Warum fühle ich mich extrem unangenehm?

Guten Abend! Ich bin männlich und bin 23 Jahre alt. Seit kurzen kenn ich mich nicht mehr aus. Es ist irgendwie innerlich anders geworden. Das versteht definitiv keiner. Habe schon mit Freunde und Bekannte gesprochen aber die sagen immer wieder „das wird schon“.

Also ich habe ne Beziehung gehabt mit ne Mädchen und nach der Zeit hat Sie schluss gemacht weil Sie lesbisch war. Alles gut und schön wir sind in positiven Weg auseinander gegangen. Aber etwas hat sich verändert und ich habe keinen Plan wie ich das korrigieren soll.

Ich gehe Arbeiten als Elektriker und bin zufrieden. Ich bin voll da von die normale Perspektive schaut alles so gut aus wie ein normaler Erwachsener Person.

Das Problem ist das ich seit kurzen irgendwie mich extrem schei*e fühle wenn ich ne Pärchen sehe oder nur eine normale Mädchen spazieren. Dieses komisches Gefühl von woher kommt er? Ich würde nie etwas anderen machen also so schlagen oder sonst was. Nur beim kurz hin schauen auf ne Mädchen oder ne Pärchen und es ist alles vorbei. Und nein ich bin definitiv nicht „Schwul“ das weiß ich schon sehr genau.

Nur es fuc*t mein Hirn warum das so ist. Das Gefühl beschreiben ist schwer aber ich probiers. Also mein Herz schlägt viel schneller auch ne komischen Bauch Gefühl gleichzeitig es ist alles so unangenehm und so kalt. Natürlich wenn ich in Kontakt kommen würde mit der jenige Mädchen ist wieder alles vorbei da fühle ich mich schon besser. Ich bin kein schlechter Person hab auch nichts dagegen das leute zusammen kommen usw aber ich kann mir irgendwie das alles nicht mehr anschauen oder dieses Gefühl immer wieder spüren. Bin schon stark am Ende… :-//

Ich fühle mich aber sehr gut unter Freunde oder wenn ich alleine in mein Zimmer Bass Gitarre lerne. Habe vor kurzem mit Bass angefangen das ich von die bösen Gedanken weg komme. Da fühle ich mich schon sicher und innerlich warm aber wenn ich Arbeiten bin und die viele Leute sehe dann ist wieder alles vorbei…

Vielen Dank im Voraus!

Mädchen, Gefühle, Freunde, Frauen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Pärchen, unangenehm
Steckt Freundin dahinter das die Beziehung kaputt gegangen ist?

Guten Morgen,

Ich bin am Sonntag mit jemanden zusammen gekommen und wollte erfahren was Ihr so über die Situation denkt? Wir haben uns bis gestern noch super verstanden. Gestern habe ich gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Meine beste Freundin schläft öfter bei Ihr und hat mir letztens wo wir allein waren noch gesagt das ich etwas langsamer mit Ihr umgehen soll, was Sie ja so viel zu tun hat etc.

Seit gestern wollte mich meine Ex nicht mehr küssen, aber sonst hat Sie mich auch nicht mehr geküsst und ich dürfte Ihre Arbeitskollegen nicht sagen, dass wir zusammen sind. Ich habe mir schon was dabei gedacht und bin ganz still gewesen. Sie ist nicht einmal zu mir gekommen, hat gefragt was los ist hat mich nicht mehr in den Arm genommen geschweige den geküsst.

Meine beste Freundin hat schlecht über mich geredet während wir unterwegs waren. Könnte es sein das meine beste Freundin eifersüchtig ist? Weil sie Angst hat, wenn wir zusammen sind, dass Sie für Sie weniger Zeit hat? bzw. das meine beste Freundin hinter mein Rücken über mich geredet hat? Weil meine Ex sagt, mir es liegt daran da Sie ja noch vor kurzen eine Beziehung von 6 Jahren hinter sich hat und Sie noch an ihn denkt und deswegen mit mir Schluss gemacht hat. Glaubt Ihr das war eine Lüge und meine beste Freundin steckt dahinter? Oder sagt Sie die Wahrheit und Sie hat Ihre alte Beziehung noch nicht verarbeitet?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Trennung, Freundin, Liebe und Beziehung, Pärchen
Meine Freundin fühlt sich mir unterlegen - wie damit umgehen?

Ich habe mit 21 einen abgeschlossenen Bachelor mit sehr guter Note und direkt auch einen Job gefunden, in dem ich sehr glücklich bin. Dort erfahre ich viel Lob und Anerkennung. Mit meinen Freunden und meiner Familie läuft alles gut, es gibt keine großen Konflikte und ich bin zufrieden mit mir und meinem Körper, meiner Fitness und Gesundheit.

Also alles prima.

Meine Partnerin freut sich natürlich auch für mich, hat mir aber gestern gestanden, dass sie sich deshalb in gewisser Hinsicht unterlegen fühlt. Sie misst ihren Erfolg mit meinem und kommt dabei zum Schluss, dass ihr Leben insgesamt schlechter läuft als meins.

Ich finde, dass man unsere Erfolge gar nicht messen kann und auch nicht sollte. Sie ist in einer Ausbildung, hatte eine etwas ruckelige Schullaufbahn und hat deswegen nun mit 22 die Ausbildung begonnen, und ihre Noten sind auch hier nicht die besten. Sie ist einfach eher ein praktisch talentierter als ein akademischer Mensch. Ich finde beides gleich wertvoll und wichtig für unsere Gesellschaft, doch sie scheint meine Laufbahn als höherwertig zu betrachten. Es scheint sie auch zu stören, dass ich vermutlich mehr verdienen werde als sie.

Hinzu kommt, dass ihre Familie unsere Beziehung nur schwer akzeptieren kann, während ich bei meiner Familie schon mit 15 geoutet war und es für niemanden ein Problem darstellte. Wenn wir bei ihrer Familie sind, herrscht oft dicke Luft, während wir bei meiner Familie viel lachen, Brettspiele spielen und ausgelassener sein können.

Zuguterletzt ist sie kein Fan von ihrem Körper (den ich absolut umwerfend und anziehend finde). Sie hat Normalgewicht, aber eben ein kleines bisschen Speck hier und da, nichts Weltbewegendes. Egal wie viele Komplimente ich ihr mache und egal wie sehr ich sie bewundere, sie fühlt sich dennoch immer inadäquat im Vergleich zu mir. Dabei habe ich natürlich viele Fehler und Makel, die mich selbst an mir stören, die sie aber nicht zu sehen scheint und mich für perfekt hält, was absolut nicht stimmt.

Wie würdet ihr damit umgehen? Was kann ich tun, um ihr dabei zu helfen, ihr Selbstbewusstsein aufzubauen und mich nicht mehr als das Idealbild zu betrachten?

Zu unserer Situation: Wir sind seit 2 Jahren ein festes Paar und leben seit einem halben Jahr auch zusammen.

Liebe, Leben, Gefühle, vergleichen, Körper, Beziehung, Selbstbewusstsein, Psychologie, Erfolg, Bewusstsein, Ego, Emotionen, Freundin, Gesellschaft, Konflikt, Liebe und Beziehung, Partnerin, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Wahrnehmung, Wertschätzung, Pärchen, selbstsicherheit, idealismus, Selbstwahrnehmung
Komisches Gefühl nach 2. Date?

Ich hatte am Freitag mein zweites Date mit einem Mädchen. Sie hat mich zu sich nach Hause eingeladen, wir haben uns Unterhalten, gelacht und an sich war alles ok. Sie hat mich am Ende auch noch zur Bushaltestelle gebracht und gesagt, ich soll mich melden wenn ich zuhause bin.

Allerdings hat sie auf meine Nachricht daraufhin erst am nächsten Tag geantwortet, irgendwann um 13 Uhr. Das hat bei mir schon den Eindruck gemacht, als ob es vielleicht doch nicht so wichtig ist, wann ich zuhause bin.

Desweiteren hat sie mich gefragt, wie ich sie auf Snapchat gefunden habe (darüber kam der Kontakt zustande). Es war ziemlich schwer sie zu finden und es war ein Zufall, ich habe aber gesagt dass ich es nicht mehr weiß. Seitdem habe ich Sorge, dass sie denkt dass ich ein komischer Typ bin :D

Nach dem ersten Treffen haben wir relativ viel geschrieben, nach dem zweiten war es nicht so viel wie nach dem ersten und sie hat sich auch immer zeit gelassen mit dem Antworten. Ich bin mir echt unsicher, ob ich sie überhaupt nach einem 3. Treffen fragen sollte, oder ob ich es einfach dramatisiere und es nicht so schlimm ist.

Was würdet ihr sagen?

Männer, Freundschaft, Angst, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Menschen, Beziehung, Gedanken, Junge, Psychologie, Interesse, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Psyche, Sorgen, Treffen, Pärchen, Kennenlernphase, Zweites Date, Treffen mit Mädchen
Was ist daran peinlich es zuzugeben? Bild ich es mir ein?

Nabend,

Oft stelle ich mir eine Frage zu meiner Beziehung. Und zwar: Es ist so, dass meine Freundin und ich uns über eine Studierenden-Gruppe gefunden und kennengelernt haben.

Ich kam damals neu an die Uni und sie hat schon 6 Semester dort studiert. Diese Gruppe hatte sich auch gerade erst gegründet. Zum ersten Treffen kam meine jetzige Freundin und auch ich. Da hatte ich sie aber überhaupt nicht auf dem Schirm und fand sie auch nicht interessant. Eher eine andere Frau in dieser Gruppe. Naja... Danach haben wir uns danach immer mal wieder getroffen und bei einem Treffen saß sie mir gegenüber und sie schaute mich die ganze Zeit an und lachte über meine Witze. Dann gingen wir an die Bar, weil wir beide das Gleiche bestellt hatten. Ich sagte etwas, aber sie strich nur ihr Haar hinter das Ohr und schaute schüchtern das wars. Privat hatten wir sonst keinen Kontakt, außer das ich sie ab und zu in Vorlesungen sah. Mal grüßte sie, dann wieder nicht. Ich konnte sie nicht einschätzen.

Dann iwann wollte sich die Gruppe wieder treffen. Meine Freundin fragte in die Gruppe nach Terminen. Wir machten einen Termin aus. Kurz vor das Treffen stattfinden sollte, sagten fast alle ab. Nur meine Freundin und ich waren da. Wir warteten kurz vor dem Lokal, ob nicht doch noch einer kommt. Plötzlich kommt eine Freundin von meiner Freundin vorbei und sagt: "Hi, was macht ihr denn hier? Habt ihr ein Date?" Wir schauten uns an und sagten: "Haha! Nein?" Jedenfalls gingen wir danach ins Lokal und es war nur noch ein Tisch für Zwei vorhanden. Wir unterhielten uns sehr gut und ich fand sie das erste Mal richtig süß. Sie war total angespannt. Nachher hatte sie mich sogar noch zur Bushaltestelle begleitet. Danach hatten wir wieder lange keinen Kontakt, außer das sie auch in Vorlesungen jetzt neben mir saß. Iwann fragte ich sie ob wir mal einen Kaffee trinken gehen wollen, weil sie mir beim Lernen für die Uni geholfen hatte und sie sagte Ja. Danach zog sich das ganze noch 3 Monate bis wir ein Paar wurden xD

Nun ist es so, dass meine Freundin immer meint, erst nach der Einladung zum Kaffee hätte sie sich mehr gedacht. Aber das ganze Verhalten vorher? Und heute ist ihr diese Gruppe ganz egal. Ich bin derzeit schon mit meinem Studium fertig und diese Gruppe trifft sich weiterhin. Aber meiner Freundin ist sie egal und warum früher nicht? Da hat sie sogar aktiv nach einem Termin gefragt? Als wir noch kein Paar waren.

Was denkt ihr? Ich kann es heute, 2 Jahre nicht fassen was damals passierte und das wir zusammen sind, weil ich sie nie richtig auf dem Radar hatte. Und bitte nicht die Antwort: "Das ist doch egal. Hauptsache ihr seid jetzt zusammen"

Liebe, Zukunft, Freundschaft, Menschen, Frauen, romantisch, Psychologie, Liebe und Beziehung, Paar, Vergangenheit, verliebt, verliebtheit, Pärchen

Meistgelesene Fragen zum Thema Pärchen