Bienenstich - nur wie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Rührteig mit Dinkel geht als Unterlage.

Die Frage ist nur, wie du die Mandelmasse auf den noch flüssigen Teig draufbekommst...

Ich würde den Rührteig ganz scharf anbacken, dass er oben eine Kruste zieht, nicht (kaum) bräunt, aber nicht durch ist. (ca 230°C 5 Minuten- du kennst deinen Ofen am besten)

100 g hehobelte Mandeln mit 50 g Zucker mischen, 50 g geschmolzene Butter unterrühren (wir haben dann immer noch ein Ei mit reigehauen wegen der Bindigkeit, aber das fällt ja wohl weg...)

Dann mit warmen Wasser die Mandelpampe streichfähig machen und sofort auf den angebackenen Kuchen draufstreichen (mit vieeeel Gefühl, aber flott!) und sofort wieder in den Ofen schieben und bei 170°C ausbacken. Sollte er drohen zu dunkel zu werden mit einem Blatt gefalteten Backpapier abdecken.

Andere Variante, den noch rohen Teig mit einer Mischung aus Zucker und Mandeln dicht bestreuen und dann Butterflöckchen drauf. Ich glaube das ist einfacher. Dann bei 180°C ca 20- 25 Minuten backen und evtl abdecken falls er zu dunkel wird.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Danke, das mit dem Anbacken klingt gut, dann bekomme ich auch den Honig unter, den ich gerne dabei hätte. Sonst kann ich gleich einen Butterkuchen backen.

0

Was möchtest Du wissen?