Aquarium wie Glanzwürmer (oder was Ähnliches) loswerden?

Hallo zusammen

Ich habe ein 112 Liter Aquarium nach Walstad Methode (leicht erklärt -> Erde unter dem Kies)

Der "eigentliche" Besatz ist folgender: 1-2 Zwergflusskrebse, 0-3 Dario Kajjal (Zwergblaubarsch), und einiges an Schnecken

Mein Projekt ist ein in sich möglichst geschlossenes Ökosystem, bzw es sollte sich so gut wie möglich selbst erhalten. Mit dieser Idee habe ich verschiedenen Futtertieren den Einzug ermöglicht, die sich teilweise nun dort angesiedelt haben. Mit einigen komme ich klar, mit anderen weniger.

Die Glanzwürmer (ausser jemand weiss dies besser?) buddeln mir die ganze Zeit die Erde hoch, so gibt es einen Überschuss an Nährstoff, was die Algen wachsen lässt, ausserdem trübt sich so das Wasser. Wenn ich oben Kies drüber schütte, buddeln die, die wieder Erde hoch

Nun meine Frage, wie werde ich sie los, oder wenigstens reduziere ich sie?

Muss ich die oberste Schicht des Bodengrundes entfernen? Ich weiss nicht, ob das Ökosystem dann kippen würde (habe keinen anderen Filter). Soll ich sowas wie Raubschnecken ansiedeln lassen? Aber die futtern mir doch auch die Schnecken, vielleicht irgendwann alle weg. Soll ich mir mehr Fische zu tun? Aber gefährden die nicht auch ein wenig das Ökosystem? Und welche Fische fokussieren sich hauptsächlich auf das Futter am Boden? Und stellen die Zwergflusskrebse keine Gefahr für sie dar?

Kann mir jemand helfen? Wenn es Vorschläge sein sollten, mein Becken hat ca 18-24C Temperatur, keine Strömung, natürlicher Filter (Boden & Pflanzen), mittelhartes Wasser, und wie erwähnt 112Liter und die Besatzung. Ausserdem könnten evt Kaulquappen reinkommen, wenn die Kröten die nebenan wohnen (angeschlossene Terra), sich dazu entscheiden.

Vielen lieben Dank!

Das Bild ist für's Auge:

Aquarium wie Glanzwürmer (oder was Ähnliches) loswerden?
Natur, Tiere, Aquarium, Fische, Garnelen, Aquaristik, Aquariumfische, Ökosystem, Zierfische, Aquariumpflanzen, Lebendfutter, Paludarium
Garnelen Haltung, Pflege und Ernährung?

Guten Tag,

Ich hoffe sehr das sich unter euch so einige mit dem Aquarium leben beschäftigen und es nicht zu respektlosen aussagen oder antworten kommt.

Vielen Dank im Vorraus. ^^

Also eine gute freundin von mir hat einen Aquarium mit ein paar kleinen schnecken und kleine fischen und sogar ein paar zwerg garnellen und 2 etwas größeren garnellen so wie eine fächergarnele und einer vampirgarnele.

Vor ein paar Monaten ging leider diede etwas größere vampir garnele von uns und für sie war das natürlich ein trauer Erlebnis weil das ihre teuerste garnelle war und sie die mega hübsch fande.

Aber die garnele starb sozusagen bei diesem prozess wo sie durch ihre alte schale brechen, weil meine freundin sie ausversehen nicht genug mit eierschalen/calcium quellen versorgt hatte...

Mittlerweile hat sie natürlich eine neue garnele zurück ins Aquarium geholt und ich persönlich bin sehr fasziniert von Garnelen.

Also habe ich ein paar sticker und memes erschaffen die ich ihr nun alle 2 wochen schicke.

So etwas wie ein Shrimp bild wo dann fett darauf steht : Gimme ur cracked balls

Oder so was wie ein Shrimp bild das ich so angemalt habe als würden die wangen rot werden wo dann fett drauf steht: s-s-senpai, can i get the taste of ur cracked balls pls uwu

Es ist nun mal meine art jemanden an etwas zu erinnern.

Aber da ich selber keine Ahnung von der haltung und der Ernährung habe, weiß ich um ehrlich zu sein nicht wirklich wie oft ich sie im monat daran erinnern muss.

Und da shrimps auch nicht so viel essen brauchen, wollte ich einfach ein paar Aquarium experten reden lassen^^

Dann hätte ich noch ein zweites anliegen^^

Eben weil ich diese zwerg garnelen so niedlich und faszinierend finde, würde ich auch mega gerne welche halten ^^

Meine freundin meinte das die sogar ziemlich billig sind und der preis von der farbe und intesivität abhängig ist.

Und ich hatte schon immer den wunsch haustiere zu halten^^ nur ist dies ziemlich schwierig gewesen weil in meinem haus viel krach herrscht und weil wir wenig platz haben.

Sie sagte mir das solche zwerg garnelen nicht viel platz brauchen, aber im internet lese ich das sie schon viel platz brauchen vorallem weil sie auf dem Boden leben und daher auch mehr wasser über ihnen brauchen.

Ich wollte wissen wie man am besten zwerg garnellen halten kann wenn man zu wenig platz für ein Aquarium hat und was gute alternativen sind wenn man halt wirklich nicht mal ein kleines Aquarium irgendwo hinstellen kann.

Natürlich ist es mir ebenfalls wichtig zu wissen womit ich das Aquarium/Alternative ausstatten müsste für eine möglichst art gerechte haltung und wie eine gute Ernährung für zwerggarnellen aussieht^^

Vielen Dank fürs Durchlesen und ich hoffe sehr das mir jemand das alles beantworten kann^^

Tiere, Haustiere, artgerechte haltung, Aquarium, Haltung, Garnelen, Artgerechte Tierhaltung, Zwerggarnelen
Einlaufphase, sofortiger Wasserwechsel bei Nitritnachweis?

Liebe Aquaristik-Freunde,

ich fahre seit 5 Wochen mein erstes 60L Aquarium ein. Der Besatz besteht seit Woche 3 aus 10 Zwerggarnelen und 3 Posthornschnecken. Die Werte waren bis dahin auch supi. Sowohl die Einrichtung als auch der tierische Besatz stammen aus einem Aquaristikfachhandel vor Ort. Seit der 2. Woche messe ich folgende Wasserwerte: PH, KH, NO2, NO3, PO4 und Fe. Wasserwechsel pro Woche á 50%. Seit 2 Wochen ist der Nitritwert immer mal wieder auf 0,2 gestiegen. In manchen Foren lese ich, dass ein sofortiger Wasserwechsel getätigt werden muss. Am besten 80 %. Das habe ich auch getan. Des Weiteren habe ich die Garneln und Posthornschnecken alle 2-3 Tage mal mit einem getrockneten Hokkaidochips gefüttert. Die Futterreste nach dem Wasserwechsel immer aufgesaugt bzw. aus dem Wasser entfernt. Seit dem bekommen werden die Tierchen nun nicht mehr zugefüttert, bis mein Nitritwert im Normberech liegt. Im Anschluss war kein Nitrit nachweisbar. Um sicher zu gehen, habe ich die Wasserwerte gemessen, die bei uns aus der Leitung kommen. Kein Nitrit nachweisbar. 3 Tage nach dem 80 % Wasserwechsel steigt der Nitritwert wieder auf 0,2 an. Nun habe ich allerdings gelesen, dass 0,2 noch nicht besorgniserregend ist und man keinen sofortigen Wasserwechsel tätigen soll, da sich das Becken einfährt und der Wert von allein runtergehen soll. Was tu ich nun? Wasser direkt wechseln oder aber warten und hoffen, dass der Wert (der sog. Peak) erreicht wird und der Wert von allein runtergeht? Die ganzen Information überfordern etwas. Ich möchte gerne alles richtig machen und möchte, dass es meinen kleinen Bewohnern gut geht. Vielleicht kann mir einer den Sturm aus den Segeln nehmen.

Ich danke euch schon mal im Voraus!

Herzliche Grüße

Crangelos

Aquarium, Garnelen, Aquaristik, Aquascaping, Nitrit, Aquascape

Meistgelesene Fragen zum Thema Garnelen