ABE ital. Mofa beantragen. Reichen ital. Papiere?

Hallo,

Ich bin in sehr vielen unterschiedlichen Foren auf sehr widersprüchliches gestoßen und hätte gerne eine fundierte und belegte Antwort und kein Halbwissen.

Ich habe eine frisch aufgebaute Piaggio Ciao (Moped-Version) mit italienischer Zweitschrift BJ.: 77!

Um Sie im deutschen Straßenverkehr bewegen zu dürfen brauche ich ja nur eine ABE und eine Versicherung. Versicherung ist kein Problem.

Zur ABE:

Wie oftmals gelesen, reichen die italienischen Papiere nicht aus und EU-coc gibt's ja erst seit 2002 und damit nicht für meine Ciao. Richtig?

Damit bleibt mir nur der Weg über eine Einzel-/Vollabnahme beim TÜV bzw. Dekra, wofür ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, einen Tacho und wohl noch jede Menge an Papieren brauche.

Eine Möglichkeit die italienischen Papiere umzuschreiben gibt es gar nicht? Also die italienischen Papiere sind in DE komplett wertlos und erleichtern mir gar nichts, sehe ich das richtig?

Gibt's ne andere Möglichkeit für ältere Import Fahrzeuge?

Ab wann benötige ich denn die deutsche ABE überhaupt, schließlich dürfte ein Italiener auch mit seiner alten Vespa nach DE in den Urlaub fahren und es handelt sich bei meiner Ciao ja um ein Zulassungsfreies Fahrzeug, somit ist der Wohnsitz doch unerheblich?! Wo ist da mein Denkfehler bzw. wo kann man den das in der StVO genau rauslesen?

Falls jmd. was weiß, wo das steht, gerne auch Auszüge, Links schicken.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Gruß

KeinPlanhaber

Vespa, Mofa, Papiere, Piaggio, Roller, Auto und Motorrad
Roller Kaufempfehlung (50ccm)?

Hallo,

Ich bin Mädchen, 163cm groß, 19 Jahre alt. Habe den Autoführerschein, jedoch lohnt es sich für mich nicht ein Auto zu kaufen, weswegen ich das Familienauto fahre. Ich möchte einfach immer Mobil sein und wenig Zusatzkosten haben, weswegen die Entscheidung kam mir ein Roller zu kaufen. Ich habe nicht so viel Geld zur Verfügung, so ca. 800€

Ich habe ungefähr 3-4 Roller gesichtet, die für mich in Frage kommen, jedoch brauch ich einen Rat, da ich und meine Familie sich damit nicht wirklich auskennt.

1. Peugeot Jetforce , 6820km , 700€VB, Motor funktionstüchtig, Rücklicht muss gewechselt werden, Kickstarter funktioniert, klemmt jedoch(den Kickstarter gibt es dazu, man muss den nur selber einbauen)

2. Peugeot Jetforce, 11700km, 760€VB, laut Angaben des Verkäufers alles funktionstüchtig, neue Reifen und Bremsen

3. Piaggio NRG MC3, 8606km, 760€VB, laut Angaben des Verkäufers alles in Ordnung, neue Zündkerze, Öl nachgefüllt, Vergaser wurde gereinigt.

4. Kymco Super 9, 5500km, 650€VB, laut Verkäufer alles in Ordnung.

Was das Aussehen angeht finde ich die Jetforce sehr schön, sprechen mich auch am Meisten an, meine Frage wäre, ob sich das einerseits lohnt 700€ für ein Roller zu bezahlen, an den man noch was machen muss und 760€ für ein Roller der knappe 12000km schon drauf hat, oder ob es in dem Fall der Kymco oder der Piaggio werden soll? Hat jemand Erfahrung und kann mich beraten.

Danke im Vorraus!!

Führerschein, 50ccm, 50er, Jet Force, Kymco, Motorroller, Peugeot, Piaggio, Roller, peugeot jetforce, Auto und Motorrad
Mein Piaggio Beverly 500 Roller startet fast kaum noch?

Mein Piaggio Beverly 500 Roller startet fast kaum noch?

Also, zu Anfang: Der Roller hatte zwar immer wieder Probleme mit dem Kabel der Batterie, dass sich nach einigen 100 Kilometern lockerte, und deshalb nicht anspringt. Daher kaufte ich mir einen Schraubenzieher um das Kabel selbst wieder festzudrehen an die Batterie. Nur jetzt ist das Problem ganz woanders:

Ich dreh den Schlüssel um, Lichter gehen an, nur wenn ich auf den Starter-Knopf drücke gibt es überhaupt kein Geräusch, keinen Mucks. Ich muss da richtig herumexperimentieren:

  • Auf den Hauptständer stellen und starten: Geht nichts.
  • Ihn vom Ständer runternehmen und Starten: Geht nichts.
  • Den Killswitch-Knopf an-, und abschalten, dann starten: Dann geht's manchmal.
  • Auf Fernlicht und wieder zurückschalten, dann starten: Dann geht's manchmal.
  • Nach links blinken und abschalten, dann starten: Dann geht's manchmal.
  • Nach rechts blinken und abschalten, dann starten: Dann geht's manchmal.
  • Den Roller ein paar Meter schieben und starten: Funktioniert schon ein bisschen häufiger.

Aber irgendwann gehen mir die Ideen aus: Denn aus jeden "manchmal" wird da schnell ein "einmal", heißt: Beim nächsten Startversuch, funktioniert das dann meist auch nicht mehr.

War schon beim Mechaniker: Der meint, der Strom/Funke ist da, nur kommt er nicht da an, wo er soll. Könnte an der Ringantenne liegen.

Ich meinte, er soll rausfinden, woran das liegt.

Aber der Mechaniker meinte: Das kann man nicht rausfinden, es wäre nur eine Idee, bzw. ein Ausschlussverfahren, und daher könnte das Problem damit trotzdem nicht behoben sein, weil das Problem dann vielleicht doch woanders liegt. Und er meinte, ich solle mir doch lieber einen anderen Roller besorgen, weil sich das nicht lohnt.

Ich halte das für eine ziemlich faule Ausrede: Man wird das doch rausfinden können, wo das Problem liegt. Und überlege, ob ich bei einem anderen Mechaniker eine zweite Meinung einholen sollte, der aber 26km weiter von mir entfernt ist. Und auf so einer Strecke möchte ich ungern liegen bleiben.

Lösung, Werkstatt, Mechaniker, Motorroller, Piaggio, Problembehebung, Roller, Vorschläge, Auto und Motorrad
Variomatik voll mit splittern!?

Hallo!

Ich habe letztens, ungefähr vor einem Monat, aus meiner 4takt einspritz roller mit 50ccm die variomatik drossel rausgenommen, habe aber noch eine Kupplungs und anschlagsdrossel im roller drinnen, so das ich auf 34kmh laut Tacho gekommen bin.

Jetzt hat meine variomatik vor einigen Tagen in denen ich auch mit dem driften angefangen habe , begonnen komische Geräusche zu machen,die ich erst ignoriert habe aber als sie dann immer schlimmer und lauter geworden sind habe ich die gewichte wechseln wollen weil ich dachte die Geräusche kommen davon das die eben eckiggefahren sind. Also habe ich mit einem freund den variodeckel aufgemacht und habe erstmal den Schock meines Lebens erleiden müssen. Alles voll mit splittern und feinstaub gewesen, ich habe mir dann mal die vario genauer angeschaut und bemerkt das die total runtergefahren ist! In dem Teller wo die gewichte drinnen liegen sind sogar Teile abgebrochen, daher kommen auch die splitter.

Ich habe dann zum nachhause fahren bzw. Schieben eine sehr kleine vario von einem freund mit 2 takt roller ausgeliehen bekommen und die reingemacht weil ich die alte nicht mehr reinmachen wollte. jetzt hört sich der roller ganz anders an und ich komme nur noch auf 10kmh :((

Vorher als die Geräusche so extrem wurden habe ich 20kmh auf dem Tacho gehabt und konnte selbst meine Freunde die alle drosseln drinnen hatten nicht mehr überholen

Meine mama hat mir jetzt eine neue variomatik bestellt die nächste woche kommt. Ich halte die Zeit bis dahin aber einfach nicht aus! Ich habe so Angst nicht mehr roller fahren zu können weil ich schlicht und einfach nicht genug Ahnung von der mechanik hinter dem roller habe um ihn zu reparieren wenn wirklich noch mehr kaputt sein sollte. Ausserdem wäre mein papa super wütend wenn er sieht das der roller nicht mehr läuft weil ich dran rumgespielt habe ×.×

Denkt ihr es reicht wenn ich die kaputte vario gegen eine ganze originale tausche um wieder fahren zu können oder kann da wirklich noch so viel mehr kaputt sein als die variomarik!?

Motorrad, Tuning, 4takt, Aerox, Piaggio, Roller, Schrauben, Variomatik, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Piaggio