Top Nutzer

Thema Dokumentation
  1. 10 P.
  2. 10 P.
  3. 5 P.
  4. 5 P.
Was kann passieren wenn man ein altes leerstehendes Haus besetzt?

Heutzutage ist es leider so, dass Mieten immer höher werden, der Leistungsdruck steigt und viele können da nicht mehr mithalten und landen irgendwann auf der Straße. Die Obdachlosigkeit steigt immer weiter. Zeitgleich, ,,so ist es mir zumindest aufgefallen'' gibt es immer mehr leerstehende Gebäude (teils noch in gutem Zustand). Um einige Gebäude schert sich keiner mehr. Diese Gebäude verwittern dann einfach, ohne dass es jemanden interessiert. Es würde kaum auffallen wenn da einer drin lebt, dazu habe ich mal eine Dokumentation gesehen.

In dieser Dokumentation ging es um eine Frau die aus einer Psychiatrie gelohen ist. Sie hat dann etwa 1 Jahr draußen glebt. Währenddessen hat sie Häuser besetzt und hat sich mit Pfandflaschen über Wasser gehalten. Das hat sie so 1 Jahr auch geschafft.

Was ich mitbekommen habe, ist, dass zusätzlich Obdachlosenheime zunehmend überfüllt sind. Dort werden ziemlich viele Leute dann einfach abgewiesen und müssen unter freiem Himmel schlafen. Ohnehin ist es so, dass der Aufenthalt in solchen Notunterkünften befristet ist. Beispielsweise darf eine Person an nur 2 Tagen pro Woche in so einer Unterkunft schlafen. Eine andere Regelung wären z.B. nur 10 Tage pro Monat.

Ich war schon in einigen Städten und Dörfern wo schon seit den 70ern oder 80ern viele Häuser leerstehend sind. Einmal sah ich auch in einer Doku wie sich Menschen in so einem Haus eingerichtet haben und dort dann gelebt haben, ohne dass es jemanden interessiert hätte.

Jetzt zu meiner Frage. Mal angenommen man wird obdachlos, wird von Notunterkünften abgewiesen und müsste dann unter freiem Himmel schlafen. Stattdessen geht man aber zu einem leerstehenden Haus, richtet es sich dort den Umständen entsprechend schön ein und schläft dort. Was denkt ihr wie lange das gutgehen wird und was könnte da passieren?

Haus, Leben, Europa, Arbeit, Geld, Deutschland, Politik, Winter, Immobilien, Psychologie, Dokumentation, Obdachlosigkeit, Pfandflaschen, Philosophie, Besetzung, Notunterkunft, Erfahrungen, Arbeitslosigkeit in Deutschland, Philosophie und Gesellschaft
13 Antworten
Wo gibt es solche offiziellen Angaben zu den kirchlichen Vergewaltigungsfällen?

Ich suche aktuelle Angaben, die mir die ungefähre Anzahl an den Opfern und Tätern mitteilen, die in kirchlichen Vergewaltigungen vom Jahr 2006 (oder früher) bis 2018 darin direkt beteiligt waren/sind und dabei Rücksicht auf Alter und die Geschlechter der Opfer und Täter nehmen.

Also Beispiel:

  • schätzungsweise 140.000 (2006 - 2018) Personen sind direkt involviert-gewesen (Opfer oder Täter)
  • 60.000 insgesamt gemeldete Personenopfer: Davon sind insgesamt 23.000 weibliche Personenopfer; davon sind 21.000 Mädchen (minderjährig weiblich MW) und 2.000 Frauen (volljährig weiblich VW). Und insgesamt 37.000 männliche Personenopfer, davon sind 24.000 Jungen (minderjährig männlich MM) und 13.000 Männer (volljährig männlich VM)
  • schätzungsweise 80.000 angezeigte Personentäter: Davon sind 40.000 Kirchenmänner und 40.000 Kirchenfrauen
  • Gruppe MW wurde im Schnitt von (Zahl einfügen) Kirchenfrauen und (Zahl einfügen) Kirchenmännern / Gruppe VW --- (Zahl einfügen) Kirchenfrauen und (Zahl einfügen) Kirchenmännern
  • Gruppe MM --- / Gruppe VM ...

Ist hoffentlich verständlich wie ich es mir vorstelle?

Freizeit, Religion, Hobby, Kirche, Geschichte, Informationen, Politik, Christentum, Vergewaltigung, Aufklärung, Dokumentation, Forschung, Glaube, Papst, politisch, Reportage, Staat, Vergewaltigungsopfer, Täter, Forschungsfrage, Glaubensbekenntnis, offiziell, Statistiken und Infos, Vergewaltigungsszene, Suche
1 Antwort
Warum werden in Filmen über das alte Japan die Japaner immer so als lustige hysterische Fanatiker dargestellt?

Eine Frage zu Japan also zum alten Japan. Ich habe schon oft Filme über Japan gesehen zb Spielfilme, Dokus wo das Leben früher im 19 J im alten Japan gezeigt wird. Und eines ist da sehr komisch und ich finde Japaner generell sehr lustig.

Und zwar werden da immer die Samurai gezeigt also man sagt Samurai waren japanische Ritter also Krieger mit Pferd und dem Samuraischwert dem Katana und sehr ehrenvoll und kämpften nur in Schlachten. Aber es wird immer so gezeigt, dass die Japaner in ihren langen Gewändern den Kimonos rumlaufen und wirklich JEDER männliche Japaner immer ein Schwert bei sich trägt. Also das ist Standard. Und die Japaner werden auch immer als sehr hysterisch dargestellt also dass sie immer einfach so völlig grundlos mit dem Schwert schreiend um sich schlagen. zb nach einer Beleidigung oder Kränkung dann zieht der Japaner immer sein Schwert und rennt völlig planlos hysterisch kreischend rum zb

Und die Japaner hatten einen Männlichkeitskult und sprechen auch immer so aggressiv und abgehackt bestimmt und es ging immer darum ihre Ehre zu bewahren.

Also man kennt ja vom asiatischen Kampfsport diesen Schrei den Kiai

ich meine jetzt zb so Sendungen wie auch Takeshis Castle, Pokemon, Rivalen unter roter Sonne, Zatoichi der blinde Samurai, Rurouni Kenshin, die 7 Samurai, Karate Kid, Last Samurai usw

also ich finde japanisches immer sehr lustig weil es wird in ausländischen aber auch in japanischen Filmen selbst immer so dargestellt das jeder Japaner so eine Kutte, eine komische Frisur und ein Katana trägt und sehr aggressiv und fanatisch sind und fast immer grundlos hysterisch mit dem Schwert Leute abschlachtet.

Ist das immer Ernst gemeint oder will man sich so über die japanische Kultur etwas lustig machen? weil zb Takeshis Castle ist japanisch und ist aber nur Spaß :)

und auch da ist eben immer dieses Geschrei und Schwertgefuchtel oder Kendo der Kampfsport mit Stöcken :) Schaut doch mal Takeshis Castle etwas an

Es wird eben immer so die japanische Tradition gezeigt so mit den Gewändern, Schwertern, Papierschiebetüren, wie sie am Boden auf diesen Matten sitzen und Tee trinken zb also das ist schon obligatorisch. Also warum sind die Japaner so und werden immer so dargestellt und ist das Ernst oder mehr Spaß :D

China, Film, Asien, Kultur, Japan, Dokumentation, Filme und Serien, Gesellschaft, Korea
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Dokumentation

Dmax-Doku "Der Kannibale von Flores" - Ist das wirklich passiert?

21 Antworten

weiß jemand was aus der Dukumentation "Leben am Abgrund in südtirol" geworden ist?

1 Antwort

Drogen im Visier gestellt?

2 Antworten

Kennt ihr gute Dokumentationen auf Youtube?

2 Antworten

Asternweg - eine Straße ohne Ausweg, wo sehen?

2 Antworten

Griechische Filme/Serien/Dokus mit Untertitel auf Deutsch/Englisch?

2 Antworten

Spannende/Fesselnde Serie gesucht!

22 Antworten

Ist diese Doku echt oder nicht?

7 Antworten

Dokujunkies Alternative?

4 Antworten

Dokumentation - Neue und gute Antworten