Kaninchen halten oder nichttt?

Hallo zusammen;
eine Frage die sicherlich manche nicht so toll finden und mich „angreifen“, also ich mein mir sofort über artgerechte Haltung berichten wollen.
Gerne nehme ich konstruktive Kritik an. Ich behaupte aber auch von mir selber, dass ich, wenn ich mir eine Art Tier zulege, mich umfangreich informiere! Generell bin ich was artgerechte Haltung angeht schon extremer als andere. Also im für das Tier eher positivem Sinne (Pferde gehören nicht in Boxen, Kaninchen würde ich nicht auf 6qm sein wollen und bei Vögeln ist es ganz kritisch).Ich denke auch, dass solange man die Möglichkeit hat, sollte man Tiere halten, damit sie nicht im Tierheim verharren müssen und dort Platz für neue. Jetzt zu meiner Frage: Wir haben einen 700qm großen Garten und von früher noch einen Hasenstall, selber gebaut. Im Winter kann man Plexiglass anbringen und im Sommer entfernen. Der Käfig ist 3-4qm groß, war aber immer geöffnet. Wäre bereit einen neueren, größeren zu bauen, den man auch abschließen könnte. Der Garten ist NICHT sonderlich gesichert, also klar Zaum drum, die Kaninchen kommen auch nicht raus (hatten vor 5 Jahren teilweise 7 deutsche Riesen gleichzeitig). Kleinere Rassen, so befürchte ich, könnten doch irgendwo entwischen oder werden von Raubtieren wie Marder oder Habicht gefressen. Hatten auch mal Widder, welche nicht entwischt sind. Ist es nun also okay und für das Tier schön bei uns gehalten zu werden? Mehr oder weniger frei und trotzdem gut gehegt und gepflegt, dafür aber nicht 100% sicher, dass kein Räuber kommt? Ich mein gibt es überhaupt Tiere in deutschen Gärten, die deutsche Riesen Kaninchen erlegen können?wir haben auch giftige Pflanzen im Garten. Unter unseren insgesamt 17 Kaninchen haben „nur“ zwei Kaninchen es gefressen und sind auch verstorben. Frage am Rande, wieso fressen die das? Ist das nicht instinktiv veranlagt nix giftiges zu fressen?die Pflanzen sind nicht unter dem Gras versteckt sondern in einemBeet. bei vielen von euch werden sich die Haare sträuben und fragen wie sowas machen kann, aber es gehört auch zu meinen Fragen. Lieber in Freiheit und versorgt, dafür aber nicht 100% sicher oder in 100% Sicherheit dafür aber nur wenige qm? Bitte nicht ausrasten, ich bin ein wahrhaftiger Tierfreund (ja, bin ich!), deswegen frage ich ja auch was andere darüber denken, da mir die Kaninchen doch sehr leid taten und ich das eigentlich in Zukunft nicht möchte. Maiglöckchen habe ich schon entfernt im Garten.Beantworte gerne genauere Fragen, falls ietws falsch rüber kam.Danke für eure sachlichen Antworten, bitte bringt keine Emotionen mit rein, also schreibt nicht aggressiv oder so. Ich weiß ja wenn ich was lese was mir nicht gefällt zum Thema Tiere, stelle ich mir auch immer das schlimmste vor und probiere die Person von irgendwas anderem zu überzeuge. Danke für Lesen und für Antworten. Wie gesagt beantworte gerne irgendwelche fragen und komm auch mit Kritik klar, aber bitte nicht beleidigen oder so.

Kaninchen, Tiere, Garten, Tierheim, Tierschutz, artgerecht, frei, Raubtiere, Risiko, sicher, deutscher riese, Tierwohl
5 Antworten
Warum sind Raubtiere gegenüber Beutetieren so stark und überlegen?

Man sagt, Raubtiere sind darauf angewiesen bei der Jagd oft Erfolg zu haben damit sie nicht verhungern und darum hat die Natur und die Evolution sie so stark und überlegen gemacht. Alle Raubtiere verfügen über gefährliche Waffen zb Zähne, Krallen, Gift während Beutetiere völlig wehrlos sind. Manche jagen auch im Rudel zb Löwen, Wölfe um mehr Erfolg zu haben also wenn sie von allen Seiten zugleich kommen kann sich das Beutetier weniger wehren. Manche zb Büffel können für sie schon gefährlich werden. Aber wenn man zb in Dokus aus Afrika sieht , wie zb ein Krokodil mit großem Maul und Zähnen ein Zebra oder ein Gnu frisst sieht man wie stark und überlegen die sind und die Opfer keine Chance haben oder auch Löwen, Bären, Eisbären; Haie die zb Robben jagen sieht man wie stark und überlegen sie sind und meist immer Erfolg haben. Und wenn soe ein großes Raubtier einen Menschen angreift der auch selbst ein Jäger ist hätte der auch keine Chance mehr und könnten ihn leicht töten. Und viele kleinere Tiere zb Schlangen, Spinnen, Seeschlangen , Seeschnecken oder Warane haben starkes Gift weil ihre Beute sonst zu schnell wäre und darum muss sie schnell betäubt sein damit sie sie fangen können zb haben ja Schlangen auch Zähne und Gift und ihre Beute zb Kaninchen ist ganz wehrlos. Warum hat es die Natur also so gemacht, dass Raubtiere so stark und überlgen sind aber ihre Beute so schwach und wehrlos. Raubtiere haben immer eine Jagd Taktik aber Beutetiere haben so gut wie keine Taktik zur Verteidigung oder Flucht. Warum ist das so?

Tiere, Raubtiere
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Raubtiere

Können Katzen mit einem Marder fertig werden?

15 Antworten

Kann man einen Tiger kaufen?

18 Antworten

Warum machen Katzen komische Geräusche wenn sie sich an eine Fliege anpirschen?

4 Antworten

Tiger streicheln/anfassen?

15 Antworten

Welche ist die größte und gefährlichste Raubkatze von den folgenden Tieren?

5 Antworten

Gepard als Haustier

34 Antworten

welches tier beißt einem huhn den kopf ab und läßt den körper liegen , kopf weg körper vom huhn liegt da?

7 Antworten

Tiger in afrika

10 Antworten

Größtes Tier welches je lebte (oder lebt)

9 Antworten

Raubtiere - Neue und gute Antworten