Alptraum Bedeutung?

Guten Morgen zusammen,

vergangene Nacht hatte ich einen ziemlichen Alptraum welcher mich auch aus dem Schlaf riss.
In meinem hatte ich es eilig da ich zu spät dran war. Als ich schon ein Stück gefahren war, bemerkte ich, dass ich nicht alle Fenster geschlossen habe und musste nochmal zurück (es war ein Sommermorgen und ich war mit dem Fahrrad unterwegs-falls das wichtig ist). Also fuhr ich wieder zurück nach Hause um die Fenster zu schließen. Auf einmal (bevor ich reinging) schwirrte die ganze Zeit ein Vogel um mich herum (ich bin kein Ornithologe und kenne mich auch nicht besonders aus, aber für meinen Begriff war es eine Amsel, zwar etwas größer aber als ich aufwachte dachte ich sofort ,,das war ne Amsel“)

Ich versuchte den Vogel etwas zu verscheuchen und fuchtelte mit der Hand herum daraufhin hat er mich aufs brutalste angegriffen. Ich konnte mich kaum wehren, er war so aggressiv, dass ich anfing zu bluten (an den Armen, am Oberkörper und ganz stark im Gesicht).

Irgendwann gelang es mir den Vogel wegzuschlagen. Er lag dann regungslos am Boden. Ich nutzte die Gelegenheit um ins Haus zu gehen um mich etwas zu säubern und die Fenster zu schließen.

Als ich dies erledigt habe, bin ich wieder raus um loszufahren. Dann bemerkte ich aber, dass der Vogel nicht mehr dort lag. Ich schaute hoch gen Himmel und sah wie der Vogel einen ,,Angriff“ startete. Ich wurde also erneut von ihm angegriffen. Nach einiger Zeit gelang es mir den Vogel zu packen und wegzuschleudern. Ich vermutete, dass der Vogel Tod war.

Daraufhin wachte ich aber auch ziemlich geschockt auf.

Noch ein paar Infos zum Vogel:

-vermutlich eine Amsel (aber größer als eine Amsel normalerweise ist)

-er hatte ein Schlammbraunes Gefieder

(Falls das wichtig ist)

Falls es noch wichtig sein könnte, ich habe die ganze Nacht ziemlich unruhig geschlafen das heißt ich bin mehrmals aufgewacht. Das kommt eigentlich nie vor.

Habt ihr irgendeine Idee was das bedeuten könnte? Ich bin ziemlich ratlos.

Ich danke euch schon einmal vielmals für eure Antworten und wünsche euch einen wunderbaren Tag.

Tiere, Bedeutung, Vögel, Traum, Psychologie, Alptraum, Amsel
Verletztes Amselkükenwaise?

Hallo! Seit gestern habe ich mal wieder eine kleine Waise bei mir Zuhause. Es ist eine noch junge Amsel, deren Eltern sich nicht mehr um sie kümmern. Das weiß ich daher weil ich sie schon bevor ich sie reingeholt habe in meinem Garten die ganze Zeit beobachtet habe. Ihre Eltern kamen innerhalb des ganzen Tages kein einziges Mal um sie zu füttern. Also ging ich dann Abends zu ihr, weil sie sich zudem auch sehr komisch bewegte. Ich bemerkte, dass sie verletzt war. Vielleicht kümmern sich deswegen die Eltern nicht um sie? Auf jeden Fall ist sie jetzt seit 2 Tagen bei mir und wird fachkundig betreut und gefüttert. Ihr wurden sehr viele Federn ausgerissen, vermutlich durch einen Katzenangriff oder so. Auch an ihren Flügeln fehlen Federn, also wenn sie sie ausbreitet sind etwa in der Mitte 3cm lang und 1cm breit gar keine (!) Federn! Denkt ihr die wachsen noch und sie wird jemals fliegen können? Da sie es ja dann die nächsten Wochen nicht erlernen kann ohne diese wichtigen fehlenden Federn. Als Küken lernen sie ja schnell zu fliegen, aber wenn sie es dann ungefähr in 2 Monaten erst lernen könnte? Leider hat sie zusätzlich auch noch ein verletztes Bein, vielleicht gebrochen? Sie setzt es nicht auf und winkelt es jetzt schon seit den 2 Tagen die sie bei mir ist so an, das es nicht belastet wird. Sie humpelt, kann nicht springen, nicht mit den Flügeln flattern und sonstiges was Küken in ihrem Altern eigentlich machen könnten. Hat sie überhaupt eine Chance mit einem gebrochenem Bein (?) und kaputtem Flügel? Kann sie vielleicht nie wieder fliegen, laufen, etc... ? Ich freue mich auf Tipps und Ratschläge von eurer Seite! Danke jetzt schon im Voraus ;)

Tiere, Amsel
Amselnest auf der Veranda, direkt unterm Vordach in der prallen Sonne, kann das gut gehen?

Hallo, als wir im Urlaub waren hat sich einen Amsel auf der Veranda auf der Markise eingenistet.

Auch wenn wir den Platz nun nicht gerade günstig finden wollten wir das Nest auf keinen Fall wegmachen. Das Nest ist auf der Markise, direkt unter dem Plexiglas-Dach. Gerade wenn dort am Nachmittag die Sonne drauf scheint wird es bestimmt ganz schön warm da oben. Jedenfalls hängt Amselmutter dort denn immer mit offenem Schnabel.

Nun ist es auch so das wir die Veranda nutzen müssen. Wir kommen nicht anders in den Garten, sitzen oft draussen, im Garten hängt die Wäsche u.s.w.

So wie es aussieht scheint es die Amselmutter aber auch nicht zu stören wenn wir uns dort permanent rumtreiben.

Aber irgendwie finde ich ihr Verhalten schon merkwürdig. Sehr oft ist sie nicht im Nest. Gestern als sie mal wieder nicht im Nest war haben wir 3 Eier gesehen. Demnach sollte sie ja nun anfangen zu brüten aber irgendwie steht sie eher im Nest als zu brüten. Heute morgen war sie auch erstmal wieder für mindestens 2 Std. verschwunden. Und da war es ja echt nicht warm.....Jetzt ist sie aber wieder da?

Gerne würden wir ihr eine erfolgreiche Brut gönnen und nehmen auch Rücksicht so weit wir können.

Wäre es sinnvoll vielleicht wenn sie nicht da ist, etwas auf das Dach zu legen damit sie im Schatten ist wenn die Sonne scheint. Oder sollten wir leiber auf solche "Veränderungen" verzichten???

Natur, Tiere, Vögel, Tierschutz, Brut, Tierwelt, Amsel
Kleine Tierchen ähnlich Asseln?

Hallo Leute,

ich sehe diese Dinger schon Ewigkeiten in meinem Zimmer. Mein Zimmer ist jetzt nicht das Aufgeräumteste, nur vorweg. Also Staubwischen und Saugen und generell Müll und alles ist bei mir Alltag (aber nicht auf Messiniveau).

Aber oft wenn ich aufräume oder in den Ecken herumkrieche, die ich nicht so oft betrete oder wo ich allgemein nicht so oft hinsehe, bemerke ich immer mal wieder solch kleine Tierchen, vielleicht ein bis zwei Milimeter groß, sind bräunlich. Sie ähneln irgendwie Larven oder Asseln, ich habe diese Dinger sich noch nie wirklich bewegen gesehen. Sie sehen eher aus wie tot, manchmal sehe ich auch nur eine abgeworfene Hülle, so halb durchsichtig gelblich? Ich hatte auch noch nie irgendwelche Schädlinge in meinem Zimmer, von dem das die Larven sein könnten oder ähnliches. Höchstens habe ich mal eine Spinne im Zimmer, also Weberknechte oder auch mal größere, wie das eben manchmal so ist.

Von daher wundere ich mich nun wirklich, was das eigentlich für kleine Tiere/Insekten sind. Habe schonmal ein zwei Schädlingslisten durch, aber jetzt auf den ersten zweiten Blick nichts der Art gefunden. Sind die Dinger schädlich? Was tun sie? Leben die irgendwie von Staub oder so etwas? Oder haben die was mit Holz zu tun? Wir haben Dachschrägen mir Holz ausgekleidet, deswegen vielleicht.

Wäre toll, wenn mir das jemand sagen könnte, und ohne bitte eine große Unruhe in mir auszulösen, wenn es möglich ist... Ich find die schon recht unheimlich, vor allem wenn man irgendwas ausschüttelt, was man ein paar Monate nicht angefasst hat und da sowas hervorkommt...

Haus, Natur, Tiere, Insekten, Gesundheit und Medizin, Schädlinge, Larven, made, Amsel

Meistgelesene Fragen zum Thema Amsel