Top Nutzer

Thema Kindesunterhalt
  1. 15 P.
  2. 10 P.
  3. 5 P.
Wie berechne ich Verzugszinsen für Kindsunterhalt?

Hallo,

ich möchte mich zunächst vorstellen. Ich bin Mutter eines kleinen Sohnes und habe hier im Forum gelesen und leider keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Bei mir geht es darum, dass ich ca. 3,5 Jahre keinen Unterhalt (trotz Titel) von dem Kindsvater für meinen Sohn erhalten habe. Es geht also um Kindesunterhalt. Nun hat er zwischendurch und auf einem mal plötzlich vor kurzem den ganzen rückständigen Unterhalt beglichen.

Leider hatte meine Anwältin vor 2 Jahren keinen Nerv mehr, da mein EX-Mann sich stets vor Vollstreckungen gut geschützt hat. Ich habe dann solche Sachen wie Vermögensauskunft, PfÜB und andere Gerichtsvollzieheraufträge in mühsamer Alleinarbeit durchgestanden. Manchmal lohnt sich evtl die Arbeit.

Nun möchte ich ihm eine Abschließende Forderungsaufstellung der Verzugszinsen zustellen. Kann mir jemand evtl anhand folgender Beispielaufstellung die Verzugszinsen erklärend berechnen? :-) (Beispielbetrag monatl. 250,00 €)

01.06.2016 - 03.12.2016 ---> rückständiger Unterhalt 1.750 €

04.12.2016 ---> Einmalzahlung 400 € = Restschuld 1.350 €

05.12.2016 - 08.04.2018 ---> rückständiger Unterhalt 5.100 €

09.04.2018 ---> Einmalzahlung 700 € = Restschuld 4.100 €

10.04.2018 - 05.11.2018 ---> rückständiger Unterhalt 5.850 €

06.11.2018 ---> Einmalzahlung 5.850 € = Restschuld 0 €

Recht, Unterhalt, Kindesunterhalt, Zinsen, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten
Kein Kindesunterhalt wegen Handarthrose (Denervation)?

Hallo,

wie bereits oben geschrieben zahlt der Kindsvater keinen Unterhalt, weil er lt. seiner Anwältin Arthrose hat.

Er könne nicht umziehen in eine günstigere Wohnung, weil es aufgrund seiner Handarthrose (nur eine Hand betroffen) körperlich nicht möglich ist, keine finanziellen Mittel dafür zur Verfügung stehen und er bei Arbeitgeberwechsel in einen anderen Ort seine sozialen Kontakte verlieren würde.

Die Handarthrose wurde erstmals festgestellt im Nov 2017, Okt 2017 war der Vaterschaftstest positiv - er hatte die Vaterschaft angezweifelt.

Er besaß bei Zeugung des Kindes keinen Führerschein und daher auch kein Fahrzeug. Nun kommt hinzu, dass wegen Anschaffung eines Fahrzeuges längst vor unserem Kennenlernen ein Kredit aufgenommen wurde und er auch daher den Unterhalt nicht zahlen kann. Mir sind nur Schulden von einer Exfreundin (extrem hohe Telefonkosten auf seinen Vertrag) bekannt.

Durch die sozialen Netzwerke ist mir bekannt, dass er ein teures Hobby betreibt. Die Fotografie. Lt. seinen Bildern besitzt er eine Nikon mit Blitzgerät...

Nun die Frage, wie teuer ist so eine Nikon mit Zubehör? Haben Bilder aus sozialen Medien Beweislast? Und so ein Gerät wiegt doch bestimmt einiges, und man muss es ja ruhig und stabil halten, damit ordentliche Fotos herauskommen!? Ist das mit Arthrose möglich?

Lt. seiner Anwältin geht er einen Vollzeitjob nach, den er lt. Gutachten des Arbeitsamtes sowie des Arztes nicht ausführen soll (Gutachten nie gesehen!). Und er müsse wohl jeden Abend seine Hand still halten, hoch lagern und kühlen, weil angeschwollen. Passt für mich mit der Fotografie nicht zusammen.

Aufgrund der Arthrose könne er auch keinen zusätzlichen Nebenjob ausüben.

Irgendwelche Tipps? Erfahrungen?

Danke. :-)

Arzt, Kindesunterhalt
4 Antworten
Kann jemand mir Unterhalt umgangsreccht helfen?

Hallo bin Vater von zwei Kindern und allein lebend. Zahle regelmäßig meinen Unterhalt monatl 840 € . War schon beim Anwalt die Höhe des Unterhalts wäre gerecht. Ich zahle gerne für meine Kinder aber wenn ich grade mal 300 € zum überleben habe wird schwierig für mich lebensfroh durch leben zu gehen. Wenn meine Kinder irgendwelche Wünsche von mir haben kann ich sie schlecht umsetzen. Die wohnen 100 km weit weg, sie zu besuchen oder abzuholen kostet mich Ummängen an Geld die ich eigtl für überleben brauch.

Warum ich mich getrennt hab ist nicht weil ich keine Lust hatte für die Familie sondern weil ich betrogen worde.

Jetzt Sitz meine exfrau zuhause arbeitet nicht und hat einen Freund auch arbeitslos, teilweise ernähre ich die beiden durch meine Unterhaltszahlungen.

Sie ist auch gewalttätig gegenüber meiner Kinder, war auch mehrmals beim Jugendamt deswegen, die meinten ich soll vor Gericht gehen ( kosten ). Hab mir einen Anwalt genommen die ich mit raten abbezahlt hab. Letztes Mal hat eine Nachbarin die Polizei gerufen, weil sie die Kinder geschlagen hat. Abmahnung !!!

Meine frage ist : ist es gerecht das ich hart arbeiten gehe und sie lebt wie eine Königin und dabei meine Kinder misshandelt ?

vieleicht hat jemand Erfahrung in der Hinsicht und kann mir weiterhelfen?

Geld löst viele Probleme wie komm an mehr Geld

Familie, Geld, Kinder und Erziehung, Kindesunterhalt
7 Antworten
Anwalt wg Scheidung u Kindesunterhalt?

Hallo zusammen,

ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich bin getrennt lebend seit Okt 13. Schon zu diesem Zeitpunkt bin ich zu einem Anwalt um Kindesunterhalt und dann nach dem Trennungsjahr auch gleich die Scheidung einreichen zu können.

Seither tut sich nichts.Ich lebe mit meiner Tochter zusammen und gehe in Teilzeit arbeiten.Wir leben von meinem Gehalt und bezuschusst werden wir vom Kommunalen Center für Arbeit.Daher musste ich mir auch einen Beratungsschein für das damalige Erstgespräch holen und den Antrag für Prozesskostenhilfe hatte ich auch beim Anwalt ausgefüllt.Diesen habe ich 2016 nochmals für den Anwalt ausgefüllt.

Zwischenzeitlich war ich bei einem anderen Anwalt der mir leider nur mitteilen konnte,das ich nicht mehr wechseln kann,wenn der Anwalt schon bei Gericht etwas eingereicht hat.somit konntenich nicht mehr wechseln.Also habe ich mit dem Gericht telefoniert.Für die Scheidung gibt es ein Aktenzeichen/Vorgang und für den Kindesunterhalt immer noch nicht.Das Gericht sagte mir,das die Selbstauskunft für die Prozesskostenhilfe niemals eingegangen ist.Dreimal insgesamt über die 5 Jahre habe ich diese ausgefüllt.Jetzt direkt zum Gericht gesendet.Jedesmal wenn ich meinen Anwalt kontaktiere werde ich mit versöhnlichen Worten abgewimmelt oder er hbehaupzet er hätte mir eine E-Mail gesendet und ich nicht reagiert.Was einfach nicht stimmt.

was soll ich nur tun.Mein Anwalt macht nichts und wechseln kann ich nicht mehr.

Kann mir irgendjemand da draußen helfen?

Recht, Kindesunterhalt, Scheidungsrecht
1 Antwort
Verpflichtung zur Zahlung Kindesunterhalt?

Hallo, folgende Situation.

Frau mit Kind (damals 10) hat neuen Lebenspartner. Kind zieht aufgrund großer Differenzen mit dem Lebenspartner der KM, zum KV. Seit 2 Jahren lebt er nun schon da, fühlt sich wohl und kommt mit der Ehefrau und dem mit in die Ehe gebrachten Kind, sehr gut aus. Verhältnis zwischen KM und KV sehr schlecht, da KM die Ehefrau nicht mag, da diese sich ja nun mit ums Kind kümmert. KM und KV waren nie verheiratet! Kindesunterhalt muss die KM laut JA (2016) an das Kind (bzw. KV) nicht zahlen, da sie zu wenig verdient (Haarschneide-Gewerbe). KV "vertraute" der Aussage des JA und lies dies so geschehen. Bekannte rieten ihm kürzlich sich doch endlich mal einen Anwalt zu nehmen, weil derjenige wo das Kind nicht lebt, verpflichtet sei, Kindesunterhalt zu zahlen. Also nahm er sich einen Anwalt und wollte durch diesen, einen Unterhaltstitel geltend machen, gegen die KM. Diese wurde auch durch den Anwalt dazu aufgefordert, dadurch das sie nur dieses eine Kind hat, sich einen 2. Job oder einen besser bezahlten Job zu suchen UND am hiesigen Amtsgericht einen Titel zu machen. Sie lies die Frist verstreichen. Aus diesem Grund geht es nun vor Gericht. KV zahlt die Gebühr, damit der KM die Klage zugestellt werden kann.

Wie geht es denn nun für den KV weiter?

Dadurch das er und seine Ehefrau seit 2 Jahren für das Kind aufkommen, glaubt er nun dass das Gericht sich genau wie das JA dazu entscheidet, sich auch auf die Seite der KM zu stellen, weil er ja 2 Jahre verstreichen lies um dies alles über einen Anwalt geltend machen zu lassen und er ja quasi die KM gewähren lies. Dies geschah unwissend. Des weiteren musste er nun den Vorschuss ans Gericht zahlen. Er vermutet das die KM die Fristverstreichung absichtlich machte um somit die Kosten des KV noch in die Höhe treibt, damit er auf den gesamten Kosten sitzen bleibt. Kann das Gericht denn aus irgendwelchen Gründen sich wirklich gegen den KV entscheiden? Was wären denn die Gründe dafür? Und wenn die KM für das Gericht Prozesskostenhilfe erhält, das Gericht sich aber FÜR den KV entscheidet, muss er dann auch für alle entstandenen Kosten aufkommen oder nur für seine?

Danke für eure Antworten! Habt einen schönen Tag!

Recht, Gericht, Kindesunterhalt
2 Antworten
Immer noch den Kindesubterhalt einfordern?

Hallo,

Schwester und ich (22) fragen uns ob wir immer noch den nicht gezahlten Kindesunterhalt unseres Erzeugers einfordern können...

Grund: Ein kumpel von uns hat mit hilfe des Jugentamtes ca 18.000€ an Unterhalt bekommen. Er wirf bal 18...

Jetzt fragen wir uns natürlich auch und das nicht zum ersten mal ob das bei uns auch noch möglich ist... Meine Zwillingsschwester und ich sind die Ältesten , dann gibts da noch 5 (also 7 insgesamt) andere. Aber nur an 4 hat er unterhalt gezahlt (ab die jüngsten). Unsere Mutter hat viele jahre versucht an das ubterhalt von ihm zu kommen, sie und wir waren oft vor Gericht... sahen kaum das wir sprechen konnten einen richter der uns ausfragte... bs heute hat ubsere Mutter zwei Fette ordner mit Unterhalts klagen unf Titel... Aber nie hat er gezahlt...

Nun ist es so das meine schwester und ich schon lange aus der schule raus sind... Aber keine Ausbildung oder arbeit haben... (bei mir aus psychischen Krankheit gründen und bei miner schwester leichte psychische und krperliche kranheitwn) Ich bin dabei ir eine Ausbildungsstelle zu suchen , da ich jetzt endlich relativ stabil bin .

Seit wir klein sind wurden wir ständig von oma zu mama und zurück gereicht. Seit wir 17 1/2 sind leben wir in einer eigenen wohnung.

Mit 19 hat unser erzeuger sich das erste mal gemeldet, aber auch nur um uns mitzuteilen das wir wahrscheinliche eine vererbare tätlicj endende Krankheut haben könnten... (Chorea Huntington)... Nach dem die Test zum glück negativ waren ,brach der kontakt wieder ab...

Also ost ws noch möglich den ubterhalt der letzten 18 jahre zu bekommwn?

Familie, Recht, Unterhalt, Kinder und Erziehung, Kindesunterhalt, Geld einfordern
7 Antworten
Kindesunterhalt - die Kindsmutter sendet keine Ausbildungsnachweise. Was kann man tun?

Hallo an Alle!

Folgender Sachverhalt: Das Kind lebt bei der Mutter. Es ist 17 Jahre alt und wird im Oktober 18. Es ist davon auszugehen, dass das Kind im letzten Jahr seine Schule beendet hat. Es besteht ein Gerichtstitel / Vergleich (ohne Befristung), der mit Volljährigkeit mit Abänderungsklage geändert werden soll.

Nun ist es ja so, dass man bei Berufsausbildung zur Zeit (bis zur Volljährigkeit) die Ausbildungsvergütung abzüglich 90 Euro zur Hälfte anrechnen könnte.

Wenn die Kindsmutter nun keine Nachweise sendet, wie z.B. den Ausbildungsvertrag, eine Schulbescheinigung etc. - wie kann man weiter vorgehen?

Muss erst eine Auskunftsklage eingereicht werden oder macht man eine Abänderungsklage ins Blaue. Wird dann vorab vom Gericht geprüft, ob das Kind jetzt noch zur Schule geht, so dass die Abänderungsklage evtl. gleich abgewiesen wird? Wer zahlt die Kosten? Man will ja nicht klagen, wird aber quasi "gezwungen", weil man keine Nachweise bekommt... Die Mutter hat das alleinige Sorgerecht, es besteht kein Kontakt zu Mutter und Kind. Früher lief alles über die Anwälte, aber man will ja nicht unbedingt Anwaltskosten zahlen, die vermieden werden könnten, wenn man Nachweise hätte...

Könnte man im Zuge einer Klage auch gleich eine Befristung erreichen, damit man nicht im Herbst wieder klagen muss?

Und für die "Zeigefinger-hoch-Fraktion": es geht nicht darum den Unterhalt nicht zahlen zu wollen, sondern nur um die mögliche Herangehensweise...

Danke für hilfreiche Antworten!

Recht, Familienrecht, Kindesunterhalt, Klage, Ausbildung und Studium
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kindesunterhalt

Wann kommt Unterhaltsvorschuss für September 2018?

90 Antworten

Weiß jemand, wann der UVG für September 2018 drauf ist?

3 Antworten

Vorlage für Kindesunterhalt, wie schreibe ich das?

14 Antworten

Muss Kindesunterhalt vom Vater nachgezahlt werden?

9 Antworten

wie kann ich kindesunterhalt umgehen?

20 Antworten

Unterhalt und Jobcenter

8 Antworten

Wird das Gehalt meiner Ehefrau bei der Berechnung für unterhalt mit angerechnet?

17 Antworten

Muss Kindesvater Lohnerhöhung von sich aus angeben

6 Antworten

unterhalt obwohl wir zusammen wohnen?

10 Antworten

Kindesunterhalt - Neue und gute Antworten