Wie weitermachen nach Boulder (einführungs)kursen?

Ich würde gerne Bouldern gehen, richtig als Sportart wie andere z.B Fussball spielen oder tanzen, weil ich bis jetzt nicht wirklich viel Sport betrieben habe. Bei uns gibt es auch mehrere Kletter- bzw Boulderhallen in der Nähe. Ich wollte erst einen kleinen Schnupperkurs machen und danach weitere Kurse. (Ich gehe mal davon aus, dass ich Gefallen daran haben werde).

Jetzt ist es aber so, eigentlich alle Boulderhallen bieten oft nicht mehr als zwei verschiedene Kurse an. Einen Einführungskurs und danach noch einen weiteren Kurs um die Techniken zu verbessern. Je Kurs sind das vielleicht zwischen 7 und 12 verschiedene Nachmittage.

Ich möchte jedoch regelmässig Bouldern und es als richtiges Hobby haben. Klar könnte ich jetzt einfach jede Woche selbstständig in der Boulderhalle bisschen trainieren, aber da lerne ich ja nicht viel neues. Ich suche nach etwas, was man danach wirklich regelmässig macht, am besten in einer Gruppe mit nem Leiter.

Ich hätte da vielleicht an einen Verein gedacht, aber dazu finde ich wirklich gar nichts. Vielleicht kann man so dann auch später an irgendwelchen Wettkämpfen teilnehmen. Aber ich habe null Ahnung, wie ich da einen Anschluss finden kann.

Ich stelle es mir wirklich so vor, wie Leute, die regelmässig zum Fussballtraining gehen und dann ihre Spiele gegen andere Mannschaften spielen, natürlich mit Boulder-Umständen.

Was sicher noch hilfreich wäre zu wissen: ich wohne in der Zentralschweiz (könnte also das meiste hier erreichen) und bin unter 16 Jahre alt.

Sport, klettern, Verein, Bouldern, Sport und Fitness
Komischer Schmerz im Knie nach Bouldersession?

Hallo zusammen!

Ich weiss ja dass die meisten von euch keine Ärzte sind, aber ich hoffe dennoch auf ein wenig Auskunft von Leuten die vielleicht schon ähnliche Probleme hatten.

Gestern hatte ich eine längere Bouldersession (bzw. Klettertraining in der Halle ohne Seil) welche viele „Heel-Hooks“ beinhaltete (dabei wird mit der Ferse und dem Kniegelenk Druck ausgeübt um die Hände bei einem Zug zu entlasten).

Nach dem Training habe ich mich kurz hingesetzt und die Kletterschuhe ausgezogen, bis dahin absolut kein Problem. Beim Aufstehen habe ich mich jedoch ganz leicht eingedreht, und habe plötzlich einen leichten Schmerz verspürt an der Innenseite des Knies, welcher jetzt nach einer Nacht zwar leicht besser wurde, aber immer noch vorhanden ist.

Das Knie wirkt durch den Schmerz leicht instabil, der Schmerz (ein leichtes stech-ziehen müsste ich es beschreiben) entsteht hauptsächlich wenn ich das knie nach innen drehe. In die Hocke gehen und alles funktioniert eigentlich relativ schmerzlos, jedoch fühlt es sich ein wenig instabil an.

Jetzt wird vermutlich gleich die Antwort kommen: Meniskus! Ist mir schon bewusst, aber sollte ich bei so „wenig“ Beschwerden schon zum Arzt? Der wird mich sicherlich direkt zum Magnetröntgen schicken, das wird wieder ein riesen Aufwand. Oder soll ich lieber noch ein wenig warten? Hatte jemand vielleicht schon ähnliche Beschwerden? Meine Vermutung lag jetzt eher auf der Meniskusreizung, ein Riss müsste schon deutlich mehr weh tun meines Erachtens nach. Eine wirkliche Schwellung ist auch nicht ersichtlich.

Danke und Grüsse

klettern, Gesundheit und Medizin, Knie

Meistgelesene Fragen zum Thema Klettern