Wohin mit dem Bergmolch?

Aloha!

Habe heute in einem Zier-Wasserbecken im Garten einen Molch entdeckt, wahrscheinlich ist es ein Bergmolch in Landtracht. Der schwimmt derzeit da herum, lange kann er dort aber nicht mehr bleiben, da das Becken in der Sonne steht und das nicht sehr molchfreundlich ist (in den Ecken ist es schattig, dort hat er vorrübergehend einen Zufluchtsort).

Jetzt die Frage: Wo setz ich ihn am besten aus? Habe beim Googeln unterschiedliche Ratschläge gesehen, einmal werden Teiche empfohlen, dann wieder Laubhaufen oder feuchte Waldgebiete.

Meine Vermutung wäre jetzt: schattiger und geschützter Ort in Wassernähe. Wir hätten noch ein kleineres Auffangbecken im Garten, das sehr naturnah ist - da hat sogar mal ein Molch für einige Monate drin gelebt. Allerdings ist es eben sehr klein und je nach Wasserstand könnte es für den Molch schwer werden, ohne Hilfe wieder rauszukommen. Vielleicht wäre es trotzdem eine Option, ihn zmd. in der Nähe auszusetzen. Das Fundament unserer Terrasse ist aus einem löchrigen Stein, für Eidechsen ist das ein Paradies, vielleicht wäre das auch was für den Molch. Ansonsten würd ich ihn an eine geeignete Stelle in der Umgebung bringen (lebe in einem Augebiet und Wälder sind auch nicht weit).

Kennt sich jemand mit Amphibien oder Molchen im Speziellen aus und hätte einen Tipp? Ich möchte wirklich nichts falsch machen, da Molche ja gefährdet sind.

Tiere, Garten, Teich, Wald, Biologie, Amphibien, Molch, Natur und Umwelt
2 Antworten
Der alte Tümpel den ich umbauen will ist voller Teichmolche, mit welchen Tieren vergesellschaften und wie macht man es artgerecht?

Hallo!

Das Haus in dem ich kürzlich eingezogen bin hat einen sehr verwilderten Garten. Es gibt dort einen zugewachsenen Brunnen/Tümpel, welcher voller Teichmolche und Laub ist. Das Wasserloch ist ein ca. 2x3m großes Betonbecken mit 60 cm Tiefe, wovon ca. 40cm Wasser sind. Das ganze war früher wohl mal ein Springbrunnen und seit Jahren sammelt sich das Laub darin. Ich habe angefangen mit Forken das Laub rauszugraben und dabei saß mir doch echt auf jeder Schippe mindestens ein Molch. Ich finde die kleinen Viecher echt niedlich und würde ihnen den Teich gerne überlassen, jedoch in nicht so wie er ist. Das was ich dort rausfische riecht alles nach Verderben und ich frage mich ob die das wohl mögen. Außerdem frage ich mich, ob ich denen ein Ufer bauen soll, da sie an der Betonsteilwand ja schlecht rein und rausklettern können, zur Not habe ich erstmal ein Brett reingelegt (vorher ragten Stöcker ins Wasser). Da so ein Tümpel natürlich auch als Laichmöglichkeit von Mücken etc. dient, frage ich mich ob sich die Molche darum kümmern. Und wie sieht es eigentlich mit Fischen aus? Würden sich die mit ein paar Goldfischen vertragen?

Danke :)

die meisten Molche sehen so aus, manche sind braun und andere wieder ganz mit Leopardenmuster und alle haben grell-orangene Bäuche

Der alte Tümpel den ich umbauen will ist voller Teichmolche, mit welchen Tieren vergesellschaften und wie macht man es artgerecht?
Natur, Tiere, Garten, Teich, Fische, Molch
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Molch