Sollten brutale Spiele verboten werden?

Früher wurde Resident evil 2 und 3 auf der PS 1indiziert, die heutigen Remakes sind nur ab 18. https://www.spielbar.de/spiele/149840/resident-evil-2-2019

,, Während das 1998 erschienene Spiel auf dem Index landete, später (unter anderem mit grauem Blut) wiedererschien, nochmals indiziert wurde und erst 2014 vom Index runtergenommen wurde, kommt das 2019 erschienene Remake komplett unzensiert auf den deutschen Markt.

Die Gewaltdarstellung in Resident Evil 2 ist sehr explizit. Beispielsweise wird beim Tod des Protagonisten durch einen einfachen Zombie, was jederzeit im Spiel passieren kann, dem Charakter in den Hals gebissen und ein Stück Fleisch mitsamt Sehnen und laufendem Blut aus dem Hals gezogen. Ähnlich grausam sehen die Todesanimationen durch andere Gegner wie Cerberus (Zombiehunde), Licker (schwer mutierte Zombies) oder den berühmten Mr. X (T-103, ein von Umbrella Corporation entwickelter und modifizierter Superzombieprototyp) aus - es werden Gliedmaßen, Köpfe und Körper zerquetscht, zerteilt und aufgespießt. Die Todessequenzen sind nichts für zarte Gemüter, die Kameraführung verfolgt das Geschehen und zeigt es sehr genau.

Es ist sogar möglich, gezielt Körperteile von Gegnern abzuschießen. Jeder Angriff mit Messern oder Schusswaffen hinterlässt bei den Zombies entsprechende Spuren. So kann der Spieler beispielsweise einzelne Körperteile der Zombies mit gezielten Schüssen nach und nach entfernen oder das Knie des Zombies zerschießen, sodass dieser kurzzeitig bewegungsunfähig ist und man an ihm vorbeilaufen kann. Am Boden krabbelnde Zombies können weiterhin angreifen. Das Spielgeschehen ist geprägt von hoher Brutalität. ''

Filme und Serien, USK, Spiele und Gaming
9 Antworten
Kleine Schwester schaut Filme die sie nicht darf?

Hallo leute und zwar bin ich gerade in einer dummen Situation, und zwar meine kleine Schwester (12) schaut filme die sie eigentlich nicht darf. Mein Vater ist da ziemlich streng bei der Sache und ihre Mutter auch, (Haben Bloß ein Elternteil zsm) ich hab mit ihr über WhatsApp geschrieben was sie so macht und sie sagte sie kuckt Fluch der Karibik (ist ab 12) und ich meinte zu ihr ob die eltern das wissen sie meinte nein sie kuckt heimlich alleine ich meinte zu ihr wenn eventuell szenen vorkommen (z.B. irgendwie leichen, küssen/sexszenen) die nichts für sie sind (sie weis was ich damit meine) sie vorspulen soll.

Sie wird so erzogen das sie so wenig wie möglich von gewalt in filmen etc mitbekommen und kaum Sexszenen oder andere sexuelle annäherung, ja dazu zählt auch kuss szenen.

Mein Gedanke ist jetzt 1. wenn ich es unseren Vater erzähle kriegt sie erstmal ärger und ich will für meine Schwester nicht als petze darstehen sonst hat sie kein vertrauen mehr in mir obwohl ich es nur gut meine für sie.

2. Denke ich mir wer sagt das sie nur auf Filme ab 12 bleibt? eventuell schaut sie heimlich auch Filme ab 18.

Habe mir erst gedacht es unseren vater zu sagen aber ohne das sie weißt das er es von mir weist wäre aber zu offensichtlich das ich es nur weiß.

Wohnen tue ich nicht bei ihnen sonst würde ich es irgendwie anders unterbinden.

Sie hatte mal heimlich Facebook das habe ich mitbekommen und da musste ich mein Vater sagen weil meiner Meinung ist Facebook für so junge nicht geeignet, da hat sie aber zum glück nicht rausbekommen das ich es war der es unseren Vater erzählt hat.

Was soll ich machen? Ich will nicht das meine Schwester mir nicht mehr Vertraut aber anderseits mein ich es nur gut und will das beste für sie.

Was soll ich nuuuurrr tunnn??

Film, Familie, Freundschaft, Bruder, Fluch der Karibik, FSK, Liebe und Beziehung, Schwester, USK
15 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema USK