Wie denken Bewohner von der Nordseeküste über Mannheimer?

Ich wohne in Mannheim, aber hier werden durch den Klimawandel die Sommer immer heißer. Das Problem ist weniger die Hitze am Tage, sondern daß es nachts kaum noch unter 20 Grad geht. Man bekommt die Wohnung nicht mehr gelüftet, es raubt den Schlaf.

Nun hat es ja an der Nordsee ein ausgeglicheneres Klima. Die Sommer sind nicht so heiß (wenn doch, ist die See vor der Tür), dafür die Winter nicht so kalt (stört mich nicht, spart Heizkosten), der Wind soll aber stärker sein.

Ich hatte mir schon überlegt, dort auf Dauer hinzuziehen, wenn das so weiter geht und immer extremer wird im Südwesten. Aber ich möchte auch nicht in eine Gegend ziehen, wo mich die Einheimischen dann nicht leiden könnten bzw. die Mentalität zu gegensätzlich wäre.

Zu meiner Person: Ich lebe nach der Devise "wie du mir, so ich dir". Mich stört es jetzt z.B. nicht, wenn einer mal am Wochenende bis in die Nacht feier, sollte aber auch kein Dauerzustand sein. Probleme regel ich lieber unter vier Augen. Ich krieche aber auch niemandem in den Ar... Lokales Brauchtum, z.B. Feste würde ich auch hingehen, aber würde mich auch nicht als Friese oder so ausgeben, das bin ich einfach nicht ;)

Wenn man dann dort mit den Nachbarn auch mal abends grillen könnte oder ein Bierchen trinken, wäre auch cool.

Paßt das so von der Mentalität zusammen oder eher nicht? Die Frage richtet sich an Nordseebewohner oder eben welche, die dort hingezogen sind ^^

Umzug Deutschland Kultur Nordsee Klimawandel Baden-Württemberg Friesen Niedersachsen Schleswig-Holstein
4 Antworten
Fragwürdiges „Spende“-System in der „Sturmflutgalerie“ auf Hallig Hooge?

Hallo liebe Community,

vor ein paar Monaten war ich auf der Hallig Hooge, und dort habe ich die Sturmflutgalerie besucht. Der Laden an sich war eigentlich akzeptabel, bis ich den Laden verlassen wollte. Ich bin versehentlich an eine Klingel gestoßen mit der Aufschrift „Spende“, da hab ich mir eigentlich noch nichts schlimmes bei gedacht, bis die Eigentümerin des Ladens plötzlich aufgetaucht ist. Sie meinte zu mir ich müsse Spenden und hat mich zur Zahlung aufgefordert. Ich habe versucht sie darüber aufzuklären, dass ich versehentlich gegen diese Klingel gekommen bin und daher nichts spenden wollte. Sie beteuerte aber, dass es ihr egal sei und hatte mir sogar den Ausgang versperrt und mich weiterhin zur Zahlung gezwungen. Für mich war demnach die einzige vernünftige und stressfreie Alternative ihr die 1,50€ „Spende“ zu zahlen. Natürlich ist dieser kleine Geldbetrag nun für mich jetzt nicht wirklich der Rede wert, aber dennoch bin ich darüber verärgert da ich gehört habe, dass solche Vorfälle öfters passiert sind. Außerdem denke ich ist das eigentliche Konzept der Spende, also das Abgeben eines festen oder offenen Geldbetrages auf freiwilliger Basis, komplett verloren gegangen. In dem Falle handelt es sich ja eher um eine Zwangsgebühr, und ob diese wirklich in Wohltätigkeiten oder doch in den privaten Konsum investiert werden steht auch offen.
Wollte daher jetzt mal fragen was ihr darüber so denkt, freue mich schon auf eure Antworten!

Ordnung Betrug Nordsee Recht Abzocker Spende
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nordsee

Ist Salzwasser für Hunde schädlich?

11 Antworten

Wie lange dauert es von Ebbe zur Flut?

4 Antworten

Auf welchen Nordseeinseln darf man mit dem Auto fahren?

7 Antworten

Sind Krebse gefährlich?

10 Antworten

Wo liegt die Grenze zwischen Nord- und Ostsee?

5 Antworten

Gepäck im vorraus per DHL verschicken - hat da jemand Erfahrung?

7 Antworten

Wohin an die Nordsee, möglichst nah Düsseldorf?

9 Antworten

In welcher Sprache sollte man in Brügge (Belgien) in Restaurants bestellen?

12 Antworten

Übernachten im Freien am Strand erlaubt?

15 Antworten

Nordsee - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen