Wie findet ihr die erneute Verbesserung des Anschreibens?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Für das freundliche Telefongespräch danke ich Ihnen und übersende Ihnen meine Bewerbungsunterlagen für die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten für das Jahr 2022.

Ihr Klinikum ist für seine vorbildliche und qualitativ hochwertige Ausbildung bekannt. Deshalb möchte ich auch nach meinem Freiwilligendienst, den ich seit 01.09.2021 ableiste, weiter Teil dieser tollen Belegschaft sein.

Für einen medizinischen Beruf interessiere ich mich schon lange, weil es mir ein persönliches Anliegen ist, Menschen auf dem Weg zu ihrer Gesundung zu begleiten und sie bestmöglich darin zu unterstützen. Verantwortungsbewusstsein, Empathie, Feinfühligkeit und Besonnenheit sind mir eigen. Ich gehe davon aus, dass mir diese Fähigkeiten bei der angestrebten Ausbildung hilfreich sind.

Das habe ich zwar im privaten Umfeld schon immer gemerkt, doch dann noch einmal in meinen Praktika im Seniorenheim bestätigt bekommen: So wurde ich von meiner zuständigen Betreuerin vor allem gelobt, dass ich jeden Senioren mit Respekt behandelte und mich auf Ihre individuellen Bedürfnisse einließ.

Die medizinische Richtung hat mein Interesse gesteigert, welches mich in Ihrer Klinik begeistert hat und ich in einer Ausbildung im medizinischen Bereich tätig sein möchte.

Über eine positive Antwort und ein persönliches Gespräch freue ich mich sehr.

Liebe, Deutsch, Studium, Schule, Freundschaft, Technik, Bewerbung, Anschreiben, Liebeskummer, Bewertung, Deutschland, Buerokauffrau, Büro, Beziehungsprobleme, Bürokaufmann, Lehramt, Lehrer, Liebe und Beziehung, Medizinische Fachangestellte, studieren, Universität, Liebe und Beziehungen, Ausbildung und Studium
Ist das normal?

Hi, ich und mein Ehemann leben in getrennte Länder, da wir uns nicht in Deutschland kennengelernt haben und im Ausland auch geheiratet haben.

Ich habe ein Anliegen welches ich niemanden erzählen kann und wenn ich es doch tue, ich nur als bescheuert dargestellt werde.

Immer wenn mich etwas bedrückt ich es meinem Ehemann erzähle und es ihm als Unsinn oder Blödsinn rüberkommt und ihn nicht gefällt, fängt er an zu schimpfen oder mir garnicht zu schreiben/anzurufen paar Stunden.

Das was ich erlebt habe und erzählen werde ich für mich total kindisch und ein sinnloser Streit den ich nicht mitgespielt habe.

Seine Schwägerin hat mir in Facebook eine Anfrage gesendet ich habe ihn gefragt wer das ist, als er dann meinte seine Schwägerin und das ich sie lieber akzeptieren solle in Facebook da sie total anders ist als seine andere Schwägerin und eine gute Person ist.

Ich selber kenne sie nicht und habe sie auch nicht angenommen, was ihn total traurig gemacht hat, weil ich nicht das was er möchte nicht als wichtig sehe, seiner Meinung nach.

Dazu möchte ich auch sagen er ist ein Afghaner und ich persönlich habe nichts gegen diese Nationalität aber gegen Menschen die in dem Land leben, weil ich einfach zu viel durch gemacht habe erlebt habe negative Erinnerung habe und ich einfach niemanden möchte von Afghanen ich kriege einfach Panik wenn ich sie schon sehe, damit die sich nicht in mein Leben einmischen so habe ich immer den Eindruck bekommen.

Und das versteht er einfach nicht und bezeichnet mich als behindert dumm, weil ich so denke. Ich versuche doch dagegen anzukämpfen aber ich schaffe es nicht ich habe ein unwohles Gefühl in mir gegenüber diese Menschen, weil ich nur schlechte Erfahrungen habe mit denen.

Jetzt haben wir wegen ihm natürlich einen Streit, weil er denkt es ist mir egal was er will, aber ist den nicht auch wichtig was ich will ??

Auch wenn das bescheuert klingen mag das mein Ehemann selber Afghaner ist das war alles vor paar Jahren als ich ihn kannte vor meinen Erfahrungen.

Es tut mir einfach in der Seele weh ich versuche immer meine Probleme zu verstecken, damit er glücklich bleibt ich will schreien aber es geht nicht etwas zerstören aber funktioniert nicht.

Was kann ich nur tun 😓😓

Liebe, Freizeit, Deutsch, Männer, Freundschaft, Technik, Liebeskummer, Menschen, Deutschland, Frauen, Beziehung, Buerokauffrau, Psychologie, Büro, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Bürokaufmann, Ehe, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Liebe und Freundschaft, Partnerschaft, Problemlösung, Psyche, ProblemFrage
Benötige Ratschläge?

Mein Mann und ich leben in zwei verschiedenen Ländern.

Wir hatten uns vor paar tagen geschrieben gehabt und ich habe ihm etwas erzählt was mir nicht gefällt und er es ändern soll hat er nicht gemacht danach bin ich leicht ausgerastet. So hat er nicht mehr geschrieben, weil er alles was mir nicht gefällt und ich ihm erzähle um es zu klären als Unsinnigen Streit sieht.

3-4 Tagen vergingen immer noch nichts er will einfach nicht mehr schreiben.

Ich habe ihm geschrieben gehabt das man das nur klären kann, wenn man redet und wir nicht über diesen Streit reden müssen.

Er meinte nur erst wenn ich mich änder.

Darauf hin meinte ich nur wenn wir beide unseren Fehler akzeptieren und uns gemeinsam ändern und eine Lösung finden wie es weiter geht.

Er meinte nur ich habe keine Lust du reden.
Ich habe nichts mehr geschrieben.

Er möchte nie mit mir etwas zusammen lösen keinen Streit keine Probleme die mich bedrücken er will es immer schnell vergessen und so tun als nichts wäre, aber ohne zu reden ist das Problem oder was mich bedrückt schon lange nicht aus der Welt.
Er geht dann immer Offline oder rastet aus und schreibt nicht.

Und jetzt erwartet er nur das ich mich änder sonst schreibt er nicht das geht doch nicht ohne zu reden ohne das wir bereden was uns nicht gefällt und uns dann beide ändern

Er zieht das echt durch.

Was soll ich denn noch machen ich kann doch schlecht in anflehen und vor seine Fūße springen so wie er es haben will.

Was meint ihr

Liebe, Männer, Liebeskummer, traurig, Frauen, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ehe, Entscheidung, familienprobleme, Familienstreit, Liebe und Beziehung, Streit, verheiratet, Verständnis, verzweifelt, verzweifelte Liebe, Verzweiflung, Entscheidung treffen, Liebe und Beziehungen, Liebe und Sexualität, Reisen und Urlaub
Übertreibe ich?

Ich habe eine Frage schon längerem im Kopf und kann es immer noch nicht akzeptieren.

Mein Ehemann hatte mich damals entjungfert .

Bevor das Geschehen ist hat er sich schlau gemacht, bei seinem Cousin, der etwa um die 38-40 Jahre alt wie er handeln soll beim ersten mal er hat sich selber auch geschämt vor ihm mit ihm das zu bereden.

Als er es aufklärte ( ist ja ok für mich ) , aber als er ihn dann fragte ob ich geblutet habe über Whatsapp ging mir das wirklich sehr sehr nah und intim.

Mein Ehemann ist selber Moslem von einer strengen Familie also so zusagen wie im Mittelalter.

Mein Ehemann hat ihn nicht zamgeschissen nichts, er hat ihn einfach ,,Ja“geschrieben hat er mir erzählt und hat sich dabei nur geschämt.

Es war ihm völlig egal und es interessiert ihn nicht als ein Moslem der seine Ehre schützen sollte.

Selbst andere würden diesen Cousin umbringen es kommt mir so vor als schützt er mich nicht und es wäre ihm schnuppe.

Ich meinte auch noch er soll ihm vom Facebook löschen von der Freundeliste, aber ihm ist mehr wichtig was sein Cousin denkt wenn er ihn löscht ich bin einfach unwichtig in diesem Thema für ihn

Aber hallo wer fragt von jemandem anderen ob die Frau beim Sex geblutet hat ?

Liebe, Religion, Islam, Freundschaft, Liebeskummer, Menschen, türkisch, Beziehung, afghanisch, Arabisch, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ehe, Ehefrau, Ehestreit, Koran, Liebe und Beziehung, Liebesbeziehung, Moslem, Muslime, ehemann
Was ist das für ein Verhalten?

Mein Ehemann und ich wohnen in verschiedenen Ländern und wir schreiben und telefonieren schon immer jeden Tag bei jeder Gelegenheit. Was mich nur stört ist, wenn ihm etwas so richtig auf den Zeiger geht, macht er dicht und man kann mit ihm nicht reden geschweige denn das Problem in ruhiger netter Art und Weise zusammen lösen.

Ich bin kein stalker oder eine die misstraut, aber wenn ich es mit meinem eigenen Augen sehe und angelogen werde, verletzt es doch schon.

Ich bin ihm sehr dankbar, dass er mich liebt und immer jede Sekunde ohne das ich etwas sage sofort schreibt und wenn es keinen Streit gibt da ist, bloß ich sehe ihn immer in einem Online Spiel spielen in der früh und ich möchte nur die Wahrheit von ihm, denn eine gesunde Ehe beläuft sich auf Vertrauen,Respekt und Ehrlichkeit.

Wie schon gesagt er spielt jeden früh dieses Spiel und habe ihn vor einem Monat gefragt ob er gespielt hat er verneinte es.
In der Hoffnung das er es mir doch endlich gesteht und die Wahrheit spricht, habe ich es heute wieder probiert und gefragt ob er gespielt hat und wieder ein Nein.

Ich war höflich und habe auf keinen Streit aufgebaut ich habe ihn gesagt das ich nur die Wahrheit wissen möchte und er mich nicht belügen muss aber auch , dass ich es ihn nicht verbiete.

Immer bei dieser Frage rastet er aus und verneint, weil er wütend wurde meinte er auch wenn er es tausend mal sagt glaube ich es ihm nicht was mein Problem sei, wie ehrlich er noch sein soll und als ich weiter gebohrt habe in das Thema immer noch lieb und nett gewesen dass ich nur die Wahrheit hören möchte sagte er:,, Ich werde immer lügen erzählen hast du mich verstanden deine Hur*ens*hn misstrauereien gefallen mir nicht und wenn ich anfange zu spielen wirst du mich nicht mehr finden bring mich nicht dazu“

Ich sagte dass ist kein Problem du kannst spielen und musst nicht schreiben und am Ende bekam ich nur ein Verpiss dich von ihm.

Am nächsten Tag tut es ihm immer leid was einfach nur leere Worte sind, nach all dem was passiert.

Die ganze Unterhaltung fand im Chat statt und ich muss ehrlich sagen, dass ich diese Art von ihm nicht mag, wenn ich mit ihm ein Problem lösen will das mich stört bzw. Ihn möchte ich das zusammen lösen anstatt aus dem Weg zu gehen laut zu werden, beschimpfen oder Streit zu zetteln. Diese Aggressivität ist mir ein dolles Problem aber dennoch liebt er mich und möchte immer bei mir sein das spüre ich.

Was haltet ihr davon ?

Wie stuft ihr seinen Charakter ein?

Und was würdet ihr machen in dieser Situation?

Fitness, Freizeit, Urlaub, Therapie, Verhalten, Freundschaft, Liebeskummer, Menschen, Beziehung, Jugendliche, Gehirn, denken, Buerokauffrau, Psychologie, Beziehungsprobleme, Ehe, Ehepaar, Eheprobleme, Ehestreit, Liebe und Beziehung, Liebesbrief, Liebesleben, Psyche, THERAPEUT