Wie kann ich stärker werden psychisch?

Hallo ich bin weiblich und mache eine Ausbildung im zweiten Lehrjahr als Bäckerei Verkäuferin. In der Arbeit läuft alles nur schief, Chef nervt ständig zwei Arbeitskolleginnen nerven nur noch schimpfen die ganze Zeit Rum (sie schimpfen auch über die anderen, ich kann's es nicht mehr hören), ständig mache ich alles falsch aber zum Teil kann ich nix dafür meiner Meinung. Meine Chefin sehe ich super selten. Mittlerweile weiß ich nicht mehr wo ich arbeite. Weil ich vorher in einer anderen Filiale war (ich habe mich da auch wohl gefühlt und so und vermisse die alte Filiale) aber auf einmal hat die Arbeits Kollegin zur mir gesagt ich bin ab morgen in einer anderen Filiale. Chefin hat mir nix gesagt das ich jetzt wo anders bin. In der Filiale wo ich jetzt bin ist die Bäckerei mit dabei und ich sehe den Chef ständig er nervt nur ist am meckern, mault Rum,ist sehr gestresst, (keiner mag den chefi u. Chefin) ich fühle mich nicht mehr wohl es ist mir auch zu stressig und jede Arbeitskollegin arbeitet anders ich muss natürlich so arbeiten wie die es Wollen, ich kann das nicht, ich kenne mich nicht mehr aus. Nur zwei Arbeitskollen arbeiten in der Filiale und der Rest sind Aushilfen in meinem Alter. Eine andere nette Konditorin hat zur mir gesagt ich lass mir manchmal alles gefallen und so, und ja sie hat Recht. Wie kann ich stärker sein oder wie kann man sich nicht alles gefallen lassen? Bin ich gestresst oder so? Ich habe versucht meine Geschichte so kurz wie möglich hier hin zu schreiben, ich sag's mal so es gibt noch jede Menge Sachen die in mein Betrieb passiert sind die einfach nicht mehr normal sind, mein ganzer Betrieb ist unnormal und das sagt jeder. Darf man sich als Azubi wehren oder so ähnliches?

Ausbildung, Bäckerei, bäckereifachverkäuferin, Nerven, Psyche, Gestresst, Ausbildung und Studium, Azubi-Rechte
2 Antworten
Praktische Prüfung Bäckereifachverkäuferin: Schaufenster HOCHZEIT

Schön guten Tag liebe Community!

Die Prüfungen stehen schon vor der Tür und ich bin unheimlich nervös. Mein Hauptproblem: Wir hängen in der Schule SEHR zurück und haben nicht ein einziges Mal das Thema Schaufenster durchgenommen. Selbst auf unserem Lehrgang war es nicht der Fall. (In meinem Betrieb hat niemand eine Ahnung.) Unsere Lehrerin meinte auch - wir sollen uns im Internet informieren, wie das mit dem Schaufenster ect. funktioniert. (Was ich als eine Unverschämtheit finde.)

So! Nun brauch ich ein wenig Hilfe. Gedanken habe ich mir schon gemacht wegen der Dekoration, z.B. wie Sektflasche mit Gläsern, Tauben, Ringe, vielleicht Rosenblüten/Glitter. Schöne weiße Tischdecke und mit Rosa/Roten Dekoration. -> ABER! Was für Ware kann ich da nehmen? Hatte da schon an eine Herzsahnetorte(Erdbeer) gedacht, dass als Eyecatcher zunehmen. Vielleicht noch ne Zitronensahnerolle, Erdbeerobstschnitte... aber irgendwie.. kommen mir da keine so wirklichen Ideen. Vielleicht noch halbe belegte Brötchen? (Bin leider davon abhängig was mir meine Firma spendiert..... wir habn keine wirklichen Hochzeit/Partybackwaren) Unser Schaufenster soll eine Größe von ca. 2m Breite & 1m Höhe haben. Nur bin ich da leicht überfordert wie man das alles füllen soll? Ich würde maximal die Hälfte schaffen...

Hättet Ihr da irgendwelche Ideen oder Tipps? Z.B. mit Ebenen arbeiten? Oder so? Verzweiflung pur bei mir. :(

lG Noobcandy und schon mal Danke für die kommenden Antworten!

Hochzeit, Prüfung, Ausbildung, bäckereifachverkäuferin, Ideen, Schaufenster
1 Antwort
Einmal bitte Probe lesen :) Anschreiben für eine Ausbildung

Bewerbung für einen Ausbildungsplatz zur Bäckereifachverkäuferin

ab dem 01.08.2015

Sehr geehrte Frau ....., mit großem Interesse habe ich durch die Jobbörse der Agentur für Arbeit erfahren, dass Sie eine Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin anbieten. Da ich großes Interesse am Verkauf von Brötchen und den unterschiedlichsten Backerzeugnissen besitze, viel Freude am Umgang mit Kunden habe und mich sehr für die vielfältigen Aufgaben einer Bäckereifachverkäuferin interessiere, war ich davon überzeugt, mich bei Ihnen für diese Ausbildung zu bewerben.

Durch meine Praktika, die ich als Mediengestalterin, Floristin und Verkäuferin absolviert habe, konnte ich erste Erfahrungen im Umgang mit Kunden sammeln und meine Motivation, Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Ich stelle mich gern neuen Herausforderungen und bin allgemein Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen. Meine Arbeitsweise ist immer genau, sorgfältig und gewissenhaft.

Meinen Mitmenschen begegne ich stets offen, freundlich und wertungsfrei.

Im Juni 2012 habe ich die Realschule und im Juni 2013 habe ich die 1 jährige Handelsschule erfolgreich abgeschlossen. Danach war ich als Bundestfreiwilligendienstleistende in einer Kindertagesstätte tätig und vom 01.08 - 13.11.2014 habe ich ein 4-monatiges freiwilliges Praktikum als Verkäuferin in einem Möbelhaus absolviert.

Gern möchte ich Sie persönlich von meinen Stärken überzeugen und würde ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewerbung, Anschreiben, Ausbildung, bäckereifachverkäuferin
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bäckereifachverkäuferin