Sind Eltern bei Tattoos die falschen Ansprechpartner?

Ich bin 21 und will mir bald das erste Tattoo stechen lassen und habe auch schon ein Motiv was mir gefällt. Ich gehe damit derzeit zu einigen Leuten und frage nach deren Meinungen.

Einige finden es nicht schön, einige finden es gut. Ich persönlich finde es auf jeden Fall auch gut. Meine Eltern meinten beide aber dass es eine dumme Idee ist und wollten mir es ausreden. Sie sagten, ich bereue es später 100%ig und ärger mich sehr darüber. Dann kamen noch Argumente wie "Du bist jetzt auch 21 Jahre ohne Tattoos ausgekommen, dann kommst du doch jetzt auch ohne aus"

Jetzt ist meine Frage, ist das normal dass Eltern da so sind (ich denke mal schon oder?) Beide meinten zwar am Ende ich muss es selber wissen, aber begeistert davon waren sie jetzt nicht und sie hätten es lieber wenn ich es nicht mache. Deren Meinung war, dass man wenn was stechen soll was mit einem selbst zu tun hat. Mein Motiv hat keine Bedeutung und ich finde es einfach gut, habe auch vor später viele Tattoos zu haben und die Bedeutung ist mir relativ egal.

Wie haben eure Eltern reagiert? Irgendwo bin ich ja noch ihr Kind und ich denke deshalb sind solche Reaktionen bestimmt die Regel oder?

Mutter, Menschen, Körper, Aussehen, Schmuck, Tattoo, Motiv, Vater, Tinte, Eltern, Erwachsene, Meinung, tätowieren, Tätowierung, bereuen, Eindruck, Tattoomaschine, Tattoostudio
18 Antworten
Wurdet ihr schon mal gemobbt wenn ja habt ihr euch das gefallen lassen?

Me , in der 1-2 klasse habe aber nie deswegen geheult. hauptsächlich in der OGS. Hat mich aber nie gestört. Wenn es mir zu viel geworden ist oder ich mich genervt gefühlt habe bin ich zum Erzieher gegangen. Bin immer so zu ein bauchtanz Kurs gegangen in der OGS

Wo mich alle immer ausgelacht haben, bin aber immer wieder hingegangen ich frage mich wie ich das geschaft habe. Ich war da 7, und wurde in dem Jahr 8 ich habe die immer ignoriert. Was ich traurig finde das die erzieherin nie was gemacht hat nie was dazu gesagt hat, bin deswegen als 7 jährige ausgerastet und habe Stühle zerstrümmert weil ich die zurede gestellt habe wieso die nichts macht. War ein kleiner wut anfall danach hat sie immer was dazu gesagt als ich den wutanfall hatte .als mich jmd beleidigt hatte. Ich habe in der OGS schon pulrasiert es gab Leute die mich richtig mochten und Leute die ein hassten. Und verprügeln wollten. Hatte immer viel Stress als Kind. in der OGS war sehr laut gewesen, aber erst war ich schüchtern, aber dann habe ich ne andere Seite gezeigt von mir weil mich Leute beleidigt hatten und aufeinmal war ich sehr laut gewesen. Und habe angefangen Blödsinn zu bauen. Nachher auch mit Freunden haben wir immer die Erzieher provoziert. Und sind Leute auf den Keks gegangen mit Gesabbel. Als ich aber nicht gemobbt wurde war ich nicht so, war nach den mobbing. Mit dem laut sein. In der klasse war auch manchmal mobbing. Habe die immer ignoriert wenn ich aber sauer war konnte ich gut diskutieren und dann waren die Leute immer so geschockt da ich sonst immer total schüchtern wirke kann ich ordentlich auspacken!

Jetzt mit fast 16. Würde ich da panikattacken bekommen oder wutanfälle kann mit sowas jetzt schlecht umgehen. Und früher konnte ich das voll gut. Trotzdem bin ich in der Situation selbstbewusst und kann mich verteidigen das Problem ist das ich, bei überforderungen panikattacken bekomme. Und bei sowas wäre das der Fall. obwohl ich mich gut wehren kann und gut in Sabbeln bin und das den erklären kann das es falsch ist. Also die Person die das tut kann ich dann auseinander nehmen durch mein Gesabbel. Trotzdem kommt es dann zu überforderung was echt blöd ist. Bin psychisch leider total empfindlich.

Wurde gemobbt, kamn mich nicht verteidigen 50%
Wurde nie gemobbt kann mich gut vereidigen 21%
Werde nicht gemobbt kann mich nicht gut verteidigen. 10%
Ich, konnte mich und kann mich immer noch gut verteidigen. 8%
Werde gemobbt kann mich verteidigen 7%
Werde gemobbt kann mich nicht verteidigen 4%
Leben, Kinder, krank, Mobbing, Schule, Freundschaft, Menschen, Teenager, Jugendliche, Schüler, Psychologie, Beleidigung, Erwachsene, Erzieher, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Ogs, Psyche, psychisch, Abstimmung, Umfrage
41 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Erwachsene