Was haltet ihr von mehr kinderfreundlichen Magical Girl Animationen für Kinder & Jugendliche im TV?

Es gab ja schon solche wie Winx Club, oder Lady Bug, aber finde dass es doch etwas weit von den japanischen Animationen trennt welche oftmals eine bessere Sequenzen haben und mehr bunte Angriffe mit besonderen Namen und Effekten, was ich denke auch irgendwie die Fantasie und Kreativität anregt. Ich war schon immer an Anime begeistert, fand aber japanische Magical Girls als kleines Kind einfach auch so begeistert dass ich denke man könnte mehr auch für Kinder solche machen und das nicht separat von den üblichen Kanälen, halt eben Kinderfreundlich genug mehr inspiriert von der japanischen Seite.

Der bekannteste Anime der japanischen Magical Girl Szene ist auch bei uns Sailor Moon und als Zweites so ähnlich Jeanne die Kamikaze die japanisch sind , aber auch obwohl es immer wieder mal ausgestrahlt wird kennen es die meisten ja nicht, weil es ja seperat gezeigt wird von den Kinderkanälen.

Meistens hat jeder Magical Girl Anime ein oft eigenes Thema. In einer meiner früheren Serien die ich gerne habe war "Tokyo Mew Mew", wo diese Helden in eine Gruppe die Stärken bedrohter Tierarten angenommen haben und haben somit auch dafür gewerbt für den Schutz der Umwelt allgemein oftmals in der Serie auch sonst nebenbei, was ich auch finde ist etwas was in unseren Umsetzungen irgendwie fehlt. In Sailor Moon (Für Jugendliche) zum Beispiel, wird oft für jede Liebe auch gekämpft mit solchen typischen Aussagen auch von Sailor Moon, die Heldin "Für Liebe und Gerechtigkeit" sobald sie sich vorstellt im Kampf gegen Böse Mächte die die Welt bedrohen. (Die zensiert Version hat es nicht, ist aber eigentlich ein LGTBQ offener Anime auch Nebenbei). Oft hat Freundschaft auch eine Rolle, ist aber hier nicht immer allein der Fall aber ein wichtiger Teil dass man nicht immer allein kämpfen muss und man zusammen stärker ist als allein. In Shugo Chara der hier auch vorgestellt wird ebenso, ist das Thema sein Ich zu finden und man nicht so leicht aufgeben soll.

Mein Schluss:

Somit finde ich Magical Girls, haben eine grosse kreative Seite von Fantasie, aber hat auch etwas ermutigendes immer weiter zu machen, stark zu sein für sich und andere und auch für gute Dinge sich einzusetzen oder zu schützen, wie Umwelt, Freie Liebe oder Zusammenhalt.

Bild von der japanischen Serie Sailor Moon (1992) für Jugendliche ab 13

Ähnliche, amerikanische Umsetzung Miraculous Lady Bug.

Japanische Animation Shugo Chara

Bunte Transformationen mit Effekten und Farben in Tokyo Mew Mew ( 2002 - 2003) die sich mit bedrohten oder gefährdeten Tierarten kreuzen und dessen besonderen Fähigkeit somit auch zu Nutze machen als Superkräfte:

Pink - Iriomote Katze (Wildkatze) - von Aussterben bedroht

Blau - Saphirlori (Papageiart) - gefährdet

Grün - Glattschweinswahl/ Finnenloser Schweinswal (Wal) - von Aussterben bedroht

Gelb - Goldenes Löwenäffchen - gefährdet

Lila - Grauwolf - galt in Europa als ausgestorben

https://www.youtube.com/watch?v=X4xQZH-4CUU

Was haltet ihr von mehr kinderfreundlichen Magical Girl Animationen für Kinder & Jugendliche im TV?
Freizeit, Fernsehen, Animation, Familie, Freundschaft, Manga, Anime, Zeichentrick, Alltag, Jugendliche, Unterhaltung, Filme und Serien, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Medien, Meinung, Natur und Umwelt, LGTBQ, Umfrage
Die anderen verhalten sich seltsam... Was kann ich machen?

Hey!

aktuell bin ich noch in der Ausbildung. In der Theoriephase der Ausbildung habe ich mich mit den anderen Azubis wirklich gut verstanden.

Wir haben uns geholfen, eine Menge gelacht und ich hatte das Gefühl es könnten wirklich gute Freundschaften entstehen. Was ich persönlich mir auch sehr gewünscht habe.

Wir sind nun in der Praxisphase und seit einiger Zeit ist alles anders. Die eine ignoriert mich manchmal und dann kommt sie zu mir, weil sie eine Frage hat und es ist so als wäre nichts.

Außerdem scheinen sie ohne mich einen Gruppenchat zu haben. Eine von ihnen schaut mich manchmal gar nicht an, wenn ich rein komme und mit ihnen rede.
Ich überlege was ich tun könnte. Ich habe eine Person schon 2 mal so etwas in die Richtung gefragt (als wir noch in der Theorie waren) weil sie etwas komisch war, aber da war sie nur schlecht drauf und es hatte wohl nichts mit mir zu tun - jedenfalls hat sie das gesagt.

Und ich finde es komisch, wenn ich die dann wieder darauf anspreche, aber niemand von ihnen mal mit mir spricht und auf mich zukommt.

Ich überlege, ob ich morgen mal einen Gruppenchat mit allen mache, da wir auch ab morgen nicht mehr alle zusammen sind, sondern in verschiedenen Abteilungen. (Die Gruppenchats werden über ein Portal auf der Arbeit gemacht, damit man sich mit Kollegen austauschen kann und wir uns helfen können)

Sollte ich das machen?

Meine Mama meinte mal, dass sie vllt einfach nur neidisch sind, da ich in der Theorie gut war und mir vieles merken konnte und das eben jetzt noch kann. Sonst bin ich immer freundlich und hilfsbereit weil andere ja nichts dazu können, wenn ich mal einen schlechten Tag habe.

Könnt ihr mir da einen Rat geben?

Ich bin total verunsichert und weiß gar nicht was ich machen soll. Ich hatte mir so gewünscht, dass wir uns alle weiterhin gut verstehen und wir uns auch privat mal treffen können, wenn Corona vorbei ist

Freizeit, Arbeit, Verhalten, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Ausbildung und Studium
Ist das der Grund?

Also,

Ich fange mal so an, anscheinend wurde ich früher (in der Grundschule) von meinen Klassenkameradinnen zur Begrüßung umarmt, anscheinend war mir das aber unangenehm und ich stand dann immer einfach nur steif da. (laut den Erzählungen meiner Mum) Die paar Freunde zu denen ich heute noch guten Kontakt habe, begrüßen mich mit einem „Hi/ Hallo“ und auch Leute die mich nicht von früher kennen begrüßen mich nicht mit einer Umarmung (außer einer Freundin zu welcher ich aber nicht viel Kontakt habe) oder sonstigem, was ich mir schon wünschen würde. Andere Freunde begrüßen sie schließlich auch mit einer Umarmung, doch das eine mal als ich eine Freundin umarmt habe, blieb auch bei dem einen mal. Nun zu meiner Frage, (welche ich mir wahrscheinlich schon gerade selbst beantwortet habe) „Liegt es daran das ich als kleines Kind nicht begeistert war, wenn mich meine Klassenkameradinnen umarmt haben?“

PS: Und Ich würde den Grund Körperhygiene etc. schonmal ausschließen, da ich schon sehr auf Hygiene achte ;)

PPS: Und ja, ich weiß ich sollte/ könnte meine Freundinnen einfach mal darauf ansprechen (und dies war auch vor Corona so, falls jemand hier jetzt meint, CORONA!) 😂

Ja 50%
Nein 25%
Andere Antwort 25%
Freizeit, Leben, Beauty, Freundschaft, Menschen, Freunde, Politik, Freude, Personen, Psychologie, begrüßung, Bekanntschaft, Freundin, Gesundheit und Medizin, Lebenslauf, Leute, Liebe und Beziehung, Treffen, Verantwortung, Verabschiedung, Bekannter, umarmen, Umfrage
Soll ich zu meinen "Freunden zurück"?

Also gestern haben sich alle meine Freunde mit mir zusammen in einer Videokonferenz versammelt da eine von ihnen (Antonia) anscheinend was wichtiges erzählen wollte. Es kam dann aber anders und sie haben sich alle auf mich gestürzt, mich beleidigt und so etwas gesagt wie das ICH sehr gemein sei (ich habe ein einziges Mal einen dummen Kommentar abgegeben und mich dafür auch entschuldigt) und das ich scheiße sei und haben mich runter gemacht. Dann haben sie mir vor versammelter Mannschaft erklärt wie peinlich und hässlich ich mich auf Social Media präsentiere und das wenn sie es anschauen richtig Gänsehaut bekommen, das die gesamten Paraklassen über mich lästern, und sie auch und sie es mir jz sagen wollten damit ich zur Vernunft komme und damit aufhöre. Das Ding ist, das ist das einzige was mir in letzter Zeit noch Spaß macht und ich werde nicht für sie damit aufhören. Ich habe dann heulend die Konferenz verlassen, außerdem sämtliche Whatsapp Chats damit sie mir nicht noch mehr Beleidigungen an den Kopf werfen können. Ich habe den gesamten Nachmittag geheult und auch heute Nacht noch sehr viel da ich mich verraten und alleine fühle. Ich bin sehr traurig und wütend auf sie und ich fühle mich bei ihnen schon seit einiger Zeit teilweise nicht so wohl. Allerdings will ich auch kein Einzelgänger werden und es git auch keine anderen in meinem Umfeld mit dem ich so eine Freundschaft anfangen können. Und es ist auch so, dass sie mich durchaus auch zum lachen gebracht haben und alles schön zwischen uns war, aber immer wieder hacken sie auf mir rum, auch wenn manches nur zum Spaß gemeint ist, finde ich es oft nicht mehr lustig. Eine andere Freundin (Soso) hat sich bei mir entschuldigt aber kurz drauf wieder angefangen mich zu beleidigen. Nochmal eine andere Freundin (Lisa) sieht nichtmal ein dass sie mich verletzt haben und ist stark auf Antonias Seite und wird auch nicht davon abkommen (privater Grund) Diejenige der ich am meisten vertraut hab, hat mich nichtmal ansatzweise verteidigt.

Nun überlege ich ob ich aus der Clique aussteigen soll oder ob ich Gras über die Sache wachsen lassen soll und dann wieder zurück komme. Wenn ich zurück komme, habe ich halt Angs, dass sie mich wieder zusammenfalten werden, und ich vertraue ihnen jetzt auch nicht mehr wirklich, aber ich wäre nicht allein und könne auch teilweise Spaß haben. Was würdet ihr machen?

Weggehen und notfalls Einzelgänger werden 91%
Bei ihnen bleiben mit Risiko auf neuen Beef 9%
Freizeit, Freundschaft, Technik, Freunde, Psychologie, Einzelgänger, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Streit, Vertrauen

Meistgelesene Fragen zum Thema Freizeit