Moped will einfach nicht starten, bin langsam ratlos?

Hallo GF-Gemeinde und auch an die Mopedschrauber,

ich habe mal ein blödes Problem. Mein Moped (Chinaknaller - Keeway Hurricane Easy 50) stand jetzt gute 2 Jahre in der Garage. Jetzt soll es mal wieder in Betrieb genommen werden.

Habe natürlich die Batterie geladen, der Anlasser will auch. Dann habe ich den alten Kraftstoff gegen neuen ersetzt. Starten lässt sich das Moped nicht. Habe dann den Vergaser mal demontiert, alles zerlegt und auch mit Vergaserreiniger gereinigt, sowohl auch mit Druckluft frei geblasen.

Alles wieder zusammengebaut, Moped lässt sich nicht starten.

Habe natürlich auch den Kraftstofffilter, Luftfilter kontrolliert und auch die Kraftstoffpumpe überprüft. Alles sauber und in Ordnung

Jetzt habe ich mal auch die Zündkerze kontrolliert, raus gedreht, leichtes braun gesehen, also Gemischtechnisch wohl auch alles in Ordnung.

Habe dann bei der Gelegenheit kontrolliert, ob auch ein Zündfunke da ist. Der war auch nicht zu beanstanden.

Aus meiner Verzweiflung heraus habe ich einen neuen (leicht anderes Modell, aber laut Hersteller kompatibel) bestellt und eingebaut.

Roller startet. Erstmal glücklich. Bei einer Testrunde stellte ich aber fest, dass der Roller maximal 15 statt der vorherigen 45 kmh fährt.

Gemisch war korrekt eingestellt, Standgas wurde auch gut reguliert.

Habe darauf mal ein gutes Gespräch mit jemanden aus der Motorradbranche gehabt, der zu mir meinte, dass ich gar keinen neuen Vergaser hätte kaufen brauchen, da diese in der Regel nie kaputt gehen.

Ich sollte lediglich mal den alten Vergaser erneut zerlegen und diesen in Cillit Bang eine viertel Stunde baden. Danach ausspülen, wieder mit Druckluft reinigen und dann sollte es klappen.

Gesagt getan, der Roller springt natürlich nicht an.

Jetzt bin ich mittlerweile am Ende mit den Ideen angekommen, was denn alles noch eine Ursache sein könnte.

Würde gern wieder mit rum fahren, bin aber mittlerweile echt gefrustet und möchte den restlichen Kraftstoff nicht zu abfackeln der Kiste nutzen.

Ich hoffe, hier kann mir irgendjemand weiterhelfen.

Vielleicht ist ja auch ein kundiger in Staßfurt hier, der mir eventuell direkt helfen kann.

Vielen Dank vorab.

Motor, 2-Takt, Moped, Scooter, Vergaser, Motorroller 50ccm, Auto und Motorrad
Mutter auf Kupplungsglocke sitzt fest, wie lösen? Jetforce C-Tech 50cc?

Guten Tag,

ich wollte gestern die Kupplungsfedern meines Peugeot Jetforce 50cc C-Tech erneuern. Ich habe bereits die Variomatik Gewicht erfolgreich erneuert. Die Mutter auf der Variomatik ging ohne Probleme ab, die Mutter die auf der Kupplingsglocke sitzt (also nicht die 38er IN der Kupplings, sondern die kleine Mutter die die Glocke vom rutschen auf dem Gewinde hält. Die Mutter sieht eigentlich noch ok aus, ist nicht durch gerostet.

Als Werkzeug habe ich einen Ölfilterschlüssel (so wie eine Fahrradkette) verwendet und diesen um die Kupplungsglocke gelegt, den Schlüssel mit einer Rohrzange fixiert und zwischen Roller und Boden geklemmt (mit Erfolg, die Kupplungsglocke ist damit komplett blockiert gewesen). Dann habe ich mit einer Knarre aus meinem Steckschlüssel Satz versucht die Mutter zu lösen.. leider ohne Erfolg. Ich hab es mit Kriechöl und Rostlöser versucht, selber Ergebniss. Habe meiner Frau und meinem Sohn gesagt sich bitte mal auf den Roller zu setzen, damit der Schlüssel sich nicht immer nach oben löst weil ich durch die Kraft den Roller anhebe.. auch ohne Erfolg. Habe auf die Knarre ein Rohr gesteckt und so fest gezogen wie ich konnte, hab den Roller mit Spanngurten auf dem Boden fixiert.. dann ist der Ölfilterschlüssel gebrochen (Kettenglied gerissen). Die Mutter sieht inzwischen auch nicht mehr so toll aus und wird langsam rund, sitzt aber immer noch Bombenfest.

Jetzt habe ich bei Amazon ein neues Blockierwerkzeug gekauft und hoffe es damit hinzbekommen irgendwie.

Ich habe immer nur versucht die Mutter gegen den Uhrzeiger Sinn zu drehen, vielleicht ist das ja falsch? Auf die Idee bin ich leider viel zu Spät gekommen.

Ansonsten würde mir jetzt nur noch einfallen die Mutter abzuflexen, oder hat jemand einen anderen Tipp? Ich hab echt Angst das Gewinde zu beschädigen.

Motorroller, Roller, Scooter, scootertuning, Jetforce C-Tech, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Scooter