Für welche Form der Sexarbeit würdet ihr euch eher entscheiden?

Jede dieser Tätigkeiten hat Vorteile und Nachteile, die ich nachfolgend zusammenfassen werde. Mich interessieren eure Meinungen zu den verschiedenen Formen der Sexarbeit aus der Perspektive einer Frau, die in dieser Branche tätig ist. Antworten wie "nichts davon" könnt ihr euch daher sparen.

Nacktmodel
  • Nacktfotos und Videos sind für sehr viele Menschen im Internet zugänglich. Die Wahrscheinlichkeit, erkannt zu werden, ist sehr hoch.
  • Man hat keinen Sex vor der Kamera (aber möglicherweise SB), deshalb ist diese Form der Sexarbeit gesellschaftlich akzeptierter als die anderen.
  • Da man die Rechte an den Bildern/Videos abtreten muss, kann man sie nicht löschen lassen, wenn man aussteigen möchte.
Stripperin
  • Man wird von vielen Menschen vor Ort nackt gesehen, aber nicht im Internet. Es gibt keine Fotos oder Videos. Die Wahrscheinlichkeit, im sozialen Umfeld erkannt zu werden, ist hoch.
  • Trinkgeld ist steuerfrei.
  • Man hat keinen Sex mit Kunden.
  • Es besteht ein Risiko, in Kontakt mit unangenehmen Gästen zu kommen (z.B. begrapscht werden), aber es gibt i.d.R. Security Leute oder Türsteher, die sich um solche Situationen kümmern.
Prostituierte
  • Man wird nur von zahlenden Kunden nackt gesehen. Es gibt keine Fotos oder Videos. Die Wahrscheinlichkeit, erkannt zu werden, ist in einer Großstadt eher gering.
  • Man hat Sex mit vielen verschiedenen Kunden, kann aber Kunden ablehnen.
  • Man muss sich behördlich als Sexarbeiterin registrieren.
  • Aufgrund der Kondompflicht ist das Risiko von Geschlechtskrankheiten gering.
  • Es besteht ein Risiko, mit unangenehmen Kunden in Kontakt zu kommen, während man sich alleine mit ihnen in einem Raum befindet, aber es sollte immer möglich sein, Hilfe zu rufen.
  • Prostitution wird von vielen leider immer noch als "unehrenhafte" Tätigkeit angesehen.
Escort ("Edelprostituierte")
  • Man hat i.d.R. ein öffentliches Onlineprofil mit Fotos (teilweise auch nackt). Die Wahrscheinlichkeit, erkannt zu werden, ist eher hoch.
  • Man hat Sex mit wenigen Kunden, verdient aber pro Kunde mehr als mit normaler Prostitution.
  • Man wird nicht nur für Sex gebucht, sondern auch um dem Kunden Gesellschaft zu leisten. So wird man z.B. häufig in teure Restaurants eingeladen und dafür auch noch bezahlt.
  • Aufgrund der Kondompflicht ist das Risiko von Geschlechtskrankheiten gering.
  • Es besteht das Risiko, mit unangenehmen Kunden in Kontakt zu kommen, während man sich alleine mit ihnen in einem Raum befindet. Die Fluchtmöglichkeiten und die Möglichkeit, Hilfe zu rufen, können eingeschränkt sein.
  • Wenn man aussteigen möchte, kann man zwar sein Profil löschen, aber die Information
Camgirl, Onlyfans, etc.
  • Fotos und Videos sind für viele Menschen im Internet zugänglich. Die Wahrscheinlichkeit, erkannt zu werden, ist sehr hoch.
  • Man hat Sex nur mit wenigen Partnern, wenn überhaupt, und kann sich seine Partner selbst aussuchen.
  • Man muss davon ausgehen, dass Fotos und Videos geleakt werden. Wenn man aussteigen möchte, kann man zwar seine Profile löschen, aber die Inhalte werden für immer im Internet bleiben.
  • Es besteht ein Risiko, von Fans gestalkt zu werden.
Pornodarstellerin
  • Pornofilme sind öffentlich im Internet. Die Wahrscheinlichkeit, erkannt zu werden, ist sehr hoch.
  • Man hat Sex mit anderen Pornodarstellern, meistens ohne Kondom, aber mit regelmäßigen Tests auf Geschlechtskrankheiten. Trotzdem besteht ein gewisses Risiko.
  • Da man die Rechte an den Filmen abtreten muss, kann man sie nicht löschen lassen, wenn man aussteigen möchte. So oder so werden sie für immer im Internet bleiben.
Escort ("Edelprostituierte") 32%
Camgirl, Onlyfans, etc. 24%
Nacktmodel 16%
Prostituierte 16%
Stripperin 12%
Pornodarstellerin 0%
Arbeit, Job, Erotik, Model, Frauen, Sex, Sexualität, Bordell, Camgirl, Dienstleistung, Escort, Geschlechtsverkehr, Pornografie, Pornostar, Prostituierte, Prostitution, Stripperin, Tätigkeit, Pornodarstellerin, Escortdame, Sexarbeiterin, Paysex, Sexarbeit, OnlyFans
Welche Wege gibt es um nach Spanien umzuziehen? Ich bin 23 und hole Abi nach?

Hallo, ich bin in diesem Jahr schon das vierte mal in Spanien und ich habe mich in diesem Land verliebt. Ich liebe das Wetter, die Menschen und alles hier. Irgendwie fühle ich mich in Deutschland nicht so wohl und leer. Ich habe mit meiner ex seit 4 Monaten Schluss gemacht und jedes mal wenn ich in Spanien bin genieße ich meine Freiheit indem ich immer One Night Stands habe mit Frauen von denen ich in Deutschland nicht mal geträumt hätte. In Deutschland ist sowas für mich nicht möglich, oder sehr selten, ich rede mit viele Frauen und wenn es zum Date kommt wird es meistens komischerweise abgesagt. Vorallem werde ich in Deutschland auch öfters von Frauen angesprochen, aber nachdem wir Nummern getauscht haben und geschrieben haben, klappt es irgendwie nicht mehr und die verlieren Interesse, in Spanien ist es nie so, egal wo ich hinlaufe werde ich von Models angeguckt, solche Damen sieht man vielleicht ein mal im Jahr in Deutschland. Vor allem spielt das wetter auch eine riesige Rolle, ich kann so viel Regen nicht mehr sehen. Vor allem sind die Menschen hier viel gelassener und offener, die denken nicht nur an arbeiten, man kann jeden tag im Club feiern weil die immer aufhaben.
Ich überlege mir nach Spanien umzuziehen, aber ohne Abi kann ich ja hier nicht so vieles anfangen, ich würde auch gerne modeln aber mit 177cm bin ich für sowas zu klein.
Habt ihr Ideen wo man eine Beratung bekommt wie man nach Spanien umzieht.

Ich liebe Deutschland und die Menschen da, aber es ist irgendwie nicht so meins.

flirten, Liebe, Reise, Leben, Arbeit, Studium, Job, Party, Mädchen, Umzug, Spanien, Model, feiern, Deutschland, Ausbildung, Beziehung, Sex, ausziehen, Jungs, umziehen, Liebe und Gefühle
Würdet Ihr Eure Tochter auf eine Modelschule schicken?

Okay seien wir ehrlich: Welches Mädchen hat nie davon geträumt Ballerina oder noch besser Model?

Es gibt dafür richtige Schulen wo man nicht nur lernt zu laufen und sich zu bewegen, sondern auch in Modefragen geschult wird, Make-Up und Styling lernt und sogar in Benehmens- und Umgangsfragen.

Viele Schulen nehmen Mädchen schon ab fünf Jahren an. Es gibt viel zu lernen was im späteren Leben generell hilft. Zum Beispiel bei Bewerbungsgesprächen außerdem kann man sich leicht zu Schönheitswettbewerben aller Altersklassen anmelden und wird während der Teilnahme unterstützt.

Eigentlich nicht anders als wenn Jungs in den Fußballverein gehen, nur ohne aufgescheuerte Knie.

Am Ende kann tatsächlich eine Karriere als Model stehen. So wie bei den Jungs die vielleicht wirklich in die Bundesliga kommen.

Meine Frage: Würdet Ihr Eure Tochter auf so eine Schule schicken? Auch wenn sie selbst noch nicht drauf gekommen ist, dass sowas geht? Würdet Ihr sie unterstützen wenn sie es unbedingt will? Ab welchem Alter würdet Ihr sie an Wettbewerben teilnehmen lassen?

Never ever! Meine Tochter ist doch kein Zierdackel! 67%
Puh, keine Ahnung. Gibt Gründe dafür und dagegen. 22%
Ja! Je früher Mädchen anfangen um so erfolgreicher werden sie. 4%
Ja, aber nur wenn sie es will. 4%
Auch wenn sie nicht will. Eines Tages wird sie mir dankbar sein. 4%
Nein. Wenn sie wirklich Model will geht dass auch ohne Schule. 0%
Schönheit, Erziehung, Mädchen, Model, Tochter
Was tun, wenn Menschen sich gerne von attraktiven Attributen blenden lassen und dann zu einer falschen Bewertung kommen bezüglich des Körpergewichts?

Den meisten fällt es auf, wenn eine hellhäutige Person, die sich selbst zuhause vor dem Spiegel fotografiert, krankhaft dürr aussieht und bewerten das entsprechend negativ. Sie weisen dann darauf hin, dass eine Essstörung wie Magersucht vorliegen könnte, dass man zum Arzt und/oder zur Psychotherapie gehen sollte.

Es gibt aber auch die professionellen Bilder von gut gebräunten, extrem dünnen Models mit schönem Gesicht, freundlicher Ausstrahlung, gesund wirkenden Haaren, nicht vorhandenen oder mit Silikon aufgepolsterten Brüsten, die zudem noch sexy gekleidet sind und sexy posieren, bei denen der zu dünne Körper dann positiv bewertet wird. Ich weise dann zwar immer darauf hin, dass dieser Körper krankhaft dürr ist, aber das wird oft nicht angenommen. Die Leute lassen sich scheinbar von der Menge an attraktiven Attributen neben dem zu dünnen Körper blenden.

Umgekehrt kann das auch bei ungesund übergewichtigen Frauen der Fall sein, die sich sexy präsentieren. Die attraktiven Attribute wie schönes Haar, freundliches Lächeln, positive Ausstrahlung, sexy Kleidung und sexy Pose lenken dann davon ab, dass die Person bereits ungesund dick ist. Mit Bildbearbeitungsprogrammen werden unschöne Makel wie Cellulite am Oberschenkel oder ein Doppelkinn zudem noch wegretuschiert.

Das Problem ist, dass diese ungesund dünnen oder ungesund dicken Personen dann anderen als Vorbild dienen können, dem man nacheifert.

Beauty, Gewicht, Männer, Schönheit, Mode, Erotik, Model, Aussehen, Frauen, Sex, sexy, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Gesellschaft, Gesellschaftsfragen, Schönheitsideal, Vorbild, Bewunderung
Model in Japan werden?

Ich M19 bin seit einer Woche und Japan und werde hier auch einige Monate bleiben, bis mein Work and holiday visa abläuft.

Auf jeden Fall war ich vor ein paar Tagen in Shinjuku abends unterwegs und bin mit Japanern ins Gespräch gekommen und wir sind in eine Bar gegangen die die Japanern schon kannten.

Die Besitzerin war sehr freundlich (Alter ca. 35-40) und hat gutes Englisch gesprochen, da sie 10 Jahre in Europa (vor allem Frankreich) verbracht hat. Diese hat mich auf jeden Fall gefragt ob ich Model bin und das ich das Potential dazu hätte und die anderen Japaner meinten das auch. ich meinte nein (in Deutschland hab ich da noch nie dran gedacht). Sieh war wie gesagt sehr sympathisch und meinte am Ende ich sollte es wirklich mal versuchen mich bei einer Agentur zu bewerben.

Ich hab das natürlich als großes Argument gesehen aber mich nicht weiter damit beschäftigt. Da ich demnächst nach Osaka gehe und dort erstmal bleibe, bewerbe ich mich gerade schon bei Jobs, aber die Gehälter und die Auswahl mit so geringen japanisch Kenntnissen wie Ich ist sehr begrenzt.

Ich würde es einfach mal versuchen mich bei Agenturen zu bewerben, anscheinend ist mein Aussehen in Japan/Asien beliebter.

Ich habe allerdings keine Ahnung wie ich das am beste mache und wo ich überhaupt anfange, vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung damit, wie ich das ganze angehen kann?

Model, Asien, Japan, Auslandsaufenthalt, Modelagentur, Modelling, Work and Travel

Meistgelesene Fragen zum Thema Model