Ich habe weder was gegen Schule, noch was gegen transexuelle Menschen.

Jeder soll machen was er will und die Persönlichkeit eines Menschen ist das viel wichtiger. Und für Freundschaften mit jedem bin ich sehr offen.

Allerdings wird von einigen Feministinnen behauptet dass man transphob ist, wenn man keinen analverkehr will und es sich nicht vorstellen kann einen transexuellen Menschen zu daten.

Ich kann mir beides nicht vorstellen. Bin ich jetzt transphob und is des schlimm?