Ich kann das nicht mehr?

Achtung kann sehr verwirrend und philosophisch sein:

Das ging los als sich erst alles unreal angefühlt hat, gut man kann sagen dass es derealisation ist aber das war’s ja nicht.

innerhalb der letzten Monate sind mir immer komische Dinge passiert die mir das Leben so langsam zur Hölle machen und ich bin ehrlich so langsam kann ich nicht mehr

achtung das sind jetzt sehr philosophische Sachen und können verwirrend sein:

erst hab ich wegen dem unreal Gefühl viel gegoogelt und bin am Ende (auch wegen tiktok und eigenen Gedanken) auf den solipsismus gestoßen (philosophische Weltanschauung nach der man der einzig reale Mensch ist)

dann hat mir meine Mutter irgendwann aus dem nichts die Truman Show gezeigt was mir dann zusätzlich Paranoia gemacht hat

dann passieren mir ständig komische Zufälle wie vorhin z.B. als ich gedacht habe dass das Kennzeichen ~~V~8 sehr selten sein muss und dann hab ich einfach gedacht Joa einfach nen anderen Buchstaben vor das V und man kann vielleicht trotzdem die 8 nehmen und dann hab ich an ~~SV~8 gedacht und was passiert wie auch sonst so oft, es fahren gleich 3 Autos hintereinander am bus vorbei In dem ich saß mit dem Kennzeichen ~~SV~~
Und sowas passiert mir ständig nicht nur jetzt bei den kennzeichen

und dann erzählen mir auch noch ständig Leute ich träume oder das ist alles nur ein Traum aber immer so total aus dem nichts und eben zB hat mein Vater ein Lied angemacht in dem schon wieder sowas gesungen wurde mit „youre a moviestar, you’re caught in a dream“ oder auf tiktok kommt Werbung für nen lied wo einer sing „alles nur ein Traum“ also keine Ahnung aber was zur Hölle für ein traum?

außerdem bringt mich der Gedanke dass alle anderen 8mrd Menschen genau so wie ich ein komplexes Leben mit denken, sehen, fühlen usw. voll aus dem Ruder, nach dem motto wie kann es denn bitte noch etwas von mir geben was so krass komplex ist und wieso können die dann das Leben so easy meistern und ich nicht und wieso bekomme ich dann von dem Alltag nichts mit

naja auf jeden Fall ist irgendwie kein Ende in Sicht und ich fühle mich wortwörtlich wie in einem albtraum gefangen aber auch nur wegen der schlechten Dinge die in letzter Zeit passieren (so ca ein halbes Jahr lang geht das jetzt schon)

ich wünschte das wäre nur ein troll…

Computer, Leben, Religion, Freundschaft, Angst, Traum, Hölle, Psychologie, Liebe und Beziehung, Realität, Verwirrung, Philosophie und Gesellschaft
⚠️💣 Wichtigste Umfrage eures Lebens!?
Wer 5-10 Minuten Zeit hat, bitte nimmt sie euch kurz! Das ist nur 1/114-tel eures Tages

Was würdet ihr Alle wählen, wenn das ALLES WIRKLICHKEIT wäre?

(Himmel-& Hölle-Umfrage etwas anders)

Da man sich Abends meistens eher anders entscheiden würde als Vormittags, stelle ich die Frage jetzt.

Stellt euch vor..



  1. Es gibt etwas, wortwörtlich, so unvorstellbar Herrliches und Wunderschönes auf dieser Welt, von dem man, wenn man davon auch nur durch hören erfährt, einfach sofort in Ohnmacht fallen würde.
  2. Der Himmel, nicht 80 Mal schöner als das oben erwähnte, auch nicht 100 Milliarden Mal, sondern Unendlich Mal so schön wäre. UND -es gäbe (offiziell) keine Hölle.
  3. Du kommst in diesen Himmel nur durch diese irdischen Leiden und all diese Ungerechtigkeit dieser Welt (--an dieser Stelle: WIE HOCH müssten sie sein? ODER: Stell dir jetzt hier an dieser Stelle vor, was bis jetzt deine schlimmsten Leiden waren-), bis dein, von Gott festgelegter Zeitpunkt kommt, zu sterben.
  4. Du kannst aber auch auf diesen Himmel verzichten, und lebst ein nicht gutes und ein nicht schlechtes Leben hier, bis der Zufall entscheidet, wie du stirbst und zerfällst dann in Nichts. Wenn man nun diese Kategorie wählt, wird man, wenn man stirbt und dann den Himmel kurz sieht, sich selbst zerfleischen! und Gott beschwören, er möge dich für halbe Ewigkeit in die Hölle schmeißen (Die Hölle doppelt so schrecklich wie dieser Himmel schön!), nur damit du dort in diesem Himmel für ein paar Sekunden sein darfst. Gott wird dir aber diese Chance nicht geben.
A) Für was würdest DU dich entscheiden- und WARUM !???
(B) Wie groß dürfen eventuell diese deine irdischen Leiden/Ungerechtigkeiten sein, wenn du doch für den Himmel stimmst, bzw. Was würdest du an den oben genannten Vorschlägen/Text ändern?

Bitte alle Punkte hier beantworten, Danke euch allen.🍀

⚠️💣 Wichtigste Umfrage eures Lebens!?
ABLEHNEN des genannten Himmels 64%
Dieser Himmel, aber deine jetzigen Leiden 36%
Leben, Religion, Christentum, Hölle, Himmel, Spekulation
Bibel: Was spricht für und was gegen die Höllenlehre?

Eine Frage an alle gläubigen Christen, die sich gut mit der Bibel auskennen:

Ich beschäftige mich täglich mit der Bibel, allerdings bin ich mir bei diversen Fragen immer noch unsicher. Der Vortrag von Roger Liebi, in welchem er zeigt, dass die Hölle klar definiert ist, hat mich eigentlich überzeugt. Aber je mehr ich mich mit diesem Aspekt meines Glaubens auseinandersetze, desto unsicherer werde ich darüber, wie ich darüber denken soll:

Gott ist Liebe (1. Johannes 4,16). Deshalb passt die Theorie von der endlosen Qual und ewigen Verdammnis nicht in dieses Gottesbild. Außerdem: Gott ist allein unsterblich (1. Timotheus 6,16). Demnach ist der Mensch nicht unsterblich, und muss in aller Ewigkeit leiden.

Aber dann wiederum fällt mir das Gleichnis von Lazarus (Lukas 16:19-30) ein und Off 20:

Und der Teufel, der sie verführt hatte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo das Tier ist und der falsche Prophet, und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Streng genommen heißt das doch, dass die Hölle doch genauso qualvoll ist, wie man es sich vorstellt, oder?

Was ist eure Meinung dazu? Wie definiert ihr die Hölle? Was spricht eure Meinung nach dafür und dagegen? Wenn ihr an die Hölle nicht glaubt, wie interpretiert ihr dann die von mir genannten Bibelstellen?

Religion, Jesus, Kirche, Christentum, Hölle, Altes Testament, Bibel, Gott, hebräisch, Heilige Schrift, Heiliger Geist, Neues Testament, Theologie, Philosophie und Gesellschaft
Gott allmächtig und allwissend und angeblich liebt er uns so sehr? Denke eher sein Verhalten ist teuflisch?

Bitte alle die religiös sind, einfach mal bestimmte Gedanken zulassen...

Wenn Gott von Anfang an allmächtig und allwissend ist, war ihm doch zu 100% bewusst, dass er eine Welt erschaffen wird, in der er verantwortlich ist, dass Milliarden von Menschen, die er ja so liebt, letztendlich für EWIG UNENDLICHE Qualen in der Hölle leiden, nur weil sie nach reichlichen Überlegungen nicht der Meinung waren, dass er existiere oder sie 10x zu wenig vor ihm auf die Knie gefallen sind....

Ich glaube, viele Menschen verstehen diesen Punkt nicht, was es heißt, ewig in der Hölle zu leiden, und in allen Hauptreligionen ist dies fester Bestandteil und nicht diskutierbar... Stellt euch vor, was es heißt, nur 2 Minuten starke Schmerzen auszuhalten, wie wenn 20 Leute euch eine Nadel nach der anderen in den Körper rammen… und DAS DANN NICHT 1 TAG ODER 1 MONAT, SONDERN EWIG? WIE KRANK IST DER GEDANKE? aber laut allen grossen Religionen trifft das für mindestens 70-80% eigtl sogar viel mehr zu... wenn jemand uns doch so liebt, so barmherzig, so toll ist, aber so was überhaupt in erster Instanz erst zulässt, WEIL ER DOCH ALLMÄCHTIG IST, er hätte es von vornherein verhindern oder erst gar nicht zulassen können, entweder ist er nicht allmächtig und allwissend, oder er ist der Teufel selbst und einfach nur bösartig...

Seid ehrlich zu euch selber bitte... es ist so paradox und auch unglaublich, wie die Menschen sowas als normal akzeptieren.. wer dennoch gute Argumente findet, warum ich total falsch liege, bitte antworten... Und nicht anfangen mit „Gott liebt dich“ etc., Meine oberen Gedanken zeigen das Gegenteil.

Religion, Islam, Kreuz, Christentum, Hölle, paradies, Psychologie, Gott, Liebe und Beziehung, Philosophie und Gesellschaft
Komme ich in die Hölle?

Vor ungefähr 5 oder 6 Monaten ereignete sich etwas ziemlich extremes. Für eine kurze Zeit war ich auf die Person, die zu diesem Ereignis geführt hat, so wütend, dass ich vollkommen mit Hass erfüllt war. Es war ein Gefühl des größten Hasses, den ich jemals gespürt habe.

Ich sah keinen anderen Ausweg, als den Teufel anzubeten und habe auf Papiere Flüche geschrieben und sie mit diabolischen Zeichen und einem umgekehrten Kreuzzeichen versiegelt. Ich habe zu der Unterwelt gebetet und spürte nichts mehr, nur noch absoluten Hass, aber ich habe meine Seele nicht dem Teufel überlassen.

Anschließend habe ich die Zettel verbrannt. Nach kurzer Zeit habe ich bemerkt, wie hasserfüllt ich eigentlich war. Es tat mir so leid, dass ich fast jeden Tag um Verzeihung betete. Ich traute mich nicht zur Beichte, weil ich Angst hatte. Ich habe mich geschämt und tue das heute noch. Ich fürchte mich vor der Hölle. Ich war nie jemand, der etwas Schlechtes oder Böswilliges tun konnte; es tat mir immer sofort leid und ich habe immer um Verzeihung gebetet, war immer gutmütig, was ich heute noch bin, aber mich verfolgt dieser Gedanke "es ist zu spät, du gehörst mir, bete so viel du willst, du gehörst allein mir"

Ich kann manchmal deswegen nicht schlafen und beginne bei diesen Gedanken manchmal fast zu weinen. War es das, kann ich nichts mehr daran ändern, dass ich für immer schmoren werde und allein sein werde in der Hölle?

LG Pezi bitte gebt mir hilfreiche Antworten. Ich hoffe, ihr seht, mir geht es schlecht.

Religion, Jesus, Freundschaft, Christentum, Hölle, Psychologie, Christen, Liebe und Beziehung, Priester, Religionsunterricht, Satanismus, Teufel

Meistgelesene Fragen zum Thema Hölle