Woher "wissen" Wespen, Bienen etc., dass sie über einen wirkungsvollen Stachel verfügen, mit welchem sie stechen können?

Vorhin, als mal wieder eine Wespe durch meine Bude schwirrte, habe ich mir ernsthaft die Frage gestellt, wie es funktioniert, dass Wespen und manch andere Inskekten "wissen" können, dass sie über einen Stachel verfügen, mit welchem sie zustechen können?

Um das wissen zu können, müsste man vielleicht eine Biene sein, doch kann sich dies die Wissenschaft auch nur annährend erklären?

Es spricht dagegen, dass sie es "wissen", denn sie verfügen über kein zentrales Nervensystem, sondern über einen Nervenknoten. Damit ist es eigentlich ausgeschlossen, dass diese Insekten rational agieren und reagieren können. Werden sie dabei von ihren natürlichen Instinkten gesteuert, oder wie kann ich mir das vorstellen? Existiert bei Insekten etwas wie ein Bewusstsein?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Insekten "wissen", dass auch sie, beeinflusst durch den Stich, irreversible Schäden davontragen werden, aber um dies zu verstehen, müsste man zunächst verstehen, in wie weit sie "wissen", dass sie über diese wirkungsvolle "Waffe" verfügen.

Ich bedanke mich!

Internet, Natur, Tiere, Wissen, natürlich, Insekten, denken, Wissenschaft, Biologie, Psychologie, Welt, Bienen, handeln, Hornissen, Insektenstich, Kosmos, Lebewesen, Naturwissenschaft, Ökologie, Ökosystem, Verständnis, Wespen, Bienenstich, Stich, Hummel
8 Antworten
Bienenstich! Symptome erst nach mehreren Tagen!?

Also ich wurde am Sonntag von einer Biene in die Seite meines Fußes gestochen. Der Stachel steckte noch, nicht tief, deswegen könnte ich ihn sofort leicht rausziehen. Das tat dann etwas weh, aber mehr ist auch nicht passiert. Es ist weder angeschwollen noch rot geworden. Ich habe trotzdem sicherheitshalber Fenestil drauf gemacht. Am nächsten Tag war es dannleicht gerötet und tat auch noch weh, deswegen habe ich noch mal Fenestil drauf gemacht. Am Tag darauf war die Rötung schon deutlich größer und es war auch leicht angeschwollen, da dachte ich, dass ich eventuell allergisch auf das Fenestil binund habe es deswegen nicht mehr benutzt seit dem. Mittlerweile sind seit dem Stich 6 Tage vergangen. Die Stelle ist mittlerweile lila und mein Knöchel ist auch ziemlich dick. Am Dienstag und Mittwoch konnteich kaum auftreten, obwohl der Stich ja an der Seite und nicht unter der Fußsohle ist. Mit den Schmerzen hat es sich etwas gebessert, aber seit heute ist ein komischer Ausschlag ÜBER der lokalen Stelle. Also noch nicht mal da wo die Biene mich gestochen hat und wo es angeschwollen ist, sondern am Knöchel darüber. Und es juckt WAHNSINNIG!

Ich weiß, die meisten werden jetzt sagen, geh zum Arzt oder so, aber ich bin voll berufstätig und hab da nicht wirklich Zeit zu. Natürlich würde ich dafür frei bekommen, aber bevor ich jetzt unnötig zum Arzt renne und der mir sagt, dass das nur Zeit braucht, dachte ich, dass ich hier mal Frage, ob jemand schon mal was Ähnliches erlebt hat oder mir hier weiterhelfen kann.

Danke schon mal im voraus!😊

Medizin, Gesundheit, Arzt, Bienen, Symptome, Bienenstich, Spätfolgen
2 Antworten
Krankenhaus oder kein Grund dazu?

Ich erkläre ihnen mal vorher die sache. Vor einer Woche genau wurde ich an meinem großen Zeh von einer Wespe oder einer Biene gestochen (was genau es war,weiß ich leider nicht) am Anfang tat es ziemlich weh und ich konnte wenig laufen,habe auch salbe darauf gemacht. Über Nacht hat sich das dann aber auch gelindert. Am nächsten Tag war er dann ein bisschen angeschwollen aber auch das ist über dem tag hinweg weggegangen. Nach 2 Tagen hatte ich dann keine Probleme mehr,weswegen ich auch nicht zum Arzt gegangen bin. Vorgestern dann bin ich in der Nacht aufgewacht und der Zeh hat angefangen wie verrückt zu jucken was dann die Nacht auch wegging. Bis über die Nacht von gestern auf heute wieder aufgewacht bin,weil mein Zeh wieder anfing wie verrückt zu jucken. So das Problem ist jetzt das mein Zeh wieder etwas angeschwollen ist aber was noch schlimmer ist,ist einfach der juckreiz und der Ausschlag am ganzen Zeh der sich schon etwas ausbreitet. Ich habe den Zeh gekühlt und eine salbe drauf gemacht das hilft allerdings nur bis ca 3 Stunden danach kommt das wieder. Mein Arzt hat jetzt zu und ich glaube nicht das ich das jetzt noch eine Nacht länger aushalte (nur wenn es nicht anders geht) daher meine frage kann man deswegen in Krankenhaus fahren oder ist das kein Grund um dahin zu fahren? Ich habe im Internet oft gelesen das die im Krankenhaus sagen das es kein gund ist um hinzufahren.

Bienenstich, wespenstich
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bienenstich

Was tun, wenn man in eine Wespe oder Biene getreten ist?

18 Antworten

Bienenstich am Fuß: Was tun bei Schwellung?

5 Antworten

Bienenstich und schwillt jetzt an wird auch ein wenig blau herum was tun?

13 Antworten

Was hilft gegen einen Bienenstich bzw. Wespenstich unterm Fuß?

9 Antworten

Bienenstich- wie lange dauert es bis er weg ist?

3 Antworten

Bienenstich-Schwellung wandert, und jetzt?

4 Antworten

Bienenstich am Kopf gefährlich?!

6 Antworten

Bienen/Wespenstich(Schwellung) Fenistil oder Voltaren was ist besser?

7 Antworten

Wegen Bienenstich zum Arzt?

17 Antworten

Bienenstich - Neue und gute Antworten