Umstieg von 34 PS auf 200 PS bei Motorrad?

Hey Leute,

ich fahre jetzt seit 2 Jahren Motorrad und besitze eine 500er ccm Kawasaki Naked (Er-5 / BJ 1998 / gedrosselt auf 34 PS) und will dieses Jahr meinen Aufstieg auf die A Prüfung machen.

Ich bin einmal die Tourer mit 96 PS von einem Freund bisschen Probe gefahren und außer mit Kupplung kommen lassen und dem Größen/Gewichtverhältnis hatte ich keine Probleme. Ein bekannter möchte seine R1 (BJ 2007 / Chip-getuned von 180 auf 200 PS) verkaufen. Da ich später sowieso eine 1000er fahren wollte und man ja sagt, man sollte sich in einzelnen Abständen an größere Maschinen rantasten (heißt Umstieg auf 90 PS dann 130PS dann 150 PS und danach Richtung 200 PS), überlege ich diesen Prozess zu überspringen und direkt auf 200PS umzusteigen. Ich weiss, dass 34 PS nichts im Gegensatz zu 200PS sind aber ich würde mich sehr langsam rantasten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen was das für eine Veränderung seien wird. Ich werde die R1 sowieso Probefahren und vorher muss ich noch die Aufstiegsprüfung absolvieren. Jetzt würde ich einfach gerne eure Erfahrungen mir anhören und definitiv mich mal auch mit meinem Bekannten darüber unterhalten.

Was ich gerne wissen würde, wäre einmal, wie der Umstieg von Naked auf Supersport ist und man da gut und schnell reinkommt? (Gleichgewicht / Lenkung / Körperhaltung / Kurvenfahrverhältnis)

Wie der Umstieg von 34PS auf 200Ps wäre? (Kupplung kommen lassen/ Beschleunigung)

Die R1 ist top gepflegt, ist 46.000 km gelaufen und würde die für ca.5500€ bekommen

Zu mir selbst kann ich nur sagen, dass ich sehr verantwortungsbewusst fahre und keine gefährlichen Manöver mache aber bei 200 PS dennoch ein flaues Magengefühl bekomme. Ich kann mir aber ebenfalls vorstellen, dass wenn ich mich langsam rantaste, mit der Zeit die Maschine auch beherrschen kann.

Wäre dankbar für Antworten und euren Erfahrungen :)

mit freundlichen Grüßen

Motorrad, PS, Yamaha, Supersportler, Umstieg, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema PS