Im Altbau Löcher in die Wand bohren

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

schnellzement - ist der hammer! man muss sich nur beim verputzen ein bisschen beeilen, danach hält es

Hallo, ein paar gute Antworten sind schon dabei: das Abkleben der Bohrstelle mit Krepp, dann einen kleinen Bohrer verwenden, und langsame Drehzahl, ohne Schlag wählen. Anschließend einen Holzspan oder Holzdübel hinein. Gern auch etwas breiter als das Loch und mit einem Hammer sanft einschlagen. Die Schraube mittig im Holz ansetzen und die perfekten Spreiz- und Klemmeigenschaften des Holzes genießen! Alles andere ist eher provisorischer Flick, bei dem bestenfalls der ganze Gipsblock aus der Wand gerissen wird... Beiputzen sollte man wirklich nur aus optischen Gründen die ersten 1-2 cm. Je nach Wandbeschaffenheit lieber zum langen Holzspan und einer 4,5x80 Schraube greifen :o) Viel Erfolg! www.dieRaumagentur.de

Haben selber "Altbau", Haus ist jetzt verkauft, da experimentiere ich nicht mehr, aber was bei "Sandstein" hilft (die "Einschusslöcher" kann Dir niemand abnehmen): Ballondübel/Spreizdübel, die halten, nicht nur an der Decke. Den Rest kannste mit Gips/Molto wie auch immer "verspachteln", notfalls geht auch Zahncreme, nur anders hält es leider nimmer, die Bausubstanz ist nicht von allererster Güte.

Löcher in Wand werden größer als sie sollen woran kann das liegen?

Also wenn ich Löcher in der Wand bohren möchte mit einem Steinbohrer in meinem Zimmer dann werden die Löcher einfach größer und nicht tiefer woran könnte das liegen? Das Haus ist ein Altbau haus in anderen Zimmern z.b geht es problemlos durch die wand und Dübel hält alles.

...zur Frage

Löcher zu machen?

Löcher von Dübeln in der Wand zumachen was brauch ich dafür. Und kann ich danach wieder ganz normal einen Dübel in die gleiche Stelle setzen?

...zur Frage

Löcher im Altbau?

Hat jemand einen Tipp wie ich im Altbau Löcher bohren kann? Wenn ich bohre, wird das Loch viel größer als der Bohrer. Bohrer läuft rund. Der ganz Putz löst sich.

...zur Frage

Ich möchte ein Loch bohren?

Ich habe folgendes Problem ich muss Löcher bohren, ich wohne im Altbau und habe mit einem Leitungssuch gerät die ganze Wand abgesucht und überall piepst es an der Wand auch da wo das Regal schon hängt und der Fernseher auch hängt aber da ist ja nix passiert. An der Wand wo ich bohren will ist eine Innenwand auf der anderen Seite der Wand ist meine Küche und 6cm unter der Decke hängen meine hänge Schränke von der Küche. Und auch auf der Küchen Seite sind zwei Steckdosen. Auf der Wohnzimmer Seite ist keine Verteilerdose und keine Steckdosen und keine Schalter . Aber das leitungssuch geröt piepst ständig. Auf der Fenster Seite sind wieder verteilerdosen. Aber auf der Wand wo ich bohren will ist nix. Die Raumhöhe sind 208cm ich muss von der Decke 2,5 cm und 7,5cm und 31 cm von der Decke jeweils 3 8er bohren für Winkel die eine Leinwand halten soll. Hat jemand Erfahrungen gemacht im Altbau ? Ich habe da noch eine Frage ich will ja die Winkel aufhängen die 50 cm in den Raum hängen wo in hacken die Leinwand ran soll da würden doch auch auf jeder Seite 2 8er reichen? Sie ist 20 kg schwer und 2.60 Meter breit wenn 2 reichen würden bräuchte ich ja nur bei 7,5 cm und 30 cm reinbohren. Ich weiß halt nicht weil man sie ja auszieht ob dann 4 8er halten oder ob es echt 6 sein müssen die Winkel sind schwerlast Winkel. Vileicht weiß jemand was vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?