warum muss ich immer babysitten?

Also es ist so Als ich 7 war hab ich einen Bruder bekommen und musste da öfters mal schon Nh halbes stunde babysitten. Meine Eltern sind und er Zeit einkaufen gegangen oder so. Und mit 11 Jahren war es so weit das ich manchmal auf meinen mittlerweile 4 Jahre alten Bruder mehrere Stunden aufpassen musste. Mein Bruder hat adhs und wurde immer aggressiv und alles und hat mich geschlagen oder so zudem ist er immer wieder einfach abgehauen oder so. Dann haben sich unsere Eltern getrennt ich kam ins Heim und er zu seinem Vater als ich 13 war. Da waren wir 2 Jahre und in der Zeit hat meine Mutter mit ihrem neuen Freund eine Tochter. Wir leben beide zuhause und ich musste beide immer wieder babysitten. Bis an einem Tag mein Bruder mich komplett bewußt los geschlagen hat. So jetzt muss ich jeden Tag mindestens 1 Stunde babysitten und hab wegen anderen Dingen keine Zeit mehr für Schule. Ich muss so viel im Haushalt machen. So und manchmal ist es so wie heute das ich mindestens 5 Stunden babysitten musste. Und das nur weil meine Eltern Kb auf die kleine haben. Ich bin doch erst 15 das ist doch net normal ich mein ich will auch mal mit Freunden raus und meine Eltern sagen das ich net runheulen soll es ist schließlich meine sis und die brauchen ja auch mal Nh Pause. Ich will irgendwie nur noch ins Heim da ging es mir viel besser

Kinder, Schule, Familie, Freundschaft, Eltern, Heim, babysitten, Geschwister, Jugendamt, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Schwester
3 Antworten
Wie findet ihr meinen Text für einen Babysitter Aushang, was soll ich ändern, habt ihr Tipps um ihn ansprechender zu gestalte?

Suchen sie einen BABYSITTER ?

Hallo liebe Eltern,

wie die Überschrift unschwer erkennen lässt geht es ums Babysitten :). Gerne würde ich ihnen die Betreuung ihrer Kinder für ein paar Stunden abnehmen und ihnen Freiraum für andere Dinge ermöglichen, sei es der Haushalt den sie einmal ungestört erledigen wollen, ein abendlicher Kinobesuch / ein Essen mit dem Partner oder Sonstiges. 

Ich bin 16 Jahre alt, besuche nach den Sommerferien die zehnte Klasse der Waldorfschule hier in ...stadt und bin in ...stadt wohnhaft (mobil mit Bus und Bahn). Erfahrung habe ich mit Kindern im Alter zwischen 3 und 10 Jahren. 👏Ob die Kinder-Gottesdienste die ich gelegentlich begleitend betreue, die Kinder der Verwandtschaft wenn diese zu Besuch ist (Alter 3, 5 und 9), die kleinen Nachbarstöchter (Alter 3 und 6) oder mein Bruder (Alter 10) - ich lasse keine Möglichkeit verstreichen mich mit den Kindern zu beschäftigen, mit ihnen Zeit zu verbringen, die Welt zu erkunden, zu malen und basteln, zu spielen und vieles mehr. Gerne stehe ich ggf auch ihren etwas älteren, bereits Schulkindern mit Hausaufgaben Betreuung oder ähnlichem zur Seite. 

Bei Interesse oder Fragen gerne melden unter (Telefon/WhatsApp) :

Handynummer

Name

Arbeit, Kinder, Job, Nebenjob, Kleinkind, babysitten, Babysitter, Kinder und Erziehung
9 Antworten
Babysitten: Kinder wollen nicht schlafen, weinen und schreien?

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem:

Und zwar arbeite ich seit kurzem als Babysitter in einer Familie mit zwei Kindern. Es sind beides Jungs, der eine 2 und der andere 4. Bisher waren sie immer total begeistert von mir und haben sich immer auf mich gefreut. Das war alles, als ich die Kinder noch kennengelernt habe. Ich musste sie nicht (zumindest nicht alleine) ins Bett bringen, die Mutter ist erst dann gegangen, wenn sie zumindest schon ruhig im Bett lagen.

Heute habe ich dann zum ersten Mal ohne die Mutter auf sie aufgepasst. Die beiden war völlig überdreht als ich kam, was sich dann aber schnell legte. Ich habe sie dann beschäftigt, sie schienen aber nicht müde wollen zu werden. Ihre Mutter hatte nich auch gewarnt: Wenn sie erst gegen 8 Uhr müde würden, dann sei das eben so. Liegt daran, dass es so hell ist. Dan gehen sie eben erst um 8 Uhr ins Bett. Um kurz vor 8 waren sie dann so weit, dass ich ihre Zähne putzen konnte, sie umziehen etc

Aber dann ging es wieder von vorne los. Irgendwann ging der Ältere dann freiwillig ins Bett, und auch der Kleine war schon müde. Mit dem großen bin ich dann ins Zimmer gegangen und habe schon mit dem Abendritual begonnen, in der Hoffnung, der jüngere würde bald auch kommen. Dem war nicht so. Gegen halb 9 habe ich ihn verzweifelt vom Sofa gehoben, und ins Bett getragen. Der wollte aber noch sein Puzzel fertig machen, hat angefangen zu weinen, und nach seiner Mutter zu schreien. Er hat dann auch nach mir getreten, wenn ich näher kam, und wollte sich einfach nicht beruhigen lassen. Dem Großen war das erstaunlicherweise recht egal. Ich haben den Jüngeren dann einfach im Bett gelassen, mich zum Großen gelegt und gewartet. Der schlief dann nach wenigen Minuten problemlos ein, und ich habe den Raum verlassen. Irgendwann schlief dann auch der Kleine endlich ein.

Ich habe allgemein auch das Gefühl, dass die Kinder mich nicht als Autorität wahrnehmen. Ein Nein wird nicht akzeptiert, und notfalls werden sie auch handgreiflich. Mit dem Kopf durch die Wand eben. Als dann beide auf mich eingeredet haben (der eine ist wild in der Küche herumgeklettert, der andere schlug mit einem geklauten Löffel auf alles ein), war ich total überfordert. Laut werden wollte ich nicht, aber der ruhige Weg klappte auch nicht. Erst als dann ein Löffel kaputt auf dem Boden lag, haben sie ihr Handeln hinterfragt.

Allgemein muss der Jüngere immer seinen Willen durchsetzten. Er kann nicht verlieren, macht was er will, und lässt sich nichts verbieten. Jede Maßnahme, eine eskalierende Situation zu entschärfen, endete bisher mit einem Tränenausbruch seinerseits.

Jetzt bin ich total verunsichert. Ich möchte keinen schlechten Eindruck bei der Familie machen, und die Kinder zufriedenstellen. Was soll ich das nächste Mal machen, dass ich vielleicht nicht gleich zu so radikalen Mitteln greifen muss (Kind einfach ins Bett schleppen und dann ignorieren, etc)?

Familie, Erziehung, Kleinkind, babysitten, babysitting
7 Antworten
Umgangsrecht. Antrag auf Ordnungsgeld?

Guten Abend,

ICh hoffe mir kann jemand bei meinem Problem behilflich sein.

Das Oberlandesgericht hat vor 3 Jahren mir Umgangsrecht mit meinem Kind eingeräumt beim Kinderschutzbund mit Beschluss. Meine ehemalige Lebensgefährtin brachte mein Kind oft nicht. Deshalb verdonnerte das Amtsgericht sie des öfteren zu Ordnungsgeld. Zuletzt bedrohte sie die Umgangsbegleiterin, was den Abbruch der Umgänge beim Kinderschutzbund zur Folge hatte.

Das Oberlandesgericht bat daraufhin das Jugendamt, eine neue Umgangsstelle zu finden und zu installieren. Der schriftverkehr ist noch vorhanden.

Eine neue Umgangsstelle wurde gefunden. Meine ehemalige Lebensgefährtin erschien wieder mehrere Wochen mit meinem Kind nicht, weshalb ich wieder Antrag auf Ordnungsgeld gestellt habe.

Jetzt wurde mein Antrag abgelehnt, weil es keinen vollstreckbaren Beschluss gibt für die neue Umgangsstelle vom Oberlandesgericht.

Das kann doch nicht wahr sein?! Zählt nicht der alte Beschluss? Ich meine die Regelung war die gleiche bei der neuen Umgangsstelle. Auch war die neue Stelle auf Nachdruck vom Oberlandesgericht installiert worden. Das Amtsgericht beruft sich nun auf Paragraph 89 FamG.

Gibt es da keine Möglichkeit da etwas zu tun bzw. Rechtlich auf den genannten Beschluss zu pochen??? Der Umgang wurde ja schließlich vom OLG gebilligt.

Ich bedanke mich schon einmal im vor raus für hilfreiche Antworten.

Kinder, Mutter, Umgangsrecht, Familie, Polizei, Baby, Jugendliche, Recht, Anwalt, Familienrecht, Vater, Rechte, Eltern, Gesetz, Gericht, babysitten, Gerichtsverhandlung, Gerichtsvollzieher, Gesetzgebung, Jugend, Jugendamt, Kinder und Erziehung, Rechtslage, Sohn, Tochter, Umgang
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Babysitten

Babysitter - Anzeige, wie formulieren?

7 Antworten

bewerbung für babysitter job

3 Antworten

Wie viel verdient man beim Babysitten ungefähr?

16 Antworten

Ab wann darf man Babysitten?

11 Antworten

Babysitterin, Aushang im Kindergarten

4 Antworten

Babysitten kind schreit nach Mama

8 Antworten

was soll cih mit kindern beim babysitten machen

16 Antworten

Vollgepisste Hose wegwerfen oder Waschen?

32 Antworten

Aushang zum Babysitten. Was muss/sollte draufstehen?

8 Antworten

Babysitten - Neue und gute Antworten