Umso mehr ich mich mit der Bibel auseinandersetze, umso mehr bekomme ich Angst?

Ich bin schon immer Christen gewesen und habe immer an Gott irgendwo geglaubt. Ich hatte schon immer das Gefühl er hört mir zu wenn ich mit mir selbst rede. Doch jetzt seit ein bis zwei Monaten habe ich angefangen mich mehr mit Gott und der Bibel auseinander zu setzten, doch umso mehr ich erfahre umso unwohler fühle ich mich. Denn was ich vor allem eben erfahren habe ist, das man im Himmel eventuell seine Familie und sein Ehepartner nicht mehr sehen wird bzw man alle vergisst, weil Gott dann alles ist was man will und man dann einfach glücklich damit ist, doch irgendwie macht mir das Angst und ich hoffe das, das jemand versteht. Denn mein Lebenssinn ist es ein Partner zu finden der für mich bestimmt ist mit dem ich dann im unendlichen Leben glücklich bin. Gott ist natürlich an erster stelle, denn ich sehe ihn ja wie mein Vater. Das soll man ja auch. Aber dennoch möchte ich die Familie die ich mir hier aufbaue auf der Erde nicht verlieren oder ohne sie glücklich sein...ohne meine Mutter oder mein zukünftigen Partner.

Und ich frage mich manchmal inwiefern bin ich eigentlich im Himmel noch ich selbst, wenn ich nicht mehr zugriff zu alle Gefühle habe, wie Trauer, denn wenn es sie im Himmel nicht gibt, wie kann man dann überhaupt das Glück wahrnehmen, man sagt doch ohne schlechten Zeiten kann man die guten Zeiten nicht schätzen oder wahrnehmen. Ich habe das Gefühl man ist im himmel ja gar nicht mehr das, was man hier ist. In einer Gewissen Art existiere ich ja dann nach meinem Tod nicht mehr, so wie ich es jetzt tue. Es gibt noch so viel mehr Dinge, die mir Angst machen. Denn so sehr ich natürlich Gott liebe und mir natürlich nicht wünsche in die Hölle zu kommen, fällt es mir schwer gewisse Dinge zu verstehen oder zu akzeptieren.

Denn Gott steht für Liebe, warum würde er mir dann im Himmel das nehmen, was ich mit ihm am meisten Liebe

Christentum, Hölle, Bibel, Gott, Jesus Christus, Sünde

Meistgelesene Fragen zum Thema Hölle