Unternehmungen mit meiner Familie sind scheiße?

Hi, ich bin 14 und mache oft Unternehmungen mit meinen Eltern. Ich hasse aber jede Sekunde.

Es läuft immer gleich ab. Sie geben mir am Abend vorher kurz bevor ich ins Bett gehen will bescheid, wo ich auch schon eine Vorstellung habe, wie ich mir den morgigen Tag vorstelle und mich vielleicht schon verabredet habe.

Toll, muss ich wie so ein unzuverlässiger Idiot kurzfristig absagen, danke auch.

Dann sagen sie auch wieder sowas komplett unkonkretes wie z. B. steh morgen mal um 9 Uhr auf, wir wollen eine Wanderung machen. Wo, Wann, wie lange..? Wissen wir noch nicht.

Dann geht es los, wir fahren mit dem Auto, wo mir total schlecht wird. Dann steige ich aus und mir ist komplett übel.

Dann wandern wir und das Problem ist ich habe weder Wanderhosen, Schuhe oder sonst was. Heißt, ich mache mir meine Schuhe kaputt und meine Klamotten schlammig.

Was kaufen? Nö, Umwelt oder sowas.

Am besten erzähle ich mal von der letzten Wanderung (bzw. 2).

Das war diese Woche. Mir wird wieder kurz vorher Bescheid gegeben und alles läuft ab wie immer. 5 Uhr aufstehen in den Ferien, why not?

Am ersten Tag wandern wir den ganzen Tag, es ist total anstrengend, aber wir sind in 2 Stunden da. Aber das ist meinem Vater ja zu einfach. Dann gehen wir einen anderen Weg zu so einem Schneebedeckten Gipfel. Ich, mit meinen Schuhen rutsche dauernt aus und mehrmals fast komplett ab.

Dann wollte er auf der anderen Seite wieder runter. Da war dann aber kein Weg mehr, sondern es war eisig, total rutschiges Gras und wir sollen da runter. Hat ewig gedauert und wir stehen vor einer Felswand.

Dann sind wir da nocg ewig rumgelaufen, mein Vater hat die ganze Zeit geflucht. Dann spawnt da so ein random Typ (obwohl da eigentlich nix und niemand war) und sagt uns dann wie wir runter kommen.

Insgesamt ca. 8-9 Stunden (mit Pausen) gewandert, alles tut weh. Dann geht es ins Hotel, mein Vater schnarcht und ich schaue alle 10 Minuten auf die Uhr und habe insgesamt maximal eine Stunde geschlafen.

Am Morgen weckt mich dann mein Vater und sagt zu mir "Komm aufstehen" und ich denke mir nur Alter f ick dich.

Komplett müde wandern wir dann den nächsten Tag, wieder den ganzen Tag und irgendwann kommen wir wieder zuhause an.

Mein Vater hatte auch noch deutlich mehr zu kämpfen als ich mit vllt. 30 Minuten Schlaf.

Es ist einfach sche iße weil ich mag wandern einfach nicht. Ich mache mir alles kaputt und es dauert so ewig. Stellenweise macht es auch Spaß, aber anstatt das eine Wanderung einfach Mal nur 4 Stunden dauert, dauert sie immer den ganzen Tag.

Wer jetzt denkt, ich mekere die ganze Zeit rum, Nein, ich mekere nie, wenn wir Wandern.

Manchmal sagt mein Vater, wir machen eine Wanderung und ich habe garkeine Wahl.

Wenn ich die Wahl habe, muss ich aber trotzdem mitkommen, weil sie mir sonst dieses Gefühl von einem schlechten Gewissen geben.

Ich muss auch nicht mit, weil ich zu unsportlich bin. Ich habe 2x die Woche Fußballtraining, am Freitag gehe ich Laufen ca 1-2 Stunden oder ( je nach dem) nur 30 Minuten langsames Auslaufen. Am WE habe ich immer Spiel.

Würde jemals mein Vater mit zum Laufen mitkommen? Nein, weil das ist laut ihm nicht sein Sport und es ist ihm zu anstrengend. Ja, wieso überhaupt mal auf meine Bedürfnisse eingehen und mal machen was ich will?

Es ist generell einfach so blöd, weil es mir auch immer meine Pläne kaputt macht.

Es ist ja auch schön, wenn wir was zusammen machen, aber es macht mir einfach überhaupt keinen Spaß. Am schlimmsten war es früher. Da haben wir manchmal 1 Woche Wanderurlaub gemacht und ich habe jede Nacht mit meinen Eltern im Zelt geschlafen. Ich konnte nie schlafen und meine Mutter war dann immer sauer auf mich, wenn ich genervt war.

Das ist auch der Grund warum ich nie etwas Negatives sage, weil sie dann beide gegen mich schießen und vorallem meine Mutter dann sauer ist und sagt ich soll nicht die ganze Zeit rumjammern.

Außerdem will ich es ihnen auch nicht kaputt machen.

Könnt ihr das verstehen?

Sport, Gesundheit, Mutter, wandern, schlafen, Vater, Eltern, Familienleben, Familienprobleme, Navigation, Psyche, Unternehmungen, Zeit
wie soll ich ihr sagen dass ich nicht will ohne unhöflich zu wirken?

die beiden besten freunde meines freundes (ein pärchen) wollen am liebsten 24/7 mit meinem freund verbringen und unter der woche wenn er nicht grad bei mir ist, ist er fast immer bei ihnen
und sie fragen total oft am wochenende ob wir was unternehmen und wir können halt nur sehr selten weil wir auch oft was mit der familie machen oder mit meinen freunden bzw. wenn wir am wochenende bei mir sind, gehts eh immer schlecht, weil wir so weit auseinander wohnen

kommendes wochenende ist es so dass er am samstag ab nachmittag mit seinem besten freund auf ein fußballspiel fährt zum zukucken und da sind die beiden ca. von 14 uhr bis 22 uhr unterwegs

ich hätte die zeit genutzt...ich wollte gerne mit meinem freund am samstag ausschlafen, gemeinsam kochen und den vormittag verbringen und wenn er um 14 uhr losfährt, wollte ich gern in den stall fahren und dort einige stunden mit meinem pferd und den stallfreunden verbringen und es mir anschließend zuhause gemütlich machen bis dann um 22 uhr mein freund wieder kommt. Außerdem hätte ich noch ein paar dinge erledigt (saugen, klamotten für die nächsten tage vorbereiten, aufräumen usw.), sodass ich diese nicht mehr unter der woche nach arbeit und stall machen muss

jetzt hat mich aber die freundin von seinem besten freund gefragt, ob ich am samstag abend nicht mit ihr was machen mag weil ihr ist so langweilig weil ihr freund nicht da ist
wir gehen aber eh mit den beiden am sonntag auf nen weihnachtsmarkt und ich bin in den nächsten wochenenden jedes wochenende auf irgend nem weihnachtsmarkt und ein mal auch unter der woche von der arbeit aus...
mir wir das alles zu viel, die vorweihnachtszeit sollte schön und gemütlich werden aber mit den vielen verabredungen wird sie langsam stressig

ich will sie nicht abwimmeln weil ich dieser frau schon sooo oft abgesagt hab und ich weiß dass es ihr total wichtig wäre dass wir uns anfreunden, da mein freund der beste freund von ihr und ihrem freund ist aber ich hätte mich schon so auf einen abend mal nur für mich gefreut.. vor allem da das der einzige abend nur für mich im gesamten dezember wäre...

ich hab ihr schon gesagt "ja ich würde total gern aber am sonntag sind wir ja mit euch am weihnachtsmarkt also samstag nach dem stall irgendwann am abend fahr ich eh zu lukas aber davor muss ich noch zum pferd usw. weil ich am sonntag ja nicht hin kann" und darauf sie "fahr doch schon am vormittag zum pferd am samstag, dann kannst am abend mit mir auf den weihnachtsmarkt :) wir sollten schon um 5 dort sein dass es sich auszahlt, weil er schließt bereits um 22 uhr"

bereits???? um 22 uhr??
5 stunden lang?! ich weiß ja nicht was die sich vorstellt aber ich stell mich bestimmt nicht 5 lange stunden in die kälte wenn ich in der zeit lieber gemütlich zuhause auf der warmen couch liegen könnte und serien schauen nachdem ich gemütlich nach dem stall geduscht hab und zu meinem freund gefahren bin..würde ich da hingehen, würde ich höchstens 2 stunden bleiben wollen. Nichtmal mit meinen besten freunden bleib ich länger als 2 stunden auf nem weihnachtsmarkt

wie soll ich ihr denn das sagen ohne dass sie sich abgewimmelt fühlt? :/

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Freunde, Beziehung, Freundin, Streit, Unternehmungen
Was sind eure ultimativen Tipps für 2 Tage in Berlin (Adult Vater-Tochter-Wochende)?

Liebe Community,

Mein Vater (70) und ich (33) werden im März 2024 einen Vater-Tochter-Trip nach Berlin machen, was mir aus diversen persönlichen Gründen wahnsinnig

viel bedeutet – deshalb liegt mir auch sehr am Herzen, dass das "Programm" für uns beide toll wird.

Alle (Wahl-)Berliner*innen unter euch sind also gefragt:

Jaja, Alex, Bundestag, Checkpoint Charlie – Reiseführer habe ich gelesen. ;-)

Aber, unter Berücksichtigung der Voraussetzung eines älteren Herren, der nicht allzu sehr belastbar ist (Clubs, Klettern, Trampolinhüpfen, lange Wanderungen und Co. Sind nicht gefragt), und seiner "mittelalten" Tochter ;-) :

Was sind Sehenswürdigkeiten, die man wirklich sehen muss (das können ja auch weltgeschichtlich völlig unbedeutende, aber einfach SCHÖNE Schätzchen sein), worauf kann man auch verzichten? Was lohnt sich WIRKLICH? Wo sind einfach schöne Orte zum Flanieren und für Spaziergänge? Welche Museen, Ausstellungen, Galerien, egal, ob klein oder groß sollten wir nicht verpassen? Welche Restaurants und Cafés, von Döner bis Haute Cuisine empfehlt ihr?

Was empfehlt ihr generell in allen kulturellen Sparten?

Die Philharmonie ist bereits gebucht...

Ich bin euch sehr, sehr dankbar für jeden Tipp!

Herzlichste Grüße und lieben Dank!

Natur, Berlin, Restaurant, Café, Ausstellung, Museum, Unternehmungen, Vater-Tochter-Beziehung
Musstet ihr wegen anderen Menschen schon mal auf eine Unternehmung verzichtet an der ihr so gerne teilgenommen hättet?

Hey!🩷

Ich rede von Dingen die man nicht eben so mal wiederholen kann, sondern von Events, Reisen, Schauspieler treffen, Konzerte besuchen usw alles was euch dazu einfällt.

Ich persönlich leider schon oft. Ich habe dadurch schon so viele Chancen verpasst.

1) Meistens für etwas das die andere Person easy verschieben könnte zB meine Mutter wollte damals ihren Hund keine zwei Stunden alleine lassen (obwohl der super brav war) also musste ich immer zu Hause bleiben oder/und Dinge absagen; sie hat mich nie gefragt, ob ich an all diesen Tagen was vorhabe, sondern sie hat immer weiter geplant mit ihren Freundinnen, dabei haben die immer daselbe gemacht: shoppen. Sie hat mich auch nie als einen Menschen gesehen der sein eigenes Leben hat. Ich musste monatelang warten bis ich irgendwas cooles mal machen konnte und spontan war zu 100% ausgeschlossen. Das ist aber zum Glück vorbei🫶🏻 Wenn man dann zB dachte „Ich habe Lust nach Köln zu fahren, konnte ich nicht mal eben los, sondern musste wochenlang planen, obwohl es nicht weit weg ist".

2) Die Arbeit. Ich weiß das ist halt so, aber so viele Dinge die ich schon immer mal erleben wollte fallen unter die Woche und dann muss man drauf verzichten, weil man spontan nicht frei bekommt🙈 Bin aber auf dem Weg mich selbstständig zu machen; damit ich diese Freiheit bekomme.

Was oder wer ist es bei euch?😅

Ja, musste ich auch schon wegen... 83%
Nein, ziehe mein Ding eigentlich immer durch 17%
Familie, Freundschaft, Psyche, Unternehmungen
Hat sie eventuell Interesse an mir?

Hallo.

Wir sind beide Mitte 20, kennen uns aus der Schule. Wir sind immer gut miteinander ausgekommen, auch wenn unser Kontakt nie extrem intensiv gewesen ist. Sie hat mir zum Abschluss etwas Liebes in das Absolventenbuch geschrieben gehabt. Seitdem haben wir uns nicht mehr gesehen, folgen uns aber auf einer Online-Plattform.

Jetzt ist sie langfristig in der Stadt arbeiten, in der auch ihr arbeite. Sie schien sich schon zu freuen, als ich sie kurz angeschrieben habe, um ihr meine Unterstützung bei etwas anzubieten.

Sie hat einen wunderbaren Charakter, ist sehr gebildet und eine wunderschöne Frau.

Sie hat dann ein Telefonat vorgeschlagen, wir haben am späten Abend dann über zwei Stunden telefoniert, obwohl wir beide am nächsten Tag früh raus mussten. Schon vor dem Telefonat hat sich mich nach einem Treffen (zu zweit) gefragt und wir schreiben jetzt auch ein wenig und verschicken längere Sprachnachrichten.

Außerdem haben wir überraschend Gemeinsamkeiten entdeckt, lachen können, sie neckt mich manchmal ein wenig und es sind schöne Gespräche. Auch über ernste Themen können wir gut sprechen.

Kann sich daraus eine gute Freundschaft oder eine Partnerschaft entwickeln oder möchte sie einfach "nur" nett und höflich zu mir sein?

Liebe, Ausflug, Männer, Zukunft, Freundschaft, Date, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Kommunikation, Einladung, Bekanntschaft, Charakter, Freundin, Jungs, Kontakt, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Partnerin, Partnerschaft, Treffen, Unternehmungen, Zwischenmenschliches, Zweisamkeit

Meistgelesene Fragen zum Thema Unternehmungen