Mundgeruch nach dem Zungenkuss?

Guten Tag,

Ich wollte mir einen Rat bei euch einholen bezüglich des Mundgeruches bei meiner Exfreundin (und mir). Ich beschreibe mein Anliegen:

Nach dem Kennenlernen haben wir uns natürlich geküsst und haben dabei die Zunge benutzt. Ich habe zu dem Zeitpunkt noch nichts bemerkt. Beim weiteren Treffen und erneutem Küssen, schmeckte ihre Zunge säuerlich oder bitter, etwas ekelig, jedenfalls hatte ich das Gefühl als ob sich ihre Speichel in meinen Mund festgesetzt hat und ich dadurch mehrere Wochen diesen komischen Geschmack im Mund wargenommen habe. Ich bin eine sehr gepflegte und gründliche Person wenn es um die körperliche Hygiene geht. Sie hat sich selbstverständlich auch die Zähne geputzt aber ich konnte immer sporadisch (selbst unmittelbar nach dem Putzen) so ein mistigen Geruch feststellen und konnte nicht bestimmten ob er aus ihrem Mund oder aus der Nase stammt, aber ich schließe den Geruch von der Zersetztung der übrigen Essenreste aus. Wir waren eine Weile zusammen und geschmacklich merkte ich auch nach dem 2 oder 3 mal dieses säuerliche nicht mehr. Es war mir peinlich mit ihr darüber zu Sprechen, weil ich auch die Befürchtung hatte, dass sie mich mit etwas angesteckt haben könnte. Mittlerweile, vielleicht ist es auch nur meine Psyche, kommt es mir so vor als ob ich selbst sporadisch diesen Mistgeruch ausatme. Ich denke meine meine Mundflora ist eine Andere als die, die ich vor ihrem Kennenlernen hatte.

Hab ihr eine Idee, Vorschlag oder Rat wie ich das vielleicht behandeln kann ?

Mundgeruch, Zungenkuss
0 Antworten
Hausmittel, um den Mundgeruch zu beseitigen?

Hallo. Ich habe das Problem, dass ich schlechte Zähne habe, vor allem da ich einen Zahnarztbesuch ohne Vollnarkose nicht aushalten würde (mit Schmerzen dort ist ja immer zu rechnen), und mit Vollnarkose besteht ja immer das Risiko, nicht aufzuwachen oder eine geistige Behinderung zu bekommen. Natürlich schmerzen manche von ihnen ab und zu (zum Glück nur leicht), sind ja nur halbe Zähne und die Nerven ist noch drin und lebendig, die betäube ich gelegentlich mit dem Nelkenöl... Ich putze ja auch die Zähne regelmäßig, deshalb ist ihr Aussehen vorne noch nicht extrem inakzeptabel für die meisten, aber natürlich nicht schön.

Aber zumindest ein Zahn bereitet statt Schmerzen ein anderes Problem: Mundgeruch! Der ist schon wurzelbehandelt, fistelt schon die ganzen Jahre fleißig (angeblich Wurzelentzüdung an allen 3 Wurzelspitzen, vor einigen Jahren festgestellt), aber kauen klappt mit dem immer noch prima und, wie gesagt, keine Schmerzen. Aber mich hat schon damals meine damalige Freundin auf den Mundgeruch angesprochen. Und jetzt fürchte ich, dass es aus meinem Mund noch schlechter riecht, ich spüre jetzt sogar schon selber diesen widerlichen Geschmack im Mund, der von unter diesem Zahn immer wieder kommt...

Meine Frage wäre: gibt es Hausmittel, die den Mundgeruch, den andere Menschen wahrnehmen können, tagsüber verschwinden lassen können? Ich will ja möglichst keine Leute anekeln, die mir begegnen...

Hausmittel, Zähne, Gesundheit und Medizin, Mundgeruch, Wurzelentzündung, Zahnarztphobie
4 Antworten
Mundgeruch nur unter Menschen?

Ich bin komplett verzweifelt. Immer wenn ich unter Menschen bin, z.B in der Schule, im Bus, mit Freunden usw. bekomme ich einen trockenen Mund und sehr heftigen Mundgeruch. Zuhause ist alles gut und ich habe dort keinerlei Beschwerden.

Das ganze geht so weit, dass ich deswegen schon eine Soziale Phobie entwickelt habe und Situationen mit Menschen eher vermeide. Ich putze mir 2x täglich die Zähne, war bei verschiedenen Ärzten und habe schon alle Mundspülungen die es in der Apotheke oder im Geschäft gibt ausprobiert. Die helfen nur Maximal 10 Minuten und ich habe wieder Mundgeruch.

Beim HNO-Arzt war ich auch schon, er hat mir eine Mandel- OP gemacht und das hat überhaupt nicht geholfen, nichts wurde besser. Dann war ich noch beim Heilpraktiker. Er machte mir einen Bluttest um zu prüfen ob etwas mit meinem Magen nicht stimmt. Alles war im grünen Bereich und er konnte keine Fehler erkennen.

Ich ernähre mich gesund, esse viel Obst und Gemüse, keine Süßigkeiten, mache Sport und trinke mindestens 3 Liter Wasser am Tag. Ich habe einfach alles ausprobiert was nur möglich ist und bin jetzt am ende. Ich weiß nicht wie das weiter gehen soll. Jeder Tag in der Schule ist für mich eine Reise durch die Hölle. Mir wird sogar von anderen in der Klasse gesagt, dass ich miesen Mundgeruch habe.

Es würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Hygiene, Mund, Gesundheit und Medizin, Mundgeruch
2 Antworten
Habe ich Mundgeruch?

Heyy, danke im voraus für eure Antworten.

Also, ich bin seid ca. 2 Wochen mit meinem Freund zusammen. Wir sind 16 und 17 jahre alt. Wir haben eigentlich keine Probleme miteinander und sprechen offen über alle Themen. Er meinte gestern Abend zu mir das ich Mundgeruch hätte. Ich habe dann gefragt ob das schlimm und dolle ist und ob ihn das stört. Er meine zu allem nein. Aber ich denke, hätte es ihn nicht gestört, hätte er es nicht erwähnt. Ich war vorher auch eigentlich der Überzeugung das ich keinen Mundgeruch habe. Heute haben ich das mit ein paar Sachen auch getestet und ich selber habe nichts gerochen. Ich putze mir fast 3 mal täglich die Zähne, benutze Zahnseide und Mundspülung. Das einzige was es ein könnte sind Mandelsteine, oder wie sie auch immer heißen. Davon habe ich ganz selten mal einen. Und ganz eventuell sind es meine Weißheitszähne, denn alle 4 kommen grade und das Zahnfleisch ist Teilweise noch über dem Zahn und manchmal sind da noch Reste vom Essen zwischen. Da achte ch aber auch seid längerem doller drauf.

Ich mein man kann nicht die ganze Zeit nach Zahnpasta oder Blümchen riechen, egal welcher Bereich am Körper. Und ich Sag's mal so, er schmeckt und riecht auch nach dem was er zuvor gegessen hat, bzw. Hat seinen eigenen Geruch. Mich stört das nicht, weshalb ich auch nichts sage.

Ich bin jetzt Verunsichert und mache mir Gedanken darüber ob es ihm überhaupt Spaß macht mich zu küssen? Was meint ihr dazu?

Freunde, Gesundheit und Medizin, Mundgeruch
3 Antworten
Wer kann helfen - extreme Probleme mit Kollegin?

Meine Kollegin ist 48 und arbeitet wesentlich länger in dem Bereich als ich (kam zwar später als ich ins Büro, ist aber in dem Bereich seit 20 Jahren). Sie ist verbeamtet (Lebenszeit). Sie ist zum einen sehr faul - Pause wird dann gerne mal auf 2 Stunden langgezogen, obwohl nur 30 Minuten erlaubt sind. Die Pause verbringt Madame im Büro. Sie ist stark übergewichtig - dafür kann sie nichts - aber leider riecht sie extrem unangenehm (auch aus dem Mund, was nichts mit dem Gewicht zu tun hat). Sie wurde ganz lieb angesprochen, unter vier Augen, kein Tribunal - als Antwort kam ein unflätiges "Mehr als duschen kann ich mich nicht". Geändert hat es nichts. Mir wird oft schlecht, wenn ich sie rieche. Mein Chef sagt, dass sie mehrfach angesprochen wurde, aber nichts ändert und dieses Büro ist ihre "Endstation", da hier kein persönlcher Kundenkontakt herrscht - nur schriftlich und telefonisch.

Ihre sehr direkte Bitte von ihm, wenigstens darauf zu achten, den Mund so wenig wie möglich zu öffnen, ignoriert sie und lacht gerne mit offenem Mund.

Zum anderen ist sie auch faul, was das Arbeiten angeht. Begreift sie einen Sachverhalt nicht direkt, wird um Hilfe gefragt -teilweise wedelt sie mit den Armen, wenn man nicht direkt geguckt hat. Selbst denkt sie nicht nach, nervt alle so lange, bis jemand so genervt ist, dass er ihr hilft.

Dazu bekommt man richtige Wut, wenn man stundenlang am Tag ihre Selbstgespräche hören muss, in denen sie nur schimpft - alles Kleinigkeiten. Sie ist verbeamtet, ihr Mann ist es auch, sie haben ein Eigenheim, die erwachsenen Kinder sind aus dem Haus - als ich mal dezent hingewiesen habe (nachdem sie eine Stunde am Stück über den öffentlichen Dienst geschimpft hat, immer mir zugewandt), dass die freie Wirtschaft - war da lange - wesentlich härter ist und der öffentliche Dienst ein Schlaraffenland - war sie beleidigt. 

Hat jemand einen Tipp? Ich möchte wegen der Frau eigentlich nicht weg dort. Einzelbüros gibt es nicht. Teilweise habe ich Bauchschmerzen vor Wut, wenn ich an die Dame nur denke und schlafe in der letzten Zeit schlecht. Wenn man vor lauter Gestank nicht mehr aus- noch einweiß und dann ein Parfüm etc. darübersprüht (riecht dann zumindest besser als nur der Gestank), keift sie.

Als ich den Tränen nah war (war Ende letzten Jahres), es hat gestunken wie eine Kloake und ich hätte mich fast übergeben müssen - habe ich den Schlüssel im Schlüsselloch umgedreht und stecken lassen, als sie das Zimmer kurz verlassen hatte. Kurz darauf hat sie mit den Fäusten gegen die Tür gedonnert, habe geöffnet, sie hat nix gesagt.

Beruf, Gestank, Büro, Faulheit, Geruch, Mundgeruch, Öffentlicher Dienst, Beamtin, Kollegin
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Mundgeruch