Komme im Internat nicht klar?

Hallo Leute hab mal eine Frage an euch und zwar bin ich seit Montag im Zivildienst beim Roten Kreuz, jetzt habe ich 4 Wochen eine Ausbildung (ca. 50km) von zuhause entfernt. Gestern konnte ich nur 4 Stunden schlafen, weil mein Zimmernachbar extrem schnarcht also unerträglich und hatte heute 8 Stunden Unterricht. Wenn ich ehrlich bin hasse ich es wenn ich keinen Schlaf bekomme und dann noch 8 Stunden Unterricht wie soll das funktionieren. Wenn ich jetzt schon am ersten Tag durcheinander bin wie soll das die nächsten 4 Wochen funktionieren? Um ehrlich zu sein schlafe ich generell ziemlich ungerne wo anders, ich wohne mit meiner Freundin zusammen und um ehrlich zu sein ist es ungewohnt nicht bei ihr zu schlafen, weil wir miteinander wohnen und ich war es gewohnt neben ihr zu schlafen. Ich habe echt schon überlegt zu Pendeln, aber in jetzigen Zeiten wird das mit dem Tank extrem teuer und Bus/Zug fahren ist extrem umständlich. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich das machen kann? Zu dem Thema mit meinem Zimmerkollegen, es ist kein anderes Zimmer mehr frei also muss ich irgendwie mit dem schnarchen klarkommen falls ich nicht pendle. Ich könnte echt Tipps gebrauchen ich bin ein relativ sensibler Mensch und mir geht es mir solchen Situationen garnicht gut.

Liebe Grüße

Ps - Text ist von meinem Bruder verfasst. Werde ihm alle Nachrichten zukommen lassen

Schule, Freundin, Heimweh, Internat, Liebe und Beziehung, rotes-kreuz, Zivildienst
Wie verfälsche ich das Testergebnis eines Urintests mit Testung auf THC?

Ich bin Schüler eines Internats und wurde von diesem im vergangenen Dezember positiv auf THC getestet, nachdem ich mehrfach durch ungewöhnlichen Verhaltens aufgefallen war. Das Internat duldet einen Kosum von Cannabis seitens ihrer Schüler nicht, und die Konsequenz dieses Tests war, dass ich mich bis Ende Februar einem professionellen Urintest bei einem Arzt unterziehen musste, und mein weiterer Verbleib am Internat von dem Ergebnis abhängig ist. Da das Internat das Wichtigste in meinem Leben ist, hörte ich entsprechend auf, die Droge zu konsumieren, und führte den Test in der letzten Woche vor den Faschingsferien (BW) durch. Zu meinem Bedauern bin ich in diesen wieder rückfällig geworden und habe einige Male wieder einen Joint geraucht.

In dieser Woche, der ersten nach den Ferien, kam mein Testergebnis am Internat an und war negativ. Mein Kreatininwert allerdings war sehr niedrig, was darauf zurückzuführen ist, dass ich am Tag meines Tests sehr viel Wasser zu mir nahm. Die Wahrscheinlichkeit für falsch negative Befunde ist daher höher und nun muss ich erneut einen Test machen, und diesen schon in der kommenden Woche. Dann wird es nur eine Woche und vielleicht noch ein paar Tage her sein, dass ich das letzte Mal gekifft habe. Wenn der Test positiv ausfallen sollte, verliere ich das Internat und damit mein Zuhause.

Ich brauche also dringend eine Möglichkeit, das Testergebnis zu verfälschen, wobei das Verwenden fremden Urins dadurch ausgeschlossen ist, dass man mir bei der Abgabe von hinten über die Schulter schauen darf. Gibt es solche Möglichkeiten, die sicher funktionieren? Falls ja, würde ich mich sehr über hilfreiche Antworten eurerseits freuen!

Drogen, Cannabis, Drogentest, Gesundheit und Medizin, Internat, THC, Urintest, THC test
Schulwechsel auf Internat?

Hallo,

Ich bin Mariia und 12 Jahre alt.Ich Wohne in Dresden,und gehe auf ein Gymnasium.Ich bin 6 Klasse.

Nun zur Frage: Wie schon oben steht möchte ich gerne ein Schulwechsel auf ein Internat,da ich mich mehr in der Schule anstrengen möchte.

Meine Noten sind zwar nicht die besten,mit einen zusammengefassten Durchschnitt von 2,3 , aber finde ich ich kann besser sein da ich mein Wunsch,Biologin zu sein erfüllen möchte.

Ich hatte bereits 2 Schulwechsel in der 1 Klasse und selbstverständlich in der 4, Da mir beides ziemlich gut getan hat möchte ich mein Gymnasium verlassen,und stattdessen auf ein Internat gehen.

Mir geht es zwar auf gut aber der weite weg,wenig Freunde,und Mobbing machen mich fertig.Jeden Tag Fahre ich 10 Kilometer.

Ich habe dieses Thema nun schon verfolgt und mir selber klar gemacht dass wenn ich auf ein Gymnasium gehe,dass ich meine Eltern alle 4 Wochen sehen werde,ich meine 4 Haustiere( Kornnattern ) verkaufen müsste weil meine Eltern Angst vor Schlangen haben und ich mich deswegen alleine kümmern musste.

Ich habe meine Mutter gefragt,sie meinte ein Internat sei ein Kinderheim und keine Schule und dass ich lieber hier bleiben sollte.Meinen Vater hatte ich noch nicht gefragt weil ich mir erstmal Tipps holen möchte .

Wenn ihr mir jetzt die Antworten schreibt bitte berücksichtigt diese Themen:

- welche Internat in Sachsen ist das Beste,was ihr mir vielleicht empfehlen könnt

-wie könnte ich meine Eltern dazu überreden einzustimmen

- gibt es noch Sachen für die ich bereit sein muss?

Ich freue mich auf eure Antworten ,Danke im vorraus 😎✨☺️

Schule, Eltern, Internat
Wie soll ich mit einer schwierigen Situation umgehen, soll ich mich ändern?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt,

Ihr müsst wissen, ich bin eine sehr aufgeschlossene,Extrovertierte, etwas sarkastische und lebensfrohe Person. Eigentlich.

Seit 3 Wochen bin ich auf einem Internat. Das hatte einfach die Gründe, dass ich in meiner Schule mit dem Unterricht nicht zufrieden war und meine Schwester hier auch ist. Zu ihr habe ich ein etwas kompliziertes Verhältnis, weil wir nicht wirklich etwas miteinander anfangen können. Die Klasse ist sehr klein und hat mit mir nur 6 Mädchen. Da ich im Halbjahr kam, kam ich quasi ins gemachte Nest. Ich weiß nicht wirklich mit wem ich mich anfreunden soll, da hier viele eher introvertierter sind.Außerdem wie schon gesagt bin ich etwas direkt und vielleicht auch etwas frech 😅.
An meiner alten Schule hatte ich wirklich tolle Freunde. Man konnte einfach auf sie zählen. Und dazu gehört auch meine aller beste Freundin. Wir sind wie seelenverwandte. Wir haben den selben Humor, lieben und ,,hassen’’ die selben Menschen und interessieren uns für die gleichen Sachen. Sie ist diese Art von Freundin, die einem helfen würde Leichen zu verstecken.

Hier weiß ich wirklich nicht weiter. Sobald man hier was falsches macht, wissen es alle. Ich habe mich sehr zurück gezogen und auch psychische Probleme entwickelt.Also es sind hier alle nett, aber ich habe das Gefühl sie nehmen mich nicht so wie ich bin. Zum Beispiel meinte eine, ich müsste mich etwas verändern. Das ist jedoch schwierig, wenn man weiß dass man woanders Freunde hat, die einen genau dafür schätzen.

ich weiß nicht was ich machen soll, wieder nach Hause und in einem Jahr nochmal versuchen ?Ich gebe zu, vielleicht habe ich mich in manchen Situationen falsch verhalten, aber niemand ist perfekt und ich will nicht dafür verurteilt werden, wenn ich mal was freches sage.

Was soll ich machen ?

Mich einfach durchbeisen und so weiter machen wie jetzt ( einsam) 73%
Nach Hause gehen und in einem Jahr nochmal versuchen ? 27%
Schule, Freundschaft, Psychologie, Internat, Liebe und Beziehung
Internat England?

(Diese Frage ist zweimal auf meinem Profil weil ich nicht so viel Antworten bekommen hatte wie ich mir erhofft habe)

Hallo,

wie man wahrscheinlich schon am Titel erkennt möchte ich gerne auf ein Internat in England. Dazu hätte ich ein paar Fragen :

  1. Ich bin im Moment 13 und somit in der 7. Klasse. Ich möchte meinen Abschluss bzw. mein A-Level oder IB in England machen. Doch kommen wir nun zu meiner Frage. Nach Englischem Schulsystem ist man mit 14 in der 10.Klasse hier ist man aber erst mit 16 in der 10 Klasse. Also müsste ich ja dann schon nächstes Schuljahr nach England wechseln. Allerdings kann ich mir das nur schwer vorstellen da ich dann ja 2 Klassen übersprungen hätte und sich das ( denke ich ) nicht mit dem Stoff vereinbaren lässt. Oder bauen die Klassen im Englischen Schulsystem nicht aufeinander auf? Also wie soll ich das dann machen ?
  2. Ich habe drei Favoriten für die Internat die ich euch mal verlinke: 1.https://www.englischeinternate.com/de/schulen/brighton-colleg. 2.https://www.mypremiumeurope.com/de/top-privat-schulen/uk-internat/gb-internat-stowe.htm. 3. https://www.englischeinternate.com/de/schulen/westminster-school Es wäre nett wenn ihr euch mal die Websites anschauen würdet und mir dann anschließend eure Meinung zu den jeweiligen Internaten schreiben könntet oder mir schreiben für welches Internat ihr euch entscheiden würdet.
  3. Wie wäre das dort mit dem Englischsprachigen Unterricht? Zwar spreche ich schon sehr gut englisch und bin Klassenbeste, habe schon viele Erfahrungen in der Sprach gesammelt durch viel Reisen und da mein Großvater Engländer ist und meine Eltern fließend Englisch sprechen höre ich auch schon seit frühster Kindheit viel Englisch. Dennoch hab ich meine Zweifel mit den Fachbegriffen in den einzelnen Fächern. Also ist meine Frage ob jemand damit Erfahrungen hat oder weiß das man die Begriffe schnell lernt bzw. es dafür Kurze gibt oder Lehrer einem helfen.

Ich bin für jede Antwort dankbar. 

LG 

Englisch, Schule, Familie, Geld, England, Bildung, Unterricht, Eltern, Internat
Wie sage ich meinen Eltern das ich die Schule wechseln möchte?

Hallo,

ich möchte meine Schule wechseln, weiß aber nicht so ganz, wie ich das meinen Eltern sagen soll, denn unsere Familiensituation ist sehr diffizil und meine Eltern sind auch ziemlich streng, bzw. regen sich bei jeder Kleinigkeit auf.

Ich fühle mich zwar auf meiner jetzigen Schule sehr wohl und gehe auch gerne dort hin, aber es gibt auch ein paar Probleme.

Außerdem habe ich eine Schule entdeckt, die perfekt zu mir passen würde, bzw. meine Bedürfnisse erfüllt.

Ich habe zwar schon mal die Schule gewechselt, aber da sind meine Lehrerinnen auf meine Eltern zugegangen, weil sie sich Sorgen um mich gemacht haben.

Allerdings ist das Problem bei der Schule wo ich hin möchte, dass es ein Internat ist und dazu auch noch in einem anderen Bundesland.

Die Schule ist kostenlos und meine Eltern müssten dann auch "nur" rund 400 Euro pro Monat für die Unterkunft und Verpflegung zahlen.

Mann kann sich aber auch am Wochenende (vielleicht auch in der Woche) Freistellen lassen und hat auch mehr Ferien, dafür aber, soweit ich weiß, Samstags Schule.

Mann kann sich aber nur in der 6.Klasse und dann nochmal in der 8.Klasse bewerben, um dann in die 7. oder 9.Klasse aufgenommen zu werden.

Das nächste Problem ist allerdings, dass meine Mutter so schon glaubt, dass das Gymnasium die falsche Entscheidung war. Ich verstehe aber auch nicht, was an der Entscheidung für das Gymnasium falsch gewesen sein soll, wenn ich auf dem Gymnasium immer noch unterfordert bin.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps ?

Ich bin 11 Jahre alt.

Vielen dank schon mal im Voraus, für hilfreiche Antworten,

Liebe Grüße Sportlergeist2

Schule, Eltern, Internat, Schulwechsel

Meistgelesene Fragen zum Thema Internat