Wird es ein WEITER & SCHWERER WEG? (Schauspiel Karriere) und was sind die Voraussetzungen?

Wird es ein weiter Weg?

Mein aller! Größter Wunsch ist es, Schauspieler zu werden.. und ich bin dafür wirklich bereit ALLES zu geben. ALLES, um mir mein Traum zu erfüllen..

hab noch paar Fragen..

1: wird es ein weiter, schwerer und herausfordernder Weg bis dahin?

2: wenn man sich perfekt in andere Personen hineinversetzen kann, Emotionen schnell ändern kann und so, dass es glaubhaft erscheint, grosse Interessen für Schauspiel - Filme und Kunst hat UND man große Fantasie besitzt, ist man dann dafür „gemacht“? Bzw ist man dann fähig es wenigstens zu versuchen? Oder besser gesagt, was sind so die Vorraussetzungen dafür?

3: muss man fit sein, um Chancen zu haben? (Joggen, spazieren, Fitness, etc)

4: braucht man vorher eine Ausbildung - Abitur oder nicht?

5: ist im Theater spielen ein guter Anfang??

und

6: ab welchem Alter ist es am besten, mit Schauspielerei und Theater anzufangen und ab welchem Alter eher zu spät?

Worauf muss ich mich hier vorbeireiten?

und eine wichtige Sache vorab.. mir gehts weder um Geld, noch um Bekanntheit.. mir macht’s einfach sehr viel Spaß und würde es gerne eines Tages zum Hauptberuf machen .. aber bis dahin ist im Theater spielen erstmal nur ein „Hobby“..

noch ne info, falls sie relevant sein sollte..

ich bin 17 und (m)

Danke schonmal vorab?!!

Beruf, Schauspieler, Schauspiel, Tipps, Film, Kunst, Karriere, Bühne, Kunst und Kultur, Schauspielerei, Schauspielschule, Theater, Voraussetzungen, Ziele
Hab ich das Zeug zur Schauspielerin?

Hey wie 50% der Teenager hab ich denn großen Traum Schauspielerin zu werden, falls ihr euch warum fragt :

-ich hasse es ( hab ich auch mehr mal‘s bei einem Praktikum gemerkt )jeden Tag die gleiche Tätigkeit zumachen, ich lw mich einfach zur Tode und verliere meine Lebens Freunde, und meine Seele sag ich mal vergraut sich, ( ich weiß das klingt so dramatisch 😂) zwar hab ich denn Traum seid ich 8 bin aber mein Lehrer hat es mir auch selber empfohlen, als ich es ihm erklärt habe .

-ich liebe es Spaß zuhaben und Menschen zum Lachen zu bringen .

—selber in der Schule Schauspiele ich auch aus Spaß. ( meistens um meine Freunde zum Lachen bringen )

-wenn ich immer die hinter Kulissen sehe z.b während einer Film Aufnahme, finde ich es schön wenn die Personen Spaß haben. ( ich weiß das der Job sehr hart ist und Disziplin braucht und nicht nur aus Spaß besteht )

-ich mag es auch gern zu reißen , neue Menschen und Orte kennen zu lernen.

— ich war früher in einer Theater AG in der Schule, mittlerweile würde sie aber leider aufgelöst weil unsere Lehrerin schwanger würde , bei unseren auf Tritten meinten die Lehrer auch selber das ich Talent habe und sogar Menschen die ich nicht kannte, Kamen in der Schule auf mich zu und meinten das ich gut wäre .

*worin ich gut bin/was ich kann *
-Sport Arten die ich gemacht habe/mache :

* Basketball

*Fußball

*schwimmen

*Kickboxen

*reiten (aber nicht so lange halbes Jahr oder so )

*ballet (hab es gemacht als ich 8 war oder so kann es nicht tanzen bin aber dadurch beweglich )

* eis laufen (nicht professionell kann nur normal laufen )

* Rollschuh fahren

* skate Bord fahren

(und möchte gern mit tanzen anfangen hip Hop oder was mir weiter helfen würde )

(Hab noch ein paar mehr gemacht aber die fallen mir im Moment nicht ein )

Talent/Mir fällt kein besseres Wort ein

*ich lerne schnell

*kann schnell auswendiglernen

*lese gern

*kann Menschen sag ich mal manipuliert

*die Körper Sprache lesen

*ein gutes Bauchgefühl

* Bin diszipliniert wenn’s drauf ankommt

*komm gut mit Menschen klar

*kann gut Gefühle nach spielen

*bin in zusammen Arbeit gut

Sprachen die ich kann

*etwas englisch (verbessere es )

*türkisch

*(möchte gern auch französisch und japanisch lernen )

also was sagt ihr ? Und wie kann ich mein Ziel erreichen ?

und meine Freunde sagen auch das ich denn Körper bau eines Idols hätte /schönes Gesicht habe

Beruf, Schauspiel, schauspielerin werden
Warum kann ich mich nicht für ein Studium entscheiden?

Hey ihr Lieben☺️

Mein Name ist Leni und ich habe letztes Jahr mein Abi gemacht. Wie meine beiden älteren Schwestern habe ich danach erstmal ein FSJ angefangen, welches eigentlich vor zwei Monaten zu Ende gewesen wäre. Weil es mir aber so gut gefallen hat, habe ich es nochmal um ein halbes Jahr verlängert😊

Nach dem Abi wusste ich irgendwie gaaar nicht, was ich studieren soll. Ich dachte dann, dass es sich dann halt mit dem FSJ so entwickelt und ich mit einem zusätzlichen Jahr danach eine Idee habe, aber ich bin immer noch total unentschlossen. Eigentlich fühle ich mich irgendwie noch gar nicht bereit zu studieren, aber ich kann ja auch nicht ewig "gar nichts" machen. Also dachte ich, ihr könntet mir vielleicht weiterhelfen… habt ihr generelle Tipps, wie man sich besser für ein Studium entscheiden kann? Was hat euch bei der Entscheidung geholfen?😬

Ich mache mein FSJ an einer Schule und merke, dass mir die Zeit mit den Kindern total Spaß macht. Aber ich glaube halt, dass ich viel zu wenig Autorität und Disziplin habe, um Lehrerin zu werden. Ansonsten macht mir alles künstlerische mega viel Spaß (Schauspiel, Singen, Malen und so) und ich reise super gerne. Falls ihr also konkrete Ideen für mich habt, nehme ich die auch gerne!

Vielen Dank und euch allen einen wunderschönen Abend🥰

Leni

Beruf, Schauspiel, Kinder, Studium, Schule, malen, singen, Erziehung, Ausbildung, Abitur, Freiwilliges Soziales Jahr, Lehramt, Lehrer, Student, studieren, Universität, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Will man eigentlich gute Schauspieler sehen oder doch lieber "Selbst-Darsteller"?

Ich kann natürlich nur von mir, meiner Familie und meinen Freunden sprechen.

Es heißt oft, ein guter Schauspieler ist jemand, der vollkommen hinter seiner Rolle verschwindet. Wo man also gar nicht mehr den Schauspieler wahrnimmt, sondern nur noch die Rolle.

So ist Anthony Quinn ein guter Schauspieler. Ich habe schon viele Filme mit ihm gesehen und er wirkt immer total anders. Es gibt keinen typischen Anthony-Quinn-Stil, sondern der ganze Charakter Quinn ist eigentlich unsichtbar. Ebenso bei Claude Rains - da gibt es überhaupt keinen Wiedererkennungswert.

Aber das ist eigentlich gar nicht das, was wir wollen.

Errol Flynn, Humphrey Bogart, James Stewart, Harrison Ford, Tom Cruise - das sind die Großen im Filmgeschäft. Und es sind alles schlechte Schauspieler.

Egal, was James Stewart spielt - er ist immer James Stewart. James Stewart spielt nicht Glenn Miller. Glenn Miller ist James Stewart. Genauso, wie nicht irgendeine Person aus dem Fenster zum Hof guckt, sondern James Stewart. Wenn man einen Film mit James Stewart sieht, dann möchte man James Stewart sehen, die Rolle ist vollkommen egal.

Ebenso bei Harrison Ford oder Tom Cruise. Ob Indiana Jones oder Air Force One - es ist immer Harrison Ford. Egal, ob Top Gun, Mission Impossible oder Jack Reacher, es ist immer Tom Cruise. Es ist doch vollkommen egal, was Ethan Hunt für ein Charakter ist. Man möchte Tom Cruise sehen. Deswegen geht man ins Kino.

Wie ist das bei euch? Wie seht ihr das?

Ich behaupte, niemand geht ins Kino, um gute Schauspieler zu sehen. Man geht ins Kino, um seine charakteristischen Idole wieder zu sehen.

Würde sich irgendjemand einen Film wie "Ice Road" überhaupt nur ansatzweise anschauen, wenn da nicht Liam Neeson in seiner Paraderolle als Liam Neeson mitspielen würde?

Schauspieler, Schauspiel, Film, Kunst, Kino, Kultur, Filme und Serien, Hollywood

Meistgelesene Fragen zum Thema Schauspiel