Gaszufuhr wurde gesperrt

Hallo liebe Community. Rat wird dringend benötigt.

Und zwar wohnt Frau A seit einem halben Jahr in einer neuen Wohnung mit Gastherme. Frau A muss deshalb selber Gas beantragen und fand einen günstigen Anbieter namens EP und lässt sich seitdem ihre Abschläge monatlich vom Konto abbuchen.

Doch plötzlich, nach diesem halben Jahr, funktioniert die Gastherme nicht mehr. Es stellt sich heraus das der örtliche Grundversorger RE, ohne Vorankündigung, Gas bei Frau A abgestellt hat und an den Gaszulauf im Keller eine Plombe befestigt hat.

Daraufhin hat sich Frau A bei ihrem aktuellen Versorger EP beschwert. Der Versorger gibt allerdings an, dass alles in Ordnung sei und er nicht für die Sperrung zuständig ist.

Der örtliche Grundversorger RE weiß gar nicht was los ist und verweist auf den aktuellen Versorger EP.

Nun schreibt Frau A Ihren Vermieter an, von dem Sie erfährt, dass der Vormieter der Wohnung, Strom und Gas nicht gezahlt hat und er vermute, dass es damit zusammenhängen kann.

Der örtliche Grundversorger RE gibt an, dass nach einem Jahr keine Leitung gesperrt wird. Und schon gar nicht, wenn ein neuer Vermieter in der Wohnung ist.

Wer trägt jetzt die Schuld? Wer muss sich nun darum kümmern?

Der aktuelle Versorger EP Der Grundversorger RE dem die Netze gehören Der Vermieter oder Frau A

? Ich bitte um schnelle Rückmeldung, da Frau A kein Warmwasser hat.

Lieben Dank im Voraus. Beitrag bearbeiten/löschen

Gas, Sperre, Energieversorger, gaszufuhr, Plombe
1 Antwort