Buch an einen Verlag oder eine Agentur schicken?

Hallo liebe Community,

ich bin 17 und schreibe schon seit der Grundschule selbst Geschichten. Meine Leidenschaft dafür hat angefangen, nachdem ich das Lesen und Schreiben gelernt habe. Mein Papa hat mich dabei immer unterstützt und hat mir immer Mut gemacht, dass er mir irgendwann helfen wird, eine meiner Geschichten an einen Verlag oder eine Agentur zu schicken. Leider ist er vor 3 Jahren gestorben, so dass daraus nichts mehr geworden ist. Deshalb möchte ich das nun selbst in die Hand nehmen.

Jedenfalls schreibe ich derzeit eine Horrorgeschichte, die in einem Internat spielt.

Ich habe mich auch bereits diesbezüglich informiert und auch einen relativ ausführlichen und gut nachvollziehbaren Beitrag gefunden, aber nicht all meine Fragen wurden beantwortet:

1. Wenn man sein Manuskript an einen Verlag/eine Agentur schickt und dieses wird abgelehnt, kommen dann für mich Kosten auf?

2. Darf ich, als Minderjährige, überhaupt eigenhändig ein Manuskript über Verlage/Agenturen verschicken? Die jüngste Autorin, die ich kenne, ist bereits volljährig, weshalb ich mir da nicht sicher bin.

3. Welche Kosten im Allgemeinen kommen für mich auf? Ich habe gelesen, dass man das Lektorat als Self-Publisher selbst zahlen muss, aber wie es genau bei einem Verlag/einer Agentur ist stand nicht dabei.

Vielleicht kennt sich ja jemand von euch etwas mit dem Thema aus und könnte mir bei meinen Fragen helfen :)

Danke im Voraus, LG und schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr :)

Buch, Kosten, Agentur, autorin, horrorgeschichten, Verlag, veröffentlichen
4 Antworten
Sollte er sie verlassen?

Es geht um meinen Schwager. Er ist jetzt ende 30 und lebt seit über 10 Jahren mit seiner Frau zusammen, die niemand aus der Familie leiden kann. Sie ist stinkfaul, geht nicht arbeiten und ist ungepflegt.

Er hat ihr alles gegeben, was er konnte und sie wollte. Ein Haus, wofür er arbeitet von Morgens bis Abends (weil er auch nicht Zuhause sein möchte, sagt er) und hat wirklich alles selbst gemacht. Vor 2 Jahren erst hat er das Wohnzimmer wieder renoviert und es ist schon wieder renovierungsbedürftig.

Seine Frau ist die ganze Nacht wach und schläft den ganzen Tag lang bis 15-16 uhr. Sie schätzt es nicht, was er für sie tut. Sie hatten wohl auch 3-4 Jahre lang keinen Sex oder haben gekuschelt. Kinder kann sie auch keine bekommen, weil sie mehrmals abgetrieben hatte in ihrer Jugend und jetzt keine mehr bekommen kann. Wäre aber einer seiner größten Wünsche.

Jetzt versucht er mit dem Rauchen aufzuhören und sie macht sich über ihn lustig und will auf jeden fall nicht mitmachen. Sie macht ihn momentan sehr fertig und er weint sich viel bei seinem Bruder und mir aus. Gerade zu mir hat er eine sehr gute Bindung, was seine Frau in letzter Zeit wohl doch sehr stark merk und mich deswegen hasst. Stört mich aber nicht. Jetzt hat er ihr gesagt, er will die Scheidung. Das will sie natürlich nicht, denn dann würde sie (und das ist meine Meinung) ihr Lotterleben aufgeben müssen. Mit mal bläst sie ihm einen, will sogar Sex und hält ihm dann vor, warum er das tut und sie so sehr damit verletzt, wenn er sich doch trennen will. Gut, da denke ich, sind Männer halt leicht für zu haben und sie hat es mit Absicht angefangen. Gut fand ich es von ihm aber auch nicht.

Er ist, meiner Meinung nach, auf sie reingefallen und hat sich einlullen lassen. Ich meine, sie haben nicht eine einzige Gemeinsamkeit. Sie macht sich nichts aus seiner Musik, Serien, Filmen, Hobbies... alles ist doof und sie will nur ihre Sachen im Fernsehn sehen. Essen macht sie ihm erst um 22 uhr.

Jetzt ist da noch der Schäferhund, für den er sich noch nicht trennen will. Erst wenn dieser nicht mehr da ist, will er wohl dass es vorbei ist. Das finde ich aber auch ziemlich dumm, denn der Hund liebt eigentlich nur ihn. Sie kümmert sich ja gar nicht um den Hund. Der kommt auch morgens nicht raus, nur kurz bevor mein Schwager arbeiten geht.

Ich sehe für die beiden keine Zukunft und er sollte sich schleunigst an die Scheidung machen. Sie macht ihn total kaputt und das hat er wirklich nicht verdient sowas. Aber er hat Angst. Auch das kann ich verstehen. Er meint er wäre schon so alt und bekommt sicher keiner andere. Aber selbst Einsam sein wäre in seinem Fall besser als mit dieser Quälerei. Hässlich ist er ja auch nicht, er würde jemanden finden, aber er meint er wäre zu schüchtern.

Ich weiß nicht, was ich ihm raten soll. Kann ich ihm noch helfen?

Liebe, Leben, Familie, Freundschaft, Einsamkeit, Beziehung, Scheidung, Agentur, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Psyche, psychische Probleme
17 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Agentur

Beschwerde über Sachbearbeiter von der Agentur für Arbeit

8 Antworten

Camgirl werden aber wie?

6 Antworten

Sunshine Casting was denkt ihr

6 Antworten

vorsatzwort was ist das?

3 Antworten

Hat jemand Erfahrungen mit der Modelagentur NextModels?

13 Antworten

Modelagentur modelscouting24.de seriös?

2 Antworten

H&M-(Kinder-)Model werden, aber wie?

4 Antworten

Wer hat Erfahrung mit CS-Wohnungsagentur.de?

1 Antwort

kennt jmd die argentur s-models?

8 Antworten

Agentur - Neue und gute Antworten