Lassen sich Bronchitis und Magendarm mit den selben Medikamenten, wie Angina behandeln?

Hey Leute,

vorgestern habe ich körperliche Schwäche, Kopfschmerzen, Niedergeschlagenheit, Bauchschmerzen(mit Blähungen, Verstopfungen und Stuhlverfärbung) und Gliederschmerzen gespürt, wie bei einer Krankheit. Die Nacht danach hatte ich auch Schnupfen und leichte Halsschmerzen. Am nächsten Tag bekam ich Fieber und stärkere Bauchschmerzen.(ich musste jede Stunde groß). Dann ging ich zu meinem Hausartzt, dem ich alles erzählte. Als er jedoch den Bauch abtastete, tat er kaum weh. Und da ich damals noch keinen Husten hatte, hat der Artzt Bronchitis ausgeschlossen.

Dann schaute er mir in den Mund und meinte, der Hals wäre leicht verschleimt und die Mandeln ein wenig gerötet. Er sagte, es sei der wahrscheinlich eine beginnende Angina. Ich bekam Antibiotika verschrieben, die ich jetzt 3 Mal täglich nehmen muss.

Zuhause bekam ich wieder Bauchschmerzen und komischer Weise leichten Husten und Druck im Bereich der Bronchien. Von Halsschmerzen war nicht die geringste Spur.

Heute hab ich nun wieder keine Halsschmerzen, aber die Bauchschmerzen und auch der Husten werden schlimmer. Ich mach mir Sorgen. Vorallem, weil ich bis zum 22.07. wieder gesund sein muss.

Meine Fragen sind:

Sollte ich dem Artzt vertrauen und weiter die Antibiotika nehmen?

Und helfen Antibiotika gegen Angina auch gegen Magen-darm oder Bronchitis?

Und kann mein Immunsystem parallel zu den Antibiotikern gegen Viren oder andere Bakterien kämpfen?

Oder wie soll ich handeln?

Es wäre echt liebenswert, wenn ihr zumindest versuchen würdet, eine dieser Fragen zu beantworten.

Vielen Dank im voraus.

bronchitis, Magen, Krankheit, angina, Gesundheit und Medizin, hilflosigkeit, Immunsystem, Magenschmerzen, Heilungsprozess, Antibiotiker
2 Antworten
Meine Schwiegereltern haben kontack zu meiner Frau abgebrochen was nun?

Folgendes.

Meine Frau und ich haben einen Sohn der ist 1 Jahr alt und hat grünes Fruchtwasser bei der Geburt getrunken. Deswegen war er 7 tage im Krankenhaus weil es auch in die Lunge ging.

Wir haben keine Wohnung gefunden und sind zu ihnen gezogen. Mein Schwiegervater hat immer auf der Toilette geraucht die sich in der Küche befindet. Wir mussten ihre Küche benutztenund habe ihn auch mit nach unten genommen, wir hatten oben 2 Zimmer für uns .

Er wurde 3 mal krank. Er hatte Lungenentzündung, und bronchitis. Beim ersten mal hat meine Frau ihren Vater gebeten das er draußen raucht aber nix. Musste 2 mal ins Krankenhaus beim 3ten mal konnten wir ihn selbst behandeln.

Die Ärzte haben gesagt es kann auch vom Rauch kommen.

Nun ist er seit Dezember geund da wir endlich eine Wohnung gefunden haben. Und meine Frau hat zu ihren Eltern geschrieben, seht er ist gesund ich hab gesagt er hat eine empfindliche Lunge und es kommt vom rauchen.

Nun haben ihr Eltern den kontack abgebrochen weil sie nicht einsehen das es vom rauchen kommt.

Soll meine Frau den kontack auch abbrechen?

Ich habe ihr geraten , so lange sie das nicht einsehen das man nicht raucht in der Wohnung wenn ein neugeborenes in der Wohnung ist wo eh schon einen schwierigen Start ins Leben hatte.

Was sollen wir tun ? Kontack suchen odehr lieber erst mal abbrechen?

bronchitis, Kinder, Baby, rauchen, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Lungenentzündung, Schwiegereltern
16 Antworten
Seit 7 Tage kein Stuhlgang muss ich mir sorgen machen?

Hallo ich hatte vor 8 Tagen also am Samstag Abend 3 mal festen Stuhlgang gehabt und Sonntag früh auch nochmal 3-4 mal fest und seit dem nix mehr Ich bin Montag dann mal zum Arzt wegen unterbauchschmerzen und husten und da hat meine Ärztin erzählt das ich Bronchitis habe und ja zu den Bauchschmerzen hat sie gesagt kann durch Bronchitis kommen habe ich mir nix gedacht und ja dann ein Rezept für die Bronchitis bekommen das ist Antibiotika ( Doxycyclin 100- 1A Pharama ) an den Tag müsste ich auch 2 Pillen nehmen und sonst dann immer 1 am Tag. Und das Antibiotika soll als Nebenwirkung Durchfall machen. am nächsten Tag also Dienstag bin ich abends dann zur Notaufnahme weil ich kaum laufen konnte vor schmerzen da wurde mir dann erzählt von der Notärzten das ich soweit sehr gesund bin nur eine Margen Darm habe und ja am nächsten Tag dann dünn müsste aber das war net so und habe ja kein Durchfall oder Erbrechen. Und das ist jetzt 6 Tage her. Und ich war immer noch nicht.  Und seit Dienstag esse ich nur noch Zwieback und sehr leichte Kost und das bis Freitag also 3 Tage und dann habe ich Samstag und heute auch leichte Kost gegessen wie Zwieback mit bissel Honig und Milch. Und Toast sowas halt. Ich weiß nicht ob es normal ist oder nicht.? Und was kann ich jetzt essen gehe morgen dann auch noch zum arzt wenn ich bis dahin nicht auf Klo war.

essen, bronchitis, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, Stuhlgang
4 Antworten
Pseudomonas und Serratia Bakterien in der Lunge?

Guten Abend,

Bevor jemand meckert, dieser Ausschnitt stammt aus einem Krankenhaus und die Person um die es hier geht befindet sich seit Jahren in Ärztlicher Behandlung und ist immer wieder im Krankenhaus.

Es geht hier um meinen Vater, seit vielen Jahren muss er immer husten und diverse Medikamente durch, nichts hilft mehr vor allem keine Antibiotika, die schwächen bloß noch sein Immunsystem dass es mittlerweile so schwach ist, dass sie sich manche Behandlungen an ihm nicht mehr trauen ohne eine Immuntherapie die jetzt gerade gestartet wurde.

Jede Nacht muss er Husten und kann nicht schlafen, hat oft Fiber, Kopfschmerzen, Schmerzen in der Brust vom Husten, und seine Frau, meine Mutter, macht sich zum einen natürlich auch viele Sorgen zum anderen kann auch kaum mehr schlafen wegen de Husterei. Ende vom Lied ist, das beide total müde und kaputt sind.

Mein Vater hat teilweise Erstickungsanfälle...wohl ähnlich wie bei einer COPD...

Kann jemand mit den Befunden aus dem Bild was anfangen? Hat jemand damit Erfahrungen? Weiss jemand gute Mittel die helfen (wenn auch nicht heilen, ich glaube so wie ich verstanden habe ist es kaum heilbar..) aber irgendwas, was sein Leben wieder halbwegs in gute Bahnen lenkt?

Es kann ja nicht sein dass man fast nur noch am husten ist und nachmittags abends ist ihm schlecht (jeden Tag), und dann geht das Zinober nachts wieder los und das Tag für Tag für Tag...

Ich hoffe so sehr dass hier jemand ist, der etwas kennt, was dabei hilft...ich lgaube die Ärzte sind ratlos mittlerweile...es geht nun schon so lange so und ich mache mir sehr große Sorgen um meinen Vater..

Danke an jeden der sich das durchliesst und an jeden der nur einen Hinweis hat was hier helfen kann...

Hoffnungsvolle Grüße

bronchitis, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Lunge
1 Antwort
Grünlicher Auswurf aus dem Hals & gelb orangener Auswurf aus der Nase - was bakterielles?

Hallöchen...
Hatte ja von meiner bakteriellen Bronchitis erzählt die jetzt etwa 1 1/2 Wochen zurück liegt. Ich merke das zwischendurch wirklich sehr abgeschlagen bin mich aber nicht umbedingt krank fühle. So die normalen Symptome einer Bronchitis hatte ich nicht  und jetzt auch nicht - wie Fieber, krank fühlen, Reizhusten. Reizhusten hatte ich bei der Bronchitis ja. Nun nehme ich seit vorgestern GeloMyhtol diese Eykalyptuskapseln gegen akute Bronchitis und verstopfter Nase. Gestern Abend so ein kitzeln im Hals, bis jetzt muss ich aber nicht wirklich husten. Ich hatte vor 1 1/2 Wochen Antibiotika eingenommen. Nun nach ich aktuell nichts außer die Kapseln einnehmen und viel trinken. Es ist kurz vor Silvester & irgendwas stimmt da aber nicht ich könnte abko**** :-( wie gesagt ich fühle mich nicht umbedingt krank (bettlägerig) aber sehr müde und kraftlos. Jetzt habe ich die ganze Zeit so nen ekligen Geruch von den Kapseln in der Nase, und wenn ich mir die Nase putze kommt da fast gelb-orangener Nasenauswurf raus, sehr zäh. Und aus dem Hals eben fast schon grünlicher Ausruf. :( ich bin gerade bei meinem Freund und wir wollten die letzten Tage zusammen genießen. Was mach ich denn jetzt? Kann doch nicht sein das ich wieder nach Hause muss! War vor Weihnachten 14 Tage wo ich ihn nicht sehen konnte.

Gesundheit, bronchitis, Krankheit, Anzeichen, Gesundheit und Medizin, viral, Krankheitserreger, bakteriell
5 Antworten
Amoxicillin AL750 (Antibiotika) bei bakterieller Bronchitis- ein paar fragen!?

Das man Milchprodukte zu Antibiotika nicht einnehmen darf weiß so ziemlich jeder, auch bestimmte andere Lebensmittel können die Antibiotika beeinflussen. Vll kennt sich ja jemand damit aus arbeitet Vll sogar in ner Arztpraxis und kann mir folgende fragen beantworten. Ich nehme jetzt seit Donnerstag Abend (1x) darauf den Tag 3x alle 8 h Antibiotika (Amoxicillin) gegen eine bakterielle Bronchitis. Erst die Nacht habe ich Besserung es gespürt. Jetzt hab ich Angst das wenn ich nur noch bis Mittwoch die Tabletten nehme noch nicht alle Bakterien abgestorben sind und ich rückfällig werde oder die Krankheit wieder ausbricht! Hab halt ein sehr stark geschwächtes Immunsystem durch den vielen Druck & Stress den ich die letzten Woche hatte. Hier die erste frage:

1) ist es normal das das Antibiotikum erst jetzt anschlägt?

2) darf ich Bananen essen bei Amoxicillin?

3) Hab gelesen das calciumreiches Wasser das Antibiotikum schlecht beeinflussen können also die Wirkung - trifft das auf ALLE Antibiotika zu auch Amoxicillin??? Ich habe nun mal nur calciumreiches Wasser zu Hause und hab damit auch die Tabletten eingenommen. Das Leitungswasser ist zu kalkhaltig zum trinken.

Möchte jetzt krankfrei durch die letzten Winterwochen kommen :( Hab so ne Angst nochmal so krank zu sein oder noch kränker zu werden. Danke schon mal für Antworten!

bronchitis, Krankheit, Antibiotika, Gesundheit und Medizin
4 Antworten
Bronchitis oder doch lungenentzündung?

wie bereits in meiner letzten Frage zu lesen ist leide ich nun schon über eine Woche schon wieder an einer Bronchitis. nur dass ich finde dass diese Bronchitis komisch verläuft.. Fieber ist nun schon die halbe Woche weg und der husten ist seit heute auch nicht mehr so stark aber wenn ich huste dann nicht normal sondern es steigert sich von einem kleinen husten Gefühl zu einem richtigen husten Anfall bei welchen ich entweder flüssigen Schleim aushuste oder so stark huste dass ich würge und dick flüssigen Schleim auswürge und nich dabei fast übergebe. auch die Tiefe des husteb ändert sich bei dem " anfall " erst ist es ein normales husten welches direkt zu einem tiefen bellenden husten wird.wenn ich längere Zeit mal nicht huste habe ich das Gefühl als wenn es beim atmen ziemlich feucht in den Atemwegen ist und wenn ich dann huste kommt wieder der Schleim raus ( keine Ahnung ob das so gut ist). habe von dem ständigen husten auch einen richtigen Druck auf der Brust .

zur Zeit nehme ich morgens ACC 600 ( Schleimlöser) & Cotrimoxazol al (antibiotika). dies wurde nir letzte Woche vom Arzt verschrieben aber der komische husten geht davon kein bisschen weg.

am Anfang war der husten zwar noch öfter da aber dafür nicht so "bellend " und ohne diese " Anfälle ". meine Mutter redet mir jetzt ein dass es ja ne Lungen Entzündung sein kann und ich ja wenn ich Pech habe über Weihnachten dann im Krankenhaus liege.. nun mache ich mir n bisschen Sorgen obwohl man bei nee Lungen Entzündung denke ich mal Fieber hätte und noch stärkeren husten ..

mein Arzt hat mich so untersucht in dem er mich befragt hat , meinen Hals untersucht hat , mich angehört und meinen Blutdruck gemessen hat. Lunge hört sich wohl normal an.

jedoch finde ich es etwas komisch wie meine " Bronchitis " verläuft oder ist das doch normal ? ich gehe morgen früh zum Arzt, soll ich mir was anderes verschreiben lassen oder doch bei den Produkten bleiben ( mein Arzt fragt meist ). und kann ich etwas machen dass der husten mal endlich komplett weg geht ? inhalieren, Medikamente , bettruhe , Tee , ab und an nach draußen an die Luft - nix hilft mir..

Gesundheit, bronchitis, Husten, Angst, Weihnachten, Krankheit, Arzt, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Lungenentzündung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bronchitis

Schleim bei Erkältung abhusten oder schlucken?

11 Antworten

Bronchitis - Zuhause bleiben oder nicht?

10 Antworten

Bronchitis, Krankschreiben?

8 Antworten

Codeintropfen?!Droge?!

9 Antworten

Hilft ACC Akut 600mg auch bei Schnupfen, oder nur bei Bronchitis?

3 Antworten

Bronchitis bei Antibiotika nicht mehr ansteckend?

12 Antworten

Extreme Geschmacksveränderung durch Antibiotikum?

5 Antworten

kolloidales silber für kinder?

10 Antworten

Immer noch erschöpft nach Bronchitis

2 Antworten

Bronchitis - Neue und gute Antworten