Innenarchitektur Studium in Österreich?

Hallo :)

Ich bin 16 und gehe noch zur Schule, aber ich mache mir trotzdem schon einige Gedanken bzgl. Studium/Arbeit.

Ich besuche derzeit eine HTL für Innenarchitektur, Raum- & Objektgestaltung und ich bin begeistert von dieser Sparte. Der entwerferische Teil macht mir total viel Spaß aber auch das Praktische gefällt mir. (Zumindest solange es darum geht, die selbst entworfenen Möbel zu bauen.)

Ich würde gerne in diesem Bereich bleiben und nach der Matura studieren. Mein Problem ist allerdings, dass es in Österreich anscheinend nur eine Möglichkeit für ein Innenarchitektur Studium gibt, und zwar an einer Privat Uni. Das wäre trotz den ganzen Beihilfen einfach viel zu kostspielig.

Da frage ich mich, welche Möglichkeiten ich denn noch hätte? Ich habe gehört, es wäre auch möglich, mit einem Architektur Studium Innenarchitekt zu werden. Da frage ich mich aber, wie intensiv man sich da tatsächlich mit der Gestaltung von Innenräumen befasst? An sich finde ich natürlich auch Architektur sehr spannend, aber das hält sich noch etwas in Grenzen. Wenn ich hier richtig liege, sind das doch zwei völlig unterschiedliche Fachgebiete, die sich eben in einigen Bereichen überschneiden? Wie unterschiedlich sind diese beiden Studiengänge? Und welche Möglichkeiten habe ich?

Ich wäre sehr dankbar darüber, wenn mir jemand, der sich in dem Bereich auskennt oder wenn gar ein Innen-/Architekt seine Ansichten dazu teilen würde.

Ansonsten wünsche ich euch allen noch fröhliche Feiertage. :)

Studium, Schule, Einrichtung, Architektur, Innenarchitektur, HTL, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Ist es normal, alte Häuser schön zu finden, obwohl der Zerfall deutlich sichtbar ist?

Ich bin mal in einem alten Haus gewesen. Dieses Haus steht schon seit den 90ern leer. Man kann den Zerfall deutlich sehen, es ist auch das Dach teils schon eingestürzt. Das Haus ist aber groß, und der Großteil ist noch 'gut' erhalten. Innen drin sind die Decken an manchen Stellen schon eingestürzt, es riecht ähnlich wie in einem Weinkeller, und man sieht schon dass das Haus länger verlassen ist.

Man kann auch sehen, wie sich die Zeiten ändern. Das Haus hat noch die typische 60er- 70er und 80er Einrichtung. Die Vorhänge sind im 70er-Style und auch die Möbel haben einen etwas älteren Stil. Das Bad hat auch noch die typischen Fliesen der 70er. Es lagen auch noch Gegenstände aus den 70ern und 80ern dort. Die Architektur ist schon etwas älter, ich schätze das Haus wurde im 19. Jahrhundert oder früher erbaut. Außerdem ist im 1. Stock ein kleines Badezimmer (was für die damalige Zeit schon Luxus war).

Jetzt würde wahrscheinlich jeder sagen, dass das Haus nicht schön ist. Mir gefällt es aber trotzdem. Ich finde besonders die Einrichtung und die Architektur schön, obwohl das Haus schon ziemlich heruntergekommen aussieht. Ich finde das Haus und die Einrichtung einfach schöner als moderne Bauten und moderne Einrichtung. Ich würde sogar lieber in das Haus ziehen als in eine moderne Baute, und würde auch in Kauf nehmen dass man den Zerfall schon deutlich sieht. Ist das normal?

Haus, Leben, Gesundheit, Natur, Nostalgie, Schule, wohnen, Mode, Einrichtung, Möbel, renovieren, Luxus, Biologie, 60er Jahre, 80er-Jahre, Architektur, Epoche, Historie, Innenarchitektur, Physik, Restauration, Stil, Zeit
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Innenarchitektur