Darf man als bekennender Freimaurer, neben Einhaltung des Dresscodes,auch ein Schwert in der Öffentlichkeit tragen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, dafür gibt es keinen Grund!

Die früheren Gründe für das tagen von Waffen sind heutzutage nicht mehr gegeben!

Sollten sie eigentlich wissen, wen sie sich mit dem Thema beschäftigen

https://www.afuamvd.de/

http://freimaurer-wiki.de/index.php/Hauptseite

Und mir ist nicht aufgefallen, dass bedeutende oder bekannte Freimaurer wie Walt Disney, Winston Churchill, Henry Ford, Clark Gable ein Schwert getragen hätten - OK ,Prinz Philip Herzog von Edinburgh hat das sicherlich ab und an getan, wen er hinter der Queen hinterherlaufen musste, aber äußerst selten..

Tantalus4ever 03.07.2017, 21:17

Es geht alleine um Symbolik

0
Lestigter 03.07.2017, 22:46
@Tantalus4ever

Auch der Punkt "Symbolik"  wird auf diesen Seiten angesprochen - dass heute niemand mehr mit Waffen herumläuft.., bei den Ritualen wird sehr wohl noch auf Einhaltung der alten Abläufe acht gegeben.

Wie du weist ist ja schon bei einer Begrüssung durch Jachim, Machaben, bzw. MaHaBone der Grad von den 33 zu erkennen, dem man angehört.(eben meist den unteren 3)

0
Tantalus4ever 03.07.2017, 21:19

Mir ist durchaus klar, es wird an der Gestzeslage nichts ändern. Danke für Ihre Bemühungen!

0

Kurz und knapp: Nein, darfst Du nicht! Hieb-/Stosswaffe gem. Par. 42 WaffG Führen verboten.

Ja nee is klar und zum Brauchtum gehört dann auch der Fehdehandschuh. Oder du gründest eine neue Religion wo dann zur Abgrenzung gegenüber der pervertierten Gesellschaft der Penis offen und frei hängend getragen wird.

Zum Ausgleich dieser sexuellen Offenheit gehört dann natürlich die verdeckt getragene Glock um innerhalb auftretender Diskussionen mit eindringlichen Argumenten antreten zu können

Tantalus4ever 03.07.2017, 20:56

Was hat das Freimaurertum noch mit Religion zu tun? Ich gebe Ihnen den höflichen Rat sich von Yt fernzuhalten. Es scheint zumindest die Quelle Ihrer Informationen, bezüglich der Freimaurerei, zu sein.

0
Tantalus4ever 03.07.2017, 20:57

Und ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie ein anständiges Deutsch anwenden würden. Vielen Dank !

0
Ursusmaritimus 03.07.2017, 20:59
@Tantalus4ever

Gerade das Freimaurertum bekennt sich zum deutlichen Respekt gegenüber allen Religionen auch zu eigenen, oder?

Sollte meine Schriftsprache einer inhaltlichen Verbesserung bedürfen bitte ich um Richtigstellung.

0
Tantalus4ever 03.07.2017, 20:59

Egal was man Ihnen angetan, ich entschuldige mich bei Ihnen, anstelle der Person, deren Aufgabe es eigentlich gewesen wäre!

0
Tantalus4ever 03.07.2017, 21:03

Tolerant, von Lat. -tolerare = ertragen, aushalten. Religion und Politik vergiften den Geist und beeinflussen das rationale Denken. Das ist allseits Bekannt. Bilden Sie sich weiter mein Kind! Denken Sie immer dran, Sie können nur sich selbst enttäuschen!

0

Du bist kein Freimaurer.

Und zu deiner Frage: Nein.

Tantalus4ever 05.07.2017, 01:42

Kannst Du mir was zu den Rosenkreuzern erzählen?

0
Tantalus4ever 05.07.2017, 21:53

Also sind Sie Rosenkreuzer? Wie ist es ,wenn man Katzen ganz langsam über dem Feuer röstet, um sein Bewusstsein zu erweitern?😈

0

Soweit ich weiß trägt ein wahrer Freimaurer keine offene Symbolik, außer unter Umständen nen Ring.

Mir wurde mal gesagt, nur Freimaurer niedrigen Rangs tragen offene Zeichen

Tantalus4ever 03.07.2017, 22:58

Ja das stimmt! Im Rang eines Lehrlings

0
Tantalus4ever 03.07.2017, 23:00

Krawattennadeln/Klammern Gürtelschnallen, Manschettenknöpfe, Ringe

0

Das hängt davon ab, ob die Schneiden und die Spitze geschärft sind oder nicht.

Ein geschärftes Schwert gilt nach deutschen Waffenrecht als Waffe, darf nicht in der Öffentlichkeit geführt werden und der Besitz bedarf der Genehmigung.

Ein stumpfes Schwert darfst zu Schauzwecken mit Dir herumtragen, soweit ich weiß.

DrCyanide3 03.07.2017, 21:04

Dann weißt du falsch. Ein Schwert ist ein Schwert egal ob scharf oder nicht und zählt als Hieb-/Stichwaffe und darf somit nicht geführt werden.

0
MatthiasHerz 03.07.2017, 22:48

Dann lies mal nach im Waffenrecht.

0
DrCyanide3 03.07.2017, 23:59

Diesen Rat kann ich zurückgeben. Ich kenne mich als Waffenbesitzer damit, im Gegensatz zu Dir, bestens aus.

0
MatthiasHerz 04.07.2017, 00:02

Aha, wieviele Schwerter besitzt denn?

0
DrCyanide3 04.07.2017, 09:51

Ich besitze als Sportschütze mehrere scharfe Großkaliberschusswaffen und führe privat auch Messer. Daher bin ich mit dem WaffG und den Rechten, Pflichten und Verboten die darin geregelt sind bestens vertraut.

0
MatthiasHerz 04.07.2017, 12:04

Also kein Schwert, weder ein scharfes noch ein stumpfes.

0
DrCyanide3 04.07.2017, 13:07

Und inwiefern ist das für die rechtliche Situation von Belang?

0
nihonto1 05.07.2017, 01:25

Jippie ... endlich mal wieder der ganz normale Blödsinn zum Thema Schwerter!

Scharf oder stumpf ist egal!

Der Besitz bedarf keiner Genehmigung!

Auch ein stumpfes Schwert darf nicht getragen werden!

Ergo: Völliger Schwachfug von vorne bis hinten, da schwillt mir echt der Kamm.

1

Ganz sicher darfst du kein beidseitig geschliffenes Schwert in der Öffentlichkeit tragen. Höchstens ein Theaterschwert, stumpf.

Auszug:

Es ist verboten

* Hieb- und Stoßwaffen (hierunter fallen auch Schwerter, Dolche, zweischneidige Messer, Degen, Rapiere, Bajonette und weitere)
..//..
zu führen.

Du kannst kein Bedürfnis zum Führen einer Waffe vorweisen, daher brauchst du auch gar nicht erst beim Ordnungsamt nachfragen.

Tantalus4ever 03.07.2017, 20:53

Also habe ich das richtig verstanden? Jemand der mit Diamanten handelt oder ein hoher Funktionär ist, wie Ackermann, darf einen Waffenschein beantragen, welcher auch in der Regel gebilligt wird aber jemand der für menschliche soziokulturelle Werte steht ,welche die Gesellschaft mehr voranbringen als alles Geld der Welt, bekommt keine Sondergenehmigung?

0
wiki01 04.07.2017, 07:10
@Tantalus4ever

Jemand der mit Diamanten handelt oder ein hoher Funktionär ist, wie Ackermann, darf einen Waffenschein beantragen, welcher auch in der Regel gebilligt

Genau das. Aber das hat mit "hoher Funktionär" gar nichts zu tun. Einen Waffenschein bekommt, wer weit über das normale Maß hinaus gefährdet ist. Bei Diamantenhändlern wird das regelmäßig zutreffen. Und die bestehende Gefährdung wird regelmäßig überprüft, alle 3 Jahre.

Jetzt erzähl mir mal eben, worin deine besondere, weit über das normale Maß hinausgehende Gefährdung besteht?

Ich werde jedenfalls mit dir keine Diskussion über Privilegien in unserer Gesellschaft anfangen.

1
wiki01 04.07.2017, 07:12
@Tantalus4ever

aber jemand der für menschliche soziokulturelle Werte steht

Damit meinst du dich im Besonderen und Freimaurer im Allgemeinen? Ich lach mich weg. Niemand braucht Freimaurer zur soziokulturellen Aufwertung unserer Gesellschaft.

0
nihonto1 05.07.2017, 01:21
@Tantalus4ever

Da hat wohl jemand noch immer nicht verstanden!? Der Besitz von Schwertern bedarf keines Waffenscheines. Das Führen ist verboten (egal, ob stumpf oder scharf) und das läßt sich auch nicht mit einem Waffenschein bewerkstelligen (den es dafür ja nunmal auch nicht gibt!) ... Ackermann hin oder her.

Und was will man eigentlich durch das Tragen eines Schwertes in der Öffentlichkeit ausdrücken? Für welche ´soziokulturellen´ Werte soll denn das stehen? Für ´Wenn Du mir blöd kommst, hau ich Dir die Rübe runter´? Noch ältere Werte könnte man beispielsweise durch das Tragen eines Lendenschurzes und einer Keule über der Schulter repräsentieren! Die Wirkung wäre wohl die gleiche: Umgehende Einweisung in eine geschlossene Anstalt (nicht ganz zu Unrecht!).

1
DrCyanide3 03.07.2017, 21:06

Ganz genau.

1

Was möchtest Du wissen?