herumalberte und das Leben nicht ernst nahm. Egal wie viel ich verdiene, diese Zeit ist so viel besser als heute. Einer meiner Freunde von damals ist Postbote geworden, der andere Anlagenmechaniker, ein anderer arbeitet im Einzelhandel. Ich habe immer das Gefühl, dass diese Leute es besser haben, dass unbeschwerterer Leben haben. Mich von diesen Menschen wegzubewegen stört mich, ich hab auch keine Lust in meinem Job so viel Verantwortung zu übernehmen. Ich habe auch kaum Kontakt mehr zu ihnen. Ich habe später Abi gemacht und jetzt meinen Master abgeschlossen. Ich habe viele Akademiker als Freunde durch das Studium, aber wirklich wohl fühle ich mich bei Realschülern, irgendwie beneide ich sie um allem. Es ist immer phasenweise, schon während des Studiums habe ich meine alten Leute immer vermisst, obwohl ich schnell im Studium Freunde gewinnen könnte, aber ich hab mich immer Fehl am Platze gefühlt Es war nie so witzig und toll, wie in der Realschule.

Kann das irgendjemand nachvollziehen?

Leben, Beruf, Schule, Psychologie, Vergangenheit, Schulzeit

Meistgelesene Fragen zum Thema Schulzeit