Speedfight 2 Geht nicht mehr an warum?

Hey.Wie oben schon geschrieben geht meine Speedfight 2 AC Baujahr 2006 nicht mehr an.

Wir haben den Roller von einem Vorbesitzer der wohl versucht hat den Roller zu tunen. als wir den dann zuhause hatten Ging fast gar nichts mehr. Es Fehlten schrauben.... die gewichte in der Variomatik waren nur Zerschnittene Kupfer Rohr teile etc....

Wir haben dann Motor neu gekauft... Lichtmaschine, Vergaser (Nur ein China Ding) , Anlasser (auch nur China Schrott) alle Kabelbäume kontrolliert, Schwimmer im Benzintank, Luftfilter. Sie lief dann auch gut und ich konnte für längere Zeit (1 Monat ungefähr) normal fahren. Plötzlich ging dann der Anlasser nicht mehr was zwar blöd war aber nicht weiter schlimm war. Wir haben dann gemerkt dass der Vergaser wirklich echt Müll war da man dort nicht richtig etwas einstellen konnte. Wir haben dann einen Vergaser von Naraku gekauft und gleich dazu einen Anlasser. Als wir den Vergaser anbauen wollten haben wir gemerkt dass dieser nicht passt. (der Vorbesitzer hat wohl dort irgendwas "getunt") und deswegen haben wir noch einen Adapter gekauft. Als wir alles angebaut hatten ist uns aufgefallen dass das mit dem Luftfilter nicht mehr passt (wegen der Federung) also Haben wir mit etwas hitze nur den hinteren Teil des Luftfilters verkleinert. Nicht viel nur dass es nicht an die Feder rankommt. Als ich dann normal rumfahren wollte wurde ich immer hin und her geruckelt . so als wenn man Gas gibt und dann aufhört. Und heute war es so dass sie jetzt gar nicht mehr an geht. Wir haben alles Kontrolliert und auch die Zündkerze kann es nicht sein. Alles andere ist neu und ich weiß echt nicht weiter....

Ich brauche dabei echt Hilfe denn mir gehen die Ideen aus....

Danke Schonmal im Voraus!

lg Max.

Motorrad, Technik, Motorroller, Peugeot, Roller, speedfight, speedfight 2, Auto und Motorrad
1 Antwort
2 Takt Roller, wenig Kompression, was tun?

Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca 4 Monaten einen gebrauchten Speedfight 3 LC, 45kmh gekauft, der ohne Probleme lief.

Der Roller ist bj 14, hatte 3200km auf der Uhr und wurde vor dem Verkauf von einer Fachwerkstatt noch mal geprüft.

Der Roller lief bis vor ca 4 Woche ohne Probleme bei gut 51kmh.

Dann fing das Problem an. Plötzlich an der Ampel kam ich kaum noch vom Fleck, ab ca 40kmh ging die Geschwindigkeit trotz vollgas auf 35, bei gleicher Drehzahl. Ein paar Tage später nur noch auf 20. Das fing an, nach dem ich ein paar 100 Meter gefahren bin. Das ging so weit, das ich kaum noch vom Fleck kam, die Drehzahl jedoch bei 7000 Umdrehungen lag.

Erst dachte ich, es liegt am Keilriemen oder Kupplung. Also hab ich mir einige Teile bestellt.

Erneuert habe ich: Keilriemen, Kupplung, Zündkerze, Variomatikgewichte. Brachte alles nichts.

Dann habe ich Kompression gemessen, die lag Kalt bei 8 Bar und Warm bei 6,4.

Da dachte ich, ich wechsel den gesamten Kolben, also kaufte ich mir ein Kit.

Zeit gelassen beim Einbauen, ging alles ohne Probleme. Nadellager gleich mit erneuert. Komme nun auf 6 Bar wenn Er kalt ist.. Dachte, ich habe irgendwas falsch gemacht.. Erneut Montiert und Dichtungen erneuert. Auch wieder nur 6 Bar.

Dann ging ich an die Membrane. Diese sind völlig i.o, auch hier die Dichtung erneuert.

Die Zündkerze war Rehbraun, den Vergaser habe ich auseinander gebaut und angesehen. Da gab es nichts auffälliges. Sauber gemacht und wieder eingebaut.

Den Luftfilter habe ich gereinigt.

Sah mir den Auspuff an, der ist ohne Auffälligkeiten.

Die Simmerringe bei der Kurbelwelle sind auch alle i.o und es suppt nichts heraus.

Die Kurbelwelle ließ sich ohne Probleme mit der Hand drehen..

So, nun weiß ich nicht mehr weiter was ich noch machen könnte, da ich alles 3x Kontrolliert habe, was ich angefasst habe

Motor, 2-Takter, Peugeot, Roller, Auto und Motorrad
1 Antwort
Auto vom Strom sobald schlüssel abgezogen?

Guten Tag,

Ich habe einen Peugeot 207 mit nun fast 200.000km. Er stand nun ein paar Monate (etwa 4), da er nicht gebraucht wurde und nun macht er Elektronik Probleme. Bei ihm hat es schon mehrfach die zündspulen durchgehauen, was jedes mal repariert wurde. Scheinbar hing das mit der Batterie zusammen, die eine schwankende Spannung abgegeben hat.

Die Batterie ist nun getauscht, aber dennoch ist das Auto sobald es kurz steht wieder vom Strom weg aka. Zentralveriegelung geht nicht, Uhrzeit setzte sich auf 0 usw. Wir sind mittlerweile ratlos was es sein kann.

Wir haben seit Jahren einen Marder in der Garage, aber dieser hat noch nie was an den Autos oder Motorrädern gemacht, also denke ich nicht dass es das ist (zwei Autos standen in der Garage und er vor der Garage).

Habt ihr eine Idee was es sein kann? Batterie ist neu und die Sicherungen sind alle gut. Der fehlerspeicher wurde gelöscht, da er durch die schwankende Batterie immer wieder "Abgasanlage defekt" angezeigt hatte. Aber der Fehler mit der Uhr bzw Batterie bleibt.

Also hätte ich überlegt ob es vielleicht einen Ersatzstromkreis gibt, bei den was durchgerostet oder abgeklemmt sein kann? Also ein Stromkreis auf den geschälten wird sobald der Motor aus ist und das Auto zu, das dennoch die Zentralveriegelung über den schlüssel usw geht. Oder gibt es eine zusatzbatterie wie an Laptops? Puh von Elektronik habe ich wenig Ahnung, aber die Werkstätte haben bis jetzt nichts gefunden. Spekulieren nur immer wieder auf eine durchgebrannt Sicherung.

Habt ihr Ideen oder sowas mal selbst erlebt? Würde mich sehr über Hilfe freuen!

Auto, KFZ, Technik, Elektronik, Schlüssel, Kfz-Mechatroniker, Peugeot, Technologie, Auto und Motorrad
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Peugeot