"Man wird als Erwachsener wir die Eltern sein"?

Hey! Ich (16/m) lebe bei meiner leiblichen Mutter und bei meinem Stiefdad. Das Problem ist, dass meine Mutter praktisch überhaupt keine Kritik abhaben kann (selbst kleinste Kleinigkeiten) und sie ist oft depressiv und traurig und so. Mein Dad ist ein Fall für sich:

Er kann Kritik nicht gut vertragen, aber besser als meine Mutter. Jedoch droht er, wenn's um die Erziehung meines kleinen Halbbruders (2), mit Schlägen. Das war z.B. heute so. Sätze wie "Ihr müsst ihm mehr Zeit schenken, um ihm etwas beizubringen oder mit ihm zu spielen!" reichen schon aus, damit (beide) extrem piss sind und anfangen Sachen gegen mich zu sagen und zu beleidigen.

Sie respektieren keine Aussage von mir und behaupten immer "Du MUSST uns respektieren! Wir sind die Eltern, und du eine kleine Rotznase."

Wenn jemand so ist, wie meine Eltern, dann ist es sehr schwer, sie noch zu respektieren. Ich bin meist freundlich, ärgere manchmal meinen kleinen Bruder und meine Mama mit Späßen, und dennoch passiert das. (Mit "Späßen" meine ich z.B. das "Kämpfen" mit meinem Bruder. Niemand wird verletzt, manchmal weint er, aber das ist normal, da er erst 2 Jahre alt ist und noch nicht sprechen kann. Das passiert aber nur manchmal. Normal hält.)

Meine Sorge ist, dass ich genauso "debil" werde, wie meine Eltern. Ich hätte wirklich gerne Eltern, bei denen ich nicht der zivilisierte und Erwachsene spielen muss.

Gestritten wird auch sehr oft. Ich weiß nicht...

Erziehung, Erwachsene
6 Antworten
Wie gehts im Leben weiter?

Hallo Leute

Ich bin vor kurzem 18 geworden. Ich wurde aus einer ION( Inobhutnahme für Jugendliche) rausgeschmissen. Derzeit wohne ich in der Wohnung meiner Mutter, da sie in Kur ist.

Ich hab in meinem Leben viel durchgemacht und kenne eigtl. nur die Strukturen von Wohngruppen. Mit 8 kam ich in die erste Einrichtung. Ich möchte kein Mitleid sondern Tipps wie ich weitermachen soll.

Fakt ist ich bin jetzt auf mich alleine gestellt und bin gefühlt komplett in einer anderen Welt. Ich erkenne zwar Tag für Tag was wichtig und was unwichtig ist, komme aber Tag für Tag weiter in die Obdachlosigkeit. Mein Problem ist die Arbeit. Ich habe zum erwachsen werden sehr wenig gelernt und bin psychisch vreckt. Zum Glück habe ich eine anbindung zu einem Therapeuten. Mein Schicksal bestand aus vielen verschiedenen Punkten vorher. Ich hatte eher mit dem Mensch an sich anstatt die Taten des Lebens zu tun. Vom Elternhaus bis letztens gab es viele Probleme. Und auch wenn ich jetzt Frieden mit normale Menschen habe, weiß ich dennoch nicht wie ich weitermachen soll. Vorher waren Menschen interessanter als z.B. beruflicher Status. Psychologie gehörte zum Alltag. Ich hab immer wieder das Problem das ich nicht die Fakten sehe sondern den Mensch vor mir.

Beispiel: ich war im Rathaus wegen eines Antrags. Und bevor ich vom Antrag überhaupt was verstanden hatte, kannte ich die Dame am Tisch auswendig. Von Gestik, Mimik, Ton Wort für Wort als auch die Handlung die sie für sinnvoll hielt. Ich habe viel Erfahrung gemacht.

Es streckt sich vom wahrem Zusammenhalt bis zur mehrfachen Vergewaltigung weshalb ich z.B. bis heute keine Träne zulassen kann. Egal ob ich will oder nicht. Wenn dann fang ich immer an zu lachen wenn ich eigtl. heulen sollte.

Ich habe Dinge gesehen und erlebt wo manche Menschen sich schon längst umgebracht hätten. Drei separate Therapeuten kennen meine Story und sagten dies.

Ich wollte euch ein kleinen Einblick in meinem Leben verschaffen damit ihr mir Tipps geben könnt was ich für diese Welt wissen muss ggf. Wie es einfacher wird.

Danke für alle Menschen die noch Mensch sind ;)

Leben, Selbstständigkeit, Spiritualität, Psychologie, Erwachsene, hilflos
2 Antworten
Warum kann eine Erwachsene Tochter so kalt sein?

Hallo

Meine einzige erwachsene tochter wohnt mit ihren mann und dreijährigen kind im selben Haus wie wir mein Mann und ich.

Sie brauchen keine Miete zu bezahlen nur die Betriebskosten darum braucht sie auch nicht arbeiten.ich war auch 18 jahre zuhause in fünf dann meine Arbeit an.da ist schon das erste Problem.sie ist total eifersüchtig auf meine Arbeits Kollegin da ich sehr beliebt bin.auch ziemlich bei den jüngeren.muss dazu sagen ich hab meine Tochter mit 18 bekommen und bin noch relativ jung.sie will mir vorschreiben das ich keine kurzen Kleider anzuziehen hab und wie lange ich mir meine Haare noch wachsen lasse.ich bin zu 100% immer für sie dagewesen. Sie unterstellt mir das ich eh nicht für sie dagewesen bin.nur für andere. Zur Zeit geht es gar nicht mehr da ich vorhatte mich scheiden zu lassen .Da würde das Haus verkauft werden .Und da ist das Problem. Sie müssten sich selber was schaffen.sie hat gesagt ich zerstöre die Familie.ich bin über 30 jahre verheiratet und hab immer auf andere Rücksicht genommen.jetzt bin mal dran.sie müsste natürlich arbeiten gehen und könnten nicht des öfteren im Urlaub fahren.ich kaufe das meiste Gewand für meinem Enkel mein Mann tut alles für ihn jetzt ist es meinem Mann auch schon zu bunt geworden und hat ihr gesagt sie soll einen anderen Ton haben sonst kann sie gerne ausziehen.das Haus wird nicht verkauft wir werden unsere Ehe nicht aufgeben.

Sie weiss wie wichtig Weihnachten für mich ist.heuer hat sie gesagt feiert sie unten ohne uns und am 25 bei den Schwiegereltern.die sie eigentlich hasst.nur jetzt nicht.

Gut wie sie meint .

Und jetzt kommt die totale Frechheit

Ich muss sagen wir haben immer viel Zeit miteinander verbracht. Ich vermute sie sieht mich nicht mehr als Mutter sonder als Freundin.

Heute Hab ich zu ihr gesagt sie es reicht jetzt bald .

Da grienst sie mir ins Gesicht

Du hast eh andere familie(Arbeit)

Und ich werde nicht mehr ihre Mutter sein.das war wie ein dolch ins Herz.

Bin gegangen hab schon lange nicht mehr geweint aber da war es vorbei.

Keiner versteht so ein Verhalten. Sie führt sich auf wie eine pupertierende.

Mein Mann total sauer denn sowas geht gar nicht.er will mit ihr und ihren mann reden wenn sie ihr Verhalten nicht ändert müssen sie ausziehen.

Zum Schluss noch

Sie lässt unseren Enkel nicht mehr rauf.

Kinder, Familie, Erwachsene, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Warum ist es so ein Tabu Thema wenn jemand einen Windelfetisch hat, ein Windelliebhaber, oder ein Adult Baby ist?

Warum sind einige Personen, nicht tolerant gegenüber diesem Thema?

Was ist daran so schlimm, wenn jemand Windeln trägt, egal aus welchen Gründen?

Es ist doch nichts dabei, egal ob es jetzt ein Fetisch, ein Adult Baby, oder ein Windelliebhaber ist, wenn es von der jeweiligen Person auch akzeptiert wird.

Warum wird es von der Gesellschaft (besonders von einigen Menschen, die nicht betroffen sind wie z. B.: Eltern) nicht toleriert? Warum ist dieses Thema so unangenehm?

Leben, Adult Baby, Windeln, Fetisch, Baby, Persönlichkeit, Sexualität, Brei, Psychologie, babybrei, Babysachen, Body, dl, einkoten, Einnässen, Entwicklung, Erwachsene, Gesellschaft, Gesundheit und Medizin, Inkontinenz, Kinder und Erziehung, Pampers, Philosophie, Psyche, Psychologisch, Puder, Sauberkeit, Sauberkeitserziehung, schnuller, Tiefenpsychologie, Toleranz, Verhaltenspsychologie, Vorurteile, Babyessen, Babyflasche, Babygläschen, Babypuder, erwachsen, flaeschchen, kind-sein, Schlafanzug, Tabu, Babyspiel, Einpullern, Einwegwindeln, erwachsenenwindeln, Geborgenheit, Nasse Hose, neigung, Strampelanzug, Strampler, Vorliebe, Wegwerfwindeln, Windelfetisch, Windelhose, gummihosen, trocken legen, Wickelkind, Windelkind, Windelliebhaber, Windeln tragen, windelbaby, AdultBaby, Windeln benutzen, erwachsene menschen, Windelbody, windel tragen, Volle Windeln, Strampelhose, Philosophie und Gesellschaft, nasse windel, Erwachsenenschnuller, Baby sein, Babybrei essen
23 Antworten
Findet ihr die heutigen Jugendlichen auch so langweilig?

Ich bin selber 16 und somit Teil der heutigen Jugend. Ich wünsche mir allerdings in letzter Zeit immer wieder ich wäre 50 Jahre früher geboren. Der Grund: die heutigen Jugendlichen und Erwachsenen sind einfach so langweilig und spießig😞 Ich nenne jetzt einfach mal die Gründe wieso ich das so finde:

1. Das Handy: Während man sich früher viel öfter getroffen hat findet heutzutage die Kommunikation größtenteils übers Internet statt. Und selbst bei Treffen oder Partys sind alle am Handy um Bilder auf Snapchat und Instagramm zu posten. Egal wo, das Handy muss mit. Früher hat man sich noch irgendwie mehr mit Anderen beschäftigt als mit dem Smartphone

2. Die heutigen jungen Erwachsene und Jugendliche sind egoistisch. Während früher z. B. Studenten noch für Umweltschutz und Freiheit protestiert haben und sich sozial engagiert haben, machen das heutzutage Leute nur noch weil es gut bei anderen ankommt oder weil sie es posten können. Es ist nicht mehr weil man WIRKLICH etwas verändern will. Und es geht auch immer darum wer die meisten Likes und Kommentare auf seine Bilder bekommt, wer mit den meisten Leuten schreibt und wer am meisten Follower hat. Ich habe auch oft das Gefühl dass viele Freundschaften nur existieren weil man dadurch beleibter wird.

3. Die heutige Jugend ist total auf Materielles und Geld fokusiert. Woran man das merkt? Statt Abenteuer und Freiheit sind heutigen jungen Leuten eher Sicherheit und ein gut bezahlter Job wichtig. Schon 15jährige planen was sie später machen wollen (meistens was mit viel Gehalt). Außerdem sind Markenklamotten, teure Handys und co. extrem wichtig.

4. Die heutige Jugend ist spießig: Ein Beispiel was mir jetzt spontan einfällt, ist der Abiball. Früher hat man nach dem Abi einfach eine Party gemacht irgendwo im Park aber heute muss ja eine aufwendige Feier organisiert werden mit Ballkleidern, hohen Schuhen und allem Schnickschnack. Irgendwie erinnern mich junge Leute viel öfter an ältere Männer ind Frauen als an Jugenliche.

5. Jugendliche rebellieren nicht mehr. Während sich früher Jugendliche gegen ihre Eltern aufgelehnt haben sind sie heuzutage finde ich fast schon zu brav. Sie wollen auf gar keinen Fall etwas verbotenes machen, gehen dann nach Hause wenn es ihre Eltern sagen und rebellieren einfach insgesamt viel weniger. Das finde ich echt schade. Jugendliche sind doch eigentlich dafür bekannt rebellisch zu sein. Wir anscheinend nicht ...

6. Niemand geht mehr raus. Heutzutage verbringen Jugendliche einen Großteil ihrer Zeit vor dem Computer, Fernseher oder Handy. Während früher Hausarrest so ungefähr die schlimmste Strafe für einen Teenager ist, ist es heutzutage völlig normal den ganzen Tag drinnen zu hocken

Mich macht das alles sehr traurig. Seht ihr das genauso bzw. Findet ihr das ich Recht habe? Woran glaubt ohr liegt das (ich vermute in erster Linie an Handys und sonstigen digitalen Geräten). Und glaubt ihr es wird eines Tages wieder diese typischen rebellischen Jugendlichen geben?

Mädchen, Teenager, Jugendliche, Erwachsene, Jungs, Student
7 Antworten
Kündigen ohne ein Wort zu sagen?

Mal angenommen, mir gefällt es auf der Arbeit überhaupt nicht. Am Anfang hab ich immer gedacht, ach das wird bestimmt noch besser, und habe wenn man mich gefragt hat ob alles in Ordnung ist, immer gesagt, dass es mir gefällt und alles gut ist.

Momentan ist es aber alles andere als Gut. Ich fühle mich richtig unwohl und möchte am liebsten gar nicht mehr hingehen.
Deshalb möchte ich auf Ende des Monats kündigen. Ich habe einen Monat Kündigungsfrist, würde die Kündigug also am 31. Oktober persönlich der Chefin übergeben und müsste dann noch den ganzen November dort sein.

In dieser Zeit würde ich meine Arbeit erledigen, die Anwesenheitszeit aber auf ein Minimum reduzieren (hab momentan viele Überstunden, die würde ich alle abbauen) und alle höflich behandeln aber nicht mehr. Ich würde keinen Grund zur Kündigung angeben und einfach die kalte Schulter zeigen. Mir ist es egal was hier passiert, sobald ich weg bin. Sie werden bestimmt nicht innerhalb eines Monates einen Ersatz für meine Stelle gefunden haben, aber das muss mich ja nicht interessieren.

Könnten sie etwas gegen mich tun, rechtlich gesehen?
Mir ist bewusst, das dies nicht die „feine Art“ ist, aber ich halte es nicht länger aus und habe wirklich keine Lust auf ein riesiges Drama.

Danke für eure Antworten!

Leben, Arbeit, Kündigung, Job, Arbeitsrecht, Büro, arbeitslos, Chef, Erwachsene, Geschäft, Jahre, Lohn, Mitarbeiter, Monat, Stellensuche
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Erwachsene

Kopfschmerzen,Novaminsulfon Lichtenstein 500 mg benutzen?

5 Antworten

Glühwein ab 16 oder 18?

8 Antworten

ab wann ist man in korea volljährig?

3 Antworten

Ab wann gilt man bei Hotelbuchungen als Erwachsener?

5 Antworten

Wie heißt noch mal dieser Indoorspielplatz, wo Erwachsene ab 18 Jahre rein dürfen?

8 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen adidas superstar für Kinder und für Erwachsene?

3 Antworten

welche frauen tragen gerne windeln, bzw. wie merke ich das auf der strasse?

3 Antworten

Die besten Anime für Erwachsene

8 Antworten

Verschreibt der Hausarzt auch Ritalin für Erwachsene?

3 Antworten

Erwachsene - Neue und gute Antworten