Stute blockiert sobald sie in Anlehnung soll?

Habe seit kurzem ein neues Pferd. Anfangs war alles Tippi Toppi, weil ich mich noch nicht wirklich reiten getraut habe, also sie lief ordentlich aber ich habe nicht allzu viel gefordert. Wir sind auch etwas gesprungen, alles kein Problem. Auch im Unterricht lief sie mir brav, nur wir hatten schon da mit der Anlehnung zu kämpfen, da sie eher in vorwärts abwärts dahin dudeln wollte. Die letzten Tage wurde es dann schlimmer. Sobald ich sie aufgenommen hatte und mehr wollte als nur vorwärts abwärts, hat sie blockiert, ist mitten aus dem Galopp stehen geblieben und hat gebockt. Gestern saß meine Reitlehrerin drauf und sie ist richtig massiv geworden. Meine Reitlehrerin hat sie natürlich im Griff gehabt, aber sie meinte auch dass es wirklich schwierig werden könnte. Beim springen läuft sie mir auch absolut brav, solang ich sie nicht versammeln möchte etc. Ihr Sattel passt 100 Prozentig, wir waren schon im Gelände wo sie wirklich ein Goldstück ist und auch so ist sie total lieb. Jetzt versuchen wir es mit beritt und viel Unterricht. Hat irgendjemand Erfahrung gemacht mit einem Pferd welches blockiert sobald man arbeiten will? Oder Tipps? Z. B wenn die Situation ist, dass sie wieder stehen bleibt sobald man sie mehr aufnimmt. Und es ist natürlich keine Lösung sie in ihrem vorwärts abwärts Trott zu lassen!!

Pferde, springen, Reiten, Dressur, blockieren, Problempferd, Stute
8 Antworten
Wie soll ich das Pferdeverhalten einschätzen?

Hi :)

Ich habe seit Samstag mein eigenes Pferd ( meine Freundin ebenso). Als die zwei am Stall angekommen sind haben wir sie erstmal auf die Weide gestellt und getrennt damit sie sich übern Zaun kennen lernen können. Ich habe eine 12 Jährige Friesenstute (Charakter sehr ruhig und will keinen Stress mit anderen Pferden) und meine Freundin eine 3 Jährige Haflinger Stute ( stand vorher mit 6 anderen gleichaltrigen Haflingern zusammen).

Am Dienstag haben wir die zwei das erste mal auf der Koppel zusammen gelassen. Die Koppel ist groß genug, damit sie sich aus dem Weg gehen können. Es gab ein paar Lufttritte und gezwicke aber niemand hat sich verletzt. Nach 3 Stunden haben wir sie wieder reingeholt und nochmal getrennt für die Nacht, weil die Rangordnung unserer Meinung nach noch nicht richtig geklärt wurde. Am nächsten Tag war es schon deutlich ruhiger aber jetzt kommt meine Frage. Die Haflingerstute greift ohne ersichtlichen Grund immer wieder meine Friesenstute an. Auch wenn sie weit weg von der anderen steht kommt die Hafistute mit angelegten Ohren auf sie zu und scheut sie lange Zeit weg und lässt nicht locker. Es sieht so aus wie wenn die Hafistute die Friesenstute longieren würde weil sie sie ständig im Kreis um sich herum treibt. Ich mache mir schon paar Sorgen, da meine Friesenstute sehr gestresst dadurch ist und total verschwitzt zu mir kommt. Aber die Haflingerstute Macht einfach immer weiter. Ist das noch normal ? Wie sollen wir damit umgehen? Ich hoffe mir kann das jemand erklären und mir helfen .

Danke :)

Tiere, Pferde, Pferdekauf, Pferdeverhalten, Stute
6 Antworten
Mein Pferd hat sich verliebt?

Seit vorgestern ist eine neue Stute eingezogen, genau in die freie Box neben meiner Stute.
Bei meiner Stute war sie liebe auf den ersten Blick... bei meinem Glück *nicht* stehen die zwei gegenüber auf den Paddocks... sie rückt ihr nicht vom Leib... als ich sie vom Paddock runder holte find es schon an, sie hat ganze Zeit sich umgedreht und nach ihr gewiehert... ich fand es lustig weil ich nicht wusste das sie sich so verschossen hat. In der Box ist sie durch gedreht... ganze Zeit gedreht gewiehert... ich war dezent überfordert und habe sie nur energisch angesprochen das sie endlich ruhig sein soll. Die Besitzerin der neuen Stute hat sie dann rein geholt und mein Pferd war dann total erleichtert und wieder normal, hat ganze Zeit auf die gerosst, schrecklich. Beim longieren wo sie auch wieder getrennt waren wiehere sie auch stödnig, iwann hat sie normal mit gemacht... am Schluss der Arbeit war sie wieder total närrisch zu ihr zu kommen. Ich wurde sauer und habe sie etwas unsanfter zurpcl gewiesen weil sie mich über den Haufen rennen wollte.
Heute war es mir den Paddoxk wieder das selbe, diesmal war ich aber völlig auser mir und habe einen Fehler gemacht... wir waren in der Box und sie wieherte ständig und ich konnte sie nicht in Ruhe Putzen das ich sie mit Stroh beworfen hab damit sie endlich die Klappe hält. Habe ich zwei mal gemacht und habe mich danach entschuldigt und gekuschelt weil meine Nerven durch gebrannt sind...(das Stroh allerdings hat sie nicht interessiert von daher) nach einer Zeit in der Box wurde sie ruhiger aber ich musste sie tortzdem anbinden..( sie war mir ein Pferd wo ich anbinden musste sie war immer das Verlass und vorzeige Pferd). Beim Reiten hat sie dann auch gewiehrt und immer wenn sie Huf Schritte gehört hat hat sie sich umgedreht und geschaut und das ging mir zu weit... aber da wusste ich es muss sich ändern... normal geritten mit Beschäftigung ging es dann... aber auch am Schluss ... es kam ein Wallach rein der eine Ähnlichkeit mit der Stute hat und sie hat nur noch zu diesem Pferd hin geschaut und wollt ihn nicht aus dem Auge verlieren... bis sie raffte das es nicgr ihre Stute is.
Als wir zur Box sind stand sie dann schon drinnen und mein Pferd musste gleich wieder die Nase hinstrecken und wiehren. Ich habe keine Lust in den Stall zu gehen wärend sie hier so rum spinnt. Ich werde dadurch richitg depressiv und schlecht drauf. Wir waren vorher so ein krasses Team und jz is alles wie weggeblasen. Ich habe auch Angst das unsere Bindung verschwindet wenn sie so weiter macht und ich immer mehr sauer auf sie werde und sie immer mehr bestrafe...unabsichtlich, weil ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll und vorallem ich nicht mehr mit ihre gescheit arbeiten kann. Und was Reiten und Pddock leben angeht soll sie trennen...Was mich noch stört das es eine Stute ist und sie auf eine andere Stute rosst? Ich kennt mich damit ned aus und weis ned was zu tun is. Kann mir jemand helfen und weiß was ich machen kann das es aufhört

Tiere, Pferde, Reiten, verliebt, Stute
8 Antworten
Farbvererbung beim züchten von Pferden?

Hallo 👋🏻

also ich hätte da mal eine Frage und zwar weiß ich dass diese Frage schon oft im Internet gestellt worden ist aber keine von den Antworten helfen mir so richtig weiter🤷🏼‍♀️
Daher frag ich hier nochmal und zwar wollen wir aus unserer einen Stute auch noch ein Fohlen bekommen da dies aber die Prinzessin meines Vaters ist hat er genaue Vorstellung wie der Papi des kleinen aussehen soll. Wir wissen man reitet nicht auf Farbe aber er findet Rappen so schön ich bin zwar eher für etwas in Richtung Falbe oder Dunkelfuchs aber im Grunde ist mir die Farbe egal.😇 Jetzt zum eigentlichen Thema..

Unsere Stute ist in unserer Eigentumsurkunde Dunkelbraun eingetragen obwohl sie eher etwas heller ist als ihr Papa Favoritas xx der Dunkelbraun war. Sein Papa war Fuchs und sonst kam nur noch braun vor außer einmal Fuchs. Seine Mutter war Dunkelbraun und in ihrer Familie gab es auch nur noch braun.

Die Mutter unserer Stute war ein Schimmel teils auch als Braunschecke eingetragen ihre Eltern waren such Schimmel nur ein Großelternteil war Braun und eins ein Braunschimmel.

Gäbe es eine Wahrscheinlichkeit das wenn der Papa Schwarz ist es auch ein Rapp Fohlen wird? Oder vllt bei einem Falben Papa ein Falbe? Oder ein Dunkelfuchs rauskommt?

Wir würden uns sehr über ein paar antworten freuen 🙃

(Wenn diese Informationen nicht reichen könnte man auf Rimondo nachsehen)

Unsere Stute : Zarina 92

Wenn es vllt ein paar Leute gibt die sich da auskennen würden wir uns riesig freuen 😇

Pferde, Genetik, Pferdezucht, Stute, Pferd
3 Antworten
Kleinpferd steigen beibringen?

Hallo zusammen,

Ich möchte meiner Pony/Kleinpferdstute gerne das steigen beibringen. Zuerst mal ohne Reiter, Aber später gerne auch mit. Nun habe ich mich schon viel informiert, Bin mir aber immer noch nicht schlüssig wie ich es ihr beibringen will. Meine Stute tendiert jedoch eher zum ausschlagen als zum steigen (was wohl meist bei Stuten So ist) und hat es so nicht direkt in ihrem natürlichen Instinkt, Was es wohl etwas schwierig machen könnte.

Habt ihr noch Vorschläge?

Wie habt ihr es euren Pferde beigebracht? Wie geht man dann von steigen vom Boden aus zu steigen mit Reiter? Was sind Eure Kommandos und Hilfen?

Und belohnt ihr eure Pferde dafür? Habe schon öfters gehört das man ihnen kein Leckerli dafür geben soll, da Die Pferde sonst von sich aus anfangen zu steigen...

Viel Dank für eure Antworten!

LG

Nachtrag: Wie ich schon gesagt habe ist meine Stute nicht also groß (Isländer) Und wir haben ein gutes vertrauen und Respekt, sonst würde ich es Gar nicht manchen wollen. Ich weiß das viele Menschen davon abraten, jedoch habe ich mich entschieden es zu versuchen und mich deshalb viel informiert. Ich wollte eigentlich nur wissen wie ihre es euren Pferden beigebracht habt. Außerdem geht es bei mir um höchstens 50 cm, mehr würde ich nicht verlangen. Ich will gar nicht das sie senkrecht steht. Also falls jemand Tipps und Tricks hat...

Tricks, Pferde, Pony, beibringen, Steigen, Vorschläge, Stute
10 Antworten
Ich möchte meine Stute zurück holen geht das?

Hallo, ich habe gerade eine Sache die mir sehr große Bauchschmerzen bereitet..Und würde euch mal die Situation schildern.

letztes Jahr kurz vor Weihnachten bekam ich meine Stute geschenkt (Privat über eBay), sie ist nicht reitbar, aber ein herzensgutes Pferd was ich geliebt habe und auch immer noch liebe. Mit der Vorbesi wurde ein normaler Pferdekaufvertrag (Kaufpreis 1€) mit der Klausel, das ich das Pferd nicht weiter geben darf ohne ihre Erlaubnis.

Nun Ja, es kam alles ganz bescheiden.. Ich wurde krank, Joblos und hatte zuhause auch noch einen Mann sitzen der mich mehrfach geschlagen hat. Ich konnte mir meine Stute einfach nicht mehr leisten. Also, übergab ich sie der Stallbesitzerin wo sie stand/steht mit der Bitte ein neuen Besitzer zu suchen. Es wurde alles per WhatsApp geklärt( auch mit der Vorbesi) und kein Vertrag geschlossen. Ich sollte was unterschreiben kommen, doch ich konnte nicht.. Gesundheitlich sowie psychisch... Die eigentumsurkunde ist auch noch bei mir..

nun kam die große Erlösung, ich konnte geheilt werden, hab wieder berufliche Zukunft und bin getrennt. Durch ein Zufall sah ich ein Foto wo die „neue“ Besitzerin auf „meiner“ Stute geritten ist..Ich bin stink sauer.. Und die Vorbesitzerin geht mir auch noch aufs Schwein.. Jetzt reicht es mir, und ich würde meine Stute gerne zurück zu mir holen.

Geht das denn so einfach? Ich mache mir Gedanken.

Pferde, Recht, Pferdekauf, Stute
11 Antworten
Anzeichen für Trächtigkeit bei Pferdestute?

Hallo zusammen :)

Im Januar 2018 haben wir eine Stute aus schlechter Haltung gekauft. Wir haben lange mit ihr gearbeitet und inzwischen hat sie wieder ordentlich Muskulatur und hat auch wieder gut zugenommen. Außer einer normalen Portion Hafer nach dem Arbeiten haben wir sie über den Sommer nicht weiter gefüttert, da sie mit den anderen Pferden 24 Stunden am Tag auf der Weide steht.

Nun war der Sommer ja sehr trocken und es gab nicht so viel Gras, dass ein Pferd sich davon dick fressen könnte - die anderen Pferde am Stall sind eher mager geblieben, aber unsere Stute wird merkbar runder. Wir wurden schon von anderen Pferdebesitzern am Stall angesprochen, ob sie eventuell trächtig ist, auch, da ihr Euter etwas geschwollen wirkt.

Bei uns am Stall gibt es keine Hengste - es müsste also passiert sein, bevor wir sie im späten Januar gekauft haben. Das heißt, sie wäre jetzt ungefähr im neunten Monat, wenn sie trächtig sein sollte. Ich will jetzt aber nicht falschen Alarm bei der Stallbesitzerin schlagen, falls unsere Queeny doch nur etwas dick ist. Wenn es nötig ist, rufen wir natürlich die Tierärztin, aber da wir selbst keine Erfahrung mit Trächtigkeit bei Stuten haben, wollte ich mich erstmal erkundigen, ob das für die Experten hier in der Community danach aussieht.

Anbei ein Foto von der Stute und eins von ihrem Euter.

Ich bedanke mich schonmal für (hilfreiche) Antworten :)

Anzeichen für Trächtigkeit bei Pferdestute?
Tiere, Schwangerschaft, Fohlen, Trächtigkeit, Stute, tragend, Pferd
3 Antworten
Reiterhof Rohe Ponyverteilung?

Guten Abend liebe Community,

Zum eigentlichen teil weiter unten ¡

Rechtfertigung ja Leute ich fahre zum Reiterhof Rohe und weiß das viele jetzt sagen ich würde Geld dafür bezahlen auf gequälten Tieren zu reiten um die sich keiner kümmert. Ich werde vermutlich wie bei jeder Rohe frage die antwort bekommen dass ich lieber auf einen anderen hof fahren sollte oder sonst was. Mein Urlaub ist schon gebucht und ihr werdet meine Meinung nicht ändern weiter zum Rohehof zu fahren also spart euch eure langen TierschutzKommentare wenn ihr noch nie dort gewesen seit usw.

Eigentlicher Teil

Hi, ich fahre Samstag zum 2 Mal nach Rohe und bin mir unsicher wie ich das bei der Ponyverteilung machen soll. Letztes jahr bin ich Ballack geritten und dieses Jahr möchte ich mir Valerie wünschen, allerdings sagte mir jetzt eine Freundin das Jupp valerie nur an Leute gibt die sie schonmal geritten sind, aber Valerie wird sich jedes mal gewünscht, wie soll man sie denn bekommen wenn sie nicht zugeteilt wird? Ich bin erfahren im Umgang mit Pferden und Ponys und würde mich als forti einschätzen. Letztes jahr war ich mit valerie jeden tag in einer Gruppe also weiß ich so ziemlich wie sie tickt (natürlich ist sie bei jedem anders aber das bekomme ich wohl hin )

Meint ihr dass ich valerie bekommen würde wenn ich beim münze werfen gewinne? Stimmt es das Jupp die Ponys nur an Leute gibt die sie schonmal geritten sind?

Danke schonmal :)

Pony, Reiten, reiterhof-rohe, Verteilung, Stute
3 Antworten
Bindung zu einem Schulpferd?

Hallo, Heute geht es mal um eine Frage,die mich seit einer Ewigkeit beschäftigt: Kann man zu einem Schulpferd eine Bindung aufbauen? Es geht um eine Stute aus meinem Reitverein. Ich kenne sie seit 4 Monaten und reite sie einmal wöchentlich. Am Anfang hat es so gar nicht geklappt, ich mochte sie gar nicht, doch als ich dann ein anderes Pferd reiten sollte (weil ich es mir gewünscht habe), wurde mir irgendwie noch vor der Reitstunde klar, dass sie doch nicht so übel ist.😂 Seit diesem Tag reite ich nur noch sie,außer wenn sie krank ist. Obwohl sie anfängergeeignet ist, ist sie nicht ganz einfach, sie hat halt ihren eigenen Kopf und versucht mit aller Kraft, diesen auch durchzusetzen (Vielleicht ihre Gedanken: Der erste Hufschlag ist doch blöd, dafür ist schneller Galopp umso toller, aber durchparieren? Ne,das ist doch langweilig. Und warum genau darf ich das Pferd vor mir nicht überholen? Okay, okay, dann bleibe ich jetzt halt für den Rest der Stunde hinter ihm,egal was du sagst!) Beim Putzen zappelt sie oft rum,tritt manchmal und lässt sich kaum satteln und "duschen" (hat dabei schon 2 Stricke geschrottet).Außerdem ist sie sehr schreckhaft. Doch ich merke, dass es besser wird. Ich bin ja nicht nur zum Reiten da,ab und zu komme ich (im Winter) zu ihr und hole sie aus der Box um ein bisschen spazieren zu gehen. Im Sommer kann ich das nicht tun, aber da gehe ich auch zum Weidentor und sie kommt sofort zu mir. Sie ist jetzt auch ganz verschmust, das war sie vorher nicht. Eigentlich bin ich fast jeden Tag bei ihr. Seitdem das so ist, ist sie viel braver. Beim Reiten wird es einfacher und sogar "duschen" und satteln lässt sie sich meist problemlos. Da sie allerdings das einzige Großpferd im Schulbetrieb ist,läuft sie auch jeden Tag zwei Reitstunden mit und hat so viele verschiedene Reiterinnen, die sie bestimmt genauso lieben wie ich. Meint ihr trotzdem, ich könnte eine richtige Bindung zu ihr aufbauen? Mag sie mich wohl? Ich höre oft,dass Schulpferde keine Sympathien für Reitschüler entwickeln können,stimmt das?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

PS: Muss es "duschen" nennen,wegen Gutefrage.net's sinnvollen Sperren.

Pferde, Reiten, Bindung, reiterin, Reitschule, Schulpferd, Stute
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stute