25% Stornierungskosten wegen abgesagter Hochzeit?

Hallo Liebes Gute-Frage Team,

ich und meine Verlobte haben vergangenes Jahr schon sehr viel für unsere Hochzeit am 12.12.2020 geplant gehabt.

Aufgrund der aktuellen Situation war uns das alles aber zu unsicher.

Wir wollen an unserer Hochzeit auf nichts verzichten und haben uns entschlossen, diese zu verschieben.

Die Location für unsere Freie Trauung haben wir im November gebucht und 300€ Kaution hinterlegt. Hierbei handelt es sich um einen Samstag, 9-19 Uhr.

Haben diese Location dann angeschrieben um unsere Buchung zu stornieren.

Am Telefon wurde dann gleich die Bearbeitungsgebühr von 50€ angesprochen, die ich wirklich nachvollziehen kann. Der Zuständige hat unsere Zahlung bearbeiten müssen und die Buchung eintragen.

Aber jetzt wird noch 25% vom eigentlichen Mietpreis abgezogen.

Habe das auch im nachhinein auf der Homepage entdeckt.

Grundsätzlich kann ich also nichts tun. Mich nervt nur Tierisch, das für einen Termin der jetzt immerhin noch 6 Monate entfernt ist, so ein hoher Betrag berechnet wird. Wir haben jetzt 170€ in den Sand gesetzt.

Nachvollziehbar wäre es, wenn der Termin in 2 Wochen wäre und das Unternehmen dadurch Ausfallkosten hätte.

Kann ich mich dagegen irgendwie wehren oder muss ich das einfach hinnehmen?

Bei erneuten Beschränkungen hätte uns die Location ja auch absagen müssen. Wir wollten aber rechtzeitig bescheid geben.

Hochzeit, Kosten, Buchung, Stornierung
Versehentlich Urlaub Gebucht. Was soll ich tun?

Ich widme mich hiermit an die hoffentlich all wissende Community der Gutefrage.

Und zwar haben 3 Freunde und ich also 4 Personen am 27.9.19 zusammen nach einem Urlaub gesucht den wir knapp einen Monat später antreten wollten. Dabei bin ich auf "Ab in den Urlaub gelandet" und habe dort erstmal für mich alleine nach Angeboten geschaut. Eines der Angebote das mir zwar nicht zusagte aber trotzdem mein Interesse geweckt hatte schaute ich mir daraufhin genauer an. Es sollte nach Ägypten gehen.

Interessant waren für mich vor allem die möglichen Zahlungsarten die für mich (Ich habe noch nie online gebucht) wie bei allen anderen Käufen online, am Schluss NACH dem (zur Kasse oder jetzt Kaufen) Button angezeigt werden. Um dort hin zu kommen musste ich sämtliche "Pflichtfelder" ausfüllen. Email, Adresse, Name, Telefon und Geburtstag. Nach all dem (dumm genug die richtigen Daten einzutragen, ich weiß) habe ich wie erwarte auf "Jetzt buchen" gedrückt und zu meiner Überraschung keine Zahlungsmöglichkeiten oder ähnliches angezeigt bekommen, sondern nur einen Dank von "Ab in den Urlaub" für die Buchung.

Habe ich mir erstmal nichts bei gedacht da für mich keine Buchung stattgefunden hatte. Die Seite also geschlossen und mit den 3 anderen weiter zusammen gesucht und im Endeffekt telefonisch bei einem anderen Anbieter dann auch gebucht.

Tatsächlich habe ich dann aber eine Buchungsbestätigung von "Ab in den Urlaub" bekommen. (Ich muss dazu sagen die angegebene E-Mail ist nicht meine Aktive weshalb ich da eher selten nachschaue) mit weiteren E-Mails wie "Bald geht es nix wie weg" etc.. Daraufhin hatte ich zum ersten mal Kontakt aufgenommen und eine Email versendet, dass ich diesen Urlaub niemals antreten wollte und das ein Versehen war.

Diese Mail hatten die aber anscheinend noch nicht bearbeitet und mir die Rechnung für die Buchung geschickt. 1900€ für 2 Personen (haben 2er Gruppen gebildet zwecks Zimmer). Jedoch noch am selben Tag eine weitere Mail geschickt in der die mir sagen, dass ich die Reise dann wohl oder üblich stornieren muss und zum heutigen Tag die Stornogebühr 920€ betragen würde.

Ich verstehe ja, dass ich da mehr als nur dumm agiert habe, aber ein Klick zu viel soll mich fast 1000€ kosten?!

Das Lächerliche finde ich das alle Informationen über mich die ich ja selber angegeben habe, Infos sind die nicht geheim sind. Mit diesen Infos könnte ich also ohne Probleme für bestimmt 10 meiner Freunde einen Urlaub buchen, welchen die dann Zahlungspflichtig stornieren müssen?! Das kann es doch nicht sein.

Keinerlei Konto Daten oder ähnliches.

Ich bin am verzweifeln da ich selber arbeitslos bin und den anderen tatsächlich gebuchten Urlaub nur antreten kann weil ich lange gespart habe. Ich kann mir diese 920€ im Leben nicht leisten sehe es aber auch nicht ein wenn jeder "Idiot" der weiß wo ich wohne und meine Email kennt für mich buchen kann.

Was für Möglichkeiten habe ich? Habe ich überhaupt welche? Ich bitte um Euren Rat.

Danke im voraus.

Recht, Buchung, Reiserecht, Reisen und Urlaub

Meistgelesene Fragen zum Thema Buchung