Wie hättet ihr reagiert?

Heute war ich mit einer Freundin in der Stadt und als ich in einen Laden gehen wollte, da stand dort mitten im Gang ein Kinderwagen.

Klar, mit einem Kinderwagen rum zu rangieren ist nicht immer ganz leicht, aber er stand halt mitten im Gang, so daß man kaum vorbei kam. Dazu kam dann noch, dass für mich nicht ersichtlich war, wem dieser Kinderwagen überhaupt gehört, da niemand direkt daneben stand oder so.

Meine Freundin hatt sich dann an dem Ding vorbei gequetscht und ich bin ein kleines Stück weiter außen lang gegangen und bin direkt am Wagen vorbei gegangen.

Da kam dann auf einmal die Frau, der der Kinderwagen offensichtlich gehörte an, hat ihn gepackt und hat die Fliege gemacht. Auf dem Weg raus hat sie dann nur nochmal schön laut gesagt "Das sind solche Leute, bei denen der Mund angewachsen ist".

In dem Moment musste ich mich echt zurückhalten. Die Frau hatte aus meiner Sicht überhaupt nicht das Recht, sich darüber aufzuregen, daß wir einfach nur vorbei wollten. Wenn sie 2m entfernt an der Kasse steht und direkt am Eingang der Kinderwagen, dann weiss ich doch nicht, dass das Ihrer ist. Außerdem muss man trotz allem nicht den Weg blockieren.

Wie gesagt, hab ich sie einfach ignoriert. Ich hab echt besseres zu tun, als mich mit solchen Menschen zu streiten, die dann nicht einmal in der Lage sind, einen Fehler, auch wenn es ja keine große Sache war, einzusehen... Und uns dann auch noch so einen dämlichen Kommentar zu geben, hat bei mir echt fast alle Geduldsfäden reißen lassen.

Ich meine, hätte ich denn erst ne Kaufhausdurchsage machen lassen sollen? Wie hättet ihr in der Situation regiert? Ich mein, am liebsten hätte ich der Frau echt was erzählt, aber ich weiss ja, dass das nix bringen würde.

Kinder, Mutter, Menschen, Laden, Baby, Kleinkind, Eltern, Geschäft, Kinder und Erziehung, Kinderwagen, Liebe und Beziehung, nervige Eltern, genervt-sein, unhöflich, unhöflichkeit, Nervige Menschen
Zahlt sich ein Doppelkinderwagen noch aus?

Mein großer ist 21 Monate alt.

Und Kann zwar schon laufen aber ich verwende ihn trotzdem noch, wegen der Straße und weil er nur manchmal bei der Hand geht. (Falls er müde wird etc ganz Praktisch mit)

Mein kleiner 7Monate, kann natürlich noch nicht laufen und braucht noch einen Kinderwagen.

Ich habe insgesamt 3, und überlege schon Monate lang einen DoppelKinderwagen zu kaufen, daher sie auch teuer sind und wir insgesamt eben schon 3 Kinderwagen haben.

Alleine mit beiden rausgehen kann ich nicht, mein Partner hat aber Arbeitszeiten das wir jeden Tag gemeinsam mit beiden spazieren können.

Wenn mein großer aber 3 Jahre alt sein sollte und in den Kindergarten kommt, und ich aber den kleineren noch mitnehmen muss, wenn ich den großen in den Kindergarten bringe, bräuchte ich ja einen.
Oder glaubt ihr, brauch ich wenn mein großer mit 3 Jahren schon so weit ist das ich mit ihm ohne Kinderwagen gehen kann?

Ich fühle mich ehrlich gesagt, extrem unsicher mit meinem großen ohne Kinderwagen rauszugehen, weil ich damals einen Hund hatte, der auf der Straße gestanden ist, weil ich nicht richtig geschaut habe und die Leine sehr lang war.

Ich fühle mich mit dem Gedanken unwohl, weil ich Angst habe wenn ich mich mal kurz auf den kleinen draußen fixieren muss und dem großen plötzlich was passieren könnte, weil ich nicht geschaut habe.

Was soll ich bloß tun?

Leider kann ich beide einzelnen Kinderwagen nicht zusammen verbinden, weil die Modelle unterschiedlich sind und ein Brett zum daraufstellen ist mir zu unsicher.

Kinder, Geld, Angst, Baby, Eltern, Kosten, draußen, Kinder und Erziehung, Kindergarten, Kinderwagen, Mama, Wirtschaft und Finanzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinderwagen