Sehnenscheidenentzündug entsteht durch einseitige Belastung, bzw. durch Überlastung.

Das Einzige was wirklich hilft ist ruhig stellen und mit der Hand garnichts machen was belastet. Bei einem handwerklichen Beruf also nahezu unmöglich- bzw. wenn du noch Schüler/in bist. Da musst du dann für Entlastung sorgen, indem du die Schreibposition änderst oder bei mir hatte es schon geholfen, als ich keine festen Massen mehr spritzen musste.

Ansonsten ein frisches Beinwellblatt walzen bis der Saft austritt, ein mit Schwedenbitter getränkes Tüchlein um das betroffene Gelenk, dann das gewalzte Blatt darum, mit einem Verband fixieren und über Nacht drumlassen. 14 Tage lang wiederholen, dann ist es weg- vorausgesetzt du hast dich auch geschont.

...zur Antwort

Ja, können sie und werden sie in einigen nordafrikanischen und afrikanischen Ländern auch.

Es gibt verschiedene Formen der weiblichen Beschneidung.

Bei einer wird "nur" die Klitorisspitze entfernt, bei einer weiteren die klitoris und die inneren Schamlippen. Und bei der "pharaonischen Beschneidung werden Kllitoris, innere und äußere Schamlippen entfernt.

Nicht selten unter unhygienischen Bedingungen, ohne Betäubung und in Ermangelung chirurgischer Instrumente mit einer Rasierklinge oder einer Glasscherbe.

Eine grausame Praxis, bei der nicht wenige Mädchen ihr Leben lassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Weibliche_Genitalverst%C3%BCmmelung

...zur Antwort

Ich stelle meine Pfanne auf den Herd und heize sie auf. Die richtige Temperatur hat sie, wenn ein Tropfen Wasser nicht "verzischt", sondern sich zu einem Tropfen kugelt und der dann durch die Pfanne tanzt.

Dann gebe ich das Fett hinein (Öl, Rapsöl oder auch Sonnenblumenöl- aber nicht das teure kaltgepresste, das raucht schneller als das warm gepresste Öl, weil es mehr Vitalstoffe enthält), schwenke es einmal um und dann das Fleisch hinein. Die Hitze reduziere ich erst, wenn die eine Seite gut angebraten ist und ich das Fleisch gewendet habe.

Für Fleisch benutze ich eine Edelstahlpfanne, wenn die eine Seite gut ist, löst es sich von ganz alleine vom Pfannenboden- anschubsen mit dem Pfannenwender reicht aus, rutscht es, dann wenden.

Sehr gute Erfahrung habe ich mit "Mycrio" gemacht. Das ist gemahlene Kakaobutter, deren Rauchpunkt liegt noch um einiges höher, als das von Erdnuss,- oder Kokosfett.

...zur Antwort

Ich denke, dass Jugendliche, die ihre Gewaltexzesse filmen und ins Internet stellen, auf jeden Fall hart bestraft werden sollten. Die Frage ist nur, wie sieht diese "harte Strafe" aus?

Viele, die im Knast gelandet sind, haben erst dort ihre "Ausbildung" zum Berufskriminellen bekommen, vor allem, wenn sehr junge Menschen (meist junge Männer) zu Berufskriminellen gesperrt wurden. Die "niedlichen" Jungs werden dort nicht selten aufs übelste sexuell missbraucht, die harten Jungs werden dort stahlhart und der letzte Funken Empathie abgetötet.

Meine Meinung ist, dass es für unsere Jugendlichen keine Alternativen gibt. Sie hängen auf der Straße ab, und je nachdem in welchem Kiez sie leben, geht das dann in die eine oder die andere Richtung.

Die klassischen Jugendzentren, die es in meiner Jugend in fast jedem Stadtteil gab, die sind "weggespart" worden. So haben Kinder aus problematischen Familienverhältnissen keine Ansprechpartner mehr, an die sie sich wenden können.

Warum gibt es denn in den Metropolen soviele obdachlose Jugendliche? Die leben doch nicht gerne auf der Straße! Die leben dort nur dann "gerne", wenn die Alternative "zuhause" noch schlimmer ist. Darüber sollte mal ernsthaft nachgedacht werden.

Denn die "Schäden" die verwahrloste Jugendliche anrichten sind zumindest finanziell betrachtet, nicht höher, als würde man die JuZen wieder eröffnen, die diese Kinder so dringend bräuchten, als Gegengewicht zu ihren Elternhäusern. Dort stehen sie zumindest unter Aufsicht, und engagierte Sozialarbeiter fangen so manches Kind auf, bevor es ernsthaft fällt.

Natürlich sind auch dort Alkohol und Drogen "ein Problem", ABER es handelt sich dabei um "Versuche unter kontrollierten Bedingungen" wie es alle Jugendlichen irgendwann mal ausprobieren. Dann müssen sich die Kids nicht im Stadtzentrum hemmungslos volllaufen lassen und schaukeln sich gegenseitig hoch und stacheln sich gegenseitig zu immer waghalsigeren Dingen an, die mit was "weiß ich denn alles" enden können.

In den JuZen haben die Sozialarbeiter schon ausgepasst, dass die Kids nicht völlig aus dem Rahmen fallen oder Grenzen überschreiten, die nicht überschritten werden dürfen. Klar wurde sich auch dort geprügelt, aber dieses "Nachtreten wenn einer schon am Boden liegt", sich profilieren, wer am am härtesten/rücksichtslosesten war, da haben sich die "Sozialen" stets eingemischt und häufiger Erfolg gehabt, als hätten die eigenen Eltern den Kindern ins Gewissen geredet.

Das unermessliche Potential, dass in den Jugendlichen steckt wird so verpulvert für nichts! Es wird kaum noch gelenkt, geguckt, was einer kann, Ehrgeiz hervorgekitzelt bei besonderen Fähigkeiten, beobachtet, wo die Einzelnen ihre Fähigkeiten, Defizite und unbefriedigten Bedürfnisse haben. Keine Schrauberwerkstatt mehr für Jungs, keine Tanzgruppen für Mädels, keine gemeinsamen Events organisieren, kein gemeinsames renovieren von Räumen, in denen sie sich später wohlfühlen können...

Wir Erwachsenen sind da gefragt, den Heranwachsenden Freiräume zu schaffen, in denen sie unter kontrollierten Bedingungen, das "Erwachsen werden" üben können, ohne für Fehler gleich gemaßregelt zu werden, ohne ständige kritische Blicke zu ernten, unter Beobachtung zu stehen und gefallen zu müssen.

Diese Gruppe die da den Erwachsenen tot geschlagen haben, hätten sie einen Ort gehabt an dem sie sich wohl fühlen, der NICHT Straße ist, dann wären sie diesem Mann wahrscheinlich nie begegnet.

Und was mir bei der Berichterstattung fehlt ist, wie hat sich dieser Mann den Kindern gegenüber verhalten, dass sie glaubten "ihre Ehre" oder was weiß ich mit Fäusten "verteidigen" zu müssen. Aus meiner eigenen Jngend weiß ich nämlich noch sehr genau, wie bösartig manche selbsternannte "Sittenwächter" sein konnten, wenn sie glaubten, uns Jugendliche "erziehen" zu müssen.

Damit will ich allerdings keinesfalls das was passiert ist klein reden- aber es gibt immer zwei Seiten!

...zur Antwort

Es ist eine Frage des Interesses und der persönlichen Einstellung- nicht zuletzt der Einstellung der Eltern.

Abi machen ist teuer, auch wenn gerne etwas anderes behauptet wird, es ist so. Wenn ich alleine an diesen beknackten Taschenrechner denke, den ich NEU kaufen musste!

Gebraucht war der schon veraltet und wurde nicht mehr akzeptiert. Ich habe mir das Abi meiner Kinder im wahrsten Sinn des Wortes vom Mund abgespart. Und den Kampf um Bildung und Teilhabe, den muss man erstmal leisten! Bis ich die Nachhilfe für eines meiner Kindr durch hatte, musste es in der Schule so eniges einstecken, vor allem von Seiten mancher Lehrer- mit einem ausländischen Namen, kann ein Kind ja nichts schaffen!

Dann gabs da noch die Vorurteile, wenn man die Anschrift eines Kindes las. Wenn ein Kind aus der Straße/dem Viertel XYZ kam, hatte es einen Stempel, bervor es zum ersten mal den Mund auftat.

Unsere Gesellschaft ist lange nicht so tolerant und vorurteilsfrei, wie sie sich gerne darstellt!

Viel wichtiger ist aber, seine Kinder immer wieder zu bestätigen, dass sie es schaffen! Sich nicht auf dem "auszuruhen" was man selber (nicht) geschafft hat.

Es gibt tatsächlich auch heute noch Eltern, die ihren Kindern einen weiteren Schulbesuch verweigern, wenn diese die Regelschulzeit absoviert haben, damit sich ihre Kinder nicht "über sie erheben". (Du willst wohl was "besseres" sein als ich!)

Das mit den nicht vorhandenen Büchern zuhause, das ist ein Vorurteil!

Bei mir gabs mehr als genug Bücher zuhause und ich habe von Hartz4 leben müssen. Meine Kinder hätten beide niemals nur zum Vergnügen ein Buch in die Hand genommen- trotzdem haben beide Ihr Abi und studieren.

Und es war für beide zuerst ein Kampf gegen Vorverurteilung und dann erst der Kampf sich den Stoff zu erarbeiten.

Aber zuersteinmal hängt es von der Einstellung der Eltern und deren Erziehung ab, ob die Kinder Ehrgeiz entwickeln und "etwas aus sich machen wollen".

...zur Antwort

Eine Karriere braucht deine ganze Aufmerksamkeit, deine Kraft, deine Zeit- da bleibt so gut wie kein Platz (Zeit) für Familie, Freunde, Freizeit.

Familie wird darunter leiden wenn man ein Elternteil nur als müde und genervt, oder sogar nur von einem Foto kennt.

Die Sozialkontakte beschränken sich auf deine Angestellten- sofern du welche hast, oder auf die Leute die dir bei deiner Karriere helfen- das tun die aber nicht ohne Gegenleistungen. Also musst dudann auch da wieder zeit und Energie Opfern.

Und wenn man "ganz oben" ist, dann wird es dort verdammt einsam sein, weil du auf dem Weg dort hin, die Anderen hinter dir gelassen hast (lassen musstest).

...zur Antwort

500 g Mehl

400 g Honig

1 Ei Größe M (50 ml)

150 g Sultaninen

60 g Zitronat

60 g Orangeat

40 g geriebene Haselnüsse, angeröstet

15 g Lebkuchengewürz

5 g Natron

5 g ABC Trieb

Teig gut durchkneten, zu gleichmäßigen dünnen Rollen aufarbeiten, bei 180°C ausbacken. Die Stangen vor dem völligen erkalten auf trapezförmige Stücke schneiden. Wenn sie völlig kalt sind, sind sie so hart, dass sie splittern, deswegen warm schneiden.

Die Stücke in einem kühlen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit lagern bis sie weich und saftig geworden sind. Z.B. im Kühlschrank auf einem Blech und abgedeckt mit einem Handtuch- aber nicht neben Wurst, Käse oder anderen stark riechenden Sachen aufbewahren! Durch die Luftfeuchtigkeit werden sie weich und saftig.

Wenn sie weich geworden sind mit dunkler Kuvertüre überziehen. Kuvertüre immer temperieren, bei Wiki gibt es eine schöne Erklärung wie man Kuvertüre temperiert, sonst glänzt sie nicht.

...zur Antwort

Ich persönlich würde es nicht essen wollen.

Lebensmittelfarben sind alles andere als gesund, aber auch nicht toxisch- jedenfalls nicht in dem Sinn, von wegen, ein Stück Torte essen und dann tot umfallen.

Wenn ich Lebensmittelfarben verwende versuche ich immer, die Sachen nicht komplett durchfärben zu müssen, Drüber sprühen mit einem Fixativspritze reicht in der regel völlig aus (Airbrush), ist auch farbintensiv aber wesentlich weniger von der Farbe im/am Lebensmittel.

Z.B. eine Regenbogentorte würde ich freiwillig nicht essen wollen. Alle jammern ständig wegen der vielen Zusatzstoffe, aber machen für ihre Kinder dann so eine Torte, wo sie Mengenmäßig in einem Stück soviel Lebensmittelfarbe essen, wie in einem halben Jahr Wackelpudding täglich. Das ist mir wirklich unverständlich.

Wenn du schwarz färben willst, stell dir Zuckercouleur her, das ist wesentlich weniger ungusund- also wenn man ihn sich selber kocht aus Haushaltszucker.

Die anderen Farben kann man auch als ntürliche Farbstoffe kaufen, sind allerdings wesentlich teurer.

Was du da reingemischt hast wird im Zusammenhang mit allergischen Reaktionen, hyperaktivität und Asthma in Verbindung gebracht.

https://www.zusatzstoffe-liste.de/

...zur Antwort

Du kannst sie auch mit weißer Kuvertüre überziehen.

Wenn du etwas Fremdfett zusetzt, dann lässt sie sich leichter verarbeien. Sie wird dann fließfähiger. Und sie wird auch schön glänzen- es sei denn du kennst dich mit dm Temperieren von Kuvertüre aus, dann braucht es kein Fremdfett.

Ungefähr 5% reichen schon aus- Biskin, Kokosfett, Palmin, Butterreinfett sind geeignet. Das Butterreinfett oder auch Btterschmalz (Butter geht NICHT auf Grund des Wassergelates) genannt, unterstreicht noch den milchigen Geschmack der weißen Schokolade.

...zur Antwort

Sämtliche Punkte treffen auf meinen gelernten Beruf als Konditorin zu.

Zu schlechter Bezahlung kommt hinzu, dass Überstunden zwar gefordert, aber nicht, oder nicht vollständig bezahlt werden. Eine Stunde täglich, unbezahlt, ist eher die Norm als die Ausnahme. Und in der Weihnachstzeit oder zu hohen Festtagen kommen auch schonmal 5, 6 Überstunden am Tag dazu. In "kleinen Klitschen" heißt es dann, kannst du in der Sommerzeit abfeiern (weil "Sauergurkenzeit)".

Das Arbeitsklima war, bis auf wenige Ausnahmen, stets grottenschlecht, kein Zusammenhalt, Mobbing, unterirdischer Umgangston, rumbrüllende Vorgesetzte...am bescheutertesten fand ich, wenn ich nachfragte, wie sie ein Bestimmtes Produkt haben wollen, und die Antwort kam: Mach wie du es gelernt hat- um dann später mit einem: Aber doch nicht SO! angeschnauzt zu werden.

Das mit dem Urlaub hat sich mittlerweile etwas geändert, ist aber immer noch zu wenig. 6tagewoche war normal, der Urlaubsanspruch wurde von Gesetzgeber auf eine Fünftagewoche berechnet, aber in meiner Branche auf die Sechstagewoche umgelegt.

Seit in den meisten Betrieben fast ausschließlich nur noch mit Konvenienzprodukten gearbeitet wird, gibt es keine Abwechslung mehr. Die Zeit, die man einst benötigte um einzelne Zutaten abzuwiegen, Rezepte umzurechnen, und sich so von den Phasen körperlicher Höchstleistung zu erholen, die fallen einfach weg. Jetzt heißt es nur noch: Schnell, schnell, schnell...Masse, Masse, Masse...(statt Klasse) Man hat sich in wenigen Jahren kaputt gearbeitet.

Die Diffizilen Arbeiten wie, Marzipanmodellage, Teegebäck, Pralinen werden so gut wie garnicht mehr ausgeführt, stattdessen werden oben genannte Produkte zugekauft und nur noch in firmeneigene Verpackungen umgetütet.

Die Arbeitsplätze in reinen Konditoreien der gehobeneren Qualität sind immer dünner gesät, und da in der heutigen Zeit das "Geiz Ist Geil!" Prinzip gelebt wird, und kaum mehr einer bereit ist für gute Arbeit auch gutes Geld zu bezahlen, in der Regel schlecht bezahlt.

...zur Antwort

Man sollte für jede Glasur eine Grundlage aufbringen, die man glatt abziehen kann. Da ist es egal ob Ganache, Buttercreme oder Marmelade.

Eingeschlagen in Marzipan ginge auch.

Wenn die Torte gefroren ist, zieht die Glasur zum einen schneller an, und zum anderen schmilzt die Grundlage nicht an und vermischt sich mit dem Spiegelüberzug, da dieser ja warm aufgebracht wird.

...zur Antwort

Wenn du keine giftigen Lebensmittel nimmst, kann auch nichts passieren.

Alldigs beim Backen, kann es leicht mal passieren, dass das Ergebnis weit von dem abweicht, was du dir vorgestellt hattest.

Beim Backen müssen die Verhältnisse der Zutaten zueinander stimmig sein, denn Backen ist eine Mischung ausLebensmittelbiologie, Physik und Chemie.

...zur Antwort

Solltest du tasächlich, wie dir hier mehrfach geraten wurde, weiße Schokolade grün einfärben, dann musst du eine fettlösliche Farbe nehmen, denn mit einer wässrigen Lösung, stockt dir die Kuvertüre.

Mach stattdessen lieber eine weiße Ganache, die stockt nicht, weil sie mit Sahne aufgekocht wurde, die bekanntlich einen hohen Wasseranteil hat.

Du sellst eine entsprechende Menge weiße Ganache her die du grün einfärbst. Vorher nimmst du etwas weiße weg, für die Spielfeldbegrenzungen, die du dann mit einem Spritzbeutel aufdressieren kannst.

Hier ein Rezept:

https://www.daskochrezept.de/rezepte/weisse-ganache-fuellung-fuer-pralinen-fuellung-und-ueberzugsmasse-fuer-torten_233390.html

Nimm einen normalen MIxer, ein Zauberstab hat zuviel "Wumms" und wärmt die Masse dadurch zusätzlich auf.

...zur Antwort

Für Kuchen eher als für Brot, es sei denn, du magst süßes Brot.

Und nein, du kannst es nicht wie Weizen- oder Roggenmehl verarbeiten, denn es enthält kein Klebereiweiß (Gluten) was Brot- und Nudelteigen die Elastizität und Brotteig das Gashaltevermögen verleiht.

Als Zusatz geht es allerdings.

Für Pfannkuchen und Fladenbrot müsste es geeignet sein, da es Flachgebäcke sind, und evtl. auch für Kekse. Aber du musst immer etwas hinzusetzen, was den Teig bindig macht.

...zur Antwort

Das Ohr feucht auswischen und dann mit einem Öl einschmieren, am besten Ringelblumenöl, aber ein andere hochwertiges Öl geht auch. Olivenöl z.B.

Öl auf ein Wattestäbchen träufeln und den Gehörgang auch mit einölen, soweit wie du reingehen kannst ohne Schaden anzurichten.

Auf keinen Fall Kamille, die trocknet auch aus.

...zur Antwort

Ja, geht.

Habe ich Jahrzehnte lang regelmäßig gemacht.Ich nehme seit meinem 12ten Lebensjahr Schilddrüsenhormone.

Erst seit der Krebserkrankung wollen die mein Blut nicht mehr, dabei hatte ich keine Chemo und gelte seit 10 Jahren wieder gesund.

...zur Antwort

Also ich finde sein Verhalten auch ein wenig merkwürdig, aber ehrlich gesagt nicht merkwürdiger, als dass du glaubst, du seiest nur attraktiv und begehrenswert für ihn, wenn er den Akt auch vollzieht.

Es funktioniert nunmal bei ihm nicht, keine Ahnung wo da bei ihm die Hemmschwelle sitzt- aber sie ist nun einmal da.

Da hat er nun dir zuliebe "Ständerblau" eingeworfen- und du bist trotzdem nicht zufrieden!

"Dann wirft er sich chemie ein, um es auszuhalten..." Warum, um es auszuhalten? Um seine Erektion zu halten, um mit dir schlafen zu können, sieh es doch mal so rum. Was er alles tut, um dich zufrieden zu stellen! Da würden andere Frauen von träumen, vor allem die, deren Kerl mit einem Horn ankommt, an zwei Knöpfen dreht, kurz rumkarnickelt, um sich dann herunter zu rollen und einzuschlafen ;-))

Er tut doch nun wirklich alles um dich zu befriedigen, und wenn ich das richtig verstanden habe, würde er dich auch oral befriedigen, bis du das Bett nass machst. Was für mich ein Beweis wäre, dass er deine Vagina toll findet, genauso wie deine Orgasmen, deinen Geruch nach Geilheit und deinen Geschmack.

Dass er keine Erektion halten kann, wenn er in dich eindringen soll, das ist nicht schön, vielleicht auch tragisch- aber kein Beweis, dass du für ihn als Frau nicht attraktiv bist, das ziehst du dir nun wirklich an den Haaren herbei.

"weil ich glaube dass er das nur macht damit ich irgendwie auf meine Kosten komme"

Ich bin mir sogar sicher, dass er es aus diesem Grund macht. Was mich bei deinem Satz allerdings stört, ist das Wörtchen "nur".

"Da seine Ex als Schlusscwar behauptet hat schwanger zu sein."

Was keinerlei Beweis für einen vollzogenen Geschlechtsverkehr ist. Frau kann durchaus auch schwanger werden beim "Spielen vor der Tür".

Was aber durchaus mit ein Grund für sein Versagen sein könnte, sodenn er auf keinen Fall Kinder möchte. Das Einzige was verhütungstechnisch wirklich funktioniert, ist Enthaltsamkeit- schützt Mann aber nicht davor trotzdem Vater zu werden, wenn Frau es raffiniert anstellt. Zumal seine Ex es behauptet hat, und behaupten kann man viel.

Anstatt an dir und deine Attraktivität zu zweifeln, sei froh, dass du so einen Mann hast! Könnte er aus eindeutig körperlichen Gründen nicht, würdest du dann auch so hart ins Gericht gehen?

Wenn es daran liegt, dass du unbedingt einen Penis in dir haben willst, dann gibt es da auch künstliche Hilfsmittel- und ich wette meinen Kopf darauf, dass dein Freund sie mit höchstem Genuss und großer Freude mit dir zusammen benutzen würde. Und es wäre ER, der dich damit befriedigt und dir Genuss verschafft. Und wer weiß, vielleicht macht ihn das ja so sehr an, dass er dann plötzlich seine Erektion doch halten kann und den Part selbst übernimmt. Seiner Frau beim Orgasmus ins Gesicht sehen, kann man nunmal nur in einer Position. ;-)

...zur Antwort

Für die Mousse kannst du ganz normale Konditorensahne nehmen - 32% Fett.

In das Originalrezept kommt gar keine Sahne rein. Also in die Mousse.

Sollte die Sahne für den Teig sein, nehme ich Alles zurück und behaupte das Gegenteil! :-))

...zur Antwort

Jede reif geerntet Frucht und jedes reife Gemüse enthält mehr Aromen und Geschmackstoffe.

Die Jaffa Orangen früher (1980) haben das Stück ne Mark fünfzig gekostet, das entspricht einem heutigen Wert von über 3 Euronen. Das wäre heute kaum ein Mensch mehr bereit zu bezahlen.

Aber in echten Feinkostläden, bekommst du auch heute noch reif geerntetes Obst und Gemüse, allerdings zu den entsprechenden Preisen, weil diese Ware nur kurz lagerbar ist.

Iss mal in Afrika eine Ananas...du wirst hier nie wieder welche kaufen wollen, weil es einfach keinen Vergleich gibt.

...zur Antwort

Fettdunst ist, wenn man ihm regelmäßig ausgesetzt wird, wie z.B. als Koch, ist durchaus gesundheitsschädlich.

Die Gefahr an Bronchitis zu erkranken ist deutlich erhöht, und es wurde sogar schon versucht bei der Berufsgenossenschaft Lungenkrebs als Berufskrankheit von Köchen (allerdings ist das nicht bewiesen) durchzukriegen.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/profikoeche-entwickeln-haeufiger-bronchitis/

Zuhause kochen ist aber unschädlich.

Wenn ich in der Kondi an der Fettpfanne stand (Berliner backen) habe ich innerhalb von Minuten Atembeschwerden bekommen.

...zur Antwort

Wenn man eine andere Person so weit herabgewürdigt, gedemütigt und gequält hat, dass sie alle Hoffnung hat fahren lassen, keinen eigenen Willen mehr aufbringt und seine Seele irgendwo, ganz tief in sich selbst versteckt hat, dann ist sie gebrochen.

Ein irreparabler Zustand, wo auch Psychotherapie und gute Worte nichts mehr ausrichten können.

...zur Antwort

Sie muss Pipi!

Mensch, Mensch, Mensch...

...zur Antwort

Habt ihr im Heim einen Sozialbetreuer oder sowas wie eine Vertrauensperson?

Oder hast du die Möglichkeit eine Beratung bei einer Jugendhilfestelle wahrzunehmen?

Falls ja, dann nutze das um dann mit einer Person die dir den Rücken stärkt beim Jugendamt aufkreuzen zu können. Am besten mit der Person schon die Wohnverhältnisse besichtigen, Gespräche führen usw. damit die was in der Hand hat, mit dem sie beim Jugendamt punkten kann.

Grundsätzlich ist das Jugendamt daran interessiert, Kinder in der Familie zu lassen, das kann in deinem Fall als Bezugsperson auch deine Schwester sein.

Mal abgesehen davon, dass ein Heimplatz schweineteuer ist, und die Interesse haben, dich so kostengünstig wie möglich unter zu bringen.

Seht zu, dass in der WG alles ordentlich und sauber ist, wenn die vom JA dort aufschlagen um die Wohnverhältnisse zu besichtigen, auf sowas legen die viel Wert.

Ich kenne einen Fall wo ein 21jähriger großer Bruder das Sorgerecht für seinen 10 Jahre jüngeren Bruder beantragt und auch bekommen hat. Die Beiden leben auch in einer WG mit noch einem dritten jungen Mann, und die beiden Großen studieren.

Also so abwegig ist das alles nicht. Versuch alles in Bewegung zu setzen, die Chance, dass das klappt ist ziemlich groß!

...zur Antwort

Da wirst du dir wohl außerhalb der Familie jemanden zum Reden suchen müssen. Du wirst deine Mutter nicht ändern können.

Meine Mutter war auch so, solange alles lief wie sie wollte, war alle ok. Kam ich mit Problemen hieß es entweder: Stell dich doch nicht so an- oder: Ich hab jetzt keine Zeit!

Ich bin jetzt 55 und meine Ma über 80. Letztens meinte sie, ich sei ja nie mit meinen Problemen zu ihr gekommen...

Wie bitte? Als ich es versucht habe zu erklären, bin ich wie gehabt auf Unverständnis gestoßen...

Manche Mütter haben einfach 0 Empathie.

...zur Antwort

Gibt es irgendeine Alternative zur Tagesklink?

Hey

Ich bin seit c.a 1 Jahr und 4 Monaten krankgeschrieben wegen "Mittelschweren Depressionen" und "PTSD" (Von einem Psychologen Diagnostiziert)

Anfangs habe ich Gesprächsstunden von dem Arzt bekommen, der mir die Depressionen diagnostiziert hat. Diese waren allerdings sehr kurz (5-10 Minuten)

Hat mir nicht wirklich geholfen, dann sollte ich eine Reha Kur machen, diese wurde dann abgelehnt.

Der Arzt sagte mir, dann ich soll mir doch bitte einen anderen Arzt suchen. Hab ich, dann auch gemacht von dem Arzt wurde ich dann nur noch krankgeschrieben allerdings ohne Aussicht auf Behandlung meiner "Probleme". (Am Anfang war mir ALLES egal und deswegen habe ich mich nicht um einen Therapeuten bemüht wurde mir aber auch nicht vorgeschlagen)

Als ich dann irgendwann mal bereit war etwas gegen meine "Krankheit" Zutun suchte ich einen Therapeuten, auf der mir dann beim Erstgespräch sagte, dass er mir nicht helfen könne, da ich zu lange Krankgeschrieben bin. Mir wurde, dann versichert, dass ich dort Hilfe bekommen würde, wenn ich wieder anfange zu Arbeiten. Habe dann noch als Tipp mitbekommen, dass ich evtl. eine Tagesklinik aufsuchen sollte, bevor das die Krankenkasse für mich übernimmt.

(Habe bereits 2 Mal wieder versucht zu arbeiten jedes Mal wurde es schlimmer)

(Arbeit ist nicht der einzige Grund warum ich "Depressiv" bin)

Muss ich jetzt wirklich zur Tagesklinik oder habe ich eine andere Wahl? Ich bin nämlich sehr skeptisch gegenüber der Behandlungsverfahren dort.

Da ich ehrlich gesagt nicht wirklich sozial oder nett oder Empathiefähig bin, wenn es zu Gruppengesprächen kommt.

Ich bin nicht verzweifelt oder traurig ich habe keine Ahnung was ich fühlen soll ich weiß nur das ich nicht wirklich Lust auf Leben habe und wenn das alles noch schlimmer wird, dann weiß ich ganz genau wie das ausgeht (Habe bereits alles geplant)

Zu meinem Plan, falls alles noch schlimmer wird:

Wenn alles schlimmer wird, nutze ich die nächst beste emotionale Tragödie, um mir in einer Affekthandlung das Leben zu nehmen.

22 Jahre Alt, Männlich, Maurer

...zur Frage

Mindestens 80% der Leute die ich (in der Tagesklinik) kennengelernt habe, sagten, dass es ihne richtig viel gebracht hat. Mir übrigens auch.

Also einen Versuch ist es allemal wert.

"Da ich ehrlich gesagt nicht wirklich sozial oder nett oder Empathiefähig bin, wenn es zu Gruppengesprächen kommt."

Das interessiert da keine Sau, wir waren schließlich alle dort weil wir Probleme (der unterschiedlichsten Art) hatten. Dort wird vorsichtig und wertschätzend miteinander umgegangen- und wenn du den Leuten aus dem Weg gehst und mit niemandem was zu tun haben willst, ist auch das ok.

Aber du hast eine niedrigschwellige Tagesstruktur, und auf deine Probleme wird eingegangen.

Und das was dir deine Ärzte erzählt haben, kann ich weder nachvollziehen noch bestätigen. Das kann auch ganz anders laufen.

...zur Antwort

Wie intensiv habt ihr gefärbt?

Wieviel Vanilleextrakt habt ihr benutzt?

Beides macht den Geschmack bitter wenn man zuviel davon nimmt. Vor allem aber dieses Lebensmittelfarbe Pulver versaut den Geschmack bei einem Zuvielzuviel.

...zur Antwort

Alle Branchen in denen ein überdurchschnittlicherLeistungsdruck auf unterdurchschnittliche Bezahlung trifft.

Produzierendes Handwerk- Bäckereien, Konditoreien, Fleischreien, Feldarbeit mit Bezahlung nach Leistung/Gewicht

Soziale Arbeit im Bereich Pflege und Betreuung und die anhängenden zuarbeitenden Betriebe/Firmen wie Gebäude Reinigung, Wäschepflege, Küche, Kantine, - und diese auch als alleinständige Betriebe.

Alle Helferjobs

Akkordarbeit

Arbeiten mit gesundheitsgefährdung, wo der Chef aus Gründen der Gewinnmaximierung das Personal nicht ordnungsgemäß ausstattet.

Und im Prinzip in jedem Betrieb wo der Chef/Vorgesetzte ein asoziales Ar..loch ist, das nur rumbrüllt und die Leute niedermacht.

...zur Antwort

Oh oh...

Da wirst du noch eine ganze Weile Spaß dran haben, vor allem, wenn du das erste mal wieder Stuhlgang hast. Wenn du einen regelmäßigen Stuhlgang hast, nimm auf jeden Fall rechtzeitig davor die Höchstdosis Schmerzmittel, die der Doc dir erlaubt hat.

Stelle eine Flasche mit lauwarmem Kamillentee bereit, damit du dich hinterher (Vorsichtig!!!) abspülen kannst und ein weiches Handtuch zum trocken tupfen- NICHT reiben! und das für die nächsten 14 Tage.

Iss nur Zeug, dass dir einen weichen, fluffigen Schiss macht, sodass du auf keinen Fall beim kacken pressen musst. Salat, Obst, Brei...und viel trinken.

Dazu wie lange ich Schmerzen danach hatte, kann ich dir nur sagen, die erste Woche war die Hölle, dann wurde es langsam besser. Nach der ersten Hämorrhoiden OP.

Ich hatte 2 Hämorrhoiden OPs. Nach der Ersten hatte ich Ruckzuck neue, bei der zweiten war ich schlauer und habe vorher gefastet, so richtig mit allem drum und dran, glaubern, Darm völlig entleert 2 Tage vor der OP und nach der Op noch ein paar Tage weiterhin auf Essen verzichtet. Trotzdem war das erste mal so, als wüde ich Glassplitter kacken. Allerdings ging die Heilung dieses mal schneller von statten und ich habe danach keine Hämorrhoiden mehr bekommen- trotz Unkenrufen eines Pflegers: Wer einmal welche hat wegmachen lassen, der kommt immer wieder! war dessen Aussage.

Ätsch, Irrtum! Ich nicht!

...zur Antwort

Weil es nicht berechenbar ist, und somit der Anreiz, Hoffnung auf eine Belohnung, ständig vorhanden bleibt. Es bleibt präsenter im Bewusstsein, und verankert sich dadurch nachhaltiger im Unterbewusstsein.

...zur Antwort

Schokolade schmilzt man bei maximal 50°C, darüber verbrennt sie ziemlich schnell. Also es braucht Geduld! Deswegen nimmt man nprmalerweise ein Wasserbad (Google).

Es darf kein Tropfen Wasser (gilt für jede wässrige Flüssigkeit) hineingelangen, sonst klumpt sie (stockt), und dieser Prozess ist nicht umkehrbar.

Sollte sie stocken, musst du sie trotzdem nicht wegwerfen, denn man kann sie noch immer in einer heißen Flüssigkeit auflösen. (Du kennst den Unterschied zwischen schmelzen und auflösen?) Damit kannst du dann z.B. eine Ganache herstellen oder auch eine leckere heiße Schokolade!

In der Mikro schmelzen geht auch, aber da musst du alle paar Sekunden nachschauen und rühren. Der Unterschied zwischen feat und flüssig ist da Sekundensache.

...zur Antwort

Solange sie alleine ist, kann ihr doch nichts passieren.

Gesellschaft hat man in belebten Gegenden, und die kann schon eher gefährlich werden.

...zur Antwort

Bei einer Depression, und die geht Suizidgedanken in der Regel(fast) immer voraus, sind selbst kurze Kontakte mit nahestehenden Menschen oftmals extrem anstrengend.

Der Angehörige sollte das so annehmen wie es ist und keinesfalls beleidigt oder verletzt, sondern mit Verständnis reagieren. Ein deprssiver Mensch interpretiert oft falsch, was emotional rüberkommt und bezieht es auf sich. Also wenn man selbst einen schlechten Tag hatte und das auch ausstrahlt, dann lieber Abstand halten.

Vor allem sollte man sich Fragen wie: Wann bist du wieder gesund/kommst du wieder nach hause- oder Äußerungen wie: Ohne dich läuft es zuhause/auf Arbeit nicht- besser sparen, weil die Person sich dann unter Druck gesetzt fühlen kann.

Was brauchst du von mir/uns, was können wir/ich für dich tun/mitbringen ist ok.

Wir vermissen dich/denken oft an dich/lieben dich (!)- ohne Implikationen oder versteckte Ansprüche- baut da schon eher auf.

Dass der betroffenen den Eindruck macht, es sei alles wie immer ist normal, denn der Prozess nach unten ist schleichend und die Angehörigen merken einfach nichts, weil sie zu dicht dran sind.

Ich habe mich letztes Jahr einweisen lassen und die Frage meiner Mutter und eines, wie ich dachte, guten Freundes: Wie kommt das denn so plötzlich?! hat mich ernsthaft tief verletzt! Mir ging es schon seit Jahren schlecht, aber solange ich "funktioniert" habe, hat es wirklich keiner bemerkt.

...zur Antwort

Das ist völlig normal, machen die meisten Kinder. Das passiert auch gerne beim N, oder dass sie M und W verwechseln.

Ich habe ewig gebraucht, bis ich dann das ? richtig rum geschrieben hatte, weil ich es immer wie ein S gemacht habe.

Dein Kind "schreibt" übrigens noch nicht, es malt die Buchstaben.

...zur Antwort

Ich kopier hier mal eine Antwort eines Users rein, verfasst in einem Kommentar, auf meine Frage, warum der Prozess des Stockens nicht umkehrbar ist.

"Stocken ist der Begriff für das Verhalten, wenn man wässrige Flüssigkeiten zugibt. Da aber Schokolade nur begrenzt (zugeführtes Lecithin z.B.) über Emulgatoren verfügt, bildet sich keine Emulsion, sondern es "klumpen" die am stärksten hygrophoben Fette zusammen, was auch gleichzeitig die mit dem höchsten Schmelzpunkt sind. Beim Schmelzen gehen diese Fette in Lösung (sie sind in der Schokoladenmasse gleichmäßig verteilt, so daß auch Temperaturen unter deren Schmelzpunkt reichen). Auflösen (deutlich höhere Temperaturen als beim Schmelzen) geht, aber macht die Schokolade kaputt."

https://www.gutefrage.net/frage/nutella-warum-palmoel#comment-202019549

Unter der Antwort von Brunnenwasser, der >Kommentar von PolluxHH

Um dies Antwort zu erhalten, hat es tatsächlich über 6 Jahre gebraucht! Selbst ein Konditormeister, der für einen Kuvertürehersteller arbeitete, konnte mir das nicht beantworten dass ich es verstehe. (Ist eben so...!- Na toll, so speist man ein aufdringliches Kind ab!)

...zur Antwort

Weil ein Brotteig, im Gegensatz zu "Backpulverteigen", sehr lange geknetet wird.

Dabei bildet sich aus den Gluten Klebereiweiß welches den Teig elastisch und fest macht.

Aus dem Grund muss Brotteig auch entspannen. Der Kleber wird dehnbarer und dadurch kann ein Brotteig erst aufgehen.Du müsstest das Backpulber von Anfang an mit unterkneten und dur die lange Ruhezeit würde es schon anfangen zu arbeite, und im Ofen keine Power mehr haben.

Backpulver würde es nicht schaffen, diese zähe Struktur angemesse zu lockern, es sei denn, man nähme sehr viel Backpulver. Aber das würdest du deutlich rausschmecken. Und ein Brot mit Backpulverbeigeschmack wäre unverkäuflich.

...zur Antwort

Mit diesem Kleidchen kannst du dich überall sehen lassen.

Kurz genug, um damit "lecker" rüberzukommen, aber lang genug um nicht billig zu wirken.

Mit dem Teil könntest du zur Schule, auf Party sogar auch zu einem Vorstellungsgespräch, es wirkt nicht overdressed, nicht billig (diesmal im Wortsinn) und angemessen.

Ich bin selbst der totale Modemuffel und hab meine (mittlerweile erwachsenen) Töchter schon als sie noch zur Schule gingen allein losgeschickt, Klamotten kaufen (das erst mal als sie 8 und 12 Jahre alt waren).

Für das Kleid hätten sie von mir ein Lob für guten Geschmack bekommen ;-))

...zur Antwort

Gerecht wäre eine gleiche Besteuerung aller Gewinne/Einkommen egal wo und wie sie gewonnen wurden, 10% Steuer für alle z.B.

Und keine Möglichkeit für Hochverdiener oder Firmen, sich durch irgendwelche Löcher im Steuergesetz, davon befreien zu lassen.

Firmen hätten endlich wieder einen Anreiz zu reinvestieren, die Superreichen könnten nicht mehr auf dem "Geldmarkt" Geld mit Geld verdienen und diese Einkünfte (fast) ohne Abgaben einsacken- denn Geld kann nunmal nicht arbeiten.

Für die Geringverdiener ist es unter dem Strich völlig egal, ob sie wegen fehlender 100 Euro aufstocken müssen oder weil 200 Euro fehlen.

...zur Antwort

Erhöhe mal den Kuvertüreanteil bei der Weißen um 30%

...zur Antwort

Zum einen sitzen Salmonellen auf der Schale und nicht IM Ei. Zum anderen wird schon seit Generationen erzählt, roher Kuchenteig sei ungesund, was allerdings völliger Quatsch ist.

Roher Teig schmeckt den Meisten so lecker, dass Muttern/Oma die Geschichte vom Bauchweh erfunden hatten, damit am Ende noch Teig für den Kuchen übrig bleibt. Und damals wurden die Eier längst nicht so ausgiebig kontrolliert, wie heutzutage.

Salmonellen sind für einen gesunden Menschen völlig harmlos. Gefährlich wird es bei Säuglingen, Greisen und Immungeschwächten.

Damit sie sich in gefährlicher Anzahl vermehren können, müsstest du deinen Teig über Stunden im Warmen stehen lassen, und dann essen. Allerdings hätte er sich bis dahin verfärbt, abgesetzt oder getrennt und das findet niemand so appetitlich, dass er es noch essen würde.

...zur Antwort

Nein, das Jobcenter bezahlt den Führerschein nur dann, wenn man die feste Zusge für einen Job hat, mit dem man aus dem Bezug rauskommt und für den ein Führerschein zwingend notwendig ist.

Was du machen kannst ist, dir für die Wochenenden einen Schülerjob zu suchen. 100.- darfst du anrechnungsfrei hinzuverdienen. Einmal im Jahr darfst du durchgängig in einem Monat 1200.- anrechnungsfrei verdienen. Das sind zusammen 2300.- und die sollten für einen Führerschein ausreichend sein.

Leider ist das Jobcenter eher ein "Zukunftsvernbauungsamt" und sehr kurzsichtig in seinen Entscheidungen. Ich habe selbst die dümmsten Entscheidungen erleben müssen und nur durch Widerspruch durchsetzen können, dass meine Töchter es bis zum Abitur und Studium geschafft haben. Leicht haben sie es uns wahrlich nicht gemacht.

Vielleicht lässt du dich einmal bei einem Sozialverband beraten?

...zur Antwort

Öffnungszeiten bei Edeka?

Hallo!

Ich wollte gestern Abend nach der arbeit noch bei Edeka einkaufen, daher ich bis 21 Uhr arbeite schaffe ich es erst gegen 21:30 einkaufen zu gehen. Die Filiale in meiner Gegend ist bis 22 Uhr Geöffnet.

Als ich dann zuhause war hab ich noch einen Leeren Kasten Cola eingepackt & bin zu Edeka gefahren, dort angekommen stellte ich fest, dass der Raum in dem die Pfand Automaten stehen bereits abgeschlossen war. Ich fragte dann beim personal ob ich den Kasten noch abgeben könnte, man sagte mir das würde nicht gehen weil der laden jetzt gereinigt wird & man dafür das personal bräuchte. Nach einer kurzen Diskussion brachte ich den Kasten zurück ins Auto und wollte meinen Einkauf fortsetzen, doch der Eingang zum Laden war abgeschlossen. Dies war um 21:50 Uhr.

Heute auf der arbeit angekommen erzählte ich einem Kollegen, der auch in dieser Filiale einkaufen geht, was mir dort passiert ist. Er sagte mir das ihm dies schon öfters dort passiert sei. Sowohl die vor Ladenschluss abgeschlossene Eingangstür, als auch der sehr früh abgeschlossene Pfand-Raum.

Aus diesen Gründen wollten wir uns heute bei Der Zentrale Beschweren. Allerdings wollten wir vorher sicherstellen ob sich vielleicht Edeka das recht vor behält, den Laden schon vor den offiziellen Zeiten zu Schließen.

Im Internet findet man keine Informationen bezüglich Der Regelung für die Öffnungszeiten.

Wenn jemand uns da weitere Informationen geben könnte wären wir Dafür sehr dankbar.

Viele Grüße!

...zur Frage

Das ist leider eine schlecht bezahlte Branche, in der vom Personal nicht selten eine halbe Stunde vor- und eine halbe Nachbereitung- unentgeldlich versteht sich- verlangt wird, und das bei Mindestlohn. (So lässt sich nämlich der Mindestlohn locker unterwandern, und das wird häufiger gemacht, als man glaubt)

Fällt dann noch Jemand wegen Krankheit aus, dann ist die Arbeit selbst mit der unbezahlten Stunde nicht zu schaffen und es werden mal eben 2 daraus.

Ist der Chef zudem noch zu geizig Reinigungspersonal zu beschäftigen und das Putzen bleibt dann auch noch an den Verkäufer/innen hängen...dann kommt beim Personal leicht mal Wut und Frust auf. Dann macht man eben die Tür ein Viertelstündchen eher zu, um in Ruhe putzen zu können...

Bevor du da was übers Knie brichst, solltest du vielleicht erstmal vorsichtig bei den Angestellten nachhören, was für ein Umgang mit dem Personal dort herrscht. Es gibt heutzutage leider noch immer Chefs, die ihre Leute wie Leibeigene behandeln, und ständig mit Entlassung drohen. Und gerade die Leute die auf den Job angewiesen sind, lassen sich gern unterdrücken...

...zur Antwort
Nein

Es gab Zeite in denen ich geglaubt hatte, Jeder der arbeiten will, der findet auch etwas.

Ab dem Zeitpunkt an dem ich Kinder hatte, wusste ich, dass das ein Irrglaube war...

Und jetzt wo die Kinder aus dem Haus sind, habe ich die Wahl zwischen Jobs im Niedriglohnbereich, in dem ich dann auch noch gnadenlos ausgebeutet werde, und: Überqualifiziert oder zu alt!

Und das bei 3 gelernten Berufen und Ausbildereignung...tja, so sieht meine Realität aus!

...zur Antwort

Rücken, bzw. Filet ist am zartesten.

Wir haben letztens einen Lammrücken mit Knochen bei Niedertemperatur ca. 40 Minuten im Ofen gehabt. Das Fleisch war so zart, dass man es regelrecht von den Knochen lutschen konnte. Scharf von allen Seiten anbraten, und dann ab in den vorgeheizten Ofen. Würze nach Geschmack.

Ein Filet benötigt auf diese Weise vielleicht + - ein halbes Stündchen.

Keule und andere dicke Stücke mehrere Stunden, den Test macht man mit einem Bratenthermometer und geht nach der Kerntemperatur. (Google)

...zur Antwort

Roll die Decke etwas größer als die Kuchenform aus, mehle leicht von oben und roll das Teigstück auf ein Nudelholz (ich nehme ein Stück abgesägten Besenstiel).

Dann wickels du es über der Form ab, drückst die Ränder an und schneidest den Überstand mit der Rückseite eines Küchenmessers ab. Messer mit Gefühl um die Form nach unten ziehen, dann gibts keine Späne und der Teig reißt nicht ein.

...zur Antwort

Passwort ändern, und zwar schleunigst!

Wenn ich euch mal gestritten habt, ändert sie nachher das Passwort und du kommst nicht mehr in deinen eigenen Account.

...zur Antwort

Du könntest einen Mandelkaramell kochen und dann heiß auf den Kuchen streichen. Lässt sich allerdings nicht so gut schneiden weil es splittert, schmeckt aber mindestens so gut wie mitgebackene Mandeln, wenn nicht noch besser.

...zur Antwort

In der Ruhezeit quillt das Mehl nach und der Zucker löst sich noch etwas mehr auf. Zudem ist der Teig unmittelbar nach dem Kneten noch zu weich um ihn auszurollen oder zu schneiden.

Du kannst dir die Plastikfolie allerdings sparen, wenn du eine "Tupperdose" hast, die von der Form her passt.

Eingeschlagen/eingepackt wird er, damit er im Kühlschrank keine Gerüche/Geschmäcker von anderen Lebensmitteln annimmt. So ein Schokokeks mit Schinken, oder Käsearoma ist nicht so der Brüller ;-))

...zur Antwort

Erstmal Gratulation zur Abstinenz.

Also für mich hört sich das nach einer "ganz normalen Vergesslichkeit" an. Ich hab nie exessiv gesoffen und verschlure andauernd was- am liebsten Schlüssel, Portmonaie und Feuerzeuge.

Im Moment suche ich wie eine Blöde meine Acrylfarben und habe keinen Plan, wo ich die schon wieder versteckt habe- und das geht mir schon mein ganzes Leben so.

Auf der Straße musstest du deine Aufmerksamkeit auf ganz andere Dinge richten, jetzt feste Arbeit und deine Gedanken beschäftigen sich mit ganz anderen Sachen als vorher. Du besitzt jetzt mit Sicherheit auch viel mehr Gegenstände als auf der Straße, kannst also auch viel mehr verlegen/vergessen.

Bei mir persönlich haperts z.B. mit der Ordnung- und wenn ich aufgeräumt habe, finde ich garnichts mehr wieder!

Gewöhn dir einfach an, die Sachen immer an einem bestimmten Platz aufzubewahren, das erspart eine Menge lästige Sucherei- nur man sollte auch nicht vergessen das auch zu tun, so wie es mir gerne passiert...

"Unter anderem mit selbstrecherche herausgefunden nennt es sich korsakow Syndrom."- Jemand den ich kenne, hat sich mal schwanger gegoogelt (12 Jahre alt und m.)

Aber wenn du wirklich Angst hast Korsakov oder Demenz zu haben/bekommen, geh zum Doc, die können das testen (Überweisung und dann Neurologe)

...zur Antwort

Ja, natürlich.

"War in einer Papiertüte mit Plastik wo Löcher drin sind."

Diese Tüten sind luftdurchlässig, damit eventuelles Schwitzwasser verdunsten kann, wenn das Brot noch warm sein sollte. Dann bleibt es länger knusprig.

Aber genauso wie das Schwitzwasser verdunsten kann, verdunstet natürlich auch die Feuchtigkeit der Krume. Es wird schneller altbacken.

In einer Luftundurchlässigen Tüte bleibt es länger weich, aber bei den derzeitigen Temperaturen wird es auch viel schneller schimmelig.

...zur Antwort

Warte das Ende der Probezeit ab und verhandele dann neu.

In der Branche suchen sie händeringend nach zuverlässigen Leuten, deine Verhandlungsposition ist als gut.

Und dann nicht nur eine einmalige Stundenlohnerhöhung aushandeln sondern gleich nach dem Motto, nach einem Jahr, nach 2 Jahren Betriebszugehörigkeit...

...zur Antwort

Legt auf die Stelle ein mit Essig getränkten Lappen und lasst ihn mindestens 24 Stunden dort liegen.

Allerdings besteht die Gefahr, dass der Essig nicht nur den Geruch beseitigt, sondern an der Stelle hinterher ein heller Fleck sein wird, und dass das Material (wenn es Plastik ist) brüchig wird.

...zur Antwort

Was soll ich nur mit meiner Familie machen, ganz ignorieren & verlassen oder mich klein kriegen lassen?

Hallo zusammen
Ständig Streit mit meiner Familie. Sie verurteilen mich immer. seitdem möchte ich allen etw. beweisen. Ich habe vor kurzem festgestellt, dass ich Bindungsangst habe (hatte noch nie einen Freund) & dabei kann ich eine schöne Vorstellung haben, jedoch wäre ich nicht bereit eine Beziehung zu führen. Seit meiner Kindheit kenne ich nur Geschrei, Gewalt, Demut, Kritik, Mobbing, dabei aber nicht die Hoffnung verloren. Habe für meine Eltern gekämpft & für sie eingesetzt. Aber für sie war das nie genug, da sie mich gefüttert & aufgezogen haben. Mein Bruder ist so arrogant zu mir dabei muss ich ihm in allem wie Jobsuche übernehmen & umsetzen. Vor anderen demütigt mich mein Bruder indem er mich anschreit & verflucht. Jetzt hat er aufgrund meiner Hilfe eine Ausbildung erhalten & dann einen Job. Meine Freunde sagen oft sie haben das nicht verdient. Aber meine Familie hat mich so bearbeitet, dass ich es für sie erledige. Ohne meine Hilfe wäre er nie so weit gekommen, aber alle loben immer meinen Bruder, da ich überhaupt keinen Kritik mehr ertrage & dann zum Teil auch direkt meine Meinung sage & ausraste. V.a. lachen mich alle aus, wenn mein Bruder mich fertig macht & mich vor allen demütigt. Immer steht mein Bruder als Held & ich bin immer die Böse/Zicke, welche sich nie anpassen will. Meine Eltern ignorieren es & geben immer mir die Schuld, da ich immer zurück argumentiere/zurückgebe. Das ertragen sie nie & deswegen bin ich im Alter von 25 geschlagen & getreten worden. In mir steckt so viel Trauer & Wut. Ich fühle mich so energielos & so verloren. Weshalb muss ich das ertragen? Öfters muss ich Gewalt spüren und schon beim kleinsten Dingen rasten meine Eltern/mein Bruder aus & werden handgreiflich. Sie sind ein laufendes Pulverfass. Ich kann mein Leben nicht so weiterführen. Da ich eh alles falsch mache und nie etwas richtig mache frage ich mich dann, ob so ein Leben überhaupt Sinn macht. Ob es überhaupt Sinn macht für meine Träume & Ziele zu kämpfen, wenn man für viele Menschen eine pure Enttäuschung ist & nie gut genug sein wird. Ich hatte Visionen &Träume, welche im Wohle der Gesellschaft viel Nutzen darstellen soll & auch ökologische Bedingungen erfüllen soll, aber mehr & mehr habe ich das Gefühl, dass ich auch in diesem Bereich total versagen werde & daher es nie lohnen wird mein Leben überhaupt weiterzuführen. Ich fühle mich jeden Tag wie ein Dreck & dann denke ich mir einen Plan aus wie ich am besten meinen Leben beenden soll. Es hat keinen Sinn mehr, da ich fast jede Nacht weinend in meinem Bett liege & kaum schlafen kann. Auch was meine Zukunft anbelangt, glaube ich kaum, dass sich etwas ändern wird. Ich werde wahrscheinlich immer tief unten bleiben & immer eine schwache Person bzw. eine dumme Person, welche eine pure Enttäuschung ist, sein. Was würdet ihr tun & wie beurteilt ihr mein Leben, meine Umgebung & meine Situation? Danke für euer Beitrag.

...zur Frage

Du wirst es ihnen niemals recht machen können.

Selbst wenn du ihnen einen Palast bauen würdest, sie würde immer einen Grund finden, dich klein zu halten- und das nur aus dem Grund, weil sie davon profitieren!

Verlasse diese Leute und lass sie zukünftig ihre "Kastanien selbst aus dem Feuer holen", sie haben dich nicht verdient!

Natürlich demontieren sie dein Selbstvertrauen und dein Selbstbewusstsein systematisch, müssen sie schließlich auch, denn würdest du beides an den Tag legen, würdest du dich auch keinen Tag länger missbrauchen lassen. Wer soll denn alles erledigen wenn du weg bist?

Pack dein Zeug zusammen und brich die Brücken zu deiner "Familie" ab. Ohne die bist du besser dran als mit denen. Für mich sind solche Menschen Pack!

...zur Antwort

Du musst eigentlich garkeine Aquariumpflanzen düngen, dann wachsen sie nur langsamer

...zur Antwort

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Mal abgesehen von der Tatsache, dass dazu sowieso immer Zwei gehören- warum habt ihr denn "einfach so" miteinander geschlafen, wenn deine Freundin ein romantisches erstes Mal wollte. Es hätte dann doch eigentlich an ihr sein sollen zu saagen: Stop- so hab ich mir das nicht vorgestellt.

Das "Erste Mal", wenn es zwei unerfahrene junge Menschen tun ist- trotz "Vorbildung" durch einschlägige Filmchen, angelesenes Wissen und Erzählungen von anderen, meistens ein etwas ungeschicktes "Herumgestochere", bei dem der June zwar meistens zum Orgasmus kommt, das Mädel normalerweise aber nicht.

Ich guck mir ja auch nicht ein Filmchen über Reparatur eines... was weiß ich? Laptops? an und kann das dann.

Das "Erste Mal" ist für eine junge Frau eigentlich nur dann wirklich erfüllend, wenn sie von einem "Könner" verführt wird, der ganz genau die Signale des weiblichen Körpers zu deuten weiß.

Sag deiner Freundin, dass wenn zwei Ahnungslose eilig was ausprobieren, was sie vorher noch nie getan haben, dann wird das nix!

Und: Übung macht den Meister!

Ach ja, Sex ist auch keine ernste Sache, am schönsten ist es wenn man währenddessen und auch später gemeinsam drüber lachen kann ;-)

...zur Antwort

Zuerst den Vermieter einschalten und zeitgleich den Tierschutzbund wegen der Hunde benachrichtigen.

Das Veterinäramt kannst du obendrein auch noch benachrichtigen, wegen der unhygienischen Zustände. Sag du hast den Verdacht auf Schädlingsbefall.

Dann sollte sich schon was tun...

...zur Antwort

Der Raubtierkapitalismus, wie er derzeit herrscht ist auf jeden Fall eins der größten Übel.

Die Diktatur des Geldes ist ebenfalls eine Diktatur- denn hinter dem Kapital steckt nicht "der Markt", sondern Menschen, die den "Markt" dirigieren. Die Regulierung der Märkte durch Regierungen ist längst Makulatur, im Gegenteil, "das Kapital" lenkt die Regierungen zu ihren eigenen Gunsten und speist die Regierenden im Grunde eigentlich mit Peanuts ab. (Auch wenn das im Vergleich mit dem Normalverdiener ziemlich große Erdnüsse sind)

Früher haben irgendwelche Herrscher von unten nach oben verteilt, heute tun es einige wenige Großkapitalisten, die die eigentlichen "Staatenlenker" sind, auch wenn sie nie persönlich im Vordergrund stehen.

Allerdings war die Machtkonzentration des Gelde noch nie so groß wie heute, und vor allem nicht in so wenigen Händen. Das birgt eine riesige Gefahr.

Ich denke, der Kapitalismus, so wie er jetzt besteht- ohne jegliche Übernahme von Verantwortung gegenüber dem Rest der Menschheit- MUSS zwangsläufig irgendwann kippen. Spätestens dann, wenn der Planet bis zur Unbewohnbarkeit ausgebeutet worden und die Natur zerstört ist.

Ein winziges Fünkchen Hoffnung habe ich ja noch, dass selbst die Bilderberger nicht ganz blind sind, aber wirklich nur ein klitzekleines, miniwinziges Fünkchen..

...zur Antwort

Rein vom Gesetz her ja, moralisch nein.

Wenn du die Hälfte deines Geldes für neue Möbel ausgeben würdest, hast du noch ausreichend Zeit um den Rest für den Führerschein zusammen zu bekommen.

Mit 16 kannst du einen regelmäßigen Schülerjob machen- meine Tochter hatte damals bei einem Bäcker Samstags oder Sonntags ein paar Stunden im Verkauf mitgearbeitet.

Sprich noch einmal mit deinen Eltern und sage ihnen, dass du dein Zimmer "einfach nicht mehr sehen" kannst, du hast es seit du 4? oder 5? bist, und jetzt bist du ein Teenager und möchtest dich endlich nach deinem eigenen Geschmack einrichten.

Guck mal bei E-Bay Kleinanzeigen, da kannst du manchmal echte Schnäppchen machen, hochwertige Möbel für kleines Geld, nur weil die Leute es sich leisten können, sich jedes Jahr neu einzurichten. Wenn du ein paar Sachen gefunden hast, zeigst du das deinen Eltern, dann merken sie, dass du keine Verschwenderin bist.

Ansonsten machst du deine Verwandschaft "heiß", sie sollen die Augen offen halten, und sich melden, wenn sie etwas schönes für die Summe X gefunden haben.

Und vielleicht gibts ja auch die eine oder andere Person im Umfeld, die deine Eltern ein bisschen "aufweichen" können.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Du wiegst unter 40 Kilo bei 161 cm, da würde ich auch nen Schreck kriegen, aber ich würde vor Schwäche wieder ins Bett wanken...

Deine Depression ist eine Folge, bzw. mit ein Symptom, deiner Magersucht.

Wenn du so weiter machst bist du bald ein hübsches Skelett- und genauso mausetot.

Allerdings wird das noch ein langer und qualvoller Weg bis dahin, du bekommst ein "Fell", schlechte Zähne (einen üblen Mundgeruch wirst du wahrscheinlich schon haben), Hungerödem (dicker Bauch bei Streichholzbeinchen) die Haare werden erst trocken und brüchig und gehen irgendwann büschelweise aus,, trockene rissige Haut, brüchige Fingernägel, die Regel bleibt aus, Konzentrations und Denkstörungen, Unfruchtbarkeit...

Irgendwann nimmt dein Körper die Nahrung nicht mehr an und fängt an , deine inneren Organe zu verwerten, dann wirds richtig übel.

Du musst alles daran setzen deine Magersucht zu besiegen, glaub mir, für deine Eltern ist es schrecklich, ihr Kind im wahrsten Sinn des Wortes vorm vollen Teller verhungern zu sehen!

Ich habe in der Psychiatrie Frauen in meinem Alter kennen gelernt, die auch ihr Leben lang schon eine Essstörung "pflegen" und alle sagen, ihr Leben sei die Hölle!

Pass auf dich auf Mädelchen und gute Besserung

...zur Antwort

Wenn du die Stärke durch Mehl ersetzt, wird der Bisquit zäher- bzw. mit Stärke wird das Enprodukt zarter, aber bricht auch leichter.

Heißt, wenn du mit der Gabel in deine Roulade stichst um eine Stück abzumachen, quetscht sie sich viel stärker zusammen und die Füllun quatscht raus, als wenn du Mehl und Stärkegemischt nimmst.

Fachlich bezeichnet man das als: Kürzer im Biss.

...zur Antwort

Auf keinen Fall!

Es gibt genügend Beispiele von Gemeinden die das getan haben um ihre Kassen aufzufüllen.

Das Ergebnis war, dass die Firma die das Wassernetz gekauft hatte, die Preise erhöhte, nichts an der Hardware ausgebessert hatte, und als alle Gewinne abgeschöpft waren, das Netz an die Gemeinde- natürlich mit Gewinn!- zurückverkauft hatte. Und nun rat mal, wer die Sanierung bezahlen musste?

In London kommt heute nur noch eine nicht trinkbare gechlorte Brühe aus den Wasserhähnen der Privathaushalte.

Trinkwasser darf auf keinen Fall privatisiert werden, das wäre viel zu kurzsichtig.

...zur Antwort

Mach mit den beiden Aktivitäten, von denen beide was haben.

Baby in den Kinderwagen und spazieren gehen- abwechselnd schieben.

Ein Eis vom Eissalon holen, das Baby abwechselnd mal an eurem Eis lecken lassen, weil es selbst noch keins halten kann. Die meisten Eissalons geben einem gerne eine leere Waffel fürs Baby, oft auch kostenlos.

Zusammen auf den Spielplatz, Baby auf die Schaukel mit einem von euch, der andere muss anschieben- auch da abwechseln.

Mit dem Baby "Schlingelchen flieg" spielen, Baby liebt es und das Achtjährige fühlt sich schon groß.

Binde das große Kind mit ein wenns darum geht auf das Baby aufzupassen, dann fühlt es sich wichtig genommen und "erwachsen".

"Kannst du mal kurz auf XXX aufpassen bis ich den Brei warm gemacht habe..."

"Hast du Lust mir beim Windeln wechseln zu helfen...?"

"Ich muss mal aufs Klo, guckst du bitte solange nach XXX?"

Babygerechte Spiele spielen, Ball hin und her rollen, Klotztürmchen bauen die Baby umwerfen kann...usw. usf.

Und wenn Baby Schläfchen hält ist das große Kind dran bei voller Aufmerksamkeit und Wunschkonzert.

...zur Antwort

Tees aus cumarinhaltigen Kräutern müssten eigentlich funktionieren.

Zumindest werden sie in der Schwangerschaft als nicht empfehlenswert erachtet, da sie einen Abort auslösen können. Aber sie fördern auch anderweitig die Blutungsneigung.

...zur Antwort

Pubertät ist, wenn die Eltern komisch werden...umgekehrt sehen sie das allerdings auch so.

Ich weiß nicht ob du ein Junge oder Mädchen bist, aber in der "Pupszeit" werden Jungs zu Flegeln und Mädchen zu Zicken. Ihr könnt besser austeilen als einstecken und fangt an euren eigenen Kpf zu entwickeln. Das ist für beide Seiten eine echt anstrengende Zeit.

Eltern haben dann oftmals das Bedürfnis, dieses "Froschkind" an die Wand zu klatschen, in der Hoffnung, es fällt ein Prinz/eine Prinzessin runter, und die Teenager wünschen ihre Eltern zum Mond- aber bitte ohne Rückfahrkarte.

Aber genauso schnell wie die Emotionen hochkochen, kühlen sie auch wieder ab, die Kunst ist: Einsicht, auch mal sich selbst entschuldigen (und wenn einem die Worte fehlen, etwas tun, von dem man genau weiß, dass die Alten sich drüber freuen werden)

In der Pubertät wird das komplette Gehirn neu "verdrahtet", und was einem vorher normal und gut erschien, stellt man dann in Frage, oder findet es nicht mehr gut. Dann explodiert da plötzlich ein Kind und man weiß garnicht, was man falsch gemacht hat- und umgekehrt genauso.

Glaub mir, sie lieben dich noch immer. Aber es ist schon manchmal echt schwer, einen Kaktus zu umarmen...

...zur Antwort

Bin ich magersüchtig und sollte mir Hilfe holen?

Hii.

Ich weiß echt nicht weiter! Meine Figur beschäftigt mich schon seit einer weile. Naja so wie jedes Mädchen in meinem alter ^^ Irgendwann hatte ich dann vor, mich gesünder zu ernähren und mehr sport zu machen. Durch meine Depression hatte ich vorher eh schon kcal gezählt..

(Es hat sich einfach so angefühlt als würde ich die Kontrolle über alles verlieren...und deshalb begann ich halt kcal zu zählen. Nicht aus abnehm gründen generell)

Das ließ sich dann gut verbinden und ich nahm ab. In 1 Woche 3 kg. Das fiel meiner Mutter natürlich auf...nir mir nicht. Meine Hosen wurden immer weiter...aber ich fühlte mich noch mindestens genauso dick wie vorher:0 Wenn ich dann Dinge wie: „Du bist echt zu dünn/tolle Figur...aber schon dünn.“ Gehört habe war ich glücklich. Das klingt dumm, aber ich habe es gehasst gesagt zu bekommen: „Du hast eine super-duper-normale und gesunde Figur!“ Auch bei meinem BMI zielte ich nach einer weile darsuf ab Untergewichtig zu sein... Aber damit ihr mal einen Einblick bekommt was ich so esse:

Frühstück: Meistens nichts

Mittagessen: Ein paar Nudeln oder 1 Scheibe Brot und Obst

Zwischendurch Obst oder mal auch ein Müsliriegel

Abendessen: 1 Scheibe Brot mit Butter oder 1 Ei

Ich weiß...nicht viel. Ich versuche zwischen 400 und 800 kcal zu mir zu nehmen...Ich weiß, dass auch das nicht viel ist, aber...ka. Ich wiege momentan bei einer Größe von 1.60 cm ca 43 kg. Ich besitze btw Esstagebücher, bei denen ich alles aufliste...also an kcal. Teilweise habe ich 900 g am Tag abgenommen! Und dann fühlte ich mich so gut wie noch nie!! Wenn ich dann aber mehr als 400/500 g zugenommen habe...dann hatte ich kein Selbstvertrauen mehr...fühlte mich fett, hässlich!! Es gibt so viele andere dünne Mädchen, und wenn ich mich mit ihnen Vergleiche bin ich IMMER dicker als sie! Das zieht mich dann total runter...Und das wiederum sporn mich an abzunehmen, dass andere MICH beneiden!

Ich weiß ja...so ganz ‚gesund‘ ist die Denkweise nicht, aber bin ich jetzt schon Magersüchtig und sollte mir Hilfe holen?

Btw: Danke an jeden, der sich das hier durchgelesen hat! Und danke schonmal im Voraus an die Antworten!

:*

...zur Frage
Magersüchtig!

Die Magersucht sitzt im Kopf, der Körper ist "nur" das Ausdrucksmittel deiner Sucht.

Du merkst es ja selbst, all dein Denken kreist fast ausschließlich nur noch um Kalorien, die Zahl auf deiner Waage, was und wieviel du essen wirst- bzw. gegessen hast...

Magersucht ist die Sucht mit der höchsten Rate an Todesfällen.

Lass dir bitte helfen, denn wenn deine inneren Organe erst eimal geschädigt sind, dann hast du ein riesiges Problem. Das ist irreparabel.

Ich hatte während eines Klinikaufenthaltes einige Frauen mit auf der Station (in meinem Alter, bin 54) die sich schon seit Teenagerzeiten mit ihrer Magersucht/und/oder Ess-Brechsucht durchs Leben quälen, und alle haben ihr Leben als die reine Hölle bezeichnet.

Jetzt bist du noch jung genug um das wieder in den Griff zu bekommen, aber wenn du noch länger so weiter machst, wird es mit jedem vergangenen Tag immer schwieriger, wie bei jeder anderen Sucht auch.

Ich wünsche dir Einsicht und gute Besserung

(P.S. Glaub mir, es ist schrecklich für Eltern ihrem eigenen Kind beim verhungern zusehen zu müssen und nichts unternehmen zu können, weil keine Einsicht da ist)

...zur Antwort

Nein, du bist mit Sicherheit nicht zu blöd. Die Situation ist blöd! Mit einem zu hohen Mopped anzufangen, kann eigentlich nur Verunsicherung auslösen. Auf der anderen Seite ist es aber auch eine gute Schulung.

Ich hab keine Ahnung wie oft ich das Motorrad in der ersten Stunde abgewürgt habe....oft auf jeden Fall!

Also nicht aufgeben, wenn du den Schein hast, holst du dir "was passendes", du wirst es sicher nicht bereuen. Ich habs jedenfalls nie bereut.

...zur Antwort

Schwierig...

Versuchs doch mal damit einen auf Junge zu machen.

Kleide dich wie ein Junge, rede wie einer benimm dich wie einer- und wenn deine Ma dann fragt warum du das machst, erklärst du ihr, dass du die Hoffnung hattest, dann genauso wie deine Brüder behandelt zu werden. ;-)

Ach ja, wenn reden nichts hilft, dann versuch mal ihr einen Brief zu schreiben. In diesem Brief bleibst du aber ganz bei dir selbst und machst ihr keine Vorwürfe, denn die könnte sie als Angriff werten.

Am besten beschreibst du wie du dich fühlst an ganz konkreten Ereignissen und beschreibst die Situation wie du sie empfunden hast.

Zb.: Als XXX gemacht hat, hast du mit mir geschimpft obwohl ich ihn weder provoziert noch geärgert hatte. Ich fühle mich so wertlos und ungeliebt, wenn ich die Schimpfe für X bekomme.

Wenn du meine Kleidung für mich aussuchst, fühle ich mich wie eine Erstklässlerin, dabei bin ich doch schon 15 und habe meinen eigenen Geschmack. Ich möchte mir so gerne selber was aussuchen. Du warst doch auch mal 15, hat Oma das für dich auch so gemacht? Und wie hat sich das denn für dich angefühlt...

Ich möchte so gerne erwachsener behandelt werden, aber wenn du mir alles vorschreibst, dann fühle ich mich wie ein Kleinkind (Beispiel anführen)...

usw. usf.

Vermeide Du Botschaften wie: Immer machst du- immer sagst du...

Und wenn das auch nichts hilft such dir eine Freundin deiner Mutter als Verbündete...

...zur Antwort

In deinem Profil steht, du bist Friseurin. Arbeitest du Vollzeit in deinem Beruf?

Falls ja, dann liegt es am ständigen stehen. Wenn du häufig leicht vorgebeugt stehst und dich dabei mit den Füßen hochdrückst, dann entsteht Spannung auf dem Bereich, den du beschrieben hast. Füße werden auch älter...

Sieh dich mal nach guten Schuhen mit einem vernünftigen Fußbett um. Und lass deine Füße mal von einem Arzt (Orthopäden) anschauen. Kaputte Füße sind keine Seltenheit bei stehenden Berufen.

...zur Antwort

Gibt es einen Betriebsarzt? Falls ja, sollte das Ansprechpartner Nr. 1 sein.

Ansonsten sprich mit deinem Vorgesetzten, wenn die dort mit dir zufrieden sind, sollte sich eine Möglichkeit finden lassen, dass du woanders eingesetzt wirst, wenn besagtes Produkt hergestellt wird.

Noch eine Möglichkeit anstatt Allergietest beim Hautarzt, wenn die Reaktion gerade akut ist, ab zum Augenarzt in die Notfallsprechstunde. Wenn der dich weiter überweist, dann hat das ein ganz anderes Gewicht.

Von einer Eigenkündigung würde ich erstmal absehen, von wegen Sperre beim Arbeistamt. Dann lieber krank machen, bis sie dich entlassen.

Aber die beste Möglichkeit finde ich immer noch das Gespräch mit dem Vorgesetzten, der sieht doch was mit deinen Augen los ist, zumindest wenn er nicht blind ist.

...zur Antwort

Kommt ganz darauf an in welchem Kontext der Satz steht.

Schmerzvoll, wenn derjenige die Person zb. foltert oder keine Hilfe bei schwerer Verletzung leistet, obwohl er es gekonnt hätte.

Schmerzerfüllt, wenn derjenige die andere Person zb. wegen eines zugefügten Unrechtes um Verzeihung bittet, und diese die Verzeihung nicht gewährt.

...zur Antwort

Wenn die Götterspeise völlig abgekühlt ist, dafür am besten in den Kühlschrank stellen, und die Sahnecreme schon angezogen (angezogen=fest ist. einfach am Rand vorsichtig nachfühlen) kannst du die noch flüssige Götterspeise schon draufgeben.

Füll sie in ein Litermaß mit Ausgussschnute, dann nimmst du einen Esslöffel in die Hand, das Litermaß in die andere und hältst den Löffel dicht über die Oberfläche der Sahnecreme. Nun gießt du den flüssigen Pudding langsam! in den Löffel bis er überläuft und führst ihn dabei über der Torte hin und her.

So kann dir die Sahnecreme nicht hochspülen und macht keine Schlieren in den Pudding. Dann einfach über Nacht kalt stellen. Götterspeise braucht ein paar Stunden, bis sie völlig ausgeliert ist.

...zur Antwort

A, wie für jedes andere Motorrad auch.

...zur Antwort

Blattgelatine oder gemahlene Gelatine sind im Prinzip gleich zu verarbeiten- allerdings fällt bei der gemahlenen die "Glibberei" weg.

Nimm ein Tütchen gemahlene Gelatine, rühr sie mit ca 100 ml kaltem Wasser an und lass sie quellen.

In der Zwischenzeit kannst du schon deine Böden schneiden und alles vorbereiten- ausser Sahne schlagen!

Dann stellst du das Gefäß mit der Gelatine in eine Wasserbad und lässt sie auflösen. Alternativ kannst du auch die Gelatine in einem kleinen Stieltopf quellen lassen und gleich auf die Herdplatte stellen, aber dabei musst du höllisch aufpassen, dass sie die nicht zu heiß wird oder anbrennt. Sobald sie sich am Boden beginnt aufzulösen von der Platte ziehen und behutsam rühren bis alles gelöst ist. Die Resthitze des Topfes reicht normalerweise aus.

Wenn die Gelatine bereit ist, die Sahne schlagen, bei diesem Wetter müssen auch die Gerätschaften (Schüssel, Quirle) am besten gut gekühlt werden. Sahne nur mit mäßigem Tempo aufschlagen, denn bei Hitze wird sie schnelle zu Butter als sonst.

Etwas von der Sahne in der gut warmen Gelatine aufrühren und die Geschichte dann zügig unter die geschlagene Sahne ziehen- fertig!

...zur Antwort

Nüsse und Vollkornprodukte, am besten nichts Fabrikverarbeitetes.

Studentenfutter hat nicht aus Jux seinen Namen wegbekommen.

Ansonsten viel Wasser trinken und Bewegung als Ausgleich. Nicht länger als eine halbe Stunde am Stück lernen, um dem Gehirn eine Pause zu gönnen.

Ab und zu auch mal richtig" Langeweile" aufkommen lassen, das fördert Kreativität und Denkvermögen.

...zur Antwort

Sag das was du oben geschrieben hast genauso deiner Mutter- oder zeig ihr gleich den ganzen Beitrag.

Jemanden nieder zu machen, weil er nicht ins Schema passt ist allerunterste Schublade. Deine Schwester hat sich ja schließlich nicht ausgesucht eine Lernschwäche zu haben.

Allerding könntest du ja auch mal ganz bösartig kontern: Ja, das sind eben Papas Gene...- aber ich glaube damit würdest du dich nicht sehr beliebt machen.

Die Worte der Beiden sind nicht nur sehr verletzend, sie können auch für deine Schwester demütigend und demotivierend sein.

Dein Vater und seine neue Frau haben auf der menschlichen Ebene noch so einiges zu lernen!

Wundert mich nicht, dass deine Mutter nicht mehr mit ihm zusammen sein will.

...zur Antwort

Ja, das geht.

Oben den Rand abschneiden und am besten mehrere Böden mit Cremeschichten dazwischen zusammensetzen, mit der Creme einstreichen und mit Fondant eindecken.

Du kannst aber auch gleich einen fertig geschnittenen Wienerboden kaufen.

Diese Obstböden sind nicht gerade "gschmackvoll".

Achte darauf eine Creme mit möglichst niedrigem Wassergehalt zu verwenden, damit der Fondant sich nicht auflöst. Ganache wäre gut geeignet.

...zur Antwort

Dein Ernst?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-moto-guzzi-falcone/k0

Für deinen Oldtimer gibts noch richtig gutes Geld, wenn du ihn verkaufst, die Liebhaber werden dir die Hände küssen um das Teil zu bekommen- also bloss nicht auf den schrott damit.

Wahrscheinlich wirst du dein neues Traummotorrad sogar im Tausch für deinen Oldie bekommen können!

...zur Antwort

Es gibt viele verschiede Formen der Liebe, nicht nur die Liebe zwischen Mann und Frau.

Die Liebe zwischen Mann und Frau setzt auch keine vorhergehende Verliebtheit voraus. Genausowenig wie Liebe mit sexueller Anziehung zu tun haben muss.

Die Liebe zwischen Freunden, zu seinen Kindern oder anderen Verwandten, zu seinem Haustier, zu einem bestimmten Duft z.B.- für mich das Höchste: Regen auf frisch gepflügter Erde, da geht mir das Herz auf! Man kann sein Hobby lieben, eine Landschaft, Musik...

Die Intensität kann bei allen Formen von warm und sanft zu wild und leidenschaftlich gehen.

Mein Papa hat mal gesagt: Liebe ist ein Gefühl an dem man nicht kratzen kann...

...zur Antwort

Hier im Norden nennt man Holunderblüten auch Fliederblüten, und die Holunderbeeren Fliederbeeren.

Holunderblüten sind essbar, Holunderbeeren, wenn sie gekocht sind auch. Ungekocht bekommt man üble Magenprobleme, meist muss man sich dann übergeben oder bekommt Bauchweh und Flitzekacke.

Der Duftflieder- https://de.wikipedia.org/wiki/Flieder -

ist NICHT essbar.

...zur Antwort

Dein Vater hat anscheinend ein noch größeres Problem als du.

Wenn ein erwachsener Mann auf dem Diättrip ist, dann läuft in dessen Kopf gewaltig etwas schief! Menschen, die ihre Lebensenergie auf Essverhalten, Diäten, Aussehen, Figur usw. konzentrieren, haben vergessen, was im Leben wirklich zählt.

Leider bist du diesem Menschen noch ein paar Jahre ausgeliefert, und ein dickes Fell kann man sich nicht "mal eben so" wachsen lassen. Solche Sprüche tun sehr weh, aber wenn sie von einem geliebten Menschen kommen, dann tun sie noch mehr weh!

Konter beim nächsten mal: Ja, Papa, ich werde Sport machen wegen meiner Gesundheit. Aber ich werde mich nicht von dir mit deiner Essstörung anstecken lassen, reicht, wenn einer in der Familie essgestört ist. Vor allem weil es dich zu einem gemeinen und gefühllosen Sadisten gemacht hat!

Lass ihn ruhig ausrasten, wenn er meint daas tun zu müssen.

Bewsorge dir vor deinem Konter entsprechende Fachliteratur, schmeiß sie ihm auf den Tisch und sag ihm, er soll sich mal informieren.

Such dir eine Selbsthilfegruppe für Jugendliche, die (wie auch immer geartete) Probleme mit/in der Familie haben. Du stehst mit deinem Mist nämlich nicht alleine auf der Welt.

...zur Antwort

Such dir deine "Traumauto" und mach eine Probefahrt. Besorg dir vorher einen Termin beim TÜV für einen Vertrauenchek. Kosten solltest du vorher erfragen, und auch, was die alles angucken. Vorschäden durch Unfall z.B. kannst du als Laie nicht erkennen.

Ich habe bisher immer Glück mit meinen neuen alten Autos gehabt, habe aber auch vertrauenswürdeige Händler gehabt.

Verschleißteile (Bremsbeläge, Reifen) haben die meisten alten neu, aber andere Teile können ins Geld gehen. Stoßdämpfer, Bremsscheiben, Auspuff...und genau für sowas solltest du den Vertrauenscheck machen, es sei denn du hats jemanden an der Hand, der sich auskennt und weiß wonach er gucken muss.

Oberflächliche Roststellen sind nicht das Übel, das sind eher optische Mängel, doof wird es, wenn die Bodenbleche, Radkästen oder der Auspuff durchgerostet sind oder kurz davor stehen.

Aber ob so Sachen wie Kupplung oder Motor eine Macke haben, das könnte ich z.B. nicht bei einer Probefahrt merken.

...zur Antwort

Der Rand ist in der Regel umgefalzt und nach unten hin offen. Wenn du ein sehr schmales, festes Stückchen Holz/ Metall/ Plastik hernimmst, es unter den Rand schiebst und dann Richtung offene Seite ziehst, hängt meistens ein ziemliche Spack dran. Wenn der aus der Falz raus ist, lassen sich die Teile wieder problemlos zusammen schieben.

Ausspritzen mit einem mit heißem Wasser gefüllten Klistierbällchen funktioniert auch manchmal- wenn nicht gerade eine Stückchen Nuss oder sowas drinsteckt.

...zur Antwort

Erkläre deinem Vater, dass du seine Enttäuschung verstehen kannst, dass du dir deine sexuelle Orientierung aber nicht ausgesucht hast, sondern sie dir (leider?) "in die Wiege gelegt" worden ist.

Sag ihm ruhig, dass du auch lieber "normal" wärest, aber dass du auf der anderen Seite auch froh bist in einer Zeit zu leben, in der man seine sexuelle Neigung nicht mehr verstecken muss, bzw. dafür ins Gefängnis kommt oder sogar die Todesstrefe darauf steht.

Und dann sagst du ihm ganz ruhig, dass es dich sehr traurig macht und auch verletzt, dass er dich nicht so akzeptieren kann, wie du nunmal bist- weil du ihn sehr liebst und dir sehr viel an seiner Meinung liegt.

Wäre er auch von dir enttäuscht , wenn du rote Haare hättest, schielen würdest und einen Buckel hättest?

...zur Antwort

Rede mit deinem Lehrer.

Ich weiß aus eigener Erfahrung wie hart diese Arbeit ist. Zum Glück war bei uns weitgehend das Klima unter den Kolleginnen ok.

Ich weiß auch nicht, wie Küche mit Pflege unter einen Hut kommt. Für mich liest sich das nach Ausbeutung auf unterstem Niveau- die finden für ihre Küchen/Hauswirtschaft nämlich kaum noch Leute, weil das bedeutet 8 Stunden im Schweinsgalopp körperliche Hochleistung zu erbringen- und dafür auch noch nieder gemacht zu werden.

Geh morgen zum Arzt und lass dich krank schreiben. Und während der Krankschreibung redest du mit dem Lehrer. Schäm dich nicht deiner Tränen, und lass dich vor allem nicht durch: Stell dich nicht so an....Lehrjahre sind keine Herrenjahre...da mussten wir auch alle durch.... entmutigen.

Du bist DU- und nicht jemand anderes!

...zur Antwort

Beckenbodenübungen machen ist gut, vor allem, weil man sie wirklich überall machen kann- wenn du an der irgendwo warten musst, beim Fernsehen...es muss nur oft genug gemacht werden ;-)

Manchmal nähen die einen im KH nicht vernünftig zusammen. ist leider so.

Ich hatte üble Probleme mit Narbenbildung, weil ich beim ersten Kind geschitten wurde.

Bei der zweiten Geburt bin ich gerissen und habe zu der Ärztin gesagt, sie soll mich bitte anständig zusammenflicken, weil ich endlich wieder Spaß beim vögeln haben möchte- sie hat gelacht und wirklich gute Arbeit geleistet!

Aber ob man sich "einfach so" deswegen noch einmal unters Messer legen kann, kann ich dir nicht sagen. Da solltest du wirklich besser deinen Gynäkologen fragen, was man machen könnte.

...zur Antwort

Die halten ewig, solange du sie trocken aufbewahrst.

Wenn sie richtig durchgetrocknet sind, könntest du sie mit Klarlack einsprühen, dann sind sie zwar nicht mehr essbar, aber sie lassen sich besser abstauben.

...zur Antwort

So gehört sich das für einen Hefeteig...

Durch das intensive Kneten bildet sich Kleber (aus dem Gluten) im Teig, je länger geknetet, desto zäher der Teig.

Wenn du ihn ruhen lässt passiert folgendes: Die Hefe beginnt zu arbeiten und bildet aus den Kohlehydraten Co², dieses wird im durch das Klebereiweiß gebildeten Gerüst festgehalten. So entstehen die Blasen.

Aber durch das Ruhen beginnt der Kleber auch, sich zu entspannen. Er wird dehnbarer, und der Teig verliert die Spannung und seine Elastizität.

Hast du schon einmal versucht einen Hefetieg direkt nach dem Kneten auszurollen? Durch die Kleberbildung zieht er sich immer wieder bis fast zur Ursprungsform zusammen- man lässt Hefeteig also nicht nur zum Gären, sondern auch zum Entspannen ruhen.

Nach dem Entspannen hält der Teig seine Spannung nicht mehr und die Gase entweichen wenn man ihn anfasst.

Normalerwise verfährt man so, dass man den teig nach der Gärung "in Form" bringt- ausrollen, Laibe oder andere Teiglinge formt- und ihn dann bis zur Backreife aufgehen lässt.

Passiert es dir dann, dass du ihn zulange gehen lässt, dann fällt er dir sogar schon bei der geringsten Bewegung zusammen. Also sollte der Rohling mit irgendetwas bestrichen werden müssen, immer vor dem letzten Gärvorgang erledigen. Du darfst ihn dann auch keinesfalls mit Folie bedecken, weil die am Teigling festkleben könnte. Nimmst du sie dann runter, würde der teig auch wieder zusammenfallen.

In Bäckereine gibt es extra Gärräume/schränke, in denen hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, damit die Kruste elastisch bleibt und das Gebäckstück tüchtig an Volumen zulegen kann.

Zuhause kann man das im Ofen simulieren, indem man auf 40C° stellt und ein nasses Tuch unten reinlegt. Allerdings ist dann die Zeit bis der Ofen aufgeheizt ist gefährlich, weil das Teigstück währenddessen nicht im Ofen sein darf.Denn Hefeteig wird im vorgeheizten Ofen gebacken, niemals im kalten.

...zur Antwort

Das ist eine Frage, die du dir nur selbst beantworten kannst.

Mein Bruder ist in dem Bereich selbstständig und klagt über die Arbeitsunlust und die mangelnde Grundbildung der Azubis.

Die Arbeit ist teilweise körperlich sehr anstrengend und je nachdem worauf ein Betrieb sich spezialisiert hat, nicht weniger langsweilig als dein Verwaltungsjob. So super bezahlt ist die Arbeit auch nicht, so wie eigentlich fast jeder handwerkliche Beruf heutzutage- leider!

Und genau wie bei anderen Handwerken ergeben sich langfristig körperliche Schäden/Verschleißerscheinungen, die dich so ab 40 Jahren anfangen einzuschränken- Rücken, Gelenke, Bandscheiben...

Ansonsten kann ich diesen Beruf nur empfehlen, man ist viel an der frischen Luft, die Arbeit kann sehr kreativ sein- Pflasterarbeiten, Gartenneuanlagen, Teichbau, Dachbegrünung...aber auch sehr eintönig- Pflege von Beeten, Hecken usw. die Vorbereitungsarbeiten zum Pflastern (da ist Mathe und ein gutes Auge von Vorteil).

Wenn du da rein willst, dann such dir auf keinen Fall einen Betrieb der sich sein Geld mit Erhaltung und Pflege verdient, auch städtische Betriebe sind uninteressant. Einen kleinen Betrieb, der sich auf ein interessantes Teilgebiet spezialisiert hat, würde ich persönlich vorziehen, da du dort an Arbeiten kommst, die interessanter und abwechslungsreich sind.

...zur Antwort

warum versteht meine mutter das einfach nicht?

Es ist halt so, ich habe früher (vor 1-2 Jahren) seehr intensiv meine beiden Instrumente geübt und an Wettbewerben teilgenommen. Ich übte fast 1e Stunde auf jedem Instrument täglich und hatte öfters auch 1-3 mal Musikunterricht pro Instrument wöchentlich. Zu der Zeit kaufte meine Mutter mir alles was ich wollte, weil sie ja so stolz auf mich war und ich es verdient hatte. Jetzt bin ich halt in der 8. Klasse und habe deswegen nicht mehr so viel Zeit, da ich oft für die Schule lernen oder mich auch einfach mit Freunden treffen will. Daraus gedacht übe ich nicht mehr wirklich und gehe auch nur noch 1 mal die Woche pro Instrument zum Unterricht. Bin nicht oft, aber manchmal am Handy und oft am Computer für Hausaufgaben. Jetzt zum Problem:

Seit dem ich nicht mehr regelmäßig übe und nicht mehr an Wettbewerben teilnehme verbietet meine Mutter mir fast alles! Sie gibt mir Handyverbot für eine Woche, weil ich ja angeblich so "lange" am Handy bin. Sie gibt es mir noch nicht mal wenn ich einfach nur die Hausaufgaben fragen will. Wenn ich neue Kleidung brauche weil ich einfach seit wochen die gleiche hose trage gibt sie mir auch kein geld, nicht mal ein bisschen. Für Mittagspausen muss ich jetzt auch mein eigenes Geld ausgeben, wovon ich jetzt aber nicht unendlich habe. Wenn ich mal zusätzlich musikunterricht machen will, sagt sie, ich soll absagen weil ich ja nichts mehr mache und sie dafür kein geld ausgeben will. Wenn ich Noten für Klavierunterricht brauche krieg ich auch keins. Die brauchst du nicht weil du ja sowieso nicht daraus übst und ich muss jedesmal eine neue ausrede suchen warum ich die Noten nicht dabei habe. Ich komm auch fast garnicht mehr an mein Laptop dran. Und das alles nur, weil ich nicht übe "weil ich ja keine lust dazu hätte" und nicht mehr an wettbewerben teilnehme weil ich dann zu viel druck hätte. Wenn ich versuche zu erklären wieso ich nicht mehr so viel übe, glaubt sie mir dass nicht. Sie rastet sogar aus wenn ich keine 1 aus der schule mit nach hause bringe. "Nicht mal das kannst du" ;((

Was soll ich tun?? Ich will einfach nicht mehr! Ausziehen kann ich auch nicht weil ich erst 13 bin und wegen geldproblemen ist das auch nicht.

Achtet bitte nicht auf die Rechtschreibfehler, weil ich musste mich beeilen weil mein Laptop mir gleich weggenommen wird ;(

...zur Frage

Schwierig...

Hast du es schon einmal mit einem Brief probiert?

Liebe Mama,

ich weiß, dass du nur das Beste für mich willst, aber ich bin jetzt kein kleines Mädchen mehr, ich bin aber auch noch lange nicht erwachsen. Ich komme jetzt in die Pubertät, auf die ich wirklich gerne verzichten würde, aber das liegt nicht ihn meiner Hand, da müssen wir Beide jetzt durch,

Auch wenn du es gut meinst, verletzt mich die abwertende Art, wie du Kritik an mir übst zutiefst. Ich schaffe nicht mehr alles, die Schule verlangt mir immer mehr ab, ich möchte Freunde haben und mit denen auch mal was unternehmen. Der Tag hat aber noch immer nur 24 Stunden.

Was soll ich machen, wenn ich erstmal in der 10ten bin, wo noch viel mehr verlangt wird als jetzt, oder wenn es aufs Abi zugeht. Handy und Laptop gehören heutzutage zu ganz normalen Lernmitteln. Was soll ich den Lehrern erzählen, wenn es heißt, sucht euch die Infos im Internet. Sorry, ich konnte nur für Erdkunde recherchieren, weil ich nur eine Stunde ins Internet darf. Bio und Ethik hab ich nicht mehr geschafft...

Wie will ich dazu gehören, wenn ich mich nicht auf den üblichen Wegen melden kann. Klar, das Argument "Alle dürfen..." ist doof, aber ich möchte keine Aussenseiterin sein.

Usw. usf.

Bleibe bei den Formulierungen bei dir selber, ohne vorwürfig zu klingen, schildere deine Emotionen, deine (derzeitigen) Bedürfnisse, such nach wissenschaftlichen Texten was bei der Pubertät im Gehirn passiert, erkläre, dass du dich nicht veränderst um ihr weh zu tun, sondern weil es der Lauf der Dinge ist.

Wenn sie dich lieb hat und WIRLICH das Beste für dich (nicht für sich selbst) will und nicht gerade unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet, dann sollte sie dich eigentlich verstehen.

...zur Antwort

Falls du diesen Guss meinst, der nach Zitrone schmeckt und auch schön zitronig gelb ist, dann handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um ein Dekorpaste von namhaften Bäckerei/Konditoreizulieferern wie Braun, Meistermarken, Kessko....usw.

Das Zeug schmeckt fruchtig frisch, hat eine cremige Konsistenz, eine schöne, nicht künstlich wirkende Färbung und lässt sich wunderbar als dünne Schicht auf (angefrostete) Torten streichen. Danach wird es abgeglänzt, damit es einen schönen Glanz hat und sich keine Haut bildet.

Als "Normalsterblicher" kommt man an dieses Zeug nicht ran. Es gehört zu den vielen "Hilfsmitteln", die in der "modernen" Backstube allerorten verarbeitet werden. Es wird in Eimern angeliefert und ist sofort verwendungsfähig.

Auch das Tortengusspulver was dort verwendet wird bekommt man so nicht zu kaufen. Es geliert viel klarer und auch schnittfester aus, als der "Ottonormalverbrauchertortenguss" von Oetker und Co.

...zur Antwort

Empathie ist Segen und Fluch zugleich.

Ich persönlich liebe den Umgang mit Aspergern, weil sie so gnadenlos ehrlich sind (jedenfalls Alle die, die ich kenne), dabei bin ich hochsensibe und keinesfalls ohne Empathie.

Meiner Meinung nach liegt das Problem darin, dass emotionale Menschen auf eine (scheinbare) Verletzung ihrer Gefühle sehr häufig mit Gegenangriff reagieren. Du hast mich verletzt? OK, dann schieße ich zurück und treffe dich an einer noch empfindlicheren Stelle, als du mich getroffen hast.

Zeigt das Gegenüber dann nicht die erwartete Reaktion, wird nochmal nachgetreten, bis der Andere endlich so reagiert, wie erhofft. Das schafft eine Form der Rohheit, die ekelhaft ist- aber keinesfalls unmenschlich, denn nur Menschen sind dazu in der Lage so zu handeln!

Mitgefühl wird also häufig als Schwäche ausgelegt. Klar braucht ein weinender Mensch Aufmerksamkeit, aber vor allem Trost und vielleicht ein offenes Ohr, alle wollen Aufmerksamkeit- auch die Unbeachteten, die (normalerweise) hinten runterfallen, die Hilflosen, die Schwachen- ist doch normal.

In unserer Hochleistungsdruckgesellschaft fallen leider immer mehr Leute hinten runter. Und das hat nichts mit Dummheit zu tun.

Andere erniedrigen um sich selbst dabei besser/stärker/vernünftiger...zu fühlen ist schon immer ein probates Mittel gewesen...und um sich selbst nicht mies zu fühlen, weil man im grunde seines Herzens ja eigentlich weiß, dass so ein Verhalten mies ist, schlägt man zur Selbstbestätigung beim nächsten mal noch ein bisschen härter zu...der Schwache hats schließlich nicht besser verdient (Ironie)!

...zur Antwort

Du erzählst zwar nicht viel, aber ich verstehe das so, dass du das Mädchen gut findest- vielleicht sogar schon (länger?) in sie verliebt bist...?

Versetze dich in ihre Lage, stell dir vor, da kommt so ein Typ, drückt dir Schokolade in Herzform und ne Rose in die Hand und verschwindet dann wortlos- was würdest du dir dann denken?

Da du sie nicht kennst, noch nichtmal weißt ob sie dich überhaupt schon richtig bemerkt hat, wirst du wohl deinen Mut zusammennehmen und- entweder etwas dazu sagen müssen, oder pantomimisch eine passende Vorstellung dazu geben, falls dir die Sprache wegbleiben sollte (Verbeugung, imaginären Hut ziehen, evtl Handkuss andeuten, mit einem Lächeln das Präsent übergeben, dich mit einer weiteren respektvollen Verbeugung, rückwärtsgehend, sie im Auge behaltend, langsam zurückziehen- steht sie auf dich und ist eine Romantikerin, wird sie dahinschmelzen ;-)) ).

Mag sie dich nicht, machst du dich eh "zum Affen" (wenn schon, dann wenigstens mit Stil!)- und verschmähte Liebe tut weh- so oder so.

Mag sie dich, dann wirst du es an ihrer Reaktion bemerken- und dann kannst du nur gewinnen.

Wie sie reagiert hängt natürlich von ihrer Persönlichkeit und ihrem Charakter ab, das kann von verschämter Flucht (weil sie schüchtern ist und dich mag) bis zu ganz mies auslachen (wenn sie assi drauf ist und dich doof findet) gehen, oder sie freut sich einfach und strahlt dich an- mach dich auf ALLES gefasst.

Aber bloss nicht wortlos und dann die Flucht ergreifen, du willst sie doch schließlich beeindrucken und vielleicht ihr Herz erobern!

Ob sie dich mag wirst du so herausfinden können, aber wenn du es nicht versuchst, wirst du es in 100 Jahren auch nicht wissen, ob sie nicht vielleicht doch...die Richtige gewesen wäre?

...zur Antwort