Warum halten wir nicht zusammen?

Hallo,

ich habe mir schon seit einigen Tagen Gedanken darüber gemacht. Über uns, wir Menschen, unsere Welt. Ich meine, sollten wir nicht alle zusammenarbeiten? Sollten wir nicht zusammenhalten? Ich frage mich: Warum gibt es sowas wie Geld? Warum können wir uns nicht alles teilen? Die Welt gehört keinem, außer Gott, und warum teilen wir uns diese nicht? Warum arbeiten wir nicht zusammen - nehmen uns, was wir brauchen? Leute in ärmeren Ländern verhungern, haben keine Häuser, Wohnungen. Warum können wir nicht einfach ohne Geld helfen - uns das nehmen, was wir möchten und helfen? Das Leben ist ein Geschenk. Und jeder sollte das bekommen, was er verdient. Wir sind nicht ohne Grund auf dieser Welt am leben. Jeder Mensch ist gleich und verdient es, gleich behandelt zu werden. Warum darf ein Donald Trump, über unsere Welt herrschen und entscheiden? Warum hat er diese Macht? Er ist genauso ein Mensch wie wir alle und sollte genauso wie jeder andere behandelt werden. In meinen Augen ist die heutige Gesellschaft eine Blamage. Jeder denkt an sich. Der ganze Staat ist eine Lüge. Wären die eine Hilfe, würden die ärmere Länder / Menschen helfen, aber es kommt nichts, nein stattdessen denken die nur an sich, während andere unbekannte Leute helfen. Was sagt ihr dazu?

Nein, es ist gut, so wie es ist. 50%
Ja, stimmt. Ich bin auch dafür. 50%
Leben, Erde, Menschen, Welt, Gesellschaft, Lüge, Menschheit, Staat, Donald Trump, Philosophie und Gesellschaft
7 Antworten
Werden die Demokraten, wegen der Klimadebatte gegen Trump verlieren?

Frage ich mich wirklich.

Das Thema ist in der Bevölkerung nicht wirklich beliebt, weil u.a. Fox News es schon mit extremen Kosten und extremen Verzicht gebrannt markt hat.

"Die Demokraten wollen es verbieten den Kühen zu furzen", "Sie wollen euch euer Fleisch und Auto wegnehmen", "Nie wieder Flugreisen zu euren Familien an Thanks Giving".

Solche Schlagzeilen hinterlassen bei den meisten Menschen in den USA einen sehr negativen Eindruck. Leute, wie AOC (die für den Green New Deal kämpft) haben in den USA eine Zustimmungsrate von 20%. Trump hat 42+%.

Habe zudem gerade einen Spiegel Online Artikel gelesen, wo gesagt wird, dass der durchschnittliche männliche Amerikaner Sprit sparen und Recycling als feminin, oder auch "schwul" ansieht. Gleiches wird wohl auch auf Flug- und Fleischverzicht gelten.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/cnn-townhall-die-us-demokraten-ringen-um-den-umgang-mit-der-klimakrise-a-1285342.html#js-article-comments-box-pager

Glaube mittlerweile das die ganze Klimadebatte der größte Trumpf für Trump in der Hand ist. Bei Trump dürfen die Amis Amis bleiben, dürfen 20Liter Benzin pro 100km mit ihren Pick Ups verbraten, Jährlich über 100kg Fleisch essen und Recycling? Nicht mit Trump.

Glaube mittlerweile das das richtig schwierig werden könnte für die Dems, wenn Trump das Thema bei den Fernsehdebatten ausschlachtet und Millionen Amis vor den TVs Angst um ihr Auto und ihr Fleisch macht. Die Debatte könnte ihn seine Wiederwahl holen.

Wie seht ihr das ? Ist die Klimadebatte Trumps bester Trumpf? Müssen die Dems hier aufpassen die amerikanische Bevölkerung nicht zu überfordern?

USA, Politik, Klimawandel, Donald Trump
7 Antworten
Was war der bisher unterhaltsamste Patzer von Donald Trump?

Ob man Trumps Politik nun befürwortet oder nicht: er ist auf jeden Fall ein geborener Entertainer. Wenn auch sicherlich nicht immer ganz freiwillig.

Ich habe meine persönlichen Favoriten in eine Umfrage gesetzt. Hier jeweils kurze Erklärungen:

  • Trump meinte bei Twitter, bei einem Staatsbesuch mit der Queen auch Prinz Charles, den "Prince of Whales", also den Prinzen der Wale, getroffen zu haben. Das Land Wales (ohne h) ist ihm anscheinend nicht bekannt.
  • Bei den Feiern zum Independence Day lobte Trump die Soldaten des Revolutionskrieges, welche damals tapfer die britischen Flughäfen eingenommen hätten. Der Revolutionskrieg endete 1783. Das erste echte Flugzeug der Geschichte startete im Jahr 1903.
  • Bei einem Treffen konnte sich Trump offenbar nicht an den Nachnamen von Apple-Chef Tim Cook erinnern. Er löste das Problem, indem er seinen Gesprächspartner kurzerhand in Tim Apple umbenannte.
  • "Covfefe" ist das Ergebnis davon, wenn man beim Twittern höchstwahrscheinlich das Wort "coverage" schreiben möchte, dabei allerdings einschläft. In den USA ist der Begriff inzwischen Kult und taucht auch auf Kleidungsstücken und Kaffeetassen auf. Trotzdem weiß niemand so recht, was er bedeuten soll.
  • Im Februar 2017 berichtete Trump von einem Terroranschlag, der sich angeblich "last night in sweden" ereignet haben sollte. In jener besagten Nacht gab es in Schweden allerdings gar keine Vorfälle. Schwedische Politiker machten sich über Trump lustig, und der Hashtag #lastnightinsweden, unter dem zum Beispiel harmlose Wetterberichte aus Stockholm gepostet wurden, dominierte einige Zeit den Twitter-Feed.
  • Als Trump eine Executive Order unterzeichnete, die sich mit der Behandlung von Nierenkrankheiten befasst, behauptete er, die Niere sei ein Teil des Herzens. Auch diesmal hat er im Internet wieder für reichlich Lacher gesorgt.

Habt ihr einen persönlichen "Lieblings-Ausrutscher" von Trump?

Es geht hier nur um das in der Frage genannte Thema. Trumps Politik oder seine gesellschaftlichen Ansichten gehören nicht dazu!

Etwas anderes, nämlich: 37%
Last Night in Sweden 34%
Revolutionary War Airports 13%
Tim Apple 6%
"kidney has a very special place in the heart" 3%
Covfefe 3%
Prince of Whales 0%
Twitter, lustig, Internet, Humor, Amerika, USA, Politik, witzig, social-media, Präsident, MEME, trump, Donald Trump
16 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Donald Trump