Ist Nacktheit vor anderen im Christentum verboten(Feminismus,)?

21 Antworten

Voraus: Ich hab die GNTM-Sendung wo das war nicht gesehn.

Christentum: Da kann viel so und so ausgelegt werden und wird auch. Z. B. sagen manche, hier Katholiken, Verhütung ist verboten, andere, auch Katholiken, sagen doch geht. So auch hier. Wer dagegen ist sich nackt zu zeigen, z. B. FKK, findet was zum so auslegen und andere wo das kein Problem ist finden dazu was. Also ich seh im Christentum kein Nacktheitsverbot. Ich bin evangelisch.

Fashionshow: Ich model auch hatte so einen Job aber noch nicht. Würde ich aber machen. Ich weiß dass es seit ein paar Jahren bei den Designern so ist dass sie Klamotten machen wo du Brüste siehst offen also z. B. weil das Kleid so offen ist oder durchsichtig. Das ist nur bei den großen Shows so wo diese Designer sind, z. B. Fashion Week. Wenn deine Schwester es dahin geschafft hat dann Glückwunsch. Ich kann davon nur träumen weil bin zu klein dafür.

GNTM: Im TV würde ich mich nicht topless oder nackt zeigen. Da weiß ich nicht wer zuschaut und was die machen, die Jungs und Männer mein ich, du weißt was ich meine. Aber das hat bei mir nichts mit Christentum zu tun, ist nur ich persönlich.

Hm...

Das kann man ganz unterschiedlich beurteilen.

Klassisch jüdisch / christlich / islamisch ist klar, dass Frauen eigentlich nur privates Eigentum ihrer Väter / Ehegatten / Söhne sind. Im Wert irgendwo zwischen Pferden und Rindern.

Wenn sie andere Männer aufgeilen würden, könnte das zu Problemen führen. Deshalb verhängt das Christentum da ein klares Gebot zum Verschleiern (im ersten Korintherbrief).

Liberal betrachtet, sind sogar Frauen vollwertige Menschen.  

Okay: Dieser Standpunkt ist etwas gewagt. Insbesondere, da er bloß von einer Frau kommt.

Als Theologin zitiere ich mal den jüngeren Schöpfungsbericht der Bibel: "Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie."

Das meint einschließlich der Brustwarzen.

Deine Schwester ist ein Geschöpf Gottes. So wie sie ist. Sogar Heidi Klum ist irgendwie ein Geschöpf Gottes.

Okay, Heidi Klum will um jeden Preis Geld machen.  Wie viele andere Teile auch. Was "Anstand" angeht, würde ich ihre Comedy-Show sicher nicht zum Maßstab machen. Dann weit lieber Carolin Kebekus.

Menschen sind Menschen. Egal ob Männer oder Frauen oder Transgenders oder was auch immer.

Was für eine Sorte erlaubt ist, ist für alle Menschen erlaubt. Und es wäre auch ein recht komischer Gott, wenn er mit den von ihm selbst erschaffenen Brustwarzen ein Problem hätte.

Sollte er (falls Gott männlich ist. und einen Schniedel hat) wirklich ein Problem mit seiner Schöpfung haben, sollte man ihn wegen Demenz (mangelnder Erinnerungsfähigkeit) entsorgen und eine fittere Person in dieses Amt wählen.

Hm...

Was im "Christentum" erlaubt oder verboten ist, hängt vom jeweiligen "Christentum" ab. Im Judentum oder Islam ist das genau dasselbe.

Aus den jeweiligen Heiligen Schriften lässt sich alles herauslesen.

Man kann an einen Gott glauben, dem es Spaß macht, alle Menschen zu unterdrücken. Oder an einen, der bloß die Frauen unterdrücken mag. Oder an einen, der solchen Schwachsinn einfach nur schwachsinnig findet.

Mein persönlicher Gott hat kein Problem mit deiner Schwester und akzeptiert Brustwarzen als "menschlich". Mobbing und Unterdrückung erscheinen ihm / ihr dagegen als "unmenschlich".

Aber das ist mein persönlicher Gott. Und der ist halt gar nicht schwachsinnig, sondern sehr verständnisvoll und sehr gerecht.

Andere - auch christliche - Götter können das völlig anders sehen.

Aber sie könnten mir keinen Himmel bieten, in dem ich mich wohl fühlen würde.

Liebe Grüße,

Tanja

sind sogar Frauen vollwertige Menschen

Das musste aber mal verdeutlicht werden.. :-))

0
@Jogi57L

im Gegenteil, Männer zählen inzwischen als vollwertige Menschen. Die Embryonen sind erst einmal alle weiblich. Warum ? Weil die Frau zuerst da war. Etwas später hat sich dann die Natur erinnert, dass sie auch einen Mann zur Welt kommen lassen darf.

0

1. Nacktheit im Christentum.

Da sehe ich jetzt kein großes Problem. Mir fällt keine Bibelstelle ein, wo Nacktheit etwas negatives hat.

2. Meine Meinung darüber

Es kommt sehr darauf an. Ich finde es einfach unangebracht, wenn im Fernsehen Nacktheit inflationär dargeboten wird. Aber der Zusammenhang ist wichtig. Eine Moderatorin sollte sich meiner Meinung nach sittsam kleiden. Klingt total altmodisch, aber es dürfte klar sein, was ich meine. Es geht um Inhalte und nicht um das Äußere.

Allerdings bin ich ganz klar gegen diese prüde Zensur, die im vorauseilenden Gehorsam stattfindet, z.B. Sternchen über die Brustwarzen einzublenden. Das finde ich peinlich, albern und affig.

Und es kommt wie gesagt sehr auf das Format an. Bei den Nachrichten oder ähnlichen Dingen hat man sich einfach anständig anzuziehen. Wenn es um Kunst geht, sieht die Sache anders aus. Ein Aktfoto ist keine Pornografie. Nacktheit ist nichts böses und keine Schande. Dennoch sollte man immer selbst entscheiden. Und Nacktshootings zur Bedingung für den Verbleib in einer Modelshow zu machen, finde ich gelinde gesagt abartig.

männer und frauen nackt?

warum zeigen sich männer freiwillig nackt und frauen garnicht. also an die frauen was findet ihr so schlimm dabei wir männer machen es ja auch

...zur Frage

Suche Lied zu nem Videoclip

Der Clip lief in den 90zigern. Ein Mann sitzt nackt zwischen lauter ebenfalls nackter Frauen. Wie heißt das Lied und wer singt es?

...zur Frage

Wieviele Geschlechter gibt es?

Es gibt ja nur zwei Geschlechter und daran kann man nichts ändern penis = mann Vagina = Frau... Was ist der Rest viele bezeichnen es als mentale Störung. Stimmt das? Da gehen ja Meinungen auseinander und mich interessiert was nun stimmt. Es gibt nur zwei Geschlechter aber was ist de Rest? Ich geh mal nicht davon aus das sie eine. mentale Störung" haben aber normal ist es dann auch nicht.

...zur Frage

Fühlen sich Frauen auch dann angegriffen, wenn sie von einem technischen Gerät auf ihr Geschlecht reduziert werden?

Letztens wollte ich einer Kollegin, nennen wir sie einfach mal Julia Schmidt (nicht ihr echter Name), Lesezugriff auf ein Laufwerk geben.

Der Computer sagte dann: "Das Objekt Julia Schmidt ist bereits vorhanden".

Macht Frauen sowas traurig? Wenn ein Mann sowas sagt, bricht ja immer die Hölle los.

...zur Frage

Heutiger Feminismus vs damaliger Feminismus?

Wie findet ihr die Entwicklung vom Feminismus?

Ich komm irgendwie nicht ganz klar mit Feministen die sich nackt ausziehen und gegen Vergewaltigung protestieren...Auch das Thema mit der Abtreibung verstehe ich nicht, da sie diese befürworten weil es ja ihr Körper und ihre Entscheidung ist...Doch ich verstehe die Logik nicht dahinter weil ja ein Leben vernichtet wird, der Embryo wird einfach zerschnipselt...

Und der Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau entsteht ja nur deshalb, weil bei der Statistik nicht beachtet wird: Mann arbeitet statistisch gesehen mehr Überstunden, arbeitet meist Vollzeit(Frauen hingegen häufiger Teilzeit) und Männer arbeiten halt meist in Berufen die besser bezahlt werden wie Bau, Technische Richtungen usw....Auch die (Aus)Bildung wird nicht beachtet...

Das alles wird aber nie in den Zeitungen oder Medien erwähnt und irgendwie kommt es mir vor als ob der heutige Feminismus einfach gegen Männer ist und allen anderen die Schuld gibt für ihren Lebensweg...Jeder ist für seinen eigenen Lebensweg verantwortlich, und Deutschland fördert sicher nicht ein Fernhalten der Frau von Technischen bzw "Männer" Berufen!

Was ist eure Meinung zum Feminismus der heuten Zeit in Deutschland/Österreich/Amerika usw? Was sagt ihr zum Nahen Osten bzw 3 Weltländer? Was findet ihr gut am Feminismus(früher vs heute) bzw was findet ihr schlecht am Feminismus(früher vs heute) ?

...zur Frage

Warum werden "radikale Vorlieben" von Frauen eher akzeptiert als die von Männer?

Achtung! Die Frage zieht nicht darauf dass weißen Menschen nur weiße Menschen und schwarze nur schwarze daten. Ich nehme die zwei am häufigsten vorkommenden Kombinationen.

Asiatische Frau/Weißer Mann: Ein weißer Mann bevorzugt asiatische Frauen gegenüber weiße Frauen. Sein Grund: asiatische Frauen sind femininer z.B. Vorwurf: Er habe einen Fetisch für asiatische Frauen, auch genannt: "yellow fever" (darüber existieren hunderte Analysen und Artikel)

Schwarzer Mann/Weiße Frau: Weiße Frau bevorzugt schwarze Männer gegenüber weiße Männer. Ihr Grund: Schwarze Männer sind maskuliner, haben größere Penise, etc. Über dieses Thema gibt es kaum Artikel und Analysen, es wird als etwas "positives" angesehen.

Fakt ist, dass beide Gründe auf Vorurteile beruhen. Aber das eine wird akzeptiert und das andere nicht. Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?