Geschlechterolle und sexuelle Orientierung herausfinden?

Hallo Ihr,

Diese Frage bezieht sich nicht auf mich, sondern auf eine Methamorphose von Ovid. Genauer die Verwandlung geschichte der Iphis (9,666-797).

In dieser droht der Vater der Mutter, das gemeinsame Kind zu töten, sobald es als Mädchen geboren wird. Die Mutter verkleidet die neugeborene Tochter daraufhin, nach einem Rat der Götter, als einen Jungen und nennt sie Iphis. Als ein gewisses Alter erreicht wurde, arrangiert der Vater für den vermeintlichen Sohn eine Verlobung. Die beiden verlieben sich tatsächlich, die Verlobte findet heraus, dass sie mit einer Frau verheiratet werden wird, sie sagt jedoch, das spiele für sie keine Rolle. Trotzdem gehen Iphis und die Mutter erneut zu den Göttern, welche eine Geschlechtsumwandlung durchführen, um für Nachwuchs zu sorgen. Die beiden heiraten und lieben sich.

Die Verwandlung spiegelt bei Ovid (dem Autoren) generell immer das wahre innere Selbst wieder und sie verbildlicht Verhaltensweisen.

Die Methamorphose ordnet Iphis jedoch nicht eindeutig als Transexuell ein, vielmehr wurde es ihr ja beigebracht, sich wie ein Mann zu verhalten, was die Methamorphose auch verdeutlicht.

Ist sie, in Bezug darauf, trotz der Geschlechtsumwandlung, lesbisch?

Gibt es eine Einordnung in den Begriffen der Geschlechterollen, welche auf Iphis zutreffen?

Danke für eure Hilfe😊

Liebe, Sexualität, Psychologie, Gender, Geschlecht, Identität, Kinder und Erziehung, Rolle, Ovid, LGBT, Metamorphosen, sexuelle Orientierung, Umwandlung, LGBTQ

Meistgelesene Fragen zum Thema Rolle