Waffengesetz abschaffen und Waffenrecht einführen?

Wäre es nicht empfehlenswert das Waffengesetz abzuschaffen und stattdessen ein Waffenrecht einzuführen?

Diverse Einschränkungen könnten ident sein, jedoch würde alleine durch die Namensänderung für mehr Bewusstsein gesorgt das es in Staaten die sich gerne der freien westlichen Welt zuordnen ein Recht aller Bürger, auch auf Waffen gibt.

Auch könnte man dadurch erfolgreicher verhindern das Sportgeräte, Werkzeuge und Spielzeuge unter ein Gesetz bezüglich Waffen fallen, da das Anrecht auf Waffen damit noch weniger zu tun hätte als ein Waffengesetz welches den Bürger im Sinne des Namens nur einschränken will.

Niemand würde zum Beispiel das "Menschenrecht" in ein "Menschengesetz" verwandeln wollen, weil es charakterlich nicht dem Kontext entsprechen würde. In allen Staaten die man gerne als Diktatur bezeichnet oder früher als Teil der UDSSR existierten war es dem Normalbürger fast unmöglich eine Waffe zu besitzen. Die dortigen Führungen fürchteten nämlich ein bewaffnetes Volk und hatten Angst vor Aufständen. So war es nur dem Militär, der Polizei und der Politik erlaubt Waffen zu besitzen.

Im Gegensatz dazu stand die "freie Welt", wo es den Bürgern unter gewissen Auflagen erlaubt war Waffen zu besitzen. Daher ist dieses Recht in meinen Augen eines "Waffengesetzes" unwürdig und sollte sinngemäß Waffenrecht genannt werden.

Selbstverteidigung, Waffen, Waffengesetz, Waffenrecht
6 Antworten
Wichtig !!!! Polizei kassiert Messer und gibt Strafanzeige auf wegen unerlaubten Waffenbesitz. Was erwartet mich ?!?

Guten Tag. Folgendes unzwar: Ich (m, 21 ) habe heute morgen mit diesem Messer, welches unten im Bild zu sehen ist benutzt um meine Bassbox zu entfernen aus dem Auto, da wir ein Baby erwarten. Als mich dann unerwartet Meine Mutter anrief und mir erzählte , dass ihr neuer Freund sie Grade durch die ganze Wohnung prügelt, steckte ich mir schnell ohne drüber nachzudenken das Messer in die Hosentasche und fuhr los. Dort angekommen, empfing ich meine Mutter heulend und durcheinander vor der Wohnung des Typens. Dieser rief zwischenzeitlich die Polizei weil er sie angeblich noch wegen ' schwarz Wohnen ' anzeigen wollte. Seinen Kumpel hatte der Typ auch dabei. Oben in der Wohnung angekommen, stand ich mit meiner Mutter und dem Kumpel dort und bückte mich nach dem Karton. In dem Moment fiel mir mein Messer aus der Hosentasche und der Typ rannte direkt runter und erzählte dies der Polizei. Der Polizist entzog mir sofort das Messer und sagte ich bekäme Post. Groß äußern konnte ich mich nicht. So jetzt zu meiner Frage. Was erwartet mich ? Ich war mir in der eile nicht drüber bewusst das dies nicht erlaubt ist und wollte einfach schnellsr möglich meiner Mutter helfen Das Messer hätte ich niemals benutzt um irgendwem was zu tun. Ich werde Vater und mir ist nie was zu schulden gekommen. Der Typ gab bei der Polizei an, das ich ihn wohl bedroht hätte. Da steht sowieso Aussage gegen Aussage. Ich mache mir total Gedanken, da im Internet sehr viel steht und im besitzt dieser ' Waffe ' war ich nunmal leider in diesem Moment Auch wenn es unbewusst war.
Die klinge von dem Messer ist 10,5 cm lang und das Messer habe ich bisher nur zum basteln benutzt. Es ist ein Erbstück meines Großvaters

Vielen Dank schonmal !!!

Polizei, Messer, Recht, Waffen, Waffenrecht
14 Antworten
Darf man als bekennender Freimaurer, neben Einhaltung des Dresscodes,auch ein Schwert in der Öffentlichkeit tragen?

Es geht letztendlich darum , dass ich für gewisse Werte stehe und diese auch der Öffentlichkeit näher bringen möchte. Ich bin ein Mensch der für die alten Werte steht, dies möchte ich anhand von Symbolik auch zum Ausdruck bringen. Es geht hier nicht um "Larp" oder Spielereien, es geht um Einheitlichkeit,Brüderlichkeit,Freiheit und der Arbeit an sich selbst. Evolution im Geiste sowie der Materie. Gerade in der heutigen Zeit ( Der Übergang vom Hause der Fische zum Hause des Aquarius) ist es umso wichtiger ein Statement zu setzen. Ich bin ein Wesen, welches sich mit der pervertierten Gesellschaft nicht identifizieren kann. Ich toleriere diesen Zeitgeist zwar, möchte mich jedoch davon distanzieren. Ich mache mir zum Beispiel nichts aus Geld, Gewalt verabscheue ich und auch den Konsum fröhne ich nicht. Ich bin nicht arrogant , im Gegeteil, ich bin jemand der eher für "Lass sie machen"(Pädagogische Bezeichnung eines Erziehungsstil) bin. Jetzt gehört zur Uniform standesgemäß auch ein Schwert. Kurz ; ich möchte mich zur Ikone machen die, allein durch ihr Äußeres, ihre Werte vermittelt. Dementsprechend vertrete und pflege ich somit ein Brauchtum, womit ich doch ein Bedürfnis habe. Würde mich dieser Umstand dazu berechtigen ein Antrag beim Ordnungsamt bewilligt zu bekommen, diesen Brauch pflegen zu dürfen?

Freimaurerei, Schwerter, Tempelritter, Waffenrecht
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Waffenrecht

Einhandmesser, nun Bußgeldbescheid über 98,50 Euro!?

11 Antworten

Welche Strafe erwartet mich bei nach Abfeuern einer Schreckschusswaffe in der Öffentlichkeit?

9 Antworten

Schreckschusswaffen und Munition aufbewahrung

5 Antworten

Eaffenbesitz in Kanada

4 Antworten

Schreckschusswaffen offen tragen

13 Antworten

Luftgewehr mit Stärker Feder... Was erwartet einen?

8 Antworten

benötigt man für den kauf von munition einen waffenschein oder ähnliches?

13 Antworten

Schreckschuss-Pistole: Tragen verboten, zu Hause erlaubt. Wie bekommt man sie von Wohnung A nach B?

18 Antworten

Welche teils gefährlichen Gegenstände darf man im Auto haben?

11 Antworten

Waffenrecht - Neue und gute Antworten